Neu Stücklistenkomponente offline

Lou

Mitglied
15. März 2023
10
4
Hallo,

wir kaufen bei unserem Lieferanten z.B. 12x Bleistifte. Diese unterscheiden sich in 3 Farben. Wir verkaufen diese Artikel allerdings als Set mit den 3 Farben und nicht einzeln.
Wie ist es möglich, dass ich die Artikel beim Lieferanten richtig bestelle, aber der Kunde nur das Set kaufen kann?
Ist es möglich eine Stückliste zu erstellen und die Komponenten offline zu lassen? Diese sollen ja nicht kaufbar sein.

Vielen Dank.

LG Lou
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
8.307
1.638
Ich weiß nicht, ob die Antwort von @gigi80 da so eindeutig ist, gefühlt kann man die missverstehen.
Also - theoretisch könnte! man die Komponenten für den Webshop deaktivieren. Das hätte aber dann zur Folge, dass die Stückliste nach einem Verkauf im Shop nicht mehr verfügbar wäre bis zum nächsten Webshop-Abgleich.
Hintergrund ist folgender: Der Shop versucht den verfügbaren Bestand anhand der ihm vorliegenden Daten zu ermitteln.
Hat er keine Bestandsdaten, dann kann er keinen Bestand ermitteln. Folge: Die Stückliste ist im Shop nicht kaufbar, weil nicht verfügbar.

Mit dem nächsten Webshop-Abgleich wird dann ggf. wieder ein Bestand an den Shop übertragen, der hält aber auch nur bis zum nächsten Kauf.

Daher ist der korrekte Weg, dass die Stücklistenkomponenten auch für den Webshop aktiviert werden und die Sichtbarkeit für die Kundengruppen deaktiviert wird.
 

gigi80

Sehr aktives Mitglied
3. Juni 2016
549
72
Ich weiß nicht, ob die Antwort von @gigi80 da so eindeutig ist, gefühlt kann man die missverstehen.
Also - theoretisch könnte! man die Komponenten für den Webshop deaktivieren. Das hätte aber dann zur Folge, dass die Stückliste nach einem Verkauf im Shop nicht mehr verfügbar wäre bis zum nächsten Webshop-Abgleich.
Hintergrund ist folgender: Der Shop versucht den verfügbaren Bestand anhand der ihm vorliegenden Daten zu ermitteln.
Hat er keine Bestandsdaten, dann kann er keinen Bestand ermitteln. Folge: Die Stückliste ist im Shop nicht kaufbar, weil nicht verfügbar.

Mit dem nächsten Webshop-Abgleich wird dann ggf. wieder ein Bestand an den Shop übertragen, der hält aber auch nur bis zum nächsten Kauf.

Daher ist der korrekte Weg, dass die Stücklistenkomponenten auch für den Webshop aktiviert werden und die Sichtbarkeit für die Kundengruppen deaktiviert wird.
jupp das meinte ich im groben LOL
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Enrico W.

Ähnliche Themen