Neu Biete Buda Controlling Solution - Controlling Anwendung zur Auswertung

  • Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer Hier findet ihr gesammelt alle Informationen, Videos und Fragen inkl. Antworten: https://forum.jtl-software.de/threads/mehrwertsteuer-senkung-vom-01-07-31-12-2020-offizieller-diskussionthread-video.129542/

marfitec

Sehr aktives Mitglied
10. März 2018
128
25
Hallo zusammen,

ich hatte die Buda CS Anwendung schon an anderer Stelle vorgestellt. Da ich heute eine neue Version veröffentlicht habe, dachte ich mir ich stelle es hier rein.

Mit Buda CS können Sie Ihre Umsätze aus JTL Wawi mit den Zahlungen von verschiedenen Marktplätzen wie Amazon, eBay und Ihrem Webshop sowie PayPal als Zahlungsdienstleister abgleichen. Nach dem Abgleich besteht die Möglichkeit, diese als Buchungssatz für Ihr Buchhaltungsprogramm im CSV Format zu speichern.

Durch diesen Abgleich werden die Rechnungen aus JTL Wawi direkt aus der Datenbank abgerufen. Die Rechnungen werden dann mit den Transaktionen bei den entsprechenden Marktplätzen und Zahlungsdienstleistern abgeglichen und die Rechnungsnummern werden den jeweiligen Transaktionen zugeordnet. Damit ist eine ordnungsgemäße Buchführung spielend leicht möglich.
Buda_CS_Neues_Dashboard.jpg

Die Nutzung der Software ist kostenlos möglich und die Entwicklung wird fortgesetzt.

Solltet ihr noch Ideen für Funktionen und Erweiterungen haben, könnt ihr euch gerne melden.

Hier der link zur Software: Buda CS

Schöne Grüße
Marcus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NewBuy und Jens Falk

dossy

Aktives Mitglied
15. August 2010
38
2
Hi Marcus,

GROßES LOB für deine Arbeit!! Super, dass du dich dieser wichtigen Thematik "Controlling" witmest.
Gerne stelle ich mich als Beta-Tester zur Verfügung.

1. Eine Sache, die mir aktuell aufgefallen ist, dass das Dashboard noch Probleme macht. Switcht man
z.b. durch die einzelnen Monate durch, kommt es bei vereinzelten Monaten zu der folgenden Fehlermeldung:

buda-fehler.jpg

Anschließend wird der Monat, den man ausgewählt hat, auch
nicht angezeigt.

2. Bei "Kosten der Warenabgabe" habe ich gerade noch einen
Rechtschreibfehler entdeckt: "Ebay Payment aktiv?" Und noch
einen im Menü oben unter "Profitcenter / Preisplanung".

3. Bisher habe ich die Zahlungen von Amazon & eBay noch
nicht importiert, da Buda sich während dem Import aufhängt.
Welcher Wert hat hier dann Priorität, da man unter "Kosten der
Warenabgabe" auch manuell die Verkaufsprovisionen eintragen
kann. Zieht Buda dann die exakten Verkaufsprovisionen von den
Marktplätzen aus dem Datei-Import? Oder müsste man hierzu
z.B. die manuellen Werte bei "Kosten der Warenabgabe für
Amazon und eBay z.B. auf "0" setzen o.ä.?

4. Wie verhält es sich mit FBA Versandgebühren? Werden
diese ebenfalls aus den Importdateien von Amazon
gezogen und verwertet?

5. Bisher sind die Spalten "Personalkosten" und "Sonstiges"
noch leer. Weißt du schon ungefähr, wann du diese Spalten
aktivierst? Die Idee, die Werbekosten für jeden Monat
individuell zuweisen zu können, finde ich super. Das
fände ich persönlich bei den Personalkosten und den
sonstigen Kosten auch gut, um das Ergebnis noch
genauer berechnen zu können. In Stoßzeiten braucht
man mehr Personal und generiert eventuell auch weitere
sonstige Fixkosten. In schwächeren Monaten ändert sich
das dann wieder.

6. Noch eine Kleinigkeit, die ich gerade entdeckt habe. Unter
Windows 10 wird Buda bei den installierten Programmen
"Apps & Features" in der Version 1.1.0 angezeigt. Installiert
habe ich jedoch 1.1.4.

Viele Grüße und weiter so!

Dossy
 

Jens Falk

Offizieller Servicepartner
SPBanner
14. Mai 2020
154
50
Das Tool macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Einige Anmerkungen:

 

marfitec

Sehr aktives Mitglied
10. März 2018
128
25
@dossy
Vielen Dank für die ausführlichen Hinweise und das Aufmerksame lesen der einzelnen Positionen. Die Rechtsschreibfehler werde ich dann mit der nächsten Version ausbügeln. (Hoffentlich baue ich keine Neuen ein :) )
Den Konvertierungsfehler, den du gepostet hast, werde ich mir ansehen. Möglicherweise hast du irgendwo eine von mir nicht erwartete Eingabe gemacht. Ursprünglich (und auch aktuell) werden die Gebühren und Provisionen aus den Einstellungen berechnet. Das langfristige Ziel ist es aber die echten Daten zu verwenden. (Am liebsten Direktimport)
Die Kostenseite werde ich komplett überarbeiten, da aktuell nur das laufende Jahr berücksichtigt wird. Dabei werde ich dann auch die anderen Kosten integrieren (Personalkosten o.ä.) Außerdem bin ich gerade dabei die Ebaykosten komplett zu überarbeiten, da man nun nicht mehr wählen kann, ob man Ebay Payment nutzt und Ebay alle Nase lang das Berichtsformat ändert. Entweder gestalte ich den Berichtsimport variabel oder versuche Ebay direkt anzuzapfen (OpenApi und Swagger ist allerdings nicht so mein Ding ;))
In der nächsten Version wird vermutlich auch der Paypal Direktimport möglich sein. (Bei mir klappts, aber das heißt ja noch nichts)

@Jens Falk
Vielen Dank für deine Hinweise. Die Überschriften habe ich tatsächlich unglücklich gewählt (aber ich weiß was gemeint ist :D)
In den Einstellungen kann man die richtigen Konten zuordnen und dementsprechend die richtigen Buchungssätze generieren lassen. In den Kosteneinstellungen sollen eigentlich nur "globale" EInstellungen gemacht werden. Richtigerweise handelt es sich im einzelnen um Amazon Servicekosten + Provisionen, Ebay Shopkosten und Provisionen (Nebenkosten des Geldverkehrs könnte man bei Ebay noch benennen, macht aber nicht mehr viel Sinn). Und dann noch die Provisionskosten von Eazyauktion.

Bei den Werbekosten meine ich die tatsächlichen Kosten der Werbung die bei Amazon, Ebay oder für den eigenen Webshop geschalteten Anzeigen in Rechnung gestellt werden. Darin enthalten sind keine Provisionen oder Shopgebühren.

Kosten der Warenabgabe können aber auch Provisionen enthalten. Trotzdem hast du Recht :)

Grüße
Marcus
 

marfitec

Sehr aktives Mitglied
10. März 2018
128
25
Hallo zusammen,

ich habe wieder eine neue Version hochgeladen. Die sichtbaren Änderungen sind sehr gering.
- Ebay import überarbeitet
- Portokasse import als Zahlung hinzugefügt
- kleinere bugs beseitigt.
- Splashscreen beim Start, damit man auch merkt, dass die Anwendung gestartet wurde :)

An der Größe der Datei erkennt ihr aber, dass im Hintergrund mehr passiert ist.

Ab Version 1.2 soll alles in einer Datenbank gesichert werden, so dass man nicht mehr jedes Mal alles neu importieren muss. Damit wären dann auch historische Daten der Marktplätze verfügbar und für Berechnungen greifbar. Aktuell ist wenig controlling möglich, dass soll sich mit der Version 1.2 stark ändern. Eine Flexibilisierung des Dashboard habe ich auch geplant, dies ist aber erstmal zweitrangig.

Außerdem denke ich darüber nach die Marktplätze direkt anzuzapfen, damit der CSV import nicht mehr notwendig ist.

Hättet ihr denn noch Vorschläge für die nächsten Versionen?

Ich bin für alles offen :)