Neu (Evaluierung) Advanced Custom Fields Plugin unterstützen

Cem

Mitglied
Mitarbeiter
24. Juli 2023
10
4
Funktionsweise

Das ACF Plugin muss im Shop Backend aktiviert sein. In der aktuellen Version wird ACF nur für den WooCommerce Inhaltstyp "Produkt" unterstützt.
Die gewünschten Custom Fields müssen zunächst im Shop Backend angelegt werden, bevor sie wawiseitig gesteuert werden können.

Beispiel: Auf den Produktseiten ist ein Feld mit der Bezeichnung "Anmerkungen" (text area) erwünscht.

- Über die WooCommerce Leiste wird ACF angeklickt

- Es wird eine Feldgruppe mit der Bezeichnung "Extras" erstellt und unten eine Regel hinzugefügt, die auf "Produkte" bezogen ist. Z.b.:
"Diese Feldgruppe anzeigen, falls Inhaltstyp ist gleich Produt"
oder
"Diese Feldgruppe anzeigen, falls Beitrag ist gleich Artikel XY."

- Innerhalb dieser Feldgruppe wird ein konkretes Feld mit der Bezeichnung "Anmerkungen" erstellt. Bei der Erstellung/Bearbeitung des Felds taucht die Zeile "Feldname" auf.
Die Bezeichnung in "Feldname" ist entscheidend für die weitere Verarbeitung im Connector bzw. in der Wawi. Daher sollte hier ein passender, gut identifizierbarer Wert ausgewählt werden.
Identische Feldnamen müssen vermieden werden.

Eine Möglichkeit wäre:
Feldbeschriftung: Anmerkungen
Feldname: anmerkungen

Findet ein initialer Pull statt, erstellt der Connector ein Funktionsattribut mit dem key "wc_acf_anmerkungen" ("wc_acf_<feldname>") und sendet diesen ggfs mit dem (default) Wert an die Wawi.
Falls das Feld im Shop-Backend existiert, aber wawiseitig befüllt werden soll, muss dem Produkt in der Wawi manuell ein Funktionsattribut mit derselben Bezeichnung "wc_acf_anmerkungen"
und dem gewünschten Wert hinzugefügt werden. Nach einem Abgleich taucht der Wert auf der entsprechenden Produktseite auf.
 

kali2003

Aktives Mitglied
15. Januar 2012
49
2
Funktionsweise

Das ACF Plugin muss im Shop Backend aktiviert sein. In der aktuellen Version wird ACF nur für den WooCommerce Inhaltstyp "Produkt" unterstützt.
Die gewünschten Custom Fields müssen zunächst im Shop Backend angelegt werden, bevor sie wawiseitig gesteuert werden können.

Beispiel: Auf den Produktseiten ist ein Feld mit der Bezeichnung "Anmerkungen" (text area) erwünscht.

- Über die WooCommerce Leiste wird ACF angeklickt

- Es wird eine Feldgruppe mit der Bezeichnung "Extras" erstellt und unten eine Regel hinzugefügt, die auf "Produkte" bezogen ist. Z.b.:
"Diese Feldgruppe anzeigen, falls Inhaltstyp ist gleich Produt"
oder
"Diese Feldgruppe anzeigen, falls Beitrag ist gleich Artikel XY."

- Innerhalb dieser Feldgruppe wird ein konkretes Feld mit der Bezeichnung "Anmerkungen" erstellt. Bei der Erstellung/Bearbeitung des Felds taucht die Zeile "Feldname" auf.
Die Bezeichnung in "Feldname" ist entscheidend für die weitere Verarbeitung im Connector bzw. in der Wawi. Daher sollte hier ein passender, gut identifizierbarer Wert ausgewählt werden.
Identische Feldnamen müssen vermieden werden.

Eine Möglichkeit wäre:
Feldbeschriftung: Anmerkungen
Feldname: anmerkungen

Findet ein initialer Pull statt, erstellt der Connector ein Funktionsattribut mit dem key "wc_acf_anmerkungen" ("wc_acf_<feldname>") und sendet diesen ggfs mit dem (default) Wert an die Wawi.
Falls das Feld im Shop-Backend existiert, aber wawiseitig befüllt werden soll, muss dem Produkt in der Wawi manuell ein Funktionsattribut mit derselben Bezeichnung "wc_acf_anmerkungen"
und dem gewünschten Wert hinzugefügt werden. Nach einem Abgleich taucht der Wert auf der entsprechenden Produktseite auf.
Funktionsweise

Das ACF Plugin muss im Shop Backend aktiviert sein. In der aktuellen Version wird ACF nur für den WooCommerce Inhaltstyp "Produkt" unterstützt.
Die gewünschten Custom Fields müssen zunächst im Shop Backend angelegt werden, bevor sie wawiseitig gesteuert werden können.

Beispiel: Auf den Produktseiten ist ein Feld mit der Bezeichnung "Anmerkungen" (text area) erwünscht.

- Über die WooCommerce Leiste wird ACF angeklickt

- Es wird eine Feldgruppe mit der Bezeichnung "Extras" erstellt und unten eine Regel hinzugefügt, die auf "Produkte" bezogen ist. Z.b.:
"Diese Feldgruppe anzeigen, falls Inhaltstyp ist gleich Produt"
oder
"Diese Feldgruppe anzeigen, falls Beitrag ist gleich Artikel XY."

- Innerhalb dieser Feldgruppe wird ein konkretes Feld mit der Bezeichnung "Anmerkungen" erstellt. Bei der Erstellung/Bearbeitung des Felds taucht die Zeile "Feldname" auf.
Die Bezeichnung in "Feldname" ist entscheidend für die weitere Verarbeitung im Connector bzw. in der Wawi. Daher sollte hier ein passender, gut identifizierbarer Wert ausgewählt werden.
Identische Feldnamen müssen vermieden werden.

Eine Möglichkeit wäre:
Feldbeschriftung: Anmerkungen
Feldname: anmerkungen

Findet ein initialer Pull statt, erstellt der Connector ein Funktionsattribut mit dem key "wc_acf_anmerkungen" ("wc_acf_<feldname>") und sendet diesen ggfs mit dem (default) Wert an die Wawi.
Falls das Feld im Shop-Backend existiert, aber wawiseitig befüllt werden soll, muss dem Produkt in der Wawi manuell ein Funktionsattribut mit derselben Bezeichnung "wc_acf_anmerkungen"
und dem gewünschten Wert hinzugefügt werden. Nach einem Abgleich taucht der Wert auf der entsprechenden Produktseite auf.
Hallo Cem,

ich hatte das Plugin installiert und den Connector auf die aktuellste Version gebracht. Danach einen Dummy Artikel in Wooommece angelegt und das Custom Field nach der Anleitung angelegt. Anschließend habe ich in dem Dummyartikel in dem Feld einen Wert eingetragen. In der Wawi habe ich im Connector den Import der Artikeldaten aktiviert. Der Artikel wurde auch in die Wawi importiert aber leider wurde das Attribut nicht angelegt. Muss ich noch etwas beachten?

Danke und viele Grüße

Tim