Neu Korrekte Umsatzsteuersätze aufgrund OSS

KarlderGroße

Mitglied
13. Juli 2020
21
5
Hallo Leute,
ich habe eine Verständnisfrage, welche mir unser Steuerberater (ja, wahrscheinlich sollte ich den wechseln) recht schwammig erklärte.

Angenommen, ein "Privatkunde" aus Österreich bestellt bei uns uns lässt nach Wien liefern. Ganz klar, 20% USt steht auf der Rechnung.
Dieser Privatkunde aus AUT bestellt, lässt aber nach München an seine Mutter senden. Umsatzsteuer 20% oder 19%?
Privatkunde aus Frankreich läßt nach Luxemburg schicken? 21% oder 17% Umsatzsteuer in der Rechnung?

Danke für eine verbindliche Rückinfo. Karl
 

misterGST

Sehr aktives Mitglied
23. September 2007
323
27
Hallo Karl,

wie Michael schon richtig erwähnt hat - führst du die Steuern im jeweiligen Bestimmungsland ab.
Zitat aus Wikipedia:
Unter Bestimmungslandprinzip im Sinne des Umsatzsteuergesetzes versteht man die Besteuerung einer Lieferung oder Leistung mit der Umsatzsteuer des Bestimmungslandes. Das heißt, die Umsatzsteuer trägt der Letzt-Verbraucher in dem Staat, in dem der Endverbrauch der Lieferung oder Leistung erfolgt.
Also ist die LIeferadresse entscheidend.

(Alle Angaben nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit. )
LG Georg