Neu Drucker Zebra GK420D - schlechte Druckqualität. Welche Einstellungen habt ihr?

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

surus

Gut bekanntes Mitglied
28. September 2016
201
2
#1
Wir haben unseren neuen Drucker heute erhalten und installiert.
Bis jetzt haben wir mit Dymo 450 Turbo gedruckt, die Qualität war immer absolut top.
Mit dem Zebra kriege ich es leider nicht hin eine vergleichbare Qualität zu bekommen. Nicht mal annähernd.
Ich habe schon alle Einstellungen ausprobiert - es ist zwar bei manchen Einstellungen etwas besser, aber trotzdem mMn sehr schlecht und ich fürchte man kann solche Etiketten nicht scannen.
Wir haben große Aufkleber 105x148 (bereiten uns vor für Harmonized Label) und drucken drauf ein Standardetikett einmal quer und einmal hochkant.
Quer geht noch einigermassen, hochkant geht gar nicht.

Was mache ich falsch?

Anbei ist ein Foto.
 

Anhänge

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
699
134
#2
Du musst einfach nur einen Haken in der Druckerverwaltung setzen. Einer der Reiter heisst Grauabstufung. Hier musst Du den Werte "Keine" setzen. Ansonsten skaliert er Bilder und Barcodes werden als Bilder interpretiert.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
699
134
#4
Wie ist die Skalierung in Eazy Shipping eingestellt? Auf Seite reduzieren nicht proportional? Spiel da mal mit den Optionen rum :)
Und vor allem: Starte JTL neu nachdem Du Druckereinstellungen geändert hast.
 
7. November 2016
90
5
#5
Hallo Surus,

hier sind unsere Einstellungen (andere Einstellungen sind aus meiner Sicht nicht relevant, dann ist es eher ein Hardwareproblem). Schau mal mit der Geschwindigkeit und/oder Temperatur, ob Du etwas erreichen kannst.
1550218485522.png 1550218519660.png

Alternativ:
Wir haben die Internetmarke früher auf ein 100x60mm Label gedruckt, mittlerweile verschicken wir selten per Einschreiben und haben die Drucker mit den 100x60 Labels rausgenommen. Seitdem drucken wir die Internetmarke auch auf die 150x100mm Labels und skalieren diese auf die Seite. Sieht etwas komisch aus, weil sehr groß skaliert - wird aber von der DPAG einwandfrei angenommen.

1550218882331.png
 

surus

Gut bekanntes Mitglied
28. September 2016
201
2
#6
Wir haben inzwischen GD420 zurückgeschickt und eine neuen ZD420 gekauft. Der kann 300 dpi und hat minimal bessere Qualität. War komplizierter bei der Ersteinrichtung, läuft nun aber stabil.
Wir drucken auf 105x148, wie von der Post für Harmonized Label gewünscht ist. Normale Warenpost Etiketten drucken wir drauf ohne Skalierung, es bleibt viel Platz leer auf dem Etikett, stört aber nicht.
Dafür ist es das richtige Format für Non EU Harmonized Label.
Es ist zwar eine Verschwendung alle kleine Etiketten auf einem großen Label zu drucken, ist aber immer noch günstiger als einen extra neuen Drucker für das kleinere Etikettenformat zu kaufen.
 
7. November 2016
90
5
#7
Ist nicht unbedingt eine Verschwendung, wenn Du alles auf einer Größe druckst. Die Einkaufspreise sind dann je nach Menge auch besser. Wir zahlen mittlerweile für die 150x100 Labels weniger als für die 100x60, da wir alle verwendeten Labelgröße aus der Vergangenheit (200x100, 150x100, 100x60) auf 150x100mm umgestellt haben.
Ein interessanter Drucker ist auch der Godex DT4X, wenn ihr keine ZPL-konformen Drucker benötigt, aber das ist bei JTL nicht notwendig. Wir müssen teilweile die Zebras nehmen, da die Drucker noch von einem Fremdsystem angesteuert werden.