Gelöst Unmengen Artikel In Pestrashop

Havekost-UG

Aktives Mitglied
26. Oktober 2016
57
0
Hallo,

also das der Connector nicht sauber arbeitet weiss man ja. Lieder flutet der connector mal wieder meinen Pestrashop. Ich habe heute 158000 Artikel drin wie kann man das problem lösen ??

Liebes JTl Support team bitte mal um Hilfe.

Gruß Karsten
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

dann stimmt etwas in der Link Tabelle nicht.
Entweder behebt man den Fehler bei den betroffenen Artikeln und löscht diese aus der Link Tabelle, oder man resettet den Shop komplett.
Sonst wwerden die fehlerhaften Artikel immer wieder neu hochgeladen.

Gruß

NICO
 

Havekost-UG

Aktives Mitglied
26. Oktober 2016
57
0
Hallo,

ja ist schon klar nur wie kann es sein das wenn ein 1 Artikel eine fehler hat das der Connector den Shop mit Artikel flutet. Warum geht das nicht wie mit der Amseie die eine Fehler erkennt und den Artikel oder fehler nicht weiter importiert.
Es ist ja allgemein bekannt das WAWI mit Pestrashop nicht wirklich sauber läuft. Alleine in den letzten 4 Wochen hat der Connector 3 mal den Shop mit 100000-150000 Arikel zugemüllt. Man kann als Nutzer erwarten das sowas ansich nicht passieren sollte.

Gruß Karsten
 

daniel.jtl

Moderator
12. März 2014
1.277
28
Es ist ja allgemein bekannt das WAWI mit Pestrashop nicht wirklich sauber läuft.
Das halte ich jetzt für eine gewagte Aussage und Unterstellung. Der überwiegende Anteil der Leute sind problemlos mit dem Connector unterwegs.
Ein Großteil an Problemen ist zudem nachweislich auf Anwender-Fehler zurückzuführen, nicht beachtete Mindestanforderungen oder fehlerhafte Server-Konfigurationen.
Ganz sicher wird es auch immer connector-seitig Dinge geben die behoben werden müssen (allein schon weil Wawi und auch Shop ständigen Veränderungen unterliegen), ich möchte aber doch sehr darum bitten hier nicht mit derartigen Verallgemeinerungen zu kommen.

Im übrigen kann man dir auch nicht weiterhelfen wenn keinerlei Details geliefert werden:
- Wawi-Version?
- Shop-Version?
- Connector-Version?
- Server/Webspace Konfiguration?
- Connector-Check gemacht?
- Log-Files?
 

Havekost-UG

Aktives Mitglied
26. Oktober 2016
57
0
Hallo,

fakte ist das in den Letzte 3 Monaten ca 4 Mal der Shop von mir 4 mit Artikel zugehauen wird. Mein Dienstleister hatte dazu auch mal was geschrieben. Zumal das Thema gerade bei Support ist.
"ich möchte aber doch sehr darum bitten hier nicht mit derartigen Verallgemeinerungen zu kommen" ich kann nur sagen der Connector ist nicht richtig durchdacht genau so wie der Worker.
Wenn problem da ist macht werden Worker nicht weiter" hatten wir als eine bestellung fehlerhaft war hatte er die nachfolgenden bestellung nicht importiert"
Der connector ist genau anders rum wenn was mit ein Artikel nicht stimmt zb mehr als 450 Zeichnen in der Kurzbeschriebung oder mehr als 6000 Zeichen in der Beschriebung. nimmt der Connector ca 10 block
und haut genau diese x mal in denn Webshop. Hier mal das Posting von meinen Dienstleister :
https://forum.jtl-software.de/threads/wawi-laeuft-amok-wenn-etwas-nicht-gefaellt.95411/

ich kann nur sagen wenn das so gewollt ist mahlzeit. Ich stelle mir nur die Frage die Amsie kann Fehler extra in Log schrieben und trortzdem weiter machen warum nicht der Connector oder Worker ???

Gruß Karsten
 

Kanatu

Aktives Mitglied
14. Dezember 2016
47
2
Hallo,

... Alleine in den letzten 4 Wochen hat der Connector 3 mal den Shop mit 100000-150000 Arikel zugemüllt.

Wie kann das denn passieren? In den von dir beschriebenen Fällen sendet Wawi den kritischen Artikeln 10 mal und bricht dann den Transfer ab mit Fehlermeldung ab. Dadurch werden in Presta 10 Artikel erzeugt.

Über das Error handling von Wawi und Connector lässt sich sicher streiten aber wird sich kurzfristig wohl nicht ändern.

Du musst für eine perfekte Datenqualität sorgen und die Artikeldaten nach einem Import prüfen und ggf. anpassen. Zu lange Beschreibungen z.B. lassen sich per SQL finden.

Dann sollte es auch keine derartigen Probleme mehr geben.
 

Havekost-UG

Aktives Mitglied
26. Oktober 2016
57
0
Hallo,

"Wie kann das denn passieren? In den von dir beschriebenen Fällen sendet Wawi den kritischen Artikeln 10 mal und bricht dann den Transfer ab mit Fehlermeldung ab. Dadurch werden in Presta 10 Artikel erzeugt."

Wenn das so wäre hätte man ja nicht die probleme aber der Connector macht immer weiter. Aussage von JTL das wäre so gewohlt. Da man ja leider nicht ausschleißen kann das wen meine Damen mal einen Fehler machen.
Es ist mir auch schon klar das Pestar Shop nicht eine wirklich gute Wahl war. Aber JTL wirbt ja damit das der Connector zu Pestrashop funkitoniert.
 

Kanatu

Aktives Mitglied
14. Dezember 2016
47
2
Du hast den Shop Abgleich per Worker automatisiert und daher kommt die Menge an Artikeln?

Wenn du die Datenqualität nicht garantieren kannst, dann würde ich den Shop Abgleich nur manuell ausführen. Dann siehst du ob es knallt.
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
5.267
1.033
Berlin
Wie kann das denn passieren? In den von dir beschriebenen Fällen sendet Wawi den kritischen Artikeln 10 mal und bricht dann den Transfer ab mit Fehlermeldung ab. Dadurch werden in Presta 10 Artikel erzeugt.

Nein, das macht der Worker dann alle eingestellte xx Minuten 10mal, bis es jemand merkt und das sollte nicht passieren, ich habe mal geschaut, wie gross die Kurzbeschreibung in der DB ist bei presta. Das ist ein TEXT Feld, da passt also massig rein, über eine lustige in Presta vorhandene Einstellung kann man sagen, wie lang die Kurzbeschreibung dann sein darf, default ist 400? ich habe das auf 3000 Zeichen gestellt, ich gehe aber davon aus, dass sich das dann nur auf die Ausgabe bezieht, trotzdem gab es Probleme. Also die Presta konstellation ist schon irgendwie komisch.

Tatsache ist, es ist ein textfeld und die exception sagt das weiss ich, xxx Zeichen zuviel sind für den input.Ich hatte das wie oben schon gepostet wurde, schon mal beschrieben:
https://forum.jtl-software.de/threads/wawi-laeuft-amok-wenn-etwas-nicht-gefaellt.95411/
 

Havekost-UG

Aktives Mitglied
26. Oktober 2016
57
0
hallo,

also Artkiel werden in der Wawi angelegt und der Hacken gesetzt mehr nicht. SprichtWawi an Worker/ Connector. Vom Arbeitsablauf wäre dieser Weg nicht machbar oder Mega aufwenigt.
Ich bin kein Techniker oder Programmier. Scheinbar über gibt die Wawi nur 1 den Artikel rest macht der Worker/Connector. Da meine Damen ca 50 Artikel pro Tag anlegen geht das einfach nicht.
vom Zeitaufwand her jeden Artikel einzeln zu übergeben. Spricht man kommt auch nicht gleich mit was der Worker/Connector macht.

Gruß Karsten
 

Kanatu

Aktives Mitglied
14. Dezember 2016
47
2
"Das ist ein TEXT Feld"

Bei der Validierung werden die validateField() methoden in Validate.php gemäß der Definition in den PHP Model Klassen aufgerufen. Da kommt das Limit her. Das Limit aus der Configuration sollte hier eigentlich beachtet werden:

PHP:
public function validateField($field, $value, $id_lang = null, $skip = array(), $human_errors = false)
    {
        if ($field == 'description_short') {
            $limit = (int)Configuration::get('PS_PRODUCT_SHORT_DESC_LIMIT');
            if ($limit <= 0) {
                $limit = 800;
            }

            $size_without_html = Tools::strlen(strip_tags($value));
            $size_with_html = Tools::strlen($value);
            $this->def['fields']['description_short']['size'] = $limit + $size_with_html - $size_without_html;
        }
        return parent::validateField($field, $value, $id_lang, $skip, $human_errors);
    }


Die PHP Model Klasse oder die validateFields könntest du ändern, aber mit dem nächsten Core Update ist das möglicherweise wieder weg. Dies müsste dann mit allen kritischen Feldern gemacht werden. Bei manchen Feldern könnte aber wirklich die Presta DB das Problem sein. Die könntest du natürlich auch noch ändern, so dass sie den JTL Spaltenlimits entspricht.

Diese "Lösung" ist natürlich Pfusch und hat vielleicht lustige Nebenwirkungen. Nur mit genug PHP und DB know-how auf Entwicklungssystem ausprobieren.
 

Kanatu

Aktives Mitglied
14. Dezember 2016
47
2
hallo,

Scheinbar über gibt die Wawi nur 1 den Artikel rest macht der Worker/ Connector. Da meine Damen ca 50 Artikel pro Tag anlegen geht das einfach nicht.
vom Zeitaufwand her jeden Artikel einzeln zu übergeben.

Gruß Karsten

Das stimmt so nicht. Alle Neuen Artikel werden mit dem nächsten Abgleich übertragen. Du könntest doch ein paar mal am Tag einen manuellen Transfer machen?
 

Havekost-UG

Aktives Mitglied
26. Oktober 2016
57
0
" Diese "Lösung" ist natürlich Pfusch und hat vielleicht lustige Nebenwirkungen. Nur mit genug PHP und DB know-how auf Entwicklungssystem ausprobieren. "

Das sehe ich genau so das ist ja auch der Grund von den Aufruf sage ich mal . Ich möchte JTL da nicht wirklich raus lassen. hatte schon hefitge Telefonate mit dem Support deswegen.
Klar JTL sagt der Connector/ Worker ist Freeware stimmt ja auch. Aber wenn man sich für die Wawi entscheidet ist man gezwungen den Connector zunehmen und so verfahren wie JTL das
macht kann auch nciht die richtig Lösunng sein.

Kanatu und was würde das ändern nichts das Problem verscheibt sich zeitlich nur du merkst es ja nicht sofort und ich müsste auch gleich wieder meinen Service partner anrufen der die Artikel in pestrashop killt.
Klar könnte ich auch machen nur ehrlich gesagt die Zeit habe ich nicht dafür. Fakt das sollte nicht sein.

Gruß karsten
 

Havekost-UG

Aktives Mitglied
26. Oktober 2016
57
0
Ich habe aber mal allgemein eine Frage wer oder wieviele nutzen den Pestrashop zusammen mit Wawi. Ich habe mal gehört das ca 200 Shops sein sollen.
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
5.267
1.033
Berlin
Code:
Diese "Lösung" ist natürlich Pfusch und hat vielleicht lustige Nebenwirkungen. Nur mit genug PHP und DB know-how auf Entwicklungssystem ausprobieren.

ja genau das ist murks und ein "durchschnittlicher Shopbesitzer" weiß gar nicht was er da tun sollte und mit TEXT meine ich die Datenbankstruktur, das heisst es gäbe theoretisch erst ein Problem bei naja ich glaube 65000 Zeichen.
Fazit ist, wir wisen das Presta nicht der Hit zu sein scheint, aber, aus meiner Sicht, muss die Wawi zumindest ein Zeichen geben, ich habe bei den anderen Connectoren ähnliches erlebt.
 

Kanatu

Aktives Mitglied
14. Dezember 2016
47
2
Ok, nun habt ihr genug Infos geliefert, dass klar ist was das Problem ist:

  1. Bei der manuellen Eingabe von Artikeldaten werden unbeabsichtigt Texte (zB short description) eingegeben, die zu lange für Prestashop sind.
  2. Beim Shopabgleich kommt es deshalb zum Fehler, der Artikel wird dennoch in Prestashop gespeichert
  3. Wawi wiederholt das senden des gleichen Artikels 10 mal und jeweils wird der Artikel in Presta gespeichert
  4. Durch Automatisierung per Worker wird der Abgleich immer wieder ausgeführt und jedes mal 10 Artikel mit den kritischen Daten angelegt.

Diese Szenario könnte auch bei meinem Kunde zu Problemen führen. Deshalb bin ich auch an einer Lösung interessiert. Die könnte so aussehen:

  1. Eingabe der Daten: Man sollte die maximale Feldlänge konfigurieren können, so dass keine Texte eingegeben werden können die später zu Fehlern führen. Somit könnte Wawi an das jeweilige Shopsystem angepasst werden.
  2. Connector: Es muss verhindert werden, dass im Fehlerfall Objekte gespeichert werden bzw. diese müssen gelöscht werden, falls dies ein API Bug ist.
  3. Das wiederholte Senden des gleiches Datensatzes im Fehlerfall sollte abschaltbar sein.
  4. Falls es während des manuellen Shopsabgleichs zu einem Fehler kommt, sollte die Exception Message die Artikelnummer enthalten, so dass "durchschnittlicher Shopbesitzer" wissen welcher Artikel den Fehler verursacht.
  5. Fein wäre natürlich wenn der Shopabgleich nicht bei einem Fehler abbrechen würde, sondern diese nur protokolliert würden(wie die Ameise).


Gruß,
Robert
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
5.267
1.033
Berlin
ungefähr das würde ich von einer Schnittstelle erwarten.
Es sind ja nicht nur die Textlängen, es könnten ja auch tausend andere Fehler auftreten.
 

daniel.jtl

Moderator
12. März 2014
1.277
28
  1. Eingabe der Daten: Man sollte die maximale Feldlänge konfigurieren können, so dass keine Texte eingegeben werden können die später zu Fehlern führen. Somit könnte Wawi an das jeweilige Shopsystem angepasst werden.
  2. Connector: Es muss verhindert werden, dass im Fehlerfall Objekte gespeichert werden bzw. diese müssen gelöscht werden, falls dies ein API Bug ist.
  3. Das wiederholte Senden des gleiches Datensatzes im Fehlerfall sollte abschaltbar sein.
  4. Falls es während des manuellen Shopsabgleichs zu einem Fehler kommt, sollte die Exception Message die Artikelnummer enthalten, so dass "durchschnittlicher Shopbesitzer" wissen welcher Artikel den Fehler verursacht.
  5. Fein wäre natürlich wenn der Shopabgleich nicht bei einem Fehler abbrechen würde, sondern diese nur protokolliert würden(wie die Ameise).
1.
Der Betreiber des Shops sollte über seine Daten und vor allem die Fähigkeitem seines Shops Bescheid wissen. Wir können keine Einschränkungen in die Multi-Platform Wawi einbauen, nur weil ein Endpoint ggf. nicht mit der Länge der Felder klar kommt. Das liegt einzig und allein in der Verantwortungs des Betreibers die Daten so zu pflegen, dass diese auch in all seinen angebundenen Systemen funktionieren.

2.
Der Connector nutzt direkt die API von Presta. Wenn Presta hier also Daten anlegt obwohl die Validierung fehlschlägt, dann kann der Connector da leider auch nichts unternehmen.

3.
Der Connector arbeitet Stateless. Solange aufgrund des fehlerhaften Anlegens keine gültige ID vom Shop zurückkommt, kann die Schnittstelle auch nicht "erkennen" ob es den Datensatz schon gibt und wird diesen erneut senden.

4.
Siehe Punkt 2 und 3: Die Fehler kommen direkt von der Presta-API, auf die wir keinen Einfluss haben. Wir können nicht per Connector sämtliche Fehler und Eventualitäten abfangen bzw. kompensieren die shopseitig auftreten.

5.
Das macht der Connector auch, sofern er denn die Möglichkeit dazu hat. Wenn aber die API des Shops den gesamten Prozess aufgrund eines Fehlers mittendrin beendet, kommt auch nichts mehr zurück an die Wawi.
 

css-umsetzung

Offizieller Servicepartner
SPBanner
6. Juli 2011
5.267
1.033
Berlin
Der Betreiber des Shops sollte über seine Daten und vor allem die Fähigkeitem seines Shops Bescheid wissen. Wir können keine Einschränkungen in die Multi-Platform Wawi einbauen, nur weil ein Endpoint ggf. nicht mit der Länge der Felder klar kommt. Das liegt einzig und allein in der Verantwortungs des Betreibers die Daten so zu pflegen, dass diese auch in all seinen angebundenen Systemen funktionieren.

Nicht einmal ich habe irgendwo Angaben über die Beschränkungen der Daten gefunden, wenn ich in die Tabellenstruktur schaue sehe ich, bei diesem Punkt ganz klar das es ein TEXT Feld ist. (ja wenn es dann nur x Zeichen zulässt ist das ein Fehler von Presta) sehe ich ein, aber Ihr könnt doch nicht von Shop Besitzer verlangen, dass SIe sich mit Tabellenstrukturen und Api Schnittstellenbeschreibungen auseinandersetzen. Ich bin eher der Meinung, wenn ich eine Schnittstelle programmiere, muss ich vorher die API Doku lesen, in der drin steht, welches Format Felder haben dürfen und wenn es Textfelder sind, wie lang diese max. sein dürfen, ich muss dann als "Programmierer" dafür sorgen, das sich der API nur Daten so übergebe, dass diese damit zufrieden ist. Du wirst ja auch nicht versuchen, in einem Münzautomat, Geldscheine zu stecken und das drei Tage lang wiederholen.

Der Connector arbeitet Stateless. Solange aufgrund des fehlerhaften Anlegens keine gültige ID vom Shop zurückkommt, kann die Schnittstelle auch nicht "erkennen" ob es den Datensatz schon gibt und wird diesen erneut senden.
Ich habe mir die Programmierung eures connectors noch nicht angeschaut, aber Ihr als connector wisst, Ihr habt gerade 10 Artikel übergeben (Artikelnummer, Preise usw.) dann übergebt Ihr für 10 Artikel die Beschreibungstexte, das ist vermutlich eine andere Funktion, danach übergebt Ihr der API die Bilder, was wieder eine andere Funktion ist, wenn eine dieser drei Funktionen von meinem Beispiel dann einen Fehler auswirft, ist es aus meiner Sicht eure Aufgabe, das ganze wieder aufzuräumen.
9 von den Artikel waren ja in Ordnung, nur einer nicht, warum werden dann also die vorherigen 9, die sauber in der DB angekommen sind neu gesendet, für die müsstest Ihr ja ein Feedback von der Api bekommen haben. Warum werden die also nochmals gesendet?

Ich muss das leider so sagen, denn ich sehe das in der Wawi und auch im Shop, Fehler abfangen ist nicht so euer Ding, da wird das Script oder die Wawi einfach beendet, weil beispielsweise eine "Steuereinstellung fehlt", da kommt nicht was von wegen hallo ich finde das Steuerland nicht oder irgendwo ist die benötigte Einstellung nicht vorhanden.
 

Kanatu

Aktives Mitglied
14. Dezember 2016
47
2
1. Ich meine keine festen Einschränkungen sondern die Möglichkeit zum Customizing. Kein unübliches Feature für Geschäftsanwendungen, aber sicher einiges an Aufwand.

2. try/catch wäre doch machbar. Falls es ein API Bug ist, können wir nicht erwarten, dass er noch in 1.6.x gefixt wird

3. In den mit bekannten Szenarios kamen die Fehler immer durch die Daten, mehrmaliges Senden bringt da nichts. Deshalb sollte nach dem 1. Fehler (= fehlende Id?) abbrechen.

4. Wawi hat doch die gesendeten Daten an dem Punkt wo die Exception auftritt und könnte somit eine benutzfreundlichere Nachricht ausgeben.

5. Ich meine die Wawi Seite, da bricht der Shopabgleich mit einer Exception ab. Es wäre schön wenn dies nicht der Fall wäre.
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Auswertung: Alle versandten Artikel/Jahr/Land User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Artikel bleibem im Warenkorb nach Bestellabbruch - Shop 5.15 JTL-Shop - Fehler und Bugs 0
Neu 1 Artikel mit 2 Variationen JTL-Wawi 1.6 2
Neu Artikel einer AMAZON Bestellung können in WAWI gefunden werden Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu Artikel von Pickliste lösen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu Stückliste vom Artikel lässt sich nicht im Packtisch buchen - Stückliste eines Kindes schon Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 4
Neu Bestimmte Artikel in der Shopsuche nicht anzeigen Betrieb / Pflege von JTL-Shop 2
Bildpfad als an Artikel binden JTL-Wawi 1.6 1
Neu Statistik über alle Verkauften Artikel im letzten Jahr User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Workflow Artikel Eigene Felder Wert hinzufügen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Artikel automatisch Inaktiv JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Neu Artikel lassen sich nicht öffnen " Die Sequenz enthält kein übereinstimmendes Element" JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Neu MHD bei FFN Artikel einfügen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
In Bearbeitung Artikel Attribute im POS anzeigen Allgemeine Fragen zu JTL-POS 3
Neu Steuerklassenname für Artikel.Positionen abfragen / Darstellungsbedingung / Hinweis in Abhängigkeit der verwendeten Steuerklassen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu ebay Anbindung produziert Mondpreise für Artikel eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 1
Neu Bilder bei Amazon für Artikel und Farben ändern Amazon-Lister - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Beim Speichern eines Artikel stürzt das System ab JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu Artikel auf ebay User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Bei Bestellung Abschluss taucht Fehler 500 auf (weiße Seite ) - Konfiguration Artikel JTL-Shop - Fehler und Bugs 1
Neu Artikel darstellung auf Starseite wie "Sonderangebote" fehlerhaft seit Update auf 5.2.1 Installation / Updates von JTL-Shop 2
Neu Zwei getrennte eBay Accounts, ein Artikel, verschiedene Bilder User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 4
Neu Dotliquid Abfrage Ist Artikel aktiv? Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
In Bearbeitung Artikel in Wawi und in POS richtig abgleichen Allgemeine Fragen zu JTL-POS 1
Artikel anzeigen (löschen) anhand Eigener Felder JTL-Wawi 1.6 2
Neu 5.21 - Fatal Error sobald Artikel im Warenkorb JTL-Shop - Fehler und Bugs 5
Neu JTL Wawi Artikel aus Kühllager mal gesperrt und mal frei für den Versand JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Artikel mit Gramm-Verkauf / Staffelpreise Fragen rund um LS-POS 0
Neu xxx arbeitet nicht mit Lagerbestand, daher wird dem Artikel kein Lagerbestand gesetzt. User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Artikel nachträglich einer Wawi Pickliste hinzufügen? Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Shop 5.2.x - Konfigurator: Beschreibung vom Artikel wird angezeigt JTL-Shop - Fehler und Bugs 4
Neu Auswahl Konfigurationsgruppen - Die Artikel anhand Bilder auswählen Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Feld "Beschreibung" aus Artikel > Merkmal im JTL Shop 5 darstellen Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Kategorien und Artikel landen nicht im Shop User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
In Diskussion Workflow Erstebestellung Artikel hinzufügen JTL-Workflows - Fehler und Bugs 1
Neu JTL Wawi Artikel erscheinen nicht in JTL POS Einrichtung / Updates von JTL-POS 0
Neu Doppelte Bilder bei Artikel-Upload Shopify-Connector 0
Neu Ausgabe auf Rechnung wenn ein Artikel mit 0% Steuer enthalten ist. Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 3
Neu Nur ein Bild pro Artikel in WMS Mobile 1.6 Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 1
Neu Artikel in eigener Datenbank löschen, der sich im FFN Network befindet User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
keine Kindartikel bei bestehenden Variationen wenn Artikel bereits verkauft wurde JTL-Wawi 1.6 4
In Diskussion Neukunden per Workflow identifizieren und zusätzlichen Artikel hinzufügen JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 2
Neu Artikel nur als Gebinde zu bestellen - Anpassung Lieferantenbestellung User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 8
Neu Statistik über noch nie verkaufte Artikel User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 7
Neu Wareneingang => Anzeige der Aufträge, für die Artikel eingebucht wurden User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 6
Neu Artikel speziellen Lagerplatz zuordnen Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 5
Neu Shopify - nur Bestellungen abholen o. Artikel nur vom Shop importieren Shopify-Connector 1
Neu Artikel hochladen funktioniert nicht WooCommerce-Connector 0
Neu Artikel bei Amazon Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 4
Neu Inventurliste drucken ohne inaktive Artikel User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 5

Ähnliche Themen