Neu Jedes 2te Etikett JTL raus schneiden

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

AlexMT-Commerce

Aktives Mitglied
11. August 2017
38
3
Hi Leute,
ich hoffe hier kann mir eventuell jemand weiterhelfen. Wir haben hier einen Zebra Drucker GX420D im Einsatz mit einem Cutter vorne dran. Ich möchte aus der Wawi heraus jedes zweite Label das wir drucken (z.b. über einen Workflow der Internetmarke) schneiden. Das funktioniert aktuell leider nicht. Wenn ich z.b. als Test ein PDF mit 3 Seiten drucke dann schneidet er ganz brav nach 2 Seiten und druckt dann noch 1 Seite nach. Ich befürchte, dass die Wawi die Druckaufträge nicht "an einem Stück" an den Drucker vermittelt und somit er immer wieder bei 1 anfängt zu zählen. Ich habe schon beide Zebra Treiber (ZDesigner und NiceLabel) ausprobiert - immer mit dem selben Ergebnis. Theoretisch müsste ich die Druckaufträge irgendwie "zwischenparken" und dann alle in einem Auftrag komplett an den Drucker vermitteln damit er da mit dem Zählen weiter macht.
Anbei mal meine Druckeinstellungen.

System: Windows 10 64-Bit
JTL Version: 1.5.30.3
Drucker Treiber: ZDesigner 5.1.16.7228

Hat eventuell jemand eine Idee? Oder vielleicht selbst so einen Drucker mit Cutter vorne erfolgreich im Einsatz?

Beste Grüße,
Alex
 

Anhänge

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.956
593
Wir haben auch vor kurzem auf den GX umgestellt mit dem cutter, aber lassen den natürlich nach jedem Etikett schneiden.
Was druckst du denn für PDFs mit einem Etikettendrucker?
Glaub auch nicht, dass deine Zahl 2 da fürs Abschneiden gilt.
 

AlexMT-Commerce

Aktives Mitglied
11. August 2017
38
3
Wir haben auch vor kurzem auf den GX umgestellt mit dem cutter, aber lassen den natürlich nach jedem Etikett schneiden.
Was druckst du denn für PDFs mit einem Etikettendrucker?
Glaub auch nicht, dass deine Zahl 2 da fürs Abschneiden gilt.
Hey, aus dem PDF raus zu drucken war nur ein Test. Und wenn ich beim ausdruck der PDF die "Gruppenmenge" im Treiber verändere von 1 auf 2 oder 3 schneidet er immer brav nach der Anzahl an Labels. Wenn ich jedoch aus der Wawi heraus drucke ignoriert er diese Angabe vollständig.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.956
593
Ok, verstehe.

Es ist halt jedes Etikett eine Seite, dann wieder eine Seite für das andere Etikett.
Nicht das ich es wüsste, aber ich könnte mir vorstellen, dass da hier so ein nach 2 Seiten schneiden nicht greift und denke eher, dass das eben für mehrseitige Etiketten gedacht ist.

Darf ich fragen, warum du nur jedes 2te Etikett schneiden willst?
 

AlexMT-Commerce

Aktives Mitglied
11. August 2017
38
3
Jo genau da sehe ich auch das Problem. Wir sind grade dabei unsere Prozesse umzustellen. Geplant ist, wegzugehen von gefalteten Rechnungen + zugesteckte Etikette zu 2 aneinanderhängenden Etikette 1x Lieferschein 1x Versandlabel ( Internetmarke / Warenpost usw.). Das wird potenziell sehr viel Arbeit sparen bei uns.

Ich bin aber tatsächlich heute weiter gekommen! Und zwar habe ich den gleichen Drucker einfach 2x installiert. 1x mit den Treiber-Einstellungen "Niemals schneiden" und einmal mit den Einstellungen "nach jedem schneiden"! Somit kann ich für jeden Etikett-Typ einen anderen Drucker zuweisen. Solang er die Reihenfolge -> Lieferschein -> Versandlabel beibehält hab ich ihm jetzt einfach gesagt, dass er nach jedem Versandlabel schneidet und das sollte es tatsächlich gewesen sein :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: hula1499

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.956
593
Hm, die Idee von 2 Etiketten mit 1x Etikett und 1x "irgendwas" (Artikelliste würde ja reichen) find ich sehr spannend!

Problem was ich hier jedoch sehe ist die Zuverlässigkeit von JTL/DHL und den bereits wieder Wochen andauerenden Errors.
Denn was passiert jetzt: Rechnung wird gedruckt am "normalen" Drucker, Etikett halt nicht, weils einen Error gibt.
Du hättest auch nur 1x LS gedruckt und er würde dir dann die nächste Lieferung, deines 2er Pakets, durchschneiden (weil ja eines fehlt, wegen Error, Strasse falsch etc).
 

AlexMT-Commerce

Aktives Mitglied
11. August 2017
38
3
Hm, die Idee von 2 Etiketten mit 1x Etikett und 1x "irgendwas" (Artikelliste würde ja reichen) find ich sehr spannend!

Problem was ich hier jedoch sehe ist die Zuverlässigkeit von JTL/DHL und den bereits wieder Wochen andauerenden Errors.
Denn was passiert jetzt: Rechnung wird gedruckt am "normalen" Drucker, Etikett halt nicht, weils einen Error gibt.
Du hättest auch nur 1x LS gedruckt und er würde dir dann die nächste Lieferung, deines 2er Pakets, durchschneiden (weil ja eines fehlt, wegen Error, Strasse falsch etc).
Jo da bin ich ganz bei dir. Das System steht und fällt mit der Schnittstelle zur Internetmarke/DHL aber das wird sich dann einfach im laufenden Betrieb zeigen. Wenn uns hier das erste Mal dann die komplette Sortierung "zerschnitten" wird bin ich mal gespannt wie lang wir das System so laufen lassen. Aber ich bin guter Dinge, dass es dennoch uns viel Zeit und Arbeit ersparen wird :) - DHL Adress "optimierung" haben wir komplett deaktiviert das hat uns auf dauer auch nur mehr genervt als geholfen, da viele Adressen korrekt waren aber bei denen in der Datenbank irgendwie anders hinterlegt worden sind (Orteile z.b.).
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.956
593
Naja, wir haben schon ständig Ausfälle der Schnittstellen.
Leitcodiert möcht ich das ganze schon lassen, wir prüfen zwar händisch mit einem halben Auge über die Sendungen, trotzdem gibt es viele mit: PLZ/Ort vertauscht, keine Postnummern, keine Hausnummern, kein Nachname...

Das wäre dann alles nicht zustellbar -> zurück -> wieder Aufwand uns Kosten.

Aber generell find ich die Idee mit 2 Etiketten (ich würd mir nur die Artikelliste drucken lassen), dann schneiden eigentlich mega gut.

Wäre toll, falls du das wirklich umsetzt, nach einer Woche eine kurze Info wie das bei euch läuft.
Wobei wenn dann bei 100ten Sendungen ein paar dabei sind die zerschnitten sind, ist das Chaos und die Mehrarbeit perfekt.
 

AlexMT-Commerce

Aktives Mitglied
11. August 2017
38
3
Hey,
so ich melde mich mal zurück mit den ersten Testdrucks bei ca. 25-30 Aufträgen jeweils. Und du hattest leider recht, wenn ich nur so 3 Aufträge auf einmal drucke, funktioniert echt alles perfekt. Aber sobald ich mit einem Workflow mehr als nur ein paar Markiere und ausführe ist das Problem die Schnittstelle zur Internetmarke! Je nachdem wie er grade die Internetmarke übermittelt bekommt druckt er sie einfach aus, ohne die Reihenfolge einzuhalten. Dadurch ist das Chaos natürlich vorprogrammiert. Man musste irgendwie beim Ausliefern Export einstellen können, dass er erst weitermacht, wenn er die angeforderte Internetmarke auch wirklich ausgedruckt hat. - Aber ich gebe mich noch nicht geschlagen. Eine Möglichkeit, die ich als nächstet testen werde, ist den Etiketten-Drucker auszuschalten und sobald Alle daten im Cache sind wieder anzuschalten - mal schauen ob er da die Reihenfolge einhält. Eine andere Überlegung wäre noch, die Etikette erst mit einem PDF-Drucker abzuspeichern und im nächsten Schritt dann die PDFs zu drucken. Aber das weiß ich nicht, ob ich das umgesetzt bekomme. Wäre aber generell ganz interessant bezgl. des Nachdruckens von Etiketten z.B.
Gruß,
Alex
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
3.956
593
Heho Alex,

danke für dein update.

Ich find ja deine Idee mit den 2 Etiketten noch immer super.

Bei stärkeren Tagen (4stellig) ist der "Rechnung zu Etikett" Aufwand schon gewaltig (wobei wir hier dann schon auf "single" Lieferungen im Versand sortieren und dort dann nur Etikett, ohne Rechnung, drucken).
Sind erst vor ein paar Monaten vom GK auf den GX umgestiegen, dass erspart zumindestens mal das Abreissen bei dieser Menge :D

Das mit dem Ausschalten/Einschalten/ Cache/Puffer.... - nicht falsch verstehen - aber das ist Pfusch ;) Da ist die mögliche Fehlerquote dass dir irgendwo/irgendwie was verloren geht, einfach zu hoch (Mutmaßung natürlich nur).
Die Reihenfolge, bei einem nicht gedruckten, kannst ja auch damit nicht beeinflussen.

Ich hätt ja gern einen doppelseitigen Etikettendrucker. Vorn alles für DHL/DPD und hinten die Artikelliste :)
 

AlexMT-Commerce

Aktives Mitglied
11. August 2017
38
3
Hey,
ja ein beidseitger Etikettendrucker wäre wirklich das beste. Leider haben wir nach etwas Recherche feststellen müssen, dass es da nichts passendes gibt.

Aber ich habs geschafft! Das Tool "Fineprint" ist das Zauberwort URL: https://fineprint.com/fp/
Das ermöglicht mir den Ausdruck komplett zu simulieren und erst anzeigen zu lassen. Somit kann ich vor dem eigentlich druck schon feststellen ob z.b. die Internetmarke grade streikt und sogar die Reihenfolge der Ausgabe noch anpassen/verändern. Ist wirklich praktisch und genau das, was ich gesucht habe. Hab mal einen Screenshot angehängt von dem Test-Druck grade.
Gruß,
Alex
 

Anhänge