Grundpreisangabe im Vaterartikel

jaquesbubu

Aktives Mitglied
21. Februar 2012
35
0
Hallo Zusammen,

Ich habe ein ernstes Problem. Entsprechend der Rechtslage muss bei grundprispflichtigen Produkten bei jeder Preisangabe auch der Grundpreis stehen. Somit auch in der Kategorieansicht und beim Vaterartikel vor der Varianteauswahl, wo in der Regel nur ein ab-Preis steht ( bei uns der günstigste Artikel)

Falsch: ab 3,50€
Richtig: ab 3,50€ (7,00€/100g) ..........oder welche Einheit auch immer.

Wir konnten bisher keine Lösung finden.

Dieser Fehler ist definitiv abmahnfähig. JTL verweißt gerne auf die eigene Templateanpassung, bzw. auf Servicepartner. Es handelt sich jedoch nach unserer Ansicht um ein Problem in allen Templates und sollte von JTL gelöst werden da die jetzige Version rechtlich falsch ist.
Hat jemand eine Lösung?

Vielen Dank im Voraus!
 

david

Administrator
Mitarbeiter
16. Juli 2010
2.301
166
AW: Grundpreisangabe im Vaterartikel

Hey, die Wawi vererbt weder Preise noch Grundpreise von den Kindartikeln an den Vaterartikel. Diese Attribute müssen am Vaterartikel zusätzlich gepflegt werden und werden dann auch im Shop ausgegeben.
 

jaquesbubu

Aktives Mitglied
21. Februar 2012
35
0
AW: Grundpreisangabe im Vaterartikel

Der Grundpreis des Vaterartikels wurde mit der WaWi eingeflegt (Preiskalkulation beim Vateratikel --> VarKombi Vater = günstigstes Kind). So wird auch der günstigste Preis im shop richtig angezeigt aber es fehlt eben der dazugehörige Grundpreis.
Bild 1.jpg Bild 2.jpg

Wie oben beschrieben Dieser Fehler ist definitiv abmahnfähig.
zu dem ab-Preis gehört zwingend der Grrundpreis (siehe screenshots)
 

Anhänge

  • Bild 1.jpg
    Bild 1.jpg
    27,1 KB · Aufrufe: 44
  • Bild 2.jpg
    Bild 2.jpg
    66,3 KB · Aufrufe: 39

david

Administrator
Mitarbeiter
16. Juli 2010
2.301
166

jaquesbubu

Aktives Mitglied
21. Februar 2012
35
0
AW: Grundpreisangabe im Vaterartikel

Ich dachte eher, daß am shop 3.20 template eine Variable von dem Grundpreis des günstigsten Kinderartikeln fehlt und dies nicht an der WaWi liegt.
 

jaquesbubu

Aktives Mitglied
21. Februar 2012
35
0
AW: Grundpreisangabe im Vaterartikel

Klar, wenn ich aber schon die Preiskalkulation beim Vaterartikel mache (billigster Kinderartikel), solle auch der Grundpreis des billigsten Kinderartikel vererbt und angezeigt werden.
 

seocom

Gut bekanntes Mitglied
9. September 2010
174
4
Luxembourg
AW: Grundpreisangabe im Vaterartikel

Hallo Zusammen,

Ich habe ein ernstes Problem. Entsprechend der Rechtslage muss bei grundprispflichtigen Produkten bei jeder Preisangabe auch der Grundpreis stehen. Somit auch in der Kategorieansicht und beim Vaterartikel vor der Varianteauswahl, wo in der Regel nur ein ab-Preis steht ( bei uns der günstigste Artikel)

Falsch: ab 3,50€
Richtig: ab 3,50€ (7,00€/100g) ..........oder welche Einheit auch immer.

Wir konnten bisher keine Lösung finden.

Dieser Fehler ist definitiv abmahnfähig. JTL verweißt gerne auf die eigene Templateanpassung, bzw. auf Servicepartner. Es handelt sich jedoch nach unserer Ansicht um ein Problem in allen Templates und sollte von JTL gelöst werden da die jetzige Version rechtlich falsch ist.
Hat jemand eine Lösung?

Vielen Dank im Voraus!

Hallo jaquesbubu, wenn ich mich recht erinnere ist das nicht ganz richtig, das bei einer Preisangabe auch ein Grundpreis angegeben werden muss.
Wir hatten damals eine Kanzlei beauftragt, die auf Internetrecht spezialisiert war.
Die Grundpreisangabe muss dort verbindlich angegeben werden wo der entsprechende Artikel in den Warenkorb gelegt werden kann / gekauft werden kann.
Den Vaterartikel kann ja niemand kaufen, es geht nur im Umweg über die Kindartikel dort ist auch spätestens der Grundpreis anzugeben.
Wenn ihr aber auch Artikel ohne Varkombiartikel habt müsst ihr in der Kategorieübersicht aufpassen, dort gibt es dann, in den meisten Templates den Button ''in den Warenkorb" hier muss dann auch der Grundpreis angegeben werden.
Um alles aktuell rechtssicher zu machen, wurde ich in eurer Nähe auch mal eine Kanzlei suchen die auf Internetrecht speziallisiert und lieber dort die Prüfung zahlen als eine Abmahnung abzuwarten.