Neu Abkündigung Ihrer Jahreslizenz des MultiShop-/Zahlungsmoduls

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
4.325
737
Zitat:

zum 28. Februar 2021 wird es eine wichtige Änderung in der Lizenzierung des MultiShop-Moduls und Zahlungsmoduls geben. Ab diesem Zeitpunkt stehen beide Module ausschließlich als Monatsabonnement zur Verfügung. Lizenzen von einem Jahr Laufzeit ohne automatische Verlängerung sind danach nicht mehr erhältlich.
Ihr Vorteil: Sie verhindern mögliche Ausfälle der Module durch eine unabsichtlich verpasste Lizenzverlängerung.
:D
Das ist aber echt nett von JTL, dass wir hier vor unabsichtlich verpassten Lizenzverlängerungen geschützt sind, vielen Dank!!!!

Als Gegenleistung für dieses tolle Service gibts dann nur für die Jahreskunden halt eine Preiserhöhung von:

Zahlungsabgleich
Statt 149 / Jahr danach 179,88 pro Jahr
Preiserhöhung von >20%

Multishop
Statt 299 / Jahr danach 359,88 pro Jahr
Preiserhöhung von >20%

So kann man natürlich auch seine Preise erhöhen, natürlich nur zum Wohle des Kunden, selbstredend.
 

Garnelengarten

Aktives Mitglied
25. Januar 2016
31
3
Genau deshalb haben wir ein Ticket dazu eröffnet,
also speziell ob es möglich ist bis zum 28.02. nochmals eine Jahreslizenz zu kaufen die dann nach dem Ablaufdatum nochmals 1 Jahr läuft.
Hier die Antwort:
vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sie können die Jahreslizenz gerne bis 28.02.2021 noch einmal für ein weiteres Jahr erwerben.

Die Laufzeit wird dann um weitere 12 Monate nach Ablaufdatum verlängert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: vekoop und hula1499

Harald Weingaertner

Gut bekanntes Mitglied
2. Oktober 2006
243
9
Zitat:



:D
Das ist aber echt nett von JTL, dass wir hier vor unabsichtlich verpassten Lizenzverlängerungen geschützt sind, vielen Dank!!!!

Als Gegenleistung für dieses tolle Service gibts dann nur für die Jahreskunden halt eine Preiserhöhung von:

Zahlungsabgleich
Statt 149 / Jahr danach 179,88 pro Jahr
Preiserhöhung von >20%

Multishop
Statt 299 / Jahr danach 359,88 pro Jahr
Preiserhöhung von >20%

So kann man natürlich auch seine Preise erhöhen, natürlich nur zum Wohle des Kunden, selbstredend.
Vor allem fällt da nichts aus. Wenn Du die Lizenz vergisst zu verlängern, dann machst Du es halt in dem Augenblick, wo Dir angezeigt wird, dass die Lizenz nicht mehr gültig ist. Als wenn wir nun zu blöd sind und den Termin für die Verlängerung in den Kalender einzutragen. Diese Preiserhöhung ist echt eine Frechheit!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PAO1908

NewBuy

Sehr aktives Mitglied
29. August 2016
1.473
182
Insbesondere beim Zahlungsmodul finden wir es in der Firma eine gewaltige Frechheit, da diese immer weniger Wert ist, eBay Payment geht nicht, Amazon Rückzahlungen geht nicht. Bleiben nur noch Shop-Kunden und Kunden die direkt bestellen und per Überweisung zahlen.

Aber teurer werden und wie bei den Amazon/eBay Tarifen darauf hinweisen, dass sich da vieles verbessert wird... bisher nur der Preis bei JTL :(

Zum eBay Payment hat mein Chef ein Ticket aufgemacht, da wird man zuerst auf ein Issue hingewiesen welches nichts damit zu tun hat und er musste mehrfach Antworten um dann gesagt zu bekommen nein geht nicht, ohne Hinweis ob es überhaupt kommt.
Derzeit holt er sich nun Angebote andere Anbieter rein und vergleicht deren Leistung ob ein Wechsel in Frage kommt.
 

PAO1908

Gut bekanntes Mitglied
11. Oktober 2012
411
21
Schweiz
Ich finde es einfach traurig, dass wir in letzter Zeit irgendwie ständig mit Änderungen zu unseren Ungunsten konfrontiert werden. Siehe auch Repricer, etc.

Schade, habe mich gestern erwischt, wie schon vor 7 Jahren (von CAO kommend), wie ich so langsam nach links und rechts schaue und mich über mögliche Alternativen informiere...

Versteht mich nicht falsch, bin zufrieden mit JTL, aber perfekt ist es nicht. Und da haben Preiserhöhungen in Höhe von 20%, OHNE MEHRLEISTUNG, einfach einen schalen Beigeschmack.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Harald Weingaertner

silent

Sehr aktives Mitglied
20. August 2015
178
33
Strausberg
Ich finde es einfach traurig, dass wir in letzter Zeit irgendwie ständig mit Änderungen zu unseren Ungunsten konfrontiert werden. Siehe auch Repricer, etc.

Schade, habe mich gestern erwischt, wie schon vor 7 Jahren (von CAO kommend), wie ich so langsam nach links und rechts schaue und mich über mögliche Alternativen informiere...

Versteht mich nicht falsch, bin zufrieden mit JTL, aber perfekt ist es nicht. Und da haben Preiserhöhungen in Höhe von 20%, OHNE MEHRLEISTUNG, einfach einen schalen Beigeschmack.
Ich verstehe genau was du meinst. Anfänglich war ich wirklich begeistert von JTL. Aber diese regelmäßigen und immer fetten Preiserhöhungen finde ich auch sehr "unangenehm" - auch wie die Preiserhöhungen immer als Vorteil und nur das Beste wollend präsentiert werden. Preiserhöhungen sind ja nicht grundsätzlich pfui - aber gemessen am Produkt und Leistungsfähigkeit durchaus diskussionswürdig. Repricer wurde schon genannt... nun ja...
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
4.325
737
Preiserhöhungen können schon notwendig sein, ja überhaupt keine Frage.

Aber bei den letzten hier komm - ich mir zumindestens - irgendwie....naja.....verarscht vor.

Die letzte für EA:
Starke Anhebung der Mitarbeiterzahl, damit wir (JTL) endlich etwas Gas geben können in dem Bereich und bei diversen Dingen nachholen können.
Naja - was da "nachgeholt" wurde, hat man ja gesehen.... Nix - nichtmal billige, simple Rücküberweisungen sind möglich,
https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-9135 - der issue ist sogar schon >5 Jahre alt :D FÜNF!!!
FBA/Streckenlagerthema funktioniert auch seit Jahren nicht...dazugekommen ist noch das mega tolle Pendig, welches auch nur für die Tonne ist und am besten mit dem SQL Befehl, aus dem Issue-Tracker, abgeschaltet werden soll/muss.

Und das jetzt...ich mein.... ich kanns echt nicht anders sagen: einfach für blöd verkaufen wollen
Ihr Vorteil: Sie verhindern mögliche Ausfälle der Module durch eine unabsichtlich verpasste Lizenzverlängerung.
Von mir aus wegen Verwaltungsaufwand (weil das Zahlungsplugin nicht anständig zuordnet und wir keine Workflows haben, die die Lizenz automatisch verlängert), weil wir nicht in der Lage sind, paar Tage/Wochen vorher eine automatische Mail zu schreiben....
aber "unabsichtlich verpasster Lizenzverlängerung".... :D :D :D


Repricer?
Gabs da nicht ne starke Erhöhung und danach die Info, er würde eingestellt werden oder verwechsel ich da was?
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.482
456
Naja, auf der einen Seite verstehe ich JTL. Die Preise für viele Komponenten sind seit Jahren stabil.
WMS kostet seit wir Kunde sind das gleiche. In diesem Zeitraum liegt die Inflationsrate insgesamt bei etwa 6%.
Gleichzeitig hat sich die Mitarbeiterzahl bei JTL deutlich erhöht.

JTL hat nur die Möglichkeit, Mehreinnahmen über zahlenden Nutzerzuwachs, zusätzliche kostenpflichtige Funktionen oder Preissteigerungen zu generieren.
Die Wawi selbst ist und bleibt kostenlos. Eazy Auction und der Repricer sind im Preis deutlich gestiegen. Ich vermute aber zumindest letzterer hat keine allzu große Verbreitung.

Die Connectoren wurden im gleichen Zeitraum kostenlos. Das das wohl nicht tragfähig war sieht man an den relativ jungen Shopify und Shopware 6 Connectoren, bei denen JTL wieder auf kostenpflichtiges Modell umgeschwenkt hat.

Der JTL Shop 5 als Cashcow hat sich massiv verzögert.

JTL Wawi 1.6 verzögert sich massiv.

Schaut man in die Roadmap sind andere Projekte wohl ebenfalls teilweise massiv verzögert. SCX, BI etc. Alles Projekte die Geld kosten aber Stand jetzt erstmal keinen Cashflow erzeugen.

Die zusätzlichen kostenpflichtigen Funktionen sind also erstmal nicht verfügbar. Wie die Nutzerentwicklung aussieht kann ich schwer einschätzen, Stand jetzt dürfte JTL aber eher für kleinere Einsteiger interessant sein, die eher auf der kostenlosen Seite angesiedelt sein dürften. Bleiben nur Preiserhöhungen.

Ich hoffe sehr, dass JTL die Kurve kriegt und die lange erwarteten Neuheiten, insbesondere die 1.6, zeitnah fertig werden. Denn so langsam wird auch für uns als Kunde das Warten doch etwas lange.
 

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
4.325
737
Alles Projekte die Geld kosten aber Stand jetzt erstmal keinen Cashflow erzeugen.
Liegt das vielleicht an einer massiven Fehlplanung?
massenhaft Altlasten haben und die nicht aufarbeiten (wollen/können), dafür aber XX neue Projekte starten und da wieder nichts davon fertig bekommen.

Shop 5 ist ein Desaster, jetzt dauerts noch Monate bis die SP nachziehen (auch JTLs Schuld und nicht primär die der SP).
WaWi 1.6 natürlich auch ein Desaster, keine Frage, hier denk ich aber, ist auch wirklich VIEL VIEL VIEL zu machen.

Mir sind die plus ~90 Euro im JAHR! vollkommen wurscht, mir gehts da eher um die Kommunikation, die war - bei JTL - schon immer ... suboptimal.