Neu Barcode Unscharf - Zebra GK420D DHL Etikett von Amazon Umlagerung

AquaBavaria

Gut bekanntes Mitglied
11. Juli 2016
197
7
Hallo liebes Forum,
das Problem hat nicht direkt mit JTL zu tun, ich hoffe aber hier andere zu finden die das gleiche Problem hatten und es lösen konnten.

Wenn mir mit dem GK420D DHL Labels, Internetmarke etc drucken ist alles tip top.

Wenn wir aber eine Amazon Umlagerung machen, drucken wir das von Amazon zur Verfügung gestellt DHL Etikett aus. Das besteht aus zwei Seiten. Die erste für Amazon, die zweite für DHL.
Die erste Seite sieht auch wieder perfekt aus.

Auf der zweiten Seite ist der DHL Leitcode aber völlig unscharf, und kann von DHL nicht gescannt werden, und wird nicht angenommen.

Hatte das jemand schonmal? Wie ist vor allem der Amazon Barcode, der viel kleiner und komplexer ist perfekt, der große von DHL aber nicht?

Wir haben in den Einstellungen schon eingestellt, dass langsamer, mit mehr Temperatur und ohne Grauskalierung gedruckt wird. Es hat sich nichts geändert. Auf einem anderen Drucker wird es gut ausgedruckt. Wir benötigen es aber auf dem Zebra.

Ich hoffe jemand weiß eine Lösung :)
 

overfl0w23

Mitglied
19. Oktober 2020
26
4
localhost
Es liegt an dem Etikett welches Amazon zur Verfügung stellt. Dies wird generiert und soweit ich mich erinnern kann nicht als Vektor gespeichert.
Das bedeutet, dass das Etikett statisch ist und nicht "scharf" gedruckt werden kann.

Was unterscheidet Vektorgrafik und Pixelbilder? Ganz einfach auf den Punkt gebracht, bestehen Vektorgrafiken aus Flächen, Linien und Vielecken, die mathematisch berechnet werden. Pixelbilder setzen sich dagegen aus Bildpunkten zusammen. Diese werden als Pixel bezeichnet und sind in einem Raster angeordnet.
LG
Maurice
 

AquaBavaria

Gut bekanntes Mitglied
11. Juli 2016
197
7
Es liegt an dem Etikett welches Amazon zur Verfügung stellt. Dies wird generiert und soweit ich mich erinnern kann nicht als Vektor gespeichert.
Das bedeutet, dass das Etikett statisch ist und nicht "scharf" gedruckt werden kann.


LG
Maurice
Hallo.
Ja das haben wir gesehen.
Wir haben das ganze aber auch an einem Metapace Drucker mit gleichen Labeln getestet. Dort ist das Ergebnis perfekt. Beim Zebra nicht (Druckertausch ist leider nicht möglich, da der bei einem befreundetem Händler steht ;) )
 

AquaBavaria

Gut bekanntes Mitglied
11. Juli 2016
197
7
Ansonsten schon probiert den Drucker zu kalibrieren? Manchmal ziehen die Zebras die Labels einfach nicht gut ein. Gerade wenn die Walze schon einiges auf dem Buckel hat. Hab da schon einige Dinge gesehen. Vor allem, da es ab der zweiten Seite passiert und die erste "scharf" ist....
nein das haben wir bisher nicht gemacht, weil wir dachten es hier nur um den Einzug geht und die Abstände. Das wurde nämlich bei der Einrichtung des Druckers gemacht. Der ist nur wenige Monate alt. Viel wurde darauf noch nicht gedruckt (auf jeden Fall unter 1000 Seiten würde ich schätzen). Bin am Nachmittag wieder vor Ort um es testen zu können
 

mvh

Sehr aktives Mitglied
26. Oktober 2011
733
254
Auch die Kalibrierung hat nichts verbessert
Moin.
Ich vermute, du hast den Zebra GK420d.
Ich kenne dafür 3 mögliche Ursachen:
1) Der Druckkopf ist verunreinigt oder leider schon defekt.
Wenn er nicht regelmäßig sauber gemacht wird - brennen sich kleine Papierstückchen ein und hinterlassen Spuren/Linien oder schlimmer.
2) Die Druckkopftemperatur ist zu niedrig. Eigentlich sollte dabei ein Lämpchen angehen, aber vielleicht ist es noch in gültigem Bereich für den normalen Text.
Da steht in den Einstellungen evtl. etwas mit der Anpassung der Druckschwärzung, stimmt's ?
3) Ganz unwarscheinlich, weil ein Thermotransferdrucker normalerweise anders funktioniert, aber auch der Barcode selbst hat eine Schriftart, sogar je nach Barcode-Art,
bei Zebra in der Firmware hinterlegt (vermutlich)
Viele Grüße, Ihr MVH-Team
P.S: Anbei das Handbuch: https://www.zebra.com/content/dam/z...inters/desktop/legacy/gk420d/gk420d-ug-de.pdf
 

AquaBavaria

Gut bekanntes Mitglied
11. Juli 2016
197
7
Moin.
Ich vermute, du hast den Zebra GK420d.
Ich kenne dafür 3 mögliche Ursachen:
1) Der Druckkopf ist verunreinigt oder leider schon defekt.
Wenn er nicht regelmäßig sauber gemacht wird - brennen sich kleine Papierstückchen ein und hinterlassen Spuren/Linien oder schlimmer.
2) Die Druckkopftemperatur ist zu niedrig. Eigentlich sollte dabei ein Lämpchen angehen, aber vielleicht ist es noch in gültigem Bereich für den normalen Text.
Da steht in den Einstellungen evtl. etwas mit der Anpassung der Druckschwärzung, stimmt's ?
3) Ganz unwarscheinlich, weil ein Thermotransferdrucker normalerweise anders funktioniert, aber auch der Barcode selbst hat eine Schriftart, sogar je nach Barcode-Art,
bei Zebra in der Firmware hinterlegt (vermutlich)
Viele Grüße, Ihr MVH-Team
P.S: Anbei das Handbuch: https://www.zebra.com/content/dam/z...inters/desktop/legacy/gk420d/gk420d-ug-de.pdf
Kann man eigentlich alles ausschließen:
Ja, es ist der GK420D, wie oben geschrieben

1) Dann müssen ja alle Barcodes so aussehen. Es funktionieren aber alle, auch über JTL Shipping DHL, AUßER die zweite Seite der FBA Umlagerung
2) Wie beschrieben wurde mit Temperatur und Druckgeschwindigkeit schon alles probiert. Keine Änderung.
3) Wie auch von overflow geschrieben wird die zweite betroffene Seite von Amazon als Bild übertragen
 

mvh

Sehr aktives Mitglied
26. Oktober 2011
733
254
Kann man eigentlich alles ausschließen:
Ja, es ist der GK420D, wie oben geschrieben

1) Dann müssen ja alle Barcodes so aussehen. Es funktionieren aber alle, auch über JTL Shipping DHL, AUßER die zweite Seite der FBA Umlagerung
2) Wie beschrieben wurde mit Temperatur und Druckgeschwindigkeit schon alles probiert. Keine Änderung.
3) Wie auch von overflow geschrieben wird die zweite betroffene Seite von Amazon als Bild übertragen
Und was steht bei Dithering ? Dithering muss aus sein dafür.
 

dossy

Aktives Mitglied
15. August 2010
60
7
Ist zwar schon eine Weile her, aber wenn du das DHL Label über den originalen Adobe PDF Reader druckst, funktioniert es und die DHL Barcodes sind scharf.
Damit du jetzt nicht jedes Mal das Etikett bei ama herunterladen musst, um es anschließend mit dem Adobe PDF Reader zu öffnen, kannst du im Browser deiner
Wahl einstellen, dass er PDF's immer mit dem Adobe PDF Reader öffnen soll.