Neu Abverkaufte Artikel entfernen

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

maxiT

Aktives Mitglied
7. Januar 2015
85
4
#1
  • maxiT

Hallo allerseits,
wer kennt es nicht. Man verkauft über eine lange Zeit Artikel (zB. Kleidung / Schuhe oä.) nit etlichen Variationen. Aber irgendwann sollten diese ja abverkauft sein. Nun würden wir es nützlich finden, einen Workflow zu starten, welcher alle Vaterartikel mit Bestand 0 und letztem Abverkauf Quartal x auf inaktiv setzt. Ab da kann man ja selbst entscheiden, ob man diese Artikel löscht. Oder wie verfahrt Ihr mit Bekleidungskollektionen aus zB 2016? Löscht Ihr die oder setzt Ihr die nur auf inaktiv? Mit Artikelbildern blocken diese ja doch Datenbankplatz.

mfg
maxiT
WaWI Ver 1.13.8.0
 

Enrico W.

Moderator
Mitarbeiter
27. November 2014
1.077
79
#2
Ich fürchte, hier wird eine Umsetzung nicht ganz einfach sein. Kurz zum Hintergrund: Auslöser für einen Workflow ist eine Änderung in der Datenbank. Das ist das Erstellen eines Artikels, eine Bestandsänderung, ein versendeter Auftrag etc.

Im Falle einer Stückliste und im Falle einer Varkombi gibt es aber gar keine Bestandsänderung. Die Bestandsänderung wurde in einer Komponente oder in einem Kindartikel ausgeführt. Daher kann ein Workflow auch nur auf diese Komponente oder diesen Kindartikel ausgeführt werden.
 

maxiT

Aktives Mitglied
7. Januar 2015
85
4
#3
  • maxiT

Hallo Enrico,
danke erstmal für die Ausführung zu unserer Anfrage. Könnte man aber nicht einen Workflow bastel, welcher eine SQL-Query auslöst, wo halt geprüft wird ob Vater+Kindbestand = 0 und dann letzter Verkauf ist > als Datum xyz. Wenn wahr dann setzte den kompletten Kombinationsartikel auf inaktiv?
 

Rico Giesler

Administrator
Mitarbeiter
10. Mai 2017
6.604
520
#4
Das Problem ist, dass du den Wert nicht beim Vaterartikel gesetzt bekommst.
Es wäre wenn dann nur über Umwege per Batchdatei möglich.
Diese würde dann eine CSV schreiben und über die Ameise den Vaterartikel auf inaktiv setzen.
Aber das ist recht umständlich.
Da wäre es wahrscheinlich einfacher einen Filter einzurichten und abzuspeichern in der Artikelübersicht und dort 1x die Woche den Filter aufzurufen und die gefunden Artikel auf inaktiv zu setzen.
 

Xantiva

Aktives Mitglied
28. August 2016
938
99
Düsseldorf
#5
Wenn bei uns ein Artikel noch auf Lager, aber nicht mehr lieferbar ist, dann nehme ich das "Überverkäufe möglich" raus und lösche den Lieferanten. Mit einer entsprechenden Abfrage schaue ich dann wöchentlich nach, ob es Artikel gibt, auf die das Zutriff und deren Lagerbestand inzwischen 0 ist. Die werden dann inaktiv gesetzt ...
 

maxiT

Aktives Mitglied
7. Januar 2015
85
4
#6
  • maxiT

@Xantiva: Okay, geht bestimmt auch. Wir arbeiten aber prinzipiell nicht mit Überverkäufen.Aber trotzdem danke für den Denkanstoß
@rico: Der Gedanke zum Filter klingt gut. Wäre das jetzt schon möglich oder ist das eine Überlegung für die Zukunft? Ich werd das dann mal testen ob das mit der 1.13.8 realisierbar ist.
schönes Wochenende erstmal!
 
16. Januar 2018
17
0
#7
Nicht mehr lagernde/lieferbare Artikel werden bei uns deaktiviert. Artikel werden nicht gelöscht, weil das Statistiken beeinflusst. Artikel werden über CSV-Dateien importiert, sodass die Lieferantenzuordnung automatisch gelöscht wird, wenn der Artikel in der Datei nicht vorhanden ist.

Artikel ohne Lieferantenzuordnung und Bestand werden einmal täglich per Ameise exportiert und wieder importiert. Beim Reimport wird der Artikel auf inaktiv gesetzt und vorhandene Bilder gelöscht. Alles was es dafür braucht, ist eine Exportvorlage, eine Importvorlage und ein batch script, das Export/Import auslöst. Das script wird über die Aufgabenpanung ausgeführt, unmittelbar nach dem Datenbankbackup. Das funktioniert für uns tadellos. Wenn morgens der erste Mitarbeiter eintrifft, gibt es keinen aktiven Artikel ohne Lieferantenzuordnung und Bestand. Darum muss sich niemand kümmern.
 

Ähnliche Themen