Gelöst Freitext Variation im Sofortauftrag - bzw. tausende VarKomibis?

  • "Hermes B2C" wird zum 29.02.2020 abgeschaltet und durch das neue "Hermes-Shipping-Interface" (HSI) ersetzt.
    Wer noch "Hermes B2C" nutzt sollte rechtzeitig umsteigen
    Weiterführende Infos gibt es hier: Infos zur Schnittstelle

sneggyra

Mitglied
5. Dezember 2018
12
1
Hallo,

für unseren Großhandel für Farben und Lacke möchte ich einen B2B - Shop aufbauen. Da wir sowieso auch ein neues WWS benötigen, ist mir nach einigen Tests JTL-Wawi sehr sympatisch.

Nun zu meiner Frage:

Es gibt für viele Farben vom Hersteller einige Standardfarbtöne, die wir in versch. Gebindegrößen (z.B. 750ml, 2,5l 10l) fertig gemischt beziehen. Weiterhin ist es aber auch möglich, je Produkt tausende Wunschfarbtöne auf einer unserer Mischanlagen sofort vor Ort zu fertigen (In ein vom Hersteller bezogenes Basisprodukt (Halbfertigprodukt), wird mit den Mischanlagen Pigment zudosiert, so dass am Ende das Produkt im gewünschten Farbton verkauft werden kann).

Die Standardfarbtöne in den versch. Gebindegrößen sind problemlos mit VarKombis abzubilden. Bei den tausenden möglichen Wunschfarbtönen je Produkt, wäre es vllt. nicht sinnvoll alle als Varkombi anzulegen, zumal ja auch nur ein Bruchteil davon dann tatsächlich mal von einem Kunden gewählt wird. Nun habe ich für die Eingabe des Wunschfarbtons noch zusätzlich eine Freitext-Variation angelegt, die auch im JTL-Shop erscheint, in die dann der Wunschfarbton eingetragen werden könnte. Jedoch kann ich diese nicht im Sofortauftrag auswählen. Das ist aber wichtig, da wir auch sehr viele Abholkunden haben.

Wie könnte das Problem mit Freitext gelöst werden? Oder gibt es evtl. auch eine Möglichkeit die tausenden Wunschfarbtöne irgendwie sinnvoll zu verwalten, damit diese direkt beim Produkt ausgewählt werden können ohne 100.000ende VarKombis verwalten zu müssen?

Evtl. hatte ja einer schon einen ähnlichen Fall. Über Hinweise oder Hilfe würde ich mich sehr freuen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet: