Neu Alles abwählen Button Pflicht ? - Rückfrage zu nervigen Cookie Banner Vorschriften

Cassiopeia

Gut bekanntes Mitglied
9. Mai 2017
200
20
Hallo, ich wollte mich erkundigen ob es mittlerweile Pflicht ist, das man den "Alles abwählen" Button direkt im Banner drin hat ohne Unterpunkt.

Dieser würde ja hier fehlen

2022-10-14 10_19_29-Mozilla Firefox Privater Modus.png
Nun habe ich gehört das man direkt als Button das "Alles abwählen" haben muss.

Wie sind eure Erfahrungen damit ?


Persönliche Anmerkung:
Ich glaub es gibt seit den 90ern in der IT nichts nervigeres als den "Datenschutz" der plötzlich in Deutschland "aufgetaucht" ist. Das ist das Stichwort um Menschen abzumahnen oder sich vor Arbeit zu drücken.
Deutschland als IT dritte Welt Land macht seinen Namen echt alle Ehren...

Und jede Behörde die Datenschutz predigt hat in Ihrem Büro mindestens 20 Verstöße dagegen...
 

sebjo82

Gut bekanntes Mitglied
3. Juni 2021
433
99
Ich würde euch schon abgesehen von der Rechtslage hierzu empfehlen die Besucher nicht schon direkt in der 1. Sekunde abzufucken, sondern einfach eine simple Lösung zum Ablehnen der Cookies zur Verfügung zu stellen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: recent.digital

Cassiopeia

Gut bekanntes Mitglied
9. Mai 2017
200
20
Ich würde euch schon abgesehen von der Rechtslage hierzu empfehlen die Besucher nicht schon direkt in der 1. Sekunde abzufucken, sondern einfach eine simple Lösung zum Ablehnen der Cookies zur Verfügung zu stellen
Hast du da eine Empfehlung ?
Ich hab die Standard Lösung von JTL genommen und dachte das wäre rechtskonform.

Bei den Plugins die man kaufen kann fehlen mir aktuell die Worte wenn ich die Preise sehe

2022-10-14 10_41_33-cookie.png
 

sebjo82

Gut bekanntes Mitglied
3. Juni 2021
433
99
Sorry, hab mir das im Shop5 noch nicht angeguckt. Vielleicht kann man den JTL Consent Manager im /admin bearbeiten?
Ich finde Cookie Pop-ups, die einem einfach "akzeptieren" und "ablehnen" anbieten am besten - simpel, wenig Klicks und man kann losstöbern
 

Cassiopeia

Gut bekanntes Mitglied
9. Mai 2017
200
20
Sorry, hab mir das im Shop5 noch nicht angeguckt. Vielleicht kann man den JTL Consent Manager im /admin bearbeiten?
Leider nicht. Ich hab den Händlerbund auch mal angeschrieben. Sicher ist sicher sonst wird man ja heutzutage wegen einem Pixel schon abgemahnt.
Dem E-Commerce wird es auch einfach absichtlich schwer gemacht zu existieren. Wenn man diese ganzen Regeln in normalen Geschäften durchführen würde dann könnten wahrscheinlich 80% der Läden in Deutschland zu machen.
 

sebjo82

Gut bekanntes Mitglied
3. Juni 2021
433
99
Ja, das mit den Cookies ist hirnverbrannt. Aber so ist die EU nunmal. Macht "schließen" dasselbe wie "ablehnen" oder "nur technisch notwendige"? Sollte evtl umbenannt werden, um Verwirrung zu verhindern
 

Georg964

Aktives Mitglied
25. März 2022
140
39
Leider nicht. Ich hab den Händlerbund auch mal angeschrieben. Sicher ist sicher sonst wird man ja heutzutage wegen einem Pixel schon abgemahnt.
Dem E-Commerce wird es auch einfach absichtlich schwer gemacht zu existieren. Wenn man diese ganzen Regeln in normalen Geschäften durchführen würde dann könnten wahrscheinlich 80% der Läden in Deutschland zu machen.
Dort gibt es diese Regeln auch und nennen sich Hausordnung oder Geschäftsbedingungen. Das gilt übrigens auch für Krankenhäuser. Du akzeptierst diese Regeln wenn du das Grundstück/Gebäude betrittst ohne zu wissen was da drin steht.
Warum dieser Automatismus im eCommerce abgeschafft wurde? Keine Ahnung. Ob das Vorteilhaft ist ist wohl wieder Ansichtssache. Ich selbst mag es auch nicht, genötigt zu werden, in jedem Online- Shop den immer gleichen Infomüll weg klicken zu müssen.

Alternativ kann du dich ja mal (wenn du dort Kunde bist) mit dem kostenlosen Cookie-Consent-Tool der IT-Recht Kanzlei beschäftigen.
Oder das hier: www.consentmanager.de
 

_simone_

Sehr aktives Mitglied
17. Februar 2013
3.191
412
Emsland
... oder den Besuchern einfach nicht hinterher schnüffeln und nur notwendige Cookies ohne Hinweis platzieren.

NB: Wo ich persönlich lande und erstmal Cookies konfigurieren muß, sollte ich schon ein sehr gesteigertes Interesse am Inhalt der Webseite haben. Normalerweise bin ich gleich weg.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.088
788
  • Haha
Reaktionen: sebjo82

Cassiopeia

Gut bekanntes Mitglied
9. Mai 2017
200
20
Hab vom Händlerbund auch die Antwort bekommen das man die Cookies mit einem Button abwählen lassen muss (ohne Ihn suchen zu müssen) auch wenn es dazu aktuell keine offiziellen Urteile gibt.
Wenn jemand von JTL das liest wäre es cool wenn man das aufnehmen könnte. Außer man möchte mit den kostenpflichtigen Plugins an Provision Geld verdienen dann verstehe ich das JTL den aktuellen Cookie Banner so lässt, wäre ich aber etwas enttäuscht weil grundsätzliche gesetzliche Grundlagen sollten vorhanden sein im Template. Ist für den Programmierer ja easy umgesetzt den Button mit dem zu verknüpfen den man bei "konfigurieren" bekommen.

Das Thema Cookies wird Deutschland wahrscheinlich noch die nächsten 10 Jahre beschäftigen...

Ich persönlich nutze das Plugin "I dont care about cookies" somit kann ich mittlerweile Website besuchen ohne genervt zu sein wenn ich drauf bin.

Und was das Thema "Nutzern hinterherschnüffeln" angeht... selbst Google Fonts sind ja abmahnfähig.
Google hatte hier eine coole Idee Schriften zu vereinheitlichen oder darzustellen wenn nicht vorhanden, war aber klar das man in Deutschland so einer Idee gleich 20 Baustellen entgegensetzen muss. Neuland.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
2.088
788
Hab vom Händlerbund auch die Antwort bekommen das man die Cookies mit einem Button abwählen lassen muss (ohne Ihn suchen zu müssen) auch wenn es dazu aktuell keine offiziellen Urteile gibt.
Wenn jemand von JTL das liest wäre es cool wenn man das aufnehmen könnte. Außer man möchte mit den kostenpflichtigen Plugins an Provision Geld verdienen dann verstehe ich das JTL den aktuellen Cookie Banner so lässt, wäre ich aber etwas enttäuscht weil grundsätzliche gesetzliche Grundlagen sollten vorhanden sein im Template. Ist für den Programmierer ja easy umgesetzt den Button mit dem zu verknüpfen den man bei "konfigurieren" bekommen.

Das Thema Cookies wird Deutschland wahrscheinlich noch die nächsten 10 Jahre beschäftigen...

Ich persönlich nutze das Plugin "I dont care about cookies" somit kann ich mittlerweile Website besuchen ohne genervt zu sein wenn ich drauf bin.

Und was das Thema "Nutzern hinterherschnüffeln" angeht... selbst Google Fonts sind ja abmahnfähig.
Google hatte hier eine coole Idee Schriften zu vereinheitlichen oder darzustellen wenn nicht vorhanden, war aber klar das man in Deutschland so einer Idee gleich 20 Baustellen entgegensetzen muss. Neuland.
Was hat das mit Deutschland zu tun? Es handelt sich um vereinheitlichtes EU Recht. Personenbezogene Daten werden in die USA geschickt. Seit dem Wegfall von Privacy Shield ist das nunmal böse.
Wenn Du keine Probleme mit den Fonts haben willst musst Du sie eben lokal ablegen.
 

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
1.812
603
Und was das Thema "Nutzern hinterherschnüffeln" angeht... selbst Google Fonts sind ja abmahnfähig.
Google hatte hier eine coole Idee Schriften zu vereinheitlichen oder darzustellen wenn nicht vorhanden, war aber klar das man in Deutschland so einer Idee gleich 20 Baustellen entgegensetzen muss. Neuland.

Warum "selbst Google Fonts"? Google ist einer der größten Datensammler (und Werbevermarkter) der Welt...

Das Schlimme ist ja, dass es bei den meisten Consent-Tools nur darum geht, dem Nutzer doch irgendwie die Einwilligung unterzuschieben und somit immer versucht wird, die Regeln zu umgehen, dann werden neue noch komplexere Regeln geschaffen, auch diese wieder umgangen und als kleiner feiner Händler, der seinen Kunden nur ein nettes Einkaufserlebnis bieten will, kommst Du irgendwann nicht mehr mit, genauso wie als Websitenutzer und willst nur noch diese doofen, überall unterschiedlichen Banner mit 3000 Auswahlmöglichkeiten loswerden.

Früher war es so, dass man ohne Einwilligung vieles nicht durfte und die Einwilligung schwer zu bekommen war, durch die neue Gesetzeslage bekommen viele jetzt eine (vom Nutzer ungewollte) Einwilligung über geschickt gestaltete Consent-Tools und die großen Anbieter können somit viel mehr mit den Daten anfangen. Das ist erfolgreiche Gesetzgebung im Sinne des Datenschutzes und Bürokratieabbau pur...

Und nun zum eigentlichen Thema:
Soweit ich das bisher beobachtet habe, ist das onboard-Consenttool von JTL doch eher nutzerfreundlich und standardmäßig sind alle nicht notwendigen Bestandteile deaktiviert. Erst über "Konfigurieren" lassen sich dann zusätzliche Einwilligungen geben. Insofern sollte es auch irrelevant sein, wenn der Button schließen heißt, da dadurch keine zusätzlichen Einwilligungen gegeben werden.

Dennoch wäre es natürlich etwas kundenfreundlicher, wenn dort z.B. "Schließen (nur notwendige Cookies)" oder ähnliches stehen würde, damit der Kunde sofort sieht, dass man datenschutzfreundlich ist und den Banner auch kundenfreundlich darstellt.

Ich handhabe es in der Regel auch so. Ist der Banner zu unübersichtlich, gehe ich halt woanders schauen, bevor ich eine Klickorgie eingehe.

Wenn mich nicht alles täuscht, soll es aber doch nochmal eine gesetzliche Neuregelung geben, so dass die Consent-Banner dann wegfallen und man über den Browser bzw. (pro)aktiv Einwilligen muss!?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: recent.digital

Cassiopeia

Gut bekanntes Mitglied
9. Mai 2017
200
20
Was steckt denn Programmiertechnisch hinter schließen ?
Das ich damit alle abwähle oder das vereinzelte bleiben ?

Weil dann hört sich das ändern der Sprachvariable ja so an als ob man damit eine DSGVO konforme Lösung hätte (ok also um komplett DSGVO konform zu sein darf man am besten gar nicht das Internet benutzen...).


Zumal der Ruf nach Datenschutz meistens von Leuten kommt die ein 3 Jahre veraltetes Apple IPhone haben, alle Passwörter im Browser gespeichert oder im Ordner aufm Schrank und dann GOOGLE nutzen um zu recherchieren wie böse Google ist. Demnach kann ich mein Android Handy ja auch direkt wegschmeißen, OS wurde ja meine ich von dem bösen Google entwickelt.
 

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
1.812
603
Was steckt denn Programmiertechnisch hinter schließen ?
Das ich damit alle abwähle oder das vereinzelte bleiben ?

So wie ich das verstehe was im Guide steht, ist "Schließen" = Nur notwendige (also ohne Einwilligung setzbare Cookies).

Weil dann hört sich das ändern der Sprachvariable ja so an als ob man damit eine DSGVO konforme Lösung hätte (ok also um komplett DSGVO konform zu sein darf man am besten gar nicht das Internet benutzen...).

Das müsste Dir ein fachkundiger Rechtsanwalt mit "Kommt drauf an..." beanworten... ;)
Meiner bescheidenen Meinung nach, ist es das auch schon ohne Ändern der Bezeichnung, da ja ohne Einwilligung keine (unnötigen/unerwarteten) Cookies gesetzt werden. Kundenfreundlicher ist natürlich eine klare und deutliche Bezeichnung.

Die Nutzerseite ist ja bei der DSGVO nicht das Problem, man darf halt nach Möglichkeit im Internet nichts anbieten und keine Daten (gewollt oder ungewollt) erheben und verarbeiten. :)

Zumal der Ruf nach Datenschutz meistens von Leuten kommt die ein 3 Jahre veraltetes Apple IPhone haben, alle Passwörter im Browser gespeichert oder im Ordner aufm Schrank und dann GOOGLE nutzen um zu recherchieren wie böse Google ist. Demnach kann ich mein Android Handy ja auch direkt wegschmeißen, OS wurde ja meine ich von dem bösen Google entwickelt.

Mal interessehalber: Wie sieht denn Deine Datenschutzstrategie / Passwortstrategie diesbezüglich aus?
Erfahrungsgemäß ist der Mensch ja ein bequemes Tier und Konzerne nutzen dies zu Ihrem wirtschaftlichen Vorteil, versuchen also mit Deinen Daten Geld zu verdienen. Sobald also irgendwo Daten anfallen, werden diese in der Regel auch genutzt. Und das ist das große Problem an der DSGVO, entweder Du willst dazugehören und gibst Deine Einwilligung zur Datenverarbeitung oder Du kaufst dir morgens eine Zeitung mit Bargeld und telefonierst per Schnur. Insofern sei "böse" mal dahingestellt, aber zuviel Macht (und Kontrolle über Menschen) an einem Ort ist erfahrungsgemäß selten gut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SebiW

Ähnliche Themen