Neu Ort anhand PLZ vorgeben?

lahr-net

Gut bekanntes Mitglied
13. Oktober 2016
208
8
Hallo,

ich habe das Problem, dass ein Kunde aus Griechenland Deutschland als Lieferland eingegeben hat (mit entsprechenden Versandkosten), aber dann eben einen Ort in Griechenland mit entsprechender PLZ reinschrieb... Ich kann das zwar komplett sperren, wenn die PLZ nicht zum Ort passt - oder die Datenbank den Ort nicht kennt! Habe dann aber immer das Problem, dass zahlreiche Kunden durch variierende Schreibweisen geblockt werden.

Beispiel: Wir sitzen hier in "77933 Lahr". Die Datenbank kennt aber nur "77933 Lahr/Schwarzwald"... was als Adressangabe jedoch für die meisten eher unüblich ist. Die meisten werden "Lahr" schreiben, was auch richtig ist und ankommt. Und dann wäre bei der amtlichen Datenbank-Schreibweise noch die Frage ob ich "Lahr / Schwarzwald" oder "Lahr/Schwarzwald" schreibe.... was auch wieder einen Fehler produzieren kann.
ich bin sicher, es gibt solche Schreibweisen-Problem bei zig Städten und Orten....

Ich versuche das damit zu umgehen, dass der erste Versuch, der nicht der Datenbank entspricht blockiert wird. Mit dem Hinweis, die PLZ und Stadt bitte zu überprüfen. Der Kunde, der sich aber 100% sicher ist, dass er in "77933 Lahr" wohnt, kann dann anschließend beim zweiten Versuch das Formular aber trotzdem absenden. Ich mag aus Gründen der Conversion-Optimierung keine potentielle Kunden ins Nirvana laufen lassen, weil sie durch blöde Schreibweisen die Bestellung nicht abschließen können. Das kam in der Vergangenheit oft vor und hat uns Kunden gekostet. Andererseits mag ich echte Vertipper in der PLZ auf ein Mindestmaß reduzieren, weil uns das auch Zeit und Geld kostet, wenn das Paket in Leere läuft....

Aber wer das weiß und sich von der Warnmeldung, dass was mit der PLZ/Stadt nicht stimmt nicht abschrecken lässt, der kann auch zu Inlands-Versandtarifen ein Paket auf ne griechische Insel geschickt bekommen. Was uns dann mal 50 Euro kostet! Theoretisch könnte ich damit sogar Pakete an Orte liefern lassen, für die wir bewusst gar keine Versandtarife anbieten, weil die Kosten völlig utopisch sind... :eek: ... ich muss da noch nicht mal kriminelle Energie unterstellen! Wir bieten halt keinen Tarif für DHL Sperrgut-Lieferungen auf griechische Inseln, Tatschturkistan oder ans Nordkap an und der Kunde versucht nur irgendwie durch den Bestell-Prozess zu kommen ....

Gibt es eine Möglichkeit (Plugin oder Hack), bei dem ich anhand der PLZ eine liste mit Orten mit korrekter Schreibweise fix vorgeben kann. Grundsätzlich sind die Orte ja vermutlich in der Datenbank des Shops... ich müsste halt nur die richtige Schreibweise fix vorgeben können... sodass man dann anschließend, nicht Athen reinschreiben kann.

PS: Wäre auch ein WAWI Workflow denkbar, der das überprüft und auf manuelle Überprüfung setzt? Schließlich könnte was ähnliches ja auch in Aufträgen passieren, die aus andern Kanälen als unserm eigenen Shop kommen....

Grüßle
Martin Wehrle
 
Zuletzt bearbeitet:

sebjo82

Aktives Mitglied
3. Juni 2021
260
50
Du könntest im HTML-Formular (oder in der Wawi als Workflow) über RegEx erzwingen, dass eine griechische PLZ im Format ^\d{3}\s\d{2}$ eingegeben wird. Das kann man entsprechend auch für andere Länder machen, zB Deutschland's PLZ muss ^\d{5}$ sein

Hier kannst du deine RegEx testen, bevor du die Live-schaltest: https://regex101.com/

Davon abgesehen, DHL schickt doch nicht an eine griechische PLZ, wenn als Lieferland Deutschland angegeben ist. DHL checkt doch in Reihenfolge: Land -> PLZ -> Straße -> Nr.
Zum Beispiel ein Paket an "Deutschland, 10431" ginge nach Berlin, nicht nach Griechenland. Ein Paket an "Greece, 10431 (korrekt wäre "104 31")" ginge nach Athen.
Oder irre ich mich?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen