Neu Vorsicht, aufgepaßt! Sendungsvefolgung von Warenpost international oder geht es noch unprofessioneller?

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

TDS2018

Sehr aktives Mitglied
25. Oktober 2018
232
30
Neulich bin auf etwas gestoßen, daß ich denjenigen berichten wollte, die wie ich Warenpost international benutzen.

Nachdem es monatelang nicht möglich war, Warenpost in die USA zu versenden, freute ich mich als im September das Produkt wieder verfügbar war. Mein Kunde in Kalifornien hatte im Sommer über Ebay ein Ersatzteil bestellt und als ich es ausliefern wollte, war ich von der Restriktion überrsacht. Natürlich hält es die Deutsche Post nicht für nötig, eine Email an ihre Geschäftskunden zu schicken, wenn sie den Versand in ein Land aufnehmen, geschweige denn wenn sie den Versand nach in so ein noch so unwichtiges Land wie die USA stoppen. So etwas hat diese Aktiengesellschaft nicht mehr nötig.

Nun habe ich die Warenpost am 29.09. verschickt und erkundigte mich vor einer Woche beim Kunden, ob seine Sendung angekommen ist. Nein antwortete er, der letzte Scan sei von Ende September vom Flughafen FFM. Also führte ich auf der Webseite der DP eine Abfrage und war nicht wenig überrascht zu lesen, meine Sendung sei auf dem Weg ins Bestimmungsland und alles weitere gibt mir das lokale Zustellunternehmen. Um welches Unternehmen es sich da handelt, kein Wort. UPS, Donald auf dem Esel oder sonst ein anderer Kurier. Offenbar traut DP ihren Kunden zu, daß sie mehr Hirn haben und Google fragen können. Gott sei Dank kommen da nicht so viele Unternehmen in den USA in Frage und ich wurde schnell auf usps.com fündig. Der leider wenig sagende Text "Your package is on its way to a USPS facility. Sign up to get updates, and we'll send you a delivery date and time when available." bewegte mich dazu, einen Nachforschungsauftrag bei DP zu stellen, denn selbst ein schwimmender Donald braucht keinen Monat, bis er in den USA ankommt. Und was lese ich da:

"aufgrund von Wartungsarbeiten an unserer Website ist die Sendungsverfolgung leider aktuell nicht erreichbar. Selbstverständlich bemühen wir uns, den Wartungszeitraum möglichst klein zu halten, damit Sie unseren Service bald wieder wie gewohnt nutzen können. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal."

Kein Wort, was DP unter einem "möglichst kleinen Wartungszeitraum" versteht oder wie oft der Kunde die Webseite "zu einem späteren Zeitpunkt" besuchen soll, bevor er explodiert.

Fazit: Hast Du sie nicht alle, eröffne auf Ebay einen Shop und akzeptiere PayPal. Dann begib Dich in Hände von der Deutschen Post und lass Dich immer wieder aufs neue verkohlen, wenn Kunden aus den USA einen Fall über PayPal öffnen und die DP es niemals schafft, das Paket zu finden, bevor PayPal Dein Geld binnen einer Woche auszahlt, unabhängig davon, ob das Paket da ist oder nicht. Hast Du irgendwann die Nase voll, mach es genauso wie DP und verkohle fortan Deine Kunden. Am Letzteren muß ich noch arbeiten und bin für Geschäfstmodelle offen, die mich dem Ziel näherbringen :)))

Wie immer, bleibt in dieser Zeit gesund, irgendwann ist auch diese Pandemie vorbei und hoffentlich sind dann mehr Menschen mit beiden Füßen auf dem Boden als vor dem Beginn.
 

Gual61

Gut bekanntes Mitglied
13. Juli 2009
398
22
@TDS2018

ach, mein Lieber, solche Beiträge solte man öffentlich ins Internet stellen und das sollten wir alle tun, in der Hoffnung, das es irgendwann es Weh tut, denen natürlich.

Das betrifft nicht nur Warensendungen. Pakete sind genau so arm dran. Ich hatte ein 600 EUR Artikel nach Israel dass laut Sendungsverfolgung zuerst zugestellt wurde, dann doch nicht, dann nochmal zugestellt, dann wieder doch nicht, dann verloren. Nachdem DHL die Erstattung zugesagt hatte, kam das Paket nach 5 Monate zurück völlig zerrissen und zerquetsch und in die Sendungsverfolgung stand... ZUGESTELLT
Geld habe ich nicht gesehen, die Ware ist hin und DHL redet sich aus der Verantwortung heraus da "die Verpackung nicht die Anforderungen genügte". So viel dazu.

Bei allen steigen die Preise für den Versand und der Service wird immer schlechter. Dazu habe ich das Gefühl die leute werden immer dummer, um so mehr seit dem Corona gibt. Ich glaube nicht das es sich wieder bessert.
 

TDS2018

Sehr aktives Mitglied
25. Oktober 2018
232
30
Um geistig fit zu bleiben und für die Zeit nach Corona, darf man nicht alles auf sich sitzen lassen, was einem so entgegengeschmettert wird. Heute konnte ich endlich den Nachforschungsantrag stellen und bin gespannt, wie lange DP brauchen wird, um das Paket in Kalifornien zu finden. Eine kleine Hoffnung habe ich, daß es blau ist, war und hoffentlich bleiben wird. Obschon das Verhalten der Deutschen Post ein Donald bestimmt besser in seinem Tweet kommentieren würde, wie Joe :)))