Neu Variationen, Var.Kombi und Stückliste

Weingut

Aktives Mitglied
19. November 2015
15
0
Hallo, ich hab folgendes Problem:

analog zu der Beschreibung in diesem Post Artikel Paarweise zu ebay, versuchen wir gerade Wein-Pakete (zu je 1 Flasche, 6 Fl., 18 Fl. usw) anzulegen.

Es soll erstmal nur um eine Weinsorte gehen, nennen wir ihn "Rotwein, trocken".

Die Vorgehensweise war folgende:
  1. Anlage Vaterartikel "Rotwein, trocken" ohne Bestand mit Variationen Paket 1 Flasche/Paket 6 Flaschen/Paket 18 Flaschen
  2. Nach Abspeichern des Vaterartikel erneut den Artikel aufgerufen, und aus den Varianten Var.Kombi erstellt und gespeichert
  3. Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" mit Warenbestand 120 Fl. bestückt
  4. Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 6 Flaschen" als Stückliste aus 6x "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" geändert
  5. Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 18 Flaschen" als Stückliste aus 18x "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" geändert

Jetzt haben für die Var.Kombis den korrekt berechneten Warenbestand:
  • Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" = 120
  • Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 6 Flaschen" = 20
  • Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 18 Flaschen" = 6

Der Warenbestand des Vaterartikels ist aber 146 (!), es wurden aber ja nur die 120 Flaschen im Var.Kombi-Artikel "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" bestückt. Die beiden anderen Var.Kombi-Artikel beziehen den Warenbestand ja nur als Stückliste von "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche".

Mache ich ein Fehler beim Anlegen?
Oder wie muss der Artikel "Rotwein, trocken" angelegt werden, das wir daraus Variations-Pakete (auch für eBay) mit 6, 12, 18 usw. Flaschen machen können, und der Bestand des Vaterartikels "Rotwein, trocken" stimmt.


Ich hoffe ich konnte die Lage gut beschreiben :rolleyes:
 

Weingut

Aktives Mitglied
19. November 2015
15
0
Ja, es geht mir um den Bestand beim Vaterartikel.
Es sind ja physisch 120 Flaschen vorhanden, welche beim Kindartikel/Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" eingepflegt wurden. Darauf beziehen sich dann das 6er und 18er Paket über die Stückliste.

Durch die Anzeige von "Bestand: 146" beim übergeordneten Vaterartikel kann man leicht falsche Lagerbestände annehmen! Man muss sich immer merken, das nicht der Vaterartikel die wirkliche Anzahl der Flaschen angibt, sonder NUR der Wert beim Kindartikel/Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" richtig ist. Da kann sich schnell mal ein Fehler einschleichen :confused:

Deswegen wollte ich im Forum nachfragen, ob meine Vorgehensweise überhaupt der ideale Weg ist, und/oder ob man das besser machen kann.:)
 

Weingut

Aktives Mitglied
19. November 2015
15
0
Das ist schon alles korrekt so. Theoretisch könnte man bei dir, wenn man zum selben zeitpunkt alle Artikel kauft, dann würde man 146 stück erhalten.
Aber es sind ja nur die 120 Flaschen vorhanden! Weil der Bestand für die 6er Pakete und die 18er Pakete errechnen sich ja aus dem Bestand der Einzelflasche (sind ja als Stückliste 6x"Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" bzw. 18x"Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" angelegt).

D.h. ich muss den Bestand doch manuell auf die 3 Varianten verteilen? Ohne die automatische Berechnungen durch die Stückliste? Das hat sich im dem verlinkten Thread leider anders angehört :(
 

Weingut

Aktives Mitglied
19. November 2015
15
0
Wie soll das dann aussehen mit dem manuellen verteilen der bestände auf die einzelnen artikel ?
Genau darin liegt das Problem! Wenn ich die Verknüpfung über die Stückliste "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" aufhebe, müsste ich ja dann den Bestand von 120 Flaschen aufteilen. Z.B. 30x "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche", 9x "Rotwein, trocken - Paket 6 Flaschen" und 2x "Rotwein, trocken - Paket 18 Flaschen".

Wenn jetzt aber direkt die 2 18er-Paket verkauft werden, sind die ausverkauft, obwohl ja im Endeffekt noch 84 Flaschen vorhanden sind. Da müsste ich dann von Hand nachpflegen...ein ewiger Kreislauf :eek:
 

Uwe Jaksties

Sehr aktives Mitglied
13. Mai 2014
571
114
Hallo Weingut,

genau genommen hat der Vaterartikel noch einen weit größeren Bestand als 146 Flaschen. Die 146 bezeichnet nämlich nicht den Bestand der Einzelflaschen, sondern den addierten Bestand der Stücklisten. Das heißt:

  • Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" = 120 entspricht 120 Einzelflaschen
  • Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 6 Flaschen" = 20 entspricht 120 Einzelflaschen
  • Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 18 Flaschen" = 6 entspricht 108 Einzelflaschen
Der Vaterartikel hat also einen Bestand von 348 Einzelflaschen, obwohl Du nur 120 Flaschen auf Lager hast.
Die Ursache liegt in dem kalkulatorischen Bestand der Stücklisten. Der Bestand von Stücklisten wird nämlich auf Basis des realen verfügbaren Bestands kalkuliert. Anders geht das auch nicht.

Jetzt gehen wir davon aus, dass ein Paket mit 18 Flaschen verkauft wird. Dein Bestand sinkt von 120 Einzelflaschen auf 102 Einzelflaschen. Dadurch verringert sich automatisch der kalkulierte Bestand der Stücklisten. Nun würde die Übersicht wie folgt aussehen:

  • Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 1 Flasche" = 102 entspricht 102 Einzelflaschen
  • Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 6 Flaschen" = 17 entspricht 102 Einzelflaschen
  • Var.Kombi "Rotwein, trocken - Paket 18 Flaschen" = 5 entspricht 90 Einzelflaschen
Alternativ könntest Du natürlich feste Bestände pro VarKombi pflegen, aber das macht wenig Sinn, da dann wie Du schon sagtest eine VarKombi vorzeitig ausverkauft sein könnte, obwohl noch Bestand da ist. Kurz zusammen gefasst. Die Bestände der Stücklisten regulieren sich selbst. Überverkäufe sind theoretisch möglich, aber bei regelmäßigen Abgleichen sehr unwahrscheinlich.
 

JensTK

Aktives Mitglied
11. September 2016
51
5
Hallo,

Warum gehst du über Variationen? Es handelt sich in Deinem Beispiel um unterschiedliche Gebinde und nicht um unterschiedliche Artikelausprägungen.
Verschiedene Gebinde müsstes du nach meinem Verständnis über Konfigurationen abbilden können.

Gruß
Jens
 

Weingut

Aktives Mitglied
19. November 2015
15
0
Hallo,

Warum gehst du über Variationen? Es handelt sich in Deinem Beispiel um unterschiedliche Gebinde und nicht um unterschiedliche Artikelausprägungen.
Verschiedene Gebinde müsstes du nach meinem Verständnis über Konfigurationen abbilden können.

Gruß
Jens
Hallo Jens,

ich bin auf den Weg über die Variationen zu gehen, durch den Thread Artikel Paarweise zu ebay gekommen. Das Problem in dem Thread kam doch sehr nah an unseres ran.
Kann man über die Konfigurationen dann auch Varianten bei eBay einstellen? Weiß das jemand? Wir wollen nicht für jede Paketgröße eine eigene Auktion starten, sondern die Paket-Varianten als Dropdown in einer Auktion anbieten...
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu JTL-WaWi - Variationen mit eigenen Bilder Beschreibungen ? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 12
Neu Variationen Versandgewicht wird lässt sich nicht anpassen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 7
Neu Artikel mit Variationen aus WooCommerce werden nicht in die JTL WAWI importiert WooCommerce-Connector 0
Variationen ohne Lagerbestand ausblenden? Einrichtung JTL-Shop5 4
Neu Variationen vs. Varkombi? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 8
Neu Import und Export von Variationen zu Modified Modified eCommerce-Connector 4
Neu 1.6.32.1 Lagerbestand Variationen? Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu Bestandsabgleich zwischen Variationen und Einzel Artikel gleiches Produkt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Verhindern von import bereits vorhandener Variationen JTL-Ameise - Fehler und Bugs 1
Neu Ebay Variationen einstellen aber nicht alle ;) bitte um hilfe Einrichtung und Installation von JTL-eazyAuction 3
Neu Variationen Workflow User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu warum kann ich aus variationen keine varkombis erstellen? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5
Beantwortet Der Artikel besitzt nicht die korrekte Anzahl von Variationen Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 10
Neu Var. Kombi Artikel manuell pflegen möglich? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3

Ähnliche Themen