laufende Inventur

ckoppe

Aktives Mitglied
6. August 2021
24
2
Moin zusammen,
mit der 1.6 soll die laufende Inventur im Pickvorgang realisiert werden.
Hierzu finde ich aber keine Inforamtionen. Ist es bereits umgesetz worden?
Wo finde ich eine Anleitung dazu?

Vielen Dank!

Gruß
Christian
 

Puma7

Sehr aktives Mitglied
4. Mai 2016
394
42
Hier das Ticket zur laufenden/permanenten Inventur mit JTL-WMS Mobile:
https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-10791

Hier ein Screenshot aus den Lageroptionen. Die sind recht selbsterklärend:

https://guide.jtl-software.de/uploads/wms-mobile-inventur-008-wawi-inventur-aktivieren.png

Gruss,
Frank
Ich bin gerade dabei die 1.7.12.0 zu testen da ich von der 1.5 komme.
Bei der "Permanenten Inventur" blicke ich noch nicht ganz durch. Gibt es dazu eine Dokumentation?
Ziel sollte es ja mal sein, dass man parallel zum Pickvorgang noch ein paar Lagerplätze inventurisiert. Kernidee war damals unter anderem z.B: Lagerbereiche in denen es zu einem Fehlbestand kam zeitnahe zu prüfen, da bei Fehlbeständen meist ein Fehler bei der Einlagerung vorliegt und die Artikel dann meist auf einem benachbarten Platz liegen.

Wenn ich allerdings jetzt testweise eine Pickliste erstelle oder Fehlbestände ausbuche passiert nichts. Wie genau funktioniert die "Permanenten Inventur"?
 

Anhänge

  • Screenshot 2023-06-23 163429.png
    Screenshot 2023-06-23 163429.png
    87 KB · Aufrufe: 20

JTL_fwenzl

WMS Entwickler
Mitarbeiter
15. Dezember 2017
539
176
Hürth
Hat der Benutzer das nötige Recht gesetzt?

Die Dokumentation ist noch in Arbeit.
Auch gerne an die Kollegen vom WMS-Support wenden.

Gruss,
Frank
 

cdx

Sehr aktives Mitglied
13. März 2013
1.597
52
Auch wir wollen gern auf die mobile Inventur umstellen.
Wie ist denn der Stand mit der Doku dazu?
Oder wer kann was genaueres dazu sagen, was wo wie am besten eingestellt wird @JTL_fwenzl ?
 

LisaM

Mitglied
16. Februar 2023
8
1
Wir haben die permanente Inventur nun getestet. Es wäre besonders bei der Möglichkeit bei Umlagerungen und Wareneingängen eine Inventur durchzuführen sinnvoll, wenn man einstellen könnte, dass der Ziellagerplatz gezählt werden muss. Der Wareneingangsplatz wird ja selbstverständlich immer gezählt sein, da dieser ja kurzfristig befüllt wurde.
Zusätzlich wäre es ebenfalls gut, wenn man die Inventur auf Artikelebene einstellen könnte, damit man wirklich nur den zu pickenden Artikel bei der Kommissionierung zählen muss statt das gesamte Regalfach. Besonders bei einer chaotischen Lagerhaltung ist es möglich, dass sonst ein Artikel nicht gezählt wird, auch wenn alle Lagerplätze einmal im Jahr gezählt wurden.
Bei der Zählung auf Regalfachebene ist es so:
Das System unterscheidet nicht, ob es ein Artikel mit 100 Stück oder 10 Artikel mit je 10 Stück sind, welche in dem Fach liegen. Um alle Artikel zählen zu können muss die Anzahl an Stückzahlen also sehr hoch gewählt werden, wenn mehrere Artikel auf dem selben Lagerort lagern. Das ist sehr ungünstig, da ein Artikel mit 100 Stück evt. aus Zeitgründen nicht im Pickprozess gezählt werden soll.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Blaumeise

Blaumeise

Aktives Mitglied
20. Juli 2020
14
0
Wir haben die permanente Inventur nun getestet. Es wäre besonders bei der Möglichkeit bei Umlagerungen und Wareneingängen eine Inventur durchzuführen sinnvoll, wenn man einstellen könnte, dass der Ziellagerplatz gezählt werden muss. Der Wareneingangsplatz wird ja selbstverständlich immer gezählt sein, da dieser ja kurzfristig befüllt wurde.
Zusätzlich wäre es ebenfalls gut, wenn man die Inventur auf Artikelebene einstellen könnte, damit man wirklich nur den zu pickenden Artikel bei der Kommissionierung zählen muss statt das gesamte Regalfach. Besonders bei einer chaotischen Lagerhaltung ist es möglich, dass sonst ein Artikel nicht gezählt wird, auch wenn alle Lagerplätze einmal im Jahr gezählt wurden.
Bei der Zählung auf Regalfachebene ist es so:
Das System unterscheidet nicht, ob es ein Artikel mit 100 Stück oder 10 Artikel mit je 10 Stück sind, welche in dem Fach liegen. Um alle Artikel zählen zu können muss die Anzahl an Stückzahlen also sehr hoch gewählt werden, wenn mehrere Artikel auf dem selben Lagerort lagern. Das ist sehr ungünstig, da ein Artikel mit 100 Stück evt. aus Zeitgründen nicht im Pickprozess gezählt werden soll.
Gutes Feedback, den Punkten kann ich absolut zustimmen.
 

TheOggy

Sehr aktives Mitglied
6. Oktober 2009
956
36
Berlin

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
2.325
827
Hat der Benutzer das nötige Recht gesetzt?

Die Dokumentation ist noch in Arbeit.
Auch gerne an die Kollegen vom WMS-Support wenden.

Gruss,
Frank

Gibt es da mittlerweile schon Neuigkeiten bezüglich der Doku?

Wäre es nicht vielleicht auch eine Idee, Lagerplätzen eine Art Inventur-Dringlichkeitsfaktor zuzuweisen und diese dann entsprechend der Dringlichkeit einer Inventur in einer laufenden / permanenten Inventur unabhängig von z.B. Pick-Prozessen vorne anzustellen.

Aus meiner Sicht stört eine sofortige Inventur den Pick-Prozess (oder auch andere Prozesse) und erhöht die Fehlerwahrscheinlichkeit bei dieser Sofort-Inventur entsprechend. Wenn jetzt z.B. durch einen Fehlbestand oder ähnliches einfach nur die Dringlichkeit der Inventur des Lagerplatzes hochgesetzt würde, könnte z.B. der Lagerleiter - oder wer auch immer - sehen, dass eine Inventur des Platzes dringend erforderlich ist. Gleichzeitig könnte z.B. auch ein Fehler auf einem Lagerplatz dazu führen, dass auch die Dringlichkeit von benachbarten Lagerplätzen hochgesetzt wird, da hier möglicherweise Ware verrutscht ist.

Beispiel Dringleichkeitsstufen:
Lagerplatz vor einem Monat gezählt: 1.0
Lagerplatz vor 10 Monaten gezählt: 10.0
Bestandsfehler auf Lagerplatz: 15.0 (nach Prüfung dann wieder 0.0)
Benachbarter Lagerplatz von Lagerplatz mit Bestandsfehler: 10.0

Kritische Stufe, ab der der Lagerplatz zur zeitnahen Inventur vorgesehen wird: 10.0

Nicht ganz ernst gemeint ;) :
Eskalationstufe, bei der im ganzen Lager rote Warnleuchten blinken und per Dauerdurchsage "Inventur-Alarm" ausgerufen wird: 12.0