Inaktiv Artikeletikett drucken: Automatische Mengenermittlung der zu druckenden Etiketten

RainerR

Aktives Mitglied
10. September 2016
44
2
Hallo,
ich führe Artikel im Sortiment, die z.B. 10 Stückweise in einem Umkarton geliefert, aber einzeln verkauft werden. D.h., ich benötige 1 Artikeletikett für 10 Stück. Es werden keine 10 Stück benötigt, da diese direkt aus de Karton oder der Tüte verkauft werden. Ich hätte gerne, dass wenn ich die Lieferung erfasse, mir anschließend nur 1 Etikett und nicht 10 Stück gedruckt werden, wenn ich 10 Stück eingebe. Ich habe heute vieles probiert, habe aber an der Druckmenge nichts ändern können. Es wird immer der Bestand als Druckmenge vorgeschlagen. Es wäre schön, wenn man irgendwie die Druckmenge durch den Abnahmeintervall beeinflussen könnte.
Für Anregungen, Tipps oder sogar Lösungen wäre ich sehr dankbar.
LG Rainer
 

Rico Giesler

Offizieller Servicepartner
SPBanner
10. Mai 2017
13.231
1.453
Wenn dann würde das nur über ein separates Eingabefeld gehen.
Denn woher soll das System wissen wann du tatsächlich 10 Etiketten haben willst (weil die Artikel alle eines brauchen) und wann nur 1 (weil du sie aus der Tüte nimmst)!?

Denkbar wäre hier sowas wie eine Checkbox "Abweichende Etikettenanzahl" oder ähnliches.
 

RainerR

Aktives Mitglied
10. September 2016
44
2
Hallo, ja, ich arbeite derzeit noch mit ShopControlClassic von Busch-Data und bin in der Umstellungsphase auf JTL-WaWi. Beim ShopControl gibt es ein Feld in den Stammdaten das heißt "Verkaufseinheit = 1 Etikett je xxx". Dort kann ich die Stückzahl eingeben, die beim Etikettendruck berücksichtigt werden soll. Beispiel: Modelleisenbahn - Hunderte von Artikel wie z.B. Schienen, Glühbirnen, Verschleißteile, Ersatzteile, die alle in VE wie 10 Stück geliefert und einzeln verkauft werden. Oder auch gar nicht einzeln ausgezeichnet werden können. Daher macht es schon Sinn da nur, um Etiketten nicht unnötig zu drucken, die VEs auszuzeichnen. Also wenn das bisher noch nicht in der JTL-WaWi ging, dann sollte man das als Verbesserungsvorschlag aufnehmen. Wenn man dann das Feld auch noch in der Formulardesigner mit aufnimmt, dann kann man das sogar noch auf dem Etikette automatisch sichtbar machen. Diese Option macht die WaWi für alle Spielwaren-/Modelleisenbahn-Händler interessant.
Gibt es denn wenigstens eine Möglichkeit dem Druckprogramm bei bestimmten Artikel zu sagen, dass es für den erfassten Artikel (Wareneingang) kein Etikett drucken soll? Attribut oder Merkmal vielleicht?
LG Rainer Raschka
 

Rico Giesler

Offizieller Servicepartner
SPBanner
10. Mai 2017
13.231
1.453
Magst du mir noch verraten wo ihr die Lieferung bei euch erfasst? (Über WMS, in der Wawi selbst,...)
Man müsste ja auch klären was passiert wenn du 15 Stück eingibst. Also 1,5 Tüten/Kartons. (weil der Lieferant beispielsweise nicht mehr da hatte)
 

RainerR

Aktives Mitglied
10. September 2016
44
2
Hallo,
ich erfasse den Wareneingang direkt über die WaWi. Die Software sollte immer 1 Etikett pro Verkaufseinheit drucken. Den Fall, dass mir ein Hersteller nur eine halbe Verkaufseinheit geschickt hat, ist noch nie passiert. Wenn ich 10 Schienen bestelle, dann bekomme ich auch eine Verkaufseinheit mit 10 Schienen oder gar nicht. Meine Hersteller liefern nur komplette Verkaufseinheiten. Also Verkaufseinheiten ist für mich schon was anderes, als eine Verpackungseinheit. Also es gibt Artikel, die werden einzeln verkauft, sind zu 25 Stück verpackt und werden z.B. in einer 10er VE (also 250 Stück) angeboten. In dem Fall bräuchte ich, wenn die 10er VE bekomme, 10 Etiketten.
Wenn ich im alten System Etiketten nach Bestand drucke, z.B. um die Ware umzuetikettieren aufgrund einer Preiserhöhung, dann bekomme ich bei einem Ist-Bestand von 15 Stück (es wurden zwischenzeitlich 5 Stück verkauft) 2 Etiketten ausgedruckt. Das heißt, dass das System die zu druckende Etikettenanzahl aufrundet.
Bei der Wareneingangserfassung habe ich auch immer bisher mit dem alten System die Etiketten als Prüfung meiner Eingabe genommen. Habe ich Ware über, also Etiketten zu wenig, hat mir der Lieferant zu viel geschickt oder ich habe zu wenig eingegeben. Habe ich Etiketten über, dann hat der Lieferant mit zuwenig geliefert oder ich habe zu viel eingegeben. War bislang immer ein gutes Prozedere zu Eigenkontrolle.

Nur so eine Idee! Kann man nicht das Feld "Abnahmeintervall" irgendwie für die Etikettendruckerei nutzen? Der Abnahmeintervall sagt doch wie viele in der Verkaufseinheit sind, oder? Oder wofür außer dem Bestellvorgang beim Lieferanten ist der noch gut?
 

Rico Giesler

Offizieller Servicepartner
SPBanner
10. Mai 2017
13.231
1.453
Wenn ich dich richtig verstehe gehst du auf den Artikel und klickst rechte Maustaste -> Wareneingang!? Eventuell könnte man hier mit einem Workflow arbeiten.

Das Abnahmeintervall besagt wie viel Stück der Kunde nehmen muss. Gibst du hier 10 an so kann der Kunde nur 10, 20 oder ein vielfaches davon kaufen.

Wenn du nun bei deinem Lieferanten bestellst und 100 Schienen bekommst á 10 Stück pro Verpackungseinheit. Was gibst du dann im Wareneingang ein? 100 oder 10?
Denn würdest du hier 100 eingeben könnte man diesen Wert dividieren lassen durch die Menge der Verpackungseinheit und hätte so den Wert 10 für die Anzahl der Artikel.

Für einen Nachdruck könnte man dies über einen manuellen Workflow machen und dort eine Aufrundung erzwingen.
 

RainerR

Aktives Mitglied
10. September 2016
44
2
Ich bekomme ja nicht nur 1 Artikel. Das heißt eine Lieferung kann schon mal aus 30, 40 oder 50 Positionen bestehen. Ich wähle in der WaWi Lager>Wareneingang>Freier Wareneingang aus und erfasse dort alle Positionen.
Es gibt 2 Abnahmeintervalle: 1mal beim Lieferanten und 1mal beim Reiter "Abnahme" (1.Seite der Artikeldetails). Ich bin davon ausgegangen, dass das 2 verschiedene Sachen sind. Ist das nicht so?

In den Stammdaten, die ich regelmäßig von den Herstellern bekomme, werden die Artikel einzeln aufgeführt. Das heißt Stückpreise. Das heißt ich gebe bei der Erfassung der Lieferung bei 10 Verpackungseinheiten - 100 Stück ein. So steht es dann auch auf dem Lieferschein vom Hersteller und so steht es dann auch auf der Rechnung.

Mit den Workflows habe ich mich noch nicht ausgiebig beschäftigt.

LG Rainer
 

Rico Giesler

Offizieller Servicepartner
SPBanner
10. Mai 2017
13.231
1.453
Abnahmeintervalle und Verpackungseinheiten sind unterschiedliche Dinge.
Du kannst beispielsweise 10er Verpackungseinheiten bekommen, aber eine Abnahmemenge von 5 einstellen oder eben auch nicht - sprich Einzelverkauf.
Du kannst aber auch 20 einstellen, was dann 2 Verpackungseinheiten á 10 Stück entspricht.
 

RainerR

Aktives Mitglied
10. September 2016
44
2
Ja, das war mir klar, aber es gibt in der JTL-WaWi 2 Abnahmeintervalle: 1mal beim Lieferanten und 1mal beim Kunden? - 1. Seite unten rechts Reiter "Abnahme".
Ich dachte, dass der Abnahmeintervall beim Lieferanten besagt, wieviel ich mind. bestellen muss und der bei der "Abnahme" für den Endverbraucher bestimmt ist und besagt, wieviel der Endverbraucher bestellen muss, um den Artikel zu bekommen.

LG Rainer
 

Rico Giesler

Offizieller Servicepartner
SPBanner
10. Mai 2017
13.231
1.453
Das sind zwei verschiedene paar Schuhe.
Beim Kunden kannst du das Intervall einstellen und beim Lieferanten separat. Zusätzlich könntest du beim Lieferanten angeben dass es sich um VPEs handelt mit dem Inhalt X.
 

RainerR

Aktives Mitglied
10. September 2016
44
2
Ja, so habe ich das auch verstanden. Jetzt müsste es nur noch die Option geben, dass die WaWi anstatt für jedes Stück, für jeden angefangenen Lieferanten-Abnahmeintervall 1 Etikett druckt. :)

LG Rainer
 

Christian ausm Westerwald

Gut bekanntes Mitglied
7. Januar 2017
150
8
Hallo.

Ich würde mich mal hier anhängen,...
ich suche auch die möglichkeit per Workflow im Warenlagereingang/Plusbuchung unter Anzahl Druckexemplare pro Anzahl Abnahmeintervall ein Etikett auszudrucken.
Hat da schon jemand eine Lösung?

LG Christian
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Artikeletikett Felder nicht immer drucken. Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 4
Neu Artikeletikett drucken Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 5
Neu Kategorie Bilder Drucken List & Label auf Preisliste Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
In Bearbeitung Rechnung drucken / Haken dauerhaft setzen Allgemeine Fragen zu JTL-POS 1
Neu Mehrere Artikeletiketten drucken Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Dateiname im Bereich "Drucken" ändern? Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 1
Neu Wawi 1.6 Aus Vater Kindervariationsetiketten drucken User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Kommentare aus Artikel Bestände auf Liste Drucken User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Verzögerung beim Drucken von DHL Labels JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 0
Neu aus dem WaWi EAN Feld -> EAN und UPC drucken User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu IDEE: Artikel Etiketten Drucken aus der Wawi in Einkauf - Bestellungen JTL-Shop - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu Inventurliste Drucken Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 0
Neu Packtisch Nutzer keine automatische Rechnung? Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 1
Neu Automatische, also permanente Vererbung vom Vater auf die Kindartikel User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Automatische Teillieferung wenn Lagerbestand wieder verfügbar JTL-Wawi - Ideen, Lob und Kritik 1

Ähnliche Themen