Neu Mindestbestand "0" in Bestellvorschlägen farblich Markieren

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

hsb-shop

Aktives Mitglied
23. September 2014
37
4
Hallo zusammen,

gerne würde ich bei den Bestellvorschlägen die Artikel, welche keinen Mindestbestand haben, farblich Markieren. Hintergrund ist: Wir bestellen öffters Artikel für Kunden, welche nicht im Sortiment sind und nur einmalig Bestellt werden. Diese tauchen natürlich dann im Bestellvorschlag auf und werden doch häufig übersehen und dann mitbestellt. Klar kann man hier auf den Mindestbestand einfach achten, aber lieber wäre es mir, wenn es direkt auffällt wie bei einem Fehlbestand. Die Farbeinstellung in der Spalte habe ich schon gefunden, kann aber nicht herausfinden, wie ich diese befülle.

Bitte hilft mir :)

Liebe Grüße
Ela
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: timmken

Sebastian Paul

Aktives Mitglied
14. Juni 2017
59
11
Im Bestellvorschlag werden doch die Mindestbestände ausgegeben, und auch die Reservierungen. Die Artikel, welche für Kunden bestellt werden müssen, sind doch erkennbar. Auf dieser Liste erscheint nichts unnötiges, demnach wäre alles farblich zu markieren...
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
4.119
535
Du kannst die Bestellvorschläge für derartige Artikel auch einfach direkt ausschalten (Reiter Sonstiges). Dann sind diese Artikel nur über eine manuelle Bestellung zu bekommen. Diese kannst Du bei Bedarf dann auch per Workflow generieren lassen bzw. du kannst den Artikel damit dann auf die Einkaufsliste setzen.
 

hsb-shop

Aktives Mitglied
23. September 2014
37
4
Hallo Enrico,

das ist mir schon klar, aber diese müsste man dann jeden Tag pflegen, weil wir immer unterschiedliche Artikel haben, welche nur für einen Kunden oder nur für den normalen Lagerbestand bestellt werden.
Es müsste doch möglich sein, Artikel ohne Mindestbestand zu Markieren?
 

Sebastian Paul

Aktives Mitglied
14. Juni 2017
59
11
Hallo Enrico,

das ist mir schon klar, aber diese müsste man dann jeden Tag pflegen, weil wir immer unterschiedliche Artikel haben, welche nur für einen Kunden oder nur für den normalen Lagerbestand bestellt werden.
Es müsste doch möglich sein, Artikel ohne Mindestbestand zu Markieren?
Man Kann filtern, sortieren und den Mindestbestand ausschließen. Das ist doch alles möglich, was wird denn nun bitte erwartet? Das die Wawi die Bestellungen von alleine tätigt und einem die Arbeit abnimmt?
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
4.119
535
Heißt das, dass Du Artikel heute nur für einen Kunden bestellst und morgen willst du den gleichen Artikel richtig häufig bestellen, so dass Du einen Mindestbestand angibst? Denn wenn dem nicht so ist, dann pflegst Du Deine Artikel nur ein mal - und das geht mit der Ameise sogar recht schnell.
 

hsb-shop

Aktives Mitglied
23. September 2014
37
4
Man Kann filtern, sortieren und den Mindestbestand ausschließen. Das ist doch alles möglich, was wird denn nun bitte erwartet? Das die Wawi die Bestellungen von alleine tätigt und einem die Arbeit abnimmt?
Nein, bitte einmal genau lesen!!!
Wir möchten lediglich die Artikel, welche den Mindestbestand 0 haben in den Bestellvorschlägen rot Markieren, wie bei den Fehlbeständen. Mehr nicht. Es soll nur eine stütze sein!
 

hsb-shop

Aktives Mitglied
23. September 2014
37
4
Heißt das, dass Du Artikel heute nur für einen Kunden bestellst und morgen willst du den gleichen Artikel richtig häufig bestellen, so dass Du einen Mindestbestand angibst? Denn wenn dem nicht so ist, dann pflegst Du Deine Artikel nur ein mal - und das geht mit der Ameise sogar recht schnell.
Eher umgekehrt. Ich bestelle einen Artikel einmal für einen Kunden und möchte diesen dann nicht mehr auf Lager haben. Da es sein kann, dass der Artikel von einem Anderen Kunden nach einer gewissen Zeit nochmals gekauft wird ist der Haken ''kein Bestellvorschlag'' leider nicht die Lösung.
Es geht auch nur um einen netten Zusatz beim Bestellen, dass man die Artikel direkt rausfischen kann und diese im stress etc. nicht erneut wegen der Vorberechnung mitbestellt :)
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
4.119
535
Genau für solche Szenarien ist die Option "Kein Bestellvorschlag" gedacht.
Mir erschließt sich leider noch nicht, warum Du diese Option, da sie ja bereits vorhanden ist, nicht nutzen kannst/willst. Damit ist der Artikel schließlich noch immer bestellbar und kann, bei Bedarf auch über einen Workflow bei einer Kundenbestellung automatisch auf die Einkaufsliste gesetzt werden. Er taucht nur nicht mehr in den automatischen Bestellvorschlägen auf und muss bei Bedarf manuell oder über einen Workflow bestellt werden. Das sind die einzigen Konsequenzen dieser Option und damit machen sie genau das, was du willst.
 

hsb-shop

Aktives Mitglied
23. September 2014
37
4
Guten Morgen :)
Das ist ja genau der Grund. Ich müsste dann den Artikel noch manuell auf die Einkaufsliste setzen, weil das System dies nicht automatisch macht. Dann müsste ich jede ''Sonderbestellung'' immer genau verfolgen. Dies kommt leider öffters vor. Alles was nicht automatisiert läuft führt zu Fehlern. Es muss nur jemand vergessen den Bestellten Artikel auf die Einkaufsliste zu setzen und schon wartet der Kunde.Das wollten wir halt damit vereinfachen. Aber wenn es nicht geht, dann ist es halt so. Vielen Dank trotzdem!
 

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
4.119
535
Doch - das kann das System automatisch machen, wenn ihr dafür einen Workflow schreibt. Das habe ich bereits seit meiner ersten Antwort geschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet: