Gelöst Direktes Verpacken/Verschicken aus der Pickliste

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

nordhelm

Neues Mitglied
19. Mai 2020
10
0
Hallo

Es kommt oft vor,dass kurz vor Versandschluss noch eine Bestellung rein kommt.
Da wäre es schön wenn man direkt aus der Pickliste den Versand auslösen könnte oder von da direkt ins EsayShiping für den Autrag gelangen könnte ohne den Umweg über die Menuleiste. Gibt es da eine Lösung?

Gruss Gunnar
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
4.140
380
Hürth
Über Warenausgang > Auftragsübersicht > rosa Pfeil links könnt ihr einen einzelnen Auftrag gezielt auf eine Pickliste setzen, picken und ausliefern.
 

nordhelm

Neues Mitglied
19. Mai 2020
10
0
Das mit dem Rosa Pfeil auf eine Pickliste setzen funktioniert natürlich.
Nur möchte ich direkt aus der Pickliste versenden. Und nicht erst über Menu "Warenausgang/EaszShipping" die Pickliste auswählen müssen um dann versenden zu können. Sprich mir das geklicke einsparen.
 

Geschwind

Aktives Mitglied
8. Januar 2011
41
4
Wir haben uns in den WMS Einstellungen easyShipping auf eine F-Taste gelegt. Einfach kurz die Eingestellte Taste drucken fertig. Schneller gehts nicht
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JTL_fwenzl

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
4.140
380
Hürth
So gehts am schnellsten:
* Auftragsübersicht > Pickliste erstellen
* F-Taste > in EazyShipping wechseln
* Falls bekannt (z. B. weil ausgedruckt) oben die Auftragsnummer eingeben
> nun bist du sofort im Verpacken-Prozess

Eine Lösung wie "Auftrag verpacken" in JTL- Packtisch+ ist für JTL- WMS angedacht, aber aktuell nicht sinnvoll möglich, weil man im Verpacken-Dialog derzeit nicht sehen kann, von welchem Lagerplatz die Artikel geholt werden müssen.

Falls ihr "zufällig" mit einem sortieren Lager arbeitet, mag das für euch irrelevant sein. Für das Gros der Kunden ist das jedoch im Rahmen der chaotischen Lagerverwaltung essentiell.

Optional solltest du dir für diese Sonderfälle (oder ggf. sogar viele weitere Prozesse und Bestellungen, die sinnvoll sein könnten) mal den Prozess "Mobiler Packtisch" anschauen.

Einfach mal die Testlizenz im Kundencenter aktivieren und mal ein paar Aufträge damit ausliefern. Der Prozess kommt dem "Auftrag verpacken" von JTL-Packtisch+ schon sehr nah und kombiniert das Kommissionieren von Lagerplätzen mit dem Versand des Auftrags in einem Dialog.

Über eine spezielle Picklistenvorlagen für solche Aufträge, die du dann noch über eine Versandart, Plattform, Prio oder andere Felder filterst, kannst du das sogar noch automatisieren, so dass die Lagermitarbeiter "um kurz vor x Uhr" einfach mal den Dialog öffnen und schauen, ob noch was dringendes raus muss.

Die Kollegen im Büro (oder ein Workflow) muss dann nur noch die Kriterien des Auftrags entsprechend anpassen.
 

nordhelm

Neues Mitglied
19. Mai 2020
10
0
Ja es ist zufällig ein sortieres Lager. Das ganze spielt sich auf ca. 15-20m2 ab. Die meisten Artiekl sind recht klein.
So wie oben beschrieben habe ich es jetzt in WMS geändert.
Der "Mobile Packtisch" ist bei uns zu viel des guten momentan. Wir haben gerademal bis zu 1000 Sendungen im Monat. Da ist der Preis dann auch ein zusätzliches Kriterium.
Was ich mich aber bei den mobilen Packtischen die durch Lager fahren immer frage. Wie machen die das mit dem Strom? Per Batterie? Gibt es da fertige Wagen zu kaufen?
 

Stephan Handke

Moderator
Mitarbeiter
2. Juli 2009
4.140
380
Hürth
Hi, genau deshalb wird das Teil künftig "JTL- WMS Pick&Pack" heißen. :) "Mobiler Packtisch" ist teilweise irreführend. Da müssen nicht zwingend Rollen drunter sein.

Insbesondere wenn dieser Bereich recht klein ist, wie bei euch, ist der Prozess perfekt und kann auch an den bestehenden Packtischen verwenden werden.

Beim Strom kann man bspw. statt auf einen dick ausgestatten PC einfach ein Tablet mit Windows 10 verwenden. Für aktuelle Zebra Labelprinter gibt es ebenfalls Akkupacks, mit denen der Labeldrucker bis zu 1000 Labels druckt.
Auch gibt es von Rhewa Waagen mit WLAN und eingebautem Akku. Maus und Tastatur sind eh wireless oder ohne Batterie per Kabel am Tablet angeschlossen. Scanner gibt es ebenfalls mit und ohne Akku.

Problem gelöst. :) Tatsächlich gibt es auch fette 230 V Akkupacks die man auf den Wagen montieren kann oder man macht es wie mit den genannten Geräten und schiebt den ganzen Tisch nach erledigter Arbeit zum Aufladen :)

Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.