Neu Anpassung Preise und USt-Sätze bei Bestellungen aus dem Ausland

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.472
149
#22
@MichaelH
Wir hatten vorher Kundengruppen, wie du auch.

Jetzt sind alle Kundengruppen fürn Shop deaktiviert und wir verwenden die (einfache und simple Anpassung) von David.
Steuereinstellungen in der Wawi wie gehabt (für jedes UID Land halt eine eigene Steuerzone).

Getestet eben auch mit Sonderpreisen (also nur den normalen Endkundenpreis) da er netto jetzt hochrechnet, ist auch bei Sonderpreisen, Kinderartikel, Grundpreisartikel und normalen Singleartikeln alles für jedes Land - derzeit - mit allen getesteten - Zahlungsvarianten richtig.
D.h. - so wie es jetzt aussieht - kein bescheurtes Anpassen aller Kundengruppen (für jedes UID Land eine eigene) mehr pro Artikel/Kinderatikel.
Also alles so, wie es sein soll - ohne unserer (und deiner) dummen Kundengruppenspielerei.

2 -> versteh nicht, worauf du da hinauswillst.
Der Steuersatz steht ja richtig in der WaWi, gibts Änderungen, einfach normal hinzubuchen.
Manuelle sind davon ja sowieso nicht betroffen, du hast doch auch sicher die normalen Steuerzonen in der WaWi, oder?

Unbenannt.png
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
9.699
76
#23
zu 2)
Ohne Kundengruppe mit Sonder-Nettopreisen, aber abweichendem Steuersatz, ergibt sich auch mit korrekter Steuerzone ein falscher Bruttopreis im WAWI-Auftrag.
Erfass mal zu einem bestehenden Auftrag einen zusätzlichen Artikel, dann siehst du was ich meine.
Steuersatz ist richtig, Bruttopreis ist falsch.
-> Denn auch die WAWI rechnet von Netto auf Brutto, wie der Shop und wenn du keinen abweichenden Netto-Preis hast ist Brutto falsch..

Wenn also ein Kunde per Telefon bestellt oder eine Änderung im Auftrag will, muss man sehr gut aufpassen, und wenn dann noch entsprechende Rabattkonstellationen dazu kommen umso mehr.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.472
149
#24
Ok, hab ich ehrlichgesagt nicht getestet, aber das ist dann auch eine wawi sache und hat nix mehr mit dem Shop bzw. dieser Anpassung zu tun.
Die WaWi schafft ja auch keine richtige Steuerberechnung, wenn der Kunde eine UID hinterlegt hat (bei einem Sofortauftrag, bzw. eine Änderung eines bestehendens mit UID Kunden) aber das ist ja wiegesagt ein anderer Bug.

Ob du jetzt einen netto oder brutto sonderpreis vergibst spielt doch keine Rolle, im Artikel bei Sonderpreis hast ja netto/brutto drinnen.
Das hab ich auch getestet, bei nur einer Kundengruppe (so wie jetzt bei uns, nur Endkunde), rechnet er die Steuer richtig für die unterschiedlichen Steuerländer aus, hab da kein Problem (vom Shop kommend, nicht Sofortauftrag, ist ja WaWi Sache).
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
9.699
76
#25
Na ja, wenn dir das egal ist, dann hättest du die Preisberechnung aber schon lange bzw. von Anfang an ohne Kundengruppe im Shop machen können.
Denn wenn du den Bruttopreis mit Faktor (pro Steuersatz) mutiplizierst, dann kannst du jeden Bruttopreis im Shop umrechnen auf Netto.

Ich hatte mich damals eben genau aus diesem Grund für die aufwändigere Variante entschieden.

Und wenn der Shop dies aus rechtlichen Zwängen nun können wird müssen, dann wird die WAWI auch irgendwann nachziehen müssen, denn es dürfte auf Dauer schwer vermittelbar sein für JTL warum die Preisberechnung in der WAWI nicht genau gleich funktioniert - für uns nachvollziehbar, aber jeder Neukunde wird denken "Hä ? Warum erhalte ich hier in der WAWI falsche Preise ?!" und der Support würde sich bedanken bei laufenden Bug-Meldungen.

-> To be tested. ;)
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.472
149
#26
Wenn ich unterschiedliche Steuersätze habe/brauche, kann ichs nur mit Kundengruppen machen und nicht irgendwie anders, keine Ahnung was du jetzt damit meinst.

WaWi und Shop sind unterschiedliche Dinge, die kannst einfach nicht mixen: andre programmierer, andere bugs, andere probleme, andere abwicklung - hier gehts mal rein um den Shop und die Übernahme dieser Aufträge in die WaWi (bzw. richtige anzeige im shop, bestellbestätigungen etc) - Anpassungen dann in der WaWi, falsche Steuern bei händischen Aufträgen/Änderungen etc. sind WaWi Probleme und haben da nix mit dem Shop zu tun.

Wie du ja weisst, schiebt JTL seit Monaten alles auf WaWi 1.4 und Shop 5 -> also schaun wir mal, ob die wollmilchsau 1.4.x dann mal all diese Bugs auch endlich behebt ;)

Das Ding ist ja nur dieser extrem bescheuerte Pflegeaufwand mit Kundengruppen, sonst wär mir das ja eh egal, da ja schon vor Jahren alles eingerichtet etc. (weil es bei JTL halt einfach niemanden interessiert hat, bis dato)
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
9.699
76
#27
Ein Steuersatz ergibt sich aus dem Land und nicht aus der Kundengruppe und das wäre auch vorher schon ohne Kundengruppenpreise im Shop möglich gewesen, wenn dir die WAWI-Preise egal sind.

Ich kenne diese Lösung aus einem laufenden Shop die abhängig vom Land den "falschen" Bruttopreis einfach durch Multiplikation mit einem Faktor auf den korrekten Bruttopreis umrechnet.
Wie der Bruttopreis berechnet wurde aus Preisstaffel, Rabatt und nochmals Rabatt ist dabei völlig egal, der End-Brutto-Preis wird einfach neu berechnet, denn es geht ja nur um die Steuerberechnung.
Damit brauchst du also weder eine Kundengruppe noch einen anderen Netto-Preis.

Ich wüsste nicht wie ich es noch anders erklären sollte ?

Ach ja - "gewußt wo" man das umrechnen muss, das ist die Kunst !
 
Zuletzt bearbeitet:

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
2.472
149
#28
? Natürlich ergibt sich der Steuersatz aus dem Land :D

Hatte ja auch bereits einen Screen gepostet... Es funktioniert - wenn du es irgendwie anders haben willst/brauchst/musst oder wie auch immer, ist das ja sowieso JTL/SP Sache.
Für uns ist das leidige Thema Kundenrupppenpreise, aufgrund veränderter Steuersätze und somit Bruttowerte/Nettowerte pflegen, ab sofort hinfällig.
 

Ähnliche Themen