Neu Versandgewicht - automatische Berechnung funktioniert nicht richtig

myitfs

Aktives Mitglied
20. Juli 2017
2
1
Hallo allerseits,

wir benutzen seit einigen Wochen die neue WaWi 1.6.38.2 und es ist uns vor Kurzem aufgefallen, dass die automatische Berechnung des Versandgewichts nicht richtig funktioniert in Verbindung mit dem JTL- Shop.
D.h. Im Auftrag selbst ist alles korrekt, aber es wird nicht immer alles korrekt zum DHL Etikett übermittelt.
Manchmal ist es richtig, manchmal wird nur Gewicht von einem Teil der zu versendeten Artikel übernommen, manchmal wir einfach nur 0 als Gewicht angegeben.
Die Einstellungen für die Versandart scheinen in Ordnung zu sein: Gewicht steht auf automatisch mit Mindestgewicht von 0,2.
Ich poste hier mal jeweils ein Screenshot für das korrekte Gewicht, für teilweise übermitteltes Gewicht und für 0. Alles mit der selben Versandart DHL Paket.
Zugegeben, bei einigen Artikeln fehlen die Angaben zum Versandgewicht, aber nur selten und die Beispiele aus den Screenshots haben alle Angaben korrekt.

Für Hinweise und/oder Lösungsvorschläge wären wir sehr dankbar :)
Viele Grüße
Frank
 

Anhänge

  • wawi-versandgewicht-falsch.jpg
    wawi-versandgewicht-falsch.jpg
    164,9 KB · Aufrufe: 31
  • wawi-versandgewicht-richtig.jpg
    wawi-versandgewicht-richtig.jpg
    169,5 KB · Aufrufe: 30
  • wawi-versandgewicht-teils.jpg
    wawi-versandgewicht-teils.jpg
    181,1 KB · Aufrufe: 30
  • Gefällt mir
Reaktionen: Amakando

Amakando

Mitglied
12. Januar 2021
5
3
Hallo allerseits,

wir benutzen seit einigen Wochen die neue WaWi 1.6.38.2 und es ist uns vor Kurzem aufgefallen, dass die automatische Berechnung des Versandgewichts nicht richtig funktioniert in Verbindung mit dem JTL- Shop.
D.h. Im Auftrag selbst ist alles korrekt, aber es wird nicht immer alles korrekt zum DHL Etikett übermittelt.
Manchmal ist es richtig, manchmal wird nur Gewicht von einem Teil der zu versendeten Artikel übernommen, manchmal wir einfach nur 0 als Gewicht angegeben.
Die Einstellungen für die Versandart scheinen in Ordnung zu sein: Gewicht steht auf automatisch mit Mindestgewicht von 0,2.
Ich poste hier mal jeweils ein Screenshot für das korrekte Gewicht, für teilweise übermitteltes Gewicht und für 0. Alles mit der selben Versandart DHL Paket.
Zugegeben, bei einigen Artikeln fehlen die Angaben zum Versandgewicht, aber nur selten und die Beispiele aus den Screenshots haben alle Angaben korrekt.

Für Hinweise und/oder Lösungsvorschläge wären wir sehr dankbar :)
Viele Grüße
Frank
Hallo Frank,

auch wir schlagen uns mit dem Problem herum, habe noch keinen Ansatz gefunden. Vielleicht kann ja einer der Experten etwas dazu sagen, wo der Fehler liegen könnte.

Viele Grüße
Matze
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: myitfs

wortek

Offizieller Servicepartner
SPBanner
1. Juli 2016
1.237
236
Landsberg am Lech
Habt ihr dazu schon ein JTL Ticket erstellt?

Als Notlösung könntet ihr mal den Versand arten Verwiegepflicht mit Vorbelegung hinterlegen. Wäre interessant ob das vorbelegte Gewicht auch direkt falsch ist. Zur Überbrückung könntet ihr hier zudem direkt das korrekte Gewicht vor dem Versand eintragen.
 

Pifan

Gut bekanntes Mitglied
4. Mai 2019
123
12
Habt ihr dazu schon ein JTL Ticket erstellt?

Als Notlösung könntet ihr mal den Versand arten Verwiegepflicht mit Vorbelegung hinterlegen. Wäre interessant ob das vorbelegte Gewicht auch direkt falsch ist. Zur Überbrückung könntet ihr hier zudem direkt das korrekte Gewicht vor dem Versand eintragen.
Aus welchen Wert setzt sich das Gewicht zusammen, was z.B. auf der DHL Marke auftaucht, wenn man bei der Versandart "Automatisch berechnen" aktiviert hat?

Als logisch würde ich sehen, wenn hierfür das Artikelgewicht und das Gewicht von der Verpackung zusammen gerechnet wird.
Dies scheint aber nicht der Fall zu sein.
Mehrere Versuche haben nie den Wert ausgedruckt, der es sein müsste.
 

Pifan

Gut bekanntes Mitglied
4. Mai 2019
123
12
Es wird einfach das im Artikel hinterlegte Versandgewicht angezeigt und verwendet
Das zeigt mal wieder, dass JTL Wawi nicht zu Ende gedacht wird.

Bei DHL gibt es Staffelungen, bei Auslandssendungen in 0,100 kg Schritte, bei Inlandspakete zB. 1kg, 3kg, 5kg, 10kg usw...
1 Gramm darüber und das Paket ist teurer.

Es kann schonmal vorkommen, dass man den Karton wechselt und dann stimmt das Gewicht nicht mehr.
Wozu kann man das Paket hinterlegen, wenn dies nicht berücksichtigt wird?
 

wortek

Offizieller Servicepartner
SPBanner
1. Juli 2016
1.237
236
Landsberg am Lech
Es gibt noch zig weitere Möglichkeiten die auf das Gewicht gerechnet werden können (zB genereller Aufschlag, Aufschlag pro Versandart, wenn in der 1.6 mit Kartonagen gearbeitet wird das Gewicht der Kartonage selbst).

Auch hat man die Möglichkeit eine Waage anzubinden damit immer das korrekte Gewicht automatisch drauf ist.
Oder man legt sich verschiedene Versandarten an, in denen ein jeweiliges max Gewicht fest hinterlegt ist.
Auch das Gewicht der Vorbelegung kann noch im Prozess angepasst werden.

Die Möglichkeiten sind also recht vielseiltig sich das einzustellen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pifan

Pifan

Gut bekanntes Mitglied
4. Mai 2019
123
12
Es gibt noch zig weitere Möglichkeiten die auf das Gewicht gerechnet werden können (zB genereller Aufschlag, Aufschlag pro Versandart, wenn in der 1.6 mit Kartonagen gearbeitet wird das Gewicht der Kartonage selbst).

Auch hat man die Möglichkeit eine Waage anzubinden damit immer das korrekte Gewicht automatisch drauf ist.
Oder man legt sich verschiedene Versandarten an, in denen ein jeweiliges max Gewicht fest hinterlegt ist.
Auch das Gewicht der Vorbelegung kann noch im Prozess angepasst werden.

Die Möglichkeiten sind also recht vielsältig sich das einzustellen
Habe mal kontrolliert, welche Werte wirklich auf der Marke ausgewiesen werden.
Dabei ist aufgefallen, dass nicht immer nach gleichem Schema berechnet wird.

Beispiel 1...
Prime Sendung DHL in Deutschland, Versandgewicht des Artikels 243g, Kartonage wiegt ca. 60 g
Auf dem Label wird aber nur 243 g ausgewiesen.

Beispiel 2...
Auslandsendung nach Österreich, Versandgewicht des Artikels 256g, Kartonage wiegt ca. 60 g
Auf dem Label wird aber nur 306 g ausgewiesen.

Preisfrage, warum wird bei Beispiel 2 die Kartonage dazu addiert und bei Beispiel eins nicht?

Nächste Frage, was versteht JTL unter Versandgewicht, der fertigt verpackte Artikel inkl. Kartonage oder ohne?

Beide Versandarten sind gleich eingestellt.

NACHTRAG! Bei Beispiel 2 ist das passiert, was man vermeiden möchte, wir sind beim Gewicht was an DHL gesendet wird über 300g gerutscht.
Das bedeutet, wir kommen eine Preisstaffel hoch, heißt die Sendung wird teurer.
Tatsächliche Gewicht ist aber 256g!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

waagenwelt

Sehr aktives Mitglied
30. September 2012
305
80
Toppenstedt
Hallo @Pifan,
wenn Du ein korrektes Gewicht übergeben möchtest, wirst Du um eine Waage nicht herumkommen, egal, ob WMS oder Wawi nun korrekt rechnen oder nicht (was sie natürlich tun sollten).

Warum?
Sowohl das Gewicht Deiner Ware als auch das der Kartonage streuen gerne mal um ein paar Prozent.
Wenn Du ohne Waage auf der sicheren Seite bleiben möchtest und einen konservativen Wert für die Gewichte speicherst, zahlst im Zweifel immer den teureren Tarif bei DHL.

Abhänggig von Deinem Durchsatz lässt sich einfach ausrechnen, wann sich die Waage bezahlt macht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JTL_fwenzl und Pifan

Pifan

Gut bekanntes Mitglied
4. Mai 2019
123
12
Hallo @Pifan,
wenn Du ein korrektes Gewicht übergeben möchtest, wirst Du um eine Waage nicht herumkommen, egal, ob WMS oder Wawi nun korrekt rechnen oder nicht (was sie natürlich tun sollten).

Warum?
Sowohl das Gewicht Deiner Ware als auch das der Kartonage streuen gerne mal um ein paar Prozent.
Wenn Du ohne Waage auf der sicheren Seite bleiben möchtest und einen konservativen Wert für die Gewichte speicherst, zahlst im Zweifel immer den teureren Tarif bei DHL.

Abhänggig von Deinem Durchsatz lässt sich einfach ausrechnen, wann sich die Waage bezahlt macht.
Ehrlich, ich möchte keine Waage dazu, wozu auch.
Es ist eigentlich ganz simple, aber warum JTL hier ein Problem hat, bleibt ein Geheimnis.
 

Werkzeugfee

Aktives Mitglied
27. Juni 2013
59
10
Der Lösungsansatz ist vielleicht etwas umständlich - und klingt dämlich - Aber:
Wenn ihr Kartonagen mit der 1.6 gezielt nutzt, könntet ihr als Workaround den Artikel der Kartonage entsprechend anlegen und per Workflow zum jeweiligen Auftrag addieren lassen.
Dann sollte er ja die reinen Artikelgewichte korrekt berechnen. Wie gesagt - Umständlich. Könnte aber immerhin zur Überbrückung funktionieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pifan

vova778

Aktives Mitglied
15. Dezember 2018
10
1
Wir haben erst seit 1.6.44.0 sehr ähnliches Problem:

  • Alle Artikel sind Stücklisten-Artikel
  • Alle Stücklisten-Artikel haben gleichen Gewicht und Versandgewicht: 0,75 kg
  • Versandeinstellungen: „Keine Verwiegepflicht“, Zusatzgewicht: 0,4 kg
  • Verpackung wird nicht in Einstellungen nicht verwendet

Und jetzt Interessantes:

  • Eine Sendung geht mit Gewicht 0,75 kg, andere mit 1,15 kg. Auf ersten Blick sehr willkürlich. Also ich finde keine Zusammenhänge.
  • Wenn in einem Paket mehrere Artikel sind – wird einfach nur einen Artikelgewicht von irgendeinem Artikel berücksichtigt. Auch kein Zusatzgesicht berechnet
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pifan

Pifan

Gut bekanntes Mitglied
4. Mai 2019
123
12
Wir haben erst seit 1.6.44.0 sehr ähnliches Problem:

  • Alle Artikel sind Stücklisten-Artikel
  • Alle Stücklisten-Artikel haben gleichen Gewicht und Versandgewicht: 0,75 kg
  • Versandeinstellungen: „Keine Verwiegepflicht“, Zusatzgewicht: 0,4 kg
  • Verpackung wird nicht in Einstellungen nicht verwendet

Und jetzt Interessantes:

  • Eine Sendung geht mit Gewicht 0,75 kg, andere mit 1,15 kg. Auf ersten Blick sehr willkürlich. Also ich finde keine Zusammenhänge.
  • Wenn in einem Paket mehrere Artikel sind – wird einfach nur einen Artikelgewicht von irgendeinem Artikel berücksichtigt. Auch kein Zusatzgesicht berechnet
Problem ist, dass viele Positionen im System gibt, die Einfluss nehmen können.

Bei uns ist es z. B. in der Versandart das Zusatzgewicht gewesen.
Daher schauen ob ALLE Versandarten Zusatzgewicht haben und und ob die Einzelartikel ebenfalls ordentlich mit Gewichtsdaten (Versandgewicht) versehen sind.
 

vova778

Aktives Mitglied
15. Dezember 2018
10
1
Problem ist, dass viele Positionen im System gibt, die Einfluss nehmen können.

Bei uns ist es z. B. in der Versandart das Zusatzgewicht gewesen.
Daher schauen ob ALLE Versandarten Zusatzgewicht haben und und ob die Einzelartikel ebenfalls ordentlich mit Gewichtsdaten (Versandgewicht) versehen sind.
das habe ich bereits gemacht und beschrieben:
"Alle Stücklisten-Artikel haben gleichen Gewicht und Versandgewicht: 0,75 kg"
Es handelt sich nur um eine Versandart.
 

vova778

Aktives Mitglied
15. Dezember 2018
10
1
Heute noch etwas entdeckt:
Bei der GLEICHEN Versandart (ohne Zusatzgewicht, wurde gestern entfernt) wurde bei einigen Artikeln Zusatzgewicht doch berechnet, also 0,75+0,4=1,15 kg. Ich kann es verstehen, wenn die Gewichte falsch berechnet werden, aber, wenn ein "Geister-Zusatzgewicht" wieder auftaucht.... Es kommt mir sehr seltsam vor...

Noch eine Beobachtung:

In einer Bestellung wurde 3 Stk. von einem Artikel bestellt. Gewicht: 0,75+0,75= 1,5 kg.
Unter Auftag wird Gewicht richtig berechnet: 2,3 kg(wahrscheinlich aufgerundet von System) + 0,4 kg (obwohl ohne Zusatzgewicht, wahrscheinlich weil die Bestellung von gestern war) = 2,7 kg.
Im Ausgang auf DHL Label wird aber 1,5 kg ausgegeben.


P.S. Mit Option "Verwiegepflicht mit Vorbelegung" funktionier alles korrekt. Nur muss entsprechend jede Sendung manuell bestätigt werden.
 

Ähnliche Themen