Neu Neuer PC - diverse Microsoft SQL Server

Ryja

Gut bekanntes Mitglied
12. März 2019
144
9
Hi,
ich muss bzw. möchte Ordnung schaffen. Mein alter PC ist an seine Speichergrenzen gestoßen. Auf ihm habe ich Microsoft SQL Server 14, 17, 18,und 19 installiert. Da ich mich nicht so auskenne, habe ich keinen Vorgänger gelöscht. Ich habe auch einige Datenbanken: MSAS15.MSSQLSERVER19; MSSQL12.2; MSSQL14.1. Wenn ich diese im Ordner öffne, sind sie immer taggenau aktuallisiert.

Was, bzw, wie kann ich das hinbekommen, dass nur noch eine Microsoft SQL Server Version läuft und nur noch eine Datenbank aktiv ist? Der nächste Schritt wird dann das Wechseln auf einen neuen PC sein. Welche Version bietet sich da an?
Danke!
 

Mudla

Neues Mitglied
23. September 2021
22
5
Hallo,

deine Frage ist nicht so leicht zu beantworten.

Zuersteinmal sind folgende Infos wichtig:
- Wieso laufen auf dem Rechner so viele verschiedene SQL-Versionen?
- Werden diese nur von WaWi genutzt, oder sind da auch andere Programme installiert, welche SQL nutzen?
- Angenommen, da läuft nur WaWi: auf welcher SQL-Instanz läuft es?
- ...

Lies dir ev. mal das durch: https://docs.microsoft.com/en-us/sq...ql-server-upgrade-guide?view=sql-server-ver15
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
6.650
1.151
Das Sicherste dürfte sein, wenn Du Dich an einen Servicepartner oder Dein Systemhaus wendest. Ich würde hier aus der Ferne keine Prognosen abgeben wollen, ob was gelöscht/deinstalliert werden darf oder nicht, insbesondere da Du selbst ja nicht weißt, welche Installationen oder Instanzen tatsächlich genutzt werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mudla

Thomas_T

Aktives Mitglied
19. Dezember 2019
68
12
Welche Instanz es ist, sollte leicht rauszufinden sein:

  • JTL starten
  • Nicht einloggen sondern auf das Zahnrad klicken
  • Das Profil auswählen
  • Wenn er nach dem Datenbankpasswort frägt, dann steht in der ersten Zeile der Name / die IP des Servers, ein Backslash ("\") und der Name der Instanz
Bitte aber nicht einfach die anderen Datenbanken/Instanzen killen, die könnten für alles mögliche nötig sein (z.B. Datev, Banking, etc.)
 

Ryja

Gut bekanntes Mitglied
12. März 2019
144
9
Deshalb meine Bitte, sich an das Systemhaus oder einen SP zu wenden. Das muss vorher geprüft werden.
Keine Ahnung, was du damit meinst. Ich habe bisher alles selber hinbekommen. Als Klein-Firmen-Inhaber hat man auch nicht immer das Geld, um andere um Hilfe zu bitten. Und dafür ist doch ein Forum da, damit man sich Hilfe holt und bekommt.
Danke für deine Tipps. Ich werde versuchen, ganz behutsam zu killen. ;)
 

garifulin

Sehr aktives Mitglied
10. Januar 2019
242
31
nach dem Aufräumen sollte wieder einiges an Platz wieder da sein und weiter arbeiten möglich. Wenn SQL Express im Einsatz ist, ist da oftmals nix mehr mit "Mehr Hardware" zu machen da diese Version von Haus aus limitiert ist.
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
6.650
1.151
@Ryja Sicherlich ist ein Forum dafür da, Fragen zu stellen.
Dagegen hat auch niemand etwas gesagt. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass niemand entscheiden kann, ob die Installationen bei Dir notwendig sind oder nicht, wenn man das System nicht gesehen hat.
Dafür ist somit ein SP oder Systemhaus notwendig. Einfach mal eben aufräumen, deinstallieren - das kann im schlimmsten Falle auch ganz böse ins Auge gehen.
Im schlimmsten Falle sind z.B. wichtige Geschäftsdaten futsch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: garifulin

Ryja

Gut bekanntes Mitglied
12. März 2019
144
9
@Ryja Sicherlich ist ein Forum dafür da, Fragen zu stellen.
Dagegen hat auch niemand etwas gesagt. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass niemand entscheiden kann, ob die Installationen bei Dir notwendig sind oder nicht, wenn man das System nicht gesehen hat.
Dafür ist somit ein SP oder Systemhaus notwendig. Einfach mal eben aufräumen, deinstallieren - das kann im schlimmsten Falle auch ganz böse ins Auge gehen.
Im schlimmsten Falle sind z.B. wichtige Geschäftsdaten futsch.
Ja. Ich weiß das es Folgen haben kann und auch wird. Mir bleibt nur nichts anderes übrig. Mein PC ist zu 98% ausgelastet. Der Neue ist unterwegs, aber ich muss die Daten dann darauf aufspielen können - ohne Ballast wenn möglich. :-/
 

Ryja

Gut bekanntes Mitglied
12. März 2019
144
9
na dann Backup der Datenbank machen und auf der neuen Kiste wiederherstellen... klingt einfach ist es aber manchmal nicht... Gibt bei JTL auch eine Anleitung dafür(glaube es zumindest gesehen zu haben) https://guide.jtl-software.de/jtl-wawi/datenbank/datenbank-backup-wieder-einspielen/
Solltest mit dem Aufträumen der alten Kiste aber warten bis alles ca. eine Woche lang funktioniert oder so.
Ok, dann warte ich bis der neue PC da ist. Vielleicht ja wirklich etwas einfacher.
Danke und ich schreibe wieder, ob es funktioniert hat. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: garifulin

Ryja

Gut bekanntes Mitglied
12. März 2019
144
9
Wie versprochen: der neue PC ist da.
Zuerst habe ich einen MSQL2019 heruntergeladen. Was mich dabei gestört hat: es waren auch Komponenten von 2015 und 2017 mit dabei. Das Installieren von JTL verlief auch nicht fehlerfrei - sei es wegen der neuen Security oder dem Server: es funktioniert nichts. Habe mich vielleicht auch etwas dumm angestellt. :mad: Also habe ich den PC auf 0 zurückgesetzt. Als aller-erstes das JTL neu installiert, ganz nach Anweisung und siehe da, es war super einfach. Die gespeicherte Datenbank übernommen und ich bin glücklich. Und: es ist nur noch WSQL2017 auf dem PC und die Security hat sich auch angepasst. 😁
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: garifulin

Ähnliche Themen