Workflows dauern extrem lange mit remote Datenbank local im Netzwerk

ple

Sehr aktives Mitglied
20. August 2019
505
66
Hallo zusammen,
hier treiben sich ja einige Spezialisten rum und ich hätte da eine Frage.
Rechner 1: Windows 10 Pro mit JTL/Worker und MSSQL 2019 Express, lokales Netzwerk.
Rechner 2: Windows 11 Pro mit JTL Wawi und externer Anbindung am SQL Rechner 1, lokales Netzwerk

Meine Frage dazu.
Arbeite ich per RDP von Rechner 2 auf Rechner 1 und habe, sagen wir mal 20Worklfows, bei Artikel geändert, dauert das speichern ca. 2s. Soweit so gut. Da laufen die Workflows ja local auf dem Rechner ab, dass muss ja schnell sein.
Verbinde ich aber Rechner2 die installierte Wawi mit Remote auf dem SQL vom Rechner 1, dann dauert das speichern ca. 20s.
Ist es immer so, dass Rechner2 die Wawi im Code selber die Worklfows durchlaufen lässt und alles per TCP zunächst auf Rechner 1 geht, dann Antwort zurück usw.?
Ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass einfach nur die ID's von den Workflows an den SQL geschickt werden und der rattert die eben durch und gibt ne Rückantwort an Rechner 2, damit das Fenster sich schließt, gefühlt würde ich aber sagen, das alles per TCP übertragen wird. Also erster Workflow und abwarten, dann den nächsten.

Falls es nicht schneller geht, dann muss ich einfach per RDP weiter arbeiten, würde ja auch gehen, da die lokalen Drucker am Rechner 2 eingestellt werden können, wenn man sich per RDP verbindet.

Gruß und Vielen Dank für die Aufklärung.
 

ple

Sehr aktives Mitglied
20. August 2019
505
66
Das hatte ich mir schon gedacht, dass zeitversetzte dann local auf dem Rechner laufen, wo der Worker und SQL liegt. Jetzt wäre es schön, wenn man eine Zeit weniger als 1 minute einstellen könnte.
Die 20 Workflows müssen zeitnah ausgeführt werden, weil diese den Artikelnamen, Beschreibungen, Merkmale usw. beschreiben. es würde mir nichts bringen, wenn die erst nach 1 Minute ablaufen, da ich vorher schon die Ebay Vorlage anlege und dann würde es keine Merkmale geben.

Aber es bleibt ja noch die Möglichkeit mit RDP, wobei ich mir dann jetzt mal Gedanken machen muss um einen Server, damit ich mehrere Remotesessions aufbauen kann. Denke es werden in Zukunft ca. 3 Remotes geben müssen.
 

Ähnliche Themen