Neu moso.connect - Marktplatzanbindung an real.de / check24.de / crowdfox.de / hood.de

  • Das Forum bekommt am 14.11.2019 zwischen 15:00 und (vorraussichtlich) 18:00 Uhr ein Update!
    In der Zeit wird das Forum leider nicht erreichbar sein!

    Das Update wird ca. 3 Stunden dauern und wir werden euch mit einer kleinen Hinweisseite auf dem laufenden halten.

modernsolution

Offizieller Servicepartner
SPBanner
13. Juni 2012
221
2
#1
Ihr sucht eine performante Marktplatzanbindung für eure JTL Wawi?
Dann meldet euch zum moso.connect Webinar am 13.02 um 15 Uhr an.
Die moso.connect Schnittstelle bietet euch aktuell folgende Marktplatzanbindungen:

- real.de
- check24.de
- crowdfox.de
- hood.de

Weitere Marktplätze sind derzeit in der Umsetzung.

Informationen zu Releasedaten der weiteren Marktplätze erfahrt ihr live im Webinar.

Meldet euch an es lohnt sich. Wir freuen uns auf euch.

https://www.jtl-software.de/hilfecenter/webinare
 

modernsolution

Offizieller Servicepartner
SPBanner
13. Juni 2012
221
2
#2
Da natürlich vor allem so Fragen wie "Was kostet die Schnittstelle" etc. aufkommen hier ein kleiner Auszug aus unserem Facebook POST:

------------------------------------------------------------------------------
ich möchte noch nicht zu viel verraten ;)  .

.. ich kann soviel schon mal dazu sagen:

- Es gibt keine Grundgebühr oder Mindestumsatz
Wenn ihr nichts verkauft müsst ihr auch nichts bezahlen (also ich spreche von Transaktionsgebühren)
- Die Einrichtung des 1. Marktplatzes wird 249,00 Euro netto (296,31 Euro brutto) einmalig kosten
- Jeder weitere Marktplatz wird 149,00 Euro netto (177,31 Euro brutto) einmalig kosten

- Es wird zwei Transaktionstarife geben -

moso.connect extern = Datenbank liegt beim Kunden oder externen Anbieter = 2 % vom Bruttoverkaufspreis inkl. Versandkosten = Nettogebühr zzgl. 19 % USt.
(Kunde ist für das Update des moso.connect Workers selbst verantwortlich)

moso.connect Hosting Bundle = Die Datenbank liegt bei uns im T3 Rechenzentrum in Karlsruhe = 1 % vom Bruttoverkaufspreis inkl. Versandkosten = Nettogebühr zzgl. 19 % USt.
(Die monatliche Grundgebühr für das Datenbankhosting startet bei 75,00 Euro netto (89,25 Euro Brutto - in dem Tarif sind Backups / Wawi Updates durch uns / moso.connect Worker update durch uns / JTL Wawi Worker als Dienst auf unseren Server inkludiert)
Genaue Tarifdetails findet ihr später auf der Webseite - wie gesagt ich reiße nun erstmal ein paar Kernpunkte an)

Beispielrechnung - Kunde verkauft einen Artikel für 119,00 Euro Brutto inklusive Versandkosten dann wäre die Transaktionsgebühr bei dem moso.connect Hostingbundle (1 %) = 1,19 netto zzgl USt. = 1,42 Euro brutto.

Der Kunde kann bewusst die Schnittstelle nicht selber einrichten - Die Einrichtung muss durch uns oder einen Servicepartner geschehen.
Damit wollen wir die Einrichtungs-/Beratungsqualität auf einem sehr hohen Level halten.

In der Einrichtungspauschale ist 1 Stunde "Produktfeedanalyse" inkludiert in der wir euren Feed analysieren und euch mitteilen was ihr nacharbeiten müsst damit die Qualität auf den Marktplätzen vernünftig ist und eure Produkte gut positioniert werden.
Man sieht hier auch ganz klar das der Fokus aus unserem Hause auf Qualität / Go Live Betreuung und Support liegt.

Zum Thema was ist anders - ich würde nun einfach mal Stichpunktartig darstellen was wir gut können da ich nicht darüber urteilen möchte was besser oder schlechter ist:
- Keine monatliche Gebühr wodurch wir auch kleinen Kunden den Einstieg ermöglichen
- Die Schnittstelle selbst hat keine langen Vertragslaufzeiten
- 2 faire Tarifmodelle die dem Kunden die Möglichkeit geben selbst zu administrieren oder ein „Sorglos Paket“ zu buchen
- Wir wickeln derzeit in Pilotkunden bereits Artikelmengen über 250.000 Artikel auf 4-5 parallelen Marktplätzen ab ohne das Probleme entstehen
- Serverperformance oder utopische Serverkosten gibt es bei uns nicht weil wir bei der Entwicklung darauf geachtet haben, dass wir ressourcenschonend programmieren
(Wenn ihr im moso.connect Hostingbundle die Datenbank eh bei uns bucht, habt ihr an der Stelle mit unkalkulierbaren Servergebühren eh recht wenig mehr zu tun.)
- Die Schnittstelle ist Cloudbasierd - neue Funktionen oder „Feature Request Umsetzungen“ können unkompliziert zentral ausgerollt werden und stehen allen Kunden direkt zur Verfügung.
- Es gibt eine zentrales Fehlerlogging und Debugging wodurch TeamViewer Sitzungen für Fehleranalyse zum Großteil Geschichte werden (so ist zumindestens der Wunsch oder der Anspruch an uns selbst)
- Ein Update des moso.connect Workers (beim externen Hosting) dauert nur wenige Minuten und kann von einem Laien ausgeführt werden (im moso.connect Hostingbundle machen wir das alles für euch)
- Transaktionen / Einstellungen der Marktplätze / Fehlerlogging / Rechnungen etc. - Alle diese Punkte findet ihr zentral im moso.connect Interface – intuitiv bedienbar

… und vieles vieles mehr. Ein wenig muss ich ja noch fürs Webinar aufsparen ;)

Alle Angaben sind bis zum Release / Webinar noch ohne Gewähr – jedoch stehen die Fakten soweit schon recht fest.
 

Neodym

Sehr aktives Mitglied
13. Februar 2012
954
46
Berlin
#3
Eigentlich ganz interessant als Alternative zu Unicorn gedacht, aber ich finde 249,- EUR Einrichtungskosten sehr hoch, da bei diesen Markplätzen die hier erwähnt werden, fraglich ist, ob man überhaupt nennenswerte Umsätze erzielt. Also sind diese Kosten als Eintrittshürde eher abschreckend.

Ich finde es gut dass es keine Grundgebühr gibt.
Die 2 % Verkaufsgebühr sind allerdings sehr happig. Ihr müsst bedenken dass die genannten Marktplätze auch schon bereits Verkaufsprovisionen und ggf. Grundgebühren verlangen. Kommen dann 2% Gebühren auf den Verkaufspreis drauf für eine Schnittstelle, liegen wir schnell bei Provisionen a la Amazon oder selbst Ebay. Diese Marktplätze lohnen sich zumindest dadurch, dass dort die Kunden sind und Umsätze generieren. Das ist bei den hier genannten Marktplätzen nicht der Fall.
Die 1 % Verkaufsgebühr mit einem Hosting zu verbinden ist smart gelöst, mich würde allerdings abschrecken dass JTL selbst Datenbankhosting anbietet für die Wawi. Ihr selbst habt es offensichtlich bisher nicht angeboten. Auf eurer Website sind auch dazu keine Infos zu finden. Ich würde mich hüten meine Datenbank für das Tagesgeschäft an - ist wirklich nicht böse gemeint - Anfänger in diesem Bereich abzugeben und zusätzlich 249,- EUR Einrichtungskosten zu bezahlen, um einen einzigen drittklassigen Marktplatz anzubinden.

Dies nur als Feedback.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.113
291
#4
Preise sind jenseits der Realtität (und des Mitbewerbs).

250 Einrichtung, dafür kriegt man gradmal 1 anständigen Marktplatz, der Rest ist lediglich "Liebhaberei".
Da lohnt sich nix.
 

modernsolution

Offizieller Servicepartner
SPBanner
13. Juni 2012
221
2
#5
Eigentlich ganz interessant als Alternative zu Unicorn gedacht, aber ich finde 249,- EUR Einrichtungskosten sehr hoch, da bei diesen Markplätzen die hier erwähnt werden, fraglich ist, ob man überhaupt nennenswerte Umsätze erzielt. Also sind diese Kosten als Eintrittshürde eher abschreckend.
Grundsätzlich sind die Themen wie generell immer subjektiver Meinung. Wir selber haben etliche Einrichtungen des genannten Mitbewerbers durchgeführt und wissen aus Erfahrung, dass wenn ein Servicepartner beim Kunden eine Einrichtung mit dieser Software inklusive Kategorie und Attributsmapping + kurze Einweisung durchführt schnell mal 2-4 Stunden ins Haus ziehen ... wenn wir mal von einem durchschnittlichen Stundensatz von 90 Euro netto ausgehen sind wir hier auch bei 180 - 360 Euro netto.
Für 249,00 Euro Einrichtungsgebühr bekommt ihr eine professionelle Einrichtung der Schnittstelle und eine Produktfeedanalyse inklusive Beratung wie Ihr das Produktlisting optimiert. Was genau bekommt ihr bei dem genannten Mitbewerber denn für die 75,00 Euro Einrichtungsgebühr ? Wenn ich mich nicht täusche nichts ;) außer eine Rechnung :rolleyes:
Also wenn wir Kosten vergleichen dann Äpfel mit Äpfel. Ich gebe euch recht das ihr bei uns keine Möglichkeit habt die Schnittstelle selbst einzurichten, dies ist aber so gewollt, da wir Qualität verkaufen wollen. Ein Kunde der meint eine Software von der er keinerlei Ahnung hat einrichten zu können - dies dann nicht hinbekommt und über die Software dann abledert wollen wir schlicht und ergreifend nicht haben. Jeder Kunde der die Einrichtung bei uns bucht und die Schnittstelle übergeben bekommt soll am Ende des Tages schlicht und ergreifend zufrieden sein und dies draußen auch genau SO publizieren. Verbrannte Erde ist draußen in diesem Bereich genug unterwegs ....

Ich finde es gut dass es keine Grundgebühr gibt.
Die 2 % Verkaufsgebühr sind allerdings sehr happig. Ihr müsst bedenken dass die genannten Marktplätze auch schon bereits Verkaufsprovisionen und ggf. Grundgebühren verlangen. Kommen dann 2% Gebühren auf den Verkaufspreis drauf für eine Schnittstelle, liegen wir schnell bei Provisionen a la Amazon oder selbst Ebay. Diese Marktplätze lohnen sich zumindest dadurch, dass dort die Kunden sind und Umsätze generieren. Das ist bei den hier genannten Marktplätzen nicht der Fall.
Wir haben ca. 40 Pilotkunden seit gut 9 Monaten in einem guten Branchenmix laufen wo ich deine Aussage nur bedingt teilen kann. Es sind NUR 40 Kunden gewesen weil wir mehr vorm Weihnachtsgeschäft nicht anbinden wollten da wir die Schnittstelle erstmal auf Herz und Nieren getestet haben. Natürlich wissen wir das die Marktplätze schon horrende Gebühren aufrufen jedoch spart ihr euch im vor allem in unserem Hostingbundle richtig Geld in Form von Serverkosten. Wir selber wissen am eigenen Leib das diverse Softwaremodelle "Ressourcenfressen" schlecht hin sind - sowas gibt es bei uns nicht. Das derzeit der Fokus im Bereich real.de steht brauchen wir uns sicher nicht drüber unterhalten. Jedoch hält dich niemand davon ab nur real.de zu buchen :)

Die 1 % Verkaufsgebühr mit einem Hosting zu verbinden ist smart gelöst, mich würde allerdings abschrecken dass JTL selbst Datenbankhosting anbietet für die Wawi. Ihr selbst habt es offensichtlich bisher nicht angeboten. Auf eurer Website sind auch dazu keine Infos zu finden. Ich würde mich hüten meine Datenbank für das Tagesgeschäft an - ist wirklich nicht böse gemeint - Anfänger in diesem Bereich abzugeben und zusätzlich 249,- EUR Einrichtungskosten zu bezahlen, um einen einzigen drittklassigen Marktplatz anzubinden.
Oha okay ich merke wir müssen an der Marketingschraube wirklich noch eiiniges machen :) Wir selber sind seit über 10 Jahren JTL Servicepartner.... Damit einer der ersten im Bunde .... Die Webseite ist derzeit zu gut 90 % im Hintergrund fertig gebaut und wird vermutlich nächste Woche komplett neu veröffentlicht. Das diese Informationen über Facebook nun VOR dem Webinar veröffentlich wurden war so nicht geplant. Die Webseite etc. sollte pünktlich zum Webinar fertig gebaut sein.

Zu unser "Providertechnischen" Skills ... Wir haben eigene Maschinen im T3 Rechenzentrum in Karlsruhe seit mehr als 6 Jahren. Wir betreuen derzeit in etwa 600 Domains, 120 Datenbankhosting, dutzende Kundenwebserver mit Produkten die JTL in dieser Individualität gar nicht anbieten kann weil es nicht deren Kern ist. Das gesamte Marktplatzinterface der moso.connect ist Cloudbasiert und läuft in unserer eigenen Infrastruktur. Diese Produkte werden zur nächsten Woche auch auf der Webseite veröffentlicht. Wir haben im letzten Jahr eine Cloud API zum größten E-Zigarettenhersteller Deutschlands gebaut (InnoCigs) für den wir tagtäglich tausende Artikel in dutzende Datenbanken vollautomatisch importieren, aktualisieren / Dropshippingbestellungen synchronisieren usw.

Also von Anfänger in dem Bereich sprechen wir sicherlich nicht mehr.:) Nur weil du bis dato noch nichts von uns gehört hast heißt es ja nicht das wir Anfänger sind :) Wir haben bis dato die 4 klassischen Markplätze fertig - der Rest folgt in Q2/Q3 - schau doch einfach zu einem späteren Zeitpunkt vorbei und überzeuge dich selbst von der Qualität der Schnittstelle!

NACHTRAG - Was ich vergessen habe - wir sind ab Februar offizieller Hostingpartner von JTL Software.:thumbsup:

Für Feedback sind wir immer offen und nur so können wir wachsen! Frei nach dem Motto (wie wir es auch in der Webinarbeschreibung veröffentlich haben) „nur wer miteinander redet, redet nicht aneinander vorbei“ in diesen Sinne wünsche ich eine gute Nacht
 

Freakbiz

Aktives Mitglied
25. April 2011
97
6
#6
Die 1 % Verkaufsgebühr mit einem Hosting zu verbinden ist smart gelöst, (...) zusätzlich 249,- EUR Einrichtungskosten zu bezahlen, um einen einzigen drittklassigen Marktplatz anzubinden.
Dem kann ich zustimmen. Die Einrichtungskosten scheinen (jetzt?) niedriger zu sein (177,31€ bzw. 118,99). Das kann so langfristig günstiger werden, sofern keine monatlichen Gebühren dazukommen und
eine professionelle Einrichtung der Schnittstelle und eine Produktfeedanalyse inklusive Beratung wie Ihr das Produktlisting optimiert.
erfolgt. Dann gehe ich auch mal stark davon aus dass eine vollsständige Marktplatzanbindung im Gegensatz zum anderen Anbieter auch von Grund auf funktioniert und man sich nicht als zahlender Betakunde fühlt? Marktplatzanbindung bedeutet für mich Auftragsimport, Bestandsabgleich und das Listen neuer Artikel über die Wawi auf den anderen Marktplätzen.

Die derzeit angebotenen Marktplätze interessieren mich eher nicht, was ist denn noch so geplant? CDiscount, Etsy, Wish, Bol, ... ist da etwas geplant? Und falls ja, die Preisfrage: Wann?
 

modernsolution

Offizieller Servicepartner
SPBanner
13. Juni 2012
221
2
#7
Wir haben bis heute Abend über das Webinar Sonderpreise zum "ausprobieren" angeboten deswegen sind diese auf 149,00 Euro netto für den ersten Marktplatz und 99,00 Euro netto für jeden weiteren Marktplatz angepasst.
Die Preise ändert sich ab morgen wieder auf 249,00 Euro netto und 149,00 Euro netto wie bereits mitgeteilt.

Wir haben Marktplätze im Livebetrieb dazu gehören derzeit real.de / check24.de / hood.de und crowdfox.de .... weitere Marktplätze werden in unserem Interface als Pilotmarktplätze öffentlicht kommuniziert und mit reduzierten Transaktionsgebühr angeboten.
Wer diese bewusst buchen möchte ist gerne dazu eingeladen wer es nicht möchte wartet halt bis wir diese "produktiv" schalten.

Cdiscount sollte (insofern keine Probleme auftauchen) im März fertiggestellt sein und dann in die Pilotphase gehen. Was genau als nächstes folgt entscheidet die interne Nachfrage der Kundschaft welche wir bereits im Bestand haben.

Wenn bei uns was nicht funktioniert wird es im Regelfall in kürzester Zeit behoben. Natürlich können wir uns auch nicht von Fehlern freisprechen, jedoch bin ich der Meinung das unsere Reaktionszeit mehr als schnell ist - darauf kommt es meiner Meinung nach am Ende an.

Für weitere Fragen stehen wir jederzeit über unseren Helpdesk bereit - einfach eine Email an helpdesk@moso24.de schicken
 

Freakbiz

Aktives Mitglied
25. April 2011
97
6
#8
Hallo, gibt's was neues zu CDiscount?
 

BSW

Aktives Mitglied
2. Oktober 2008
54
0
#9
Die Verträge zwischen moso und cdiscount sollen unterzeichnet sein.