Neu Umfrage zum Mahnlauf

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
6.010
945
Wir wollen den Mahnlauf umgestalten. Er soll an einigen Stellen verschlankt werden, andere Stellen sollen natürlich entsprechend userfreundlich angepasst werden. Daher hier einmal meine Frage, welche Features euch besonders wichtig sind oder Euch bisher ganz fehlen.
Schreibt sie bitte einfach in Euren Kommentar.
Bitte auch kommentieren, wenn Ihr den Mahnlauf der Wawi aktuell gar nicht nutzt - dann bitte auch mit einer kurzen Begründung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: verstehnix

Enrico W.

Administrator
Mitarbeiter
27. November 2014
6.010
945
Um hier mal ein wenig Bewegung reinzubringen: Diese Themen sind mir bisher aufgefallen/scheinen mir wichtig.

- Rückwirkende Ausgabe aller Zahlungserinnerungen/Mahnungen zu einer Rechnung
- Ausbuchen des Mahnbetrages
- Ausbuchen der offenen Rechnung für Übergabe an Inkasso inkl. ausgabe der Rechnung und der Mahnungen
- Farbverwaltung je Mahnstufe, um Rechnungen in der Rechnungsübersicht entsprechend zu kennzeichnen
 
Zuletzt bearbeitet:

gnarx

Sehr aktives Mitglied
18. Januar 2018
3.084
358
Ich hab mir den Mahnlauf schon ein paar mal angeschaut und bin damit überhaupt nicht klar gekommen.
Also ich kenne das so: In Einstellungen 3 Stufen hinterlegen nach Tagen. Auf die Stufen dann nee Aktion ausführen (am besten per Workflow), fertich.
 

TiborJM

Aktives Mitglied
24. September 2010
69
4
- Rückwirkende Ausgabe aller Zahlungserinnerungen/Mahnungen zu einer Rechnung - Der Punkt erscheint mir sehr wichtig.
Wenn der Kunde nochmal nach der Mahnung fragt, man die gedruckte Version verlegt hat oder der E-Mail Versand nicht funktioniert hat ist die Mahnung nicht mehr aufzutreiben (soweit ich weiß).

Die anderen von Enrico genannten Punkte sind ebenfalls sehr interessant.

Vielleicht auch die einfache Möglichkeit über das Kontextmenü (Rechtsklick oder unten bei den Ausgabeoptionen) bei den Rechnungen für eine oder mehrere Rechnungen die Mahnung der aktuellen Mahnstufe generieren bzw. erneut ausgeben lassen.
 

AKO

Gut bekanntes Mitglied
26. Juni 2010
298
6
Die Erreichbarkeit historischer Mahnungen ist für mich nicht intuitiv.
Es müssten im Mahnlauf historische Mahnläufe einzublenden sein (habe ich bisher nichts dazu gefunden). Sie mein Vorredner.

Auch Sammelmahnungen wären hilfreich. Sämtliche offene Mahnungen eine Kunden erschienen dann in der "Sammelmahnung".

Weiterhin: gemahnte Rechnung(en) zur Orientierung mit Mahnschreiben nachdrucken und an Kunden versenden.

Farbverwaltung wäre auch gut.
 

Xantiva

Sehr aktives Mitglied
28. August 2016
1.646
268
Düsseldorf
Hi, wir nutzen den Mahnlauf und eigentlich fehlt mir da nichts. Ausser - aber das hängt nicht unbedingt am Mahnlauf selber - mich ärgert, dass ich keine Mahnhistorie mehr sehen kann, wenn die Zahlung einmal eingegangen ist!

Wenn Ihr da dran geht, dann überlegt bitte auch mal wie man sichtbar machen kann, das z. B. alle Rechnungen eines Kunden immer wieder bis zur x. Mahnstufe gemahnt werden mussten. Mir fehlt der dauerhafte Zugriff auf die Mahnhistorie!
 

madsnake

Aktives Mitglied
15. Januar 2017
64
20
Es wäre hier schön wenn wir sehen könnten ob der Kunde noch weitere offene Posten hat. Es könnte ja sein das eine Rechnungskorrektur erstellt oder eine klassische Gutschrift gemacht wurde. Da wäre es blöd wenn wir jetzt eine Rechnung anmahnen obwohl eine andere überzahlt wurde oder eine Gutschrift erstellt wurde.

Passend dazu kannst du Dir mal dieses Thema anschauen:
https://forum.jtl-software.de/threads/offene-posten-opos-pro-kunde-ausdrucken.92677/
 

madsnake

Aktives Mitglied
15. Januar 2017
64
20
ein kleiner Lösungsansatz dazu. Bei den offenen Posten wird oben Rechts im Filterbereich standardmäßig auf Rechnungen gefiltert die 0,99 EUR oder mehr offen haben. Ich kann hier nicht ins negative gehen. Wenn man hier "alle" Rechnungen des Kunden anzeigen lassen kann dessen offener Wert nicht dem Rechnungswert, also größer bei Überzahlung oder kleiner bei geringerer Zahlung ist wäre das schon gut.
 

madsnake

Aktives Mitglied
15. Januar 2017
64
20
und da kommt mir noch ein Gedanke. Das Zeitfeld "Von" ist kompletter Quatsch. Wir arbeiten viel mit Rechnungszahler und hier kommt es in der Regel vor das diese erst nach 30 Tagen zahlen. Die beste Anfangseinstellung wäre: Alle überfällige Rechnungen bis zum heutigen Tag und nicht wie derzeit alle Rechnungen die von (Heute - 30 Tage) bis unendlich fällig sind oder werden....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shopsitters

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.280
368
Hi Alle, hi JTL,

Zusätzlich zu den oben schon genannten Punkten würde ich mir zusätzlich noch wünschen, dass ihr auch den Mahnvorlagen ein paar Variablen mehr spendiert. Hier fehlt zum Beispiel die numerische Mahnstufe, die Überfälligkeitstage und das Datum der letzten Mahnung.

Diese Angaben brauche ich für meine B2B Kunden, denn die haben, zumindest was die zeitlich Zahlungsmoral angeht, 2 cm Ledernacken und da hilft es nur, wenn man sehr "explizit" wird, siehe angehängtes Beispiel einer "Ersten Mahnung", also dem ersten Paukenschlag nach der der initialen Zahlungserinnerung.

Im Moment hole ich mir die Daten aus der Datenbank, was natürlich geht, aber eigentlich gehören die in das Set an übergebenen Variablen.

Gruß,
Ingmar

Mahnung1_Beispiel_13032019.png
 

itnetwork

Aktives Mitglied
21. Oktober 2011
7
0
Hallo JTL-Team,

was man meiner Meinung nach an dem Mahnprozess anpassen könnte... Einerseits halte ich es für einen Mehrwert, wenn man nicht nur die erste Zahlungserinnerung über Variablen automatisch versenden kann per Workflow, sondern man bestenfalls das gesamte Mahnwesen in den Workflows steuern könnte bzw. darüber z.B. Mahnläufe automatisieren. Andererseits schließe ich mich meinen Vorrednern an mit den Variablen, sowie der fehlenden möglichkeit eine optionale Zusammenfassung mehrerer offenen Rechnungen des gleichen Kunden in einen quasi Sammelmahnbeleg mit tabellarischer Auflistung inkl. Gebührenausweisung aus vorigem Post. Eine erneute Ausgabe voriger Mahnbelege wurde ja ebenfalls schon angesprochen.

Gruß Markus
 

gre000

Sehr aktives Mitglied
28. Juli 2015
883
85
Hallo,
ja eine Sammelmahnung pro Kunde wäre super.
Einen Mahnstopp für jeden Beleg/Kunde nicht mit true/false sondern mit Mahnstopp bis -> Datum denn:
Ein Beispiel: Kunde ruft an sagt RG zahl ich nicht weil falsch / Ware defekt ect.
jetzt setze ich bei der RG einen Mahnstopp für 10 Tage in der Zeit kann er es zurücksenden und es wird eine GS erstellt dann ist die RG hinfällig. Wenn nicht dann wird nach 10 Tagen wieder munter gemahnt.

Ein Protokoll wär auch noch super also:
- Welcher Mitarbeiter hat wann und wie lange einen Mahnstopp gesetzt (am besten mit Notizfeld)
 

inro

Aktives Mitglied
27. September 2011
25
2
Aalen
Hallo,

für uns wäre in erster Linie eine kundenzentrierte Lösung wichtig. Dann kann ich auf Kundenebene prüfen, welche Rechnungen ausstehen und auf Kundenebene auch eine Mahnung schreiben, die alle offenen Rechnungen auflistet und den offenen Zahlungsbetrag detailliert aufführt.

Wie kann ich manuell eine Zahlfrist verlängern, wenn ich schon im Mahnlauf bin, ohne dass ich einen Mahnstopp aktiviere. Eine Datumsauswahl wäre hilfreich (das Editieren des aktuellen Zahlungsziels ohne die ursprüngliche Rechnung zu ändern).

Bin auch der Meinung, dass das Datumsfeld "von" im Mahnlauf gelöscht werden kann.

Beste Grüße!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Xantiva

Xantiva

Sehr aktives Mitglied
28. August 2016
1.646
268
Düsseldorf
Wie kann ich manuell eine Zahlfrist verlängern, wenn ich schon im Mahnlauf bin, ohne dass ich einen Mahnstopp aktiviere. Eine Datumsauswahl wäre hilfreich (das Editieren des aktuellen Zahlungsziels ohne die ursprüngliche Rechnung zu ändern).

Das ist eine gute Idee. Das könnten wir auch gebrauchen - wenn Schulen mal wieder kurz vor den Ferien bestellen, da dauern die Zahlungen dann auch immer länger und über eine manuelle Verlängerung der Zahlfrist, könnte man das gut lösen.
 

Michael Vogel

Sehr aktives Mitglied
11. November 2017
187
44
Bevor es einen neuen Mahnvorschlag gibt muß es eine offene Postenverwaltung pro Kunde geben wo z. Beispiel Gutschriften verrechnet werden können, das geht zur Zeit überhaupt nicht.
Im Mahnvorschlag taucht die offene Rechnung nach der 3.Mahnung überhaupt nicht mehr auf , wie soll man danN 8m Blick haben was an das Inkasso abgegeben werden soll.
 

madsnake

Aktives Mitglied
15. Januar 2017
64
20
genau und dabei auch die überzahlten Rechnungen betrachten! Also wenn ein Kunde einen Betrag doppelt überweist oder zu viel überweist.
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Plugin zum Ergänzen der ShopID PrestaShop-Connector 1
Neu Plötzlich Cache-Fehler und kein Zugang mehr zum Shop-Backend JTL-Shop - Fehler und Bugs 0
In Diskussion JTL2DATEV und OSS. Hat es jemand zum Laufen gebracht? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 7
Beantwortet Zum eigenen Lagerbestand per Workflow setzen JTL-Workflows - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu Vater Kind Preise werden zum Teil einfach addiert? Gambio-Connector 0
Neu dot.liquid - Addieren zum Ergebnis einer Ganzzahlberechnung funktioniert nicht richtig JTL-Wawi - Fehler und Bugs 7
Verwiesen an Support Anfängerfrage zum Wareneingang und den Kommentaren / Hinweisen Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 2
Fragen zum Wizard Einrichtung JTL-Shop5 1
Keine Verbindung von Wawi zum Shop nach Upgrade Upgrade JTL-Shop4 auf JTL-Shop5 1
Fragen zum Update von 4 zu 5 - Template Migration Upgrade JTL-Shop4 auf JTL-Shop5 2
Neu Workflow zum Auslesen des Lagerstandes - Anstossen nach Uhrzeit User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu JTL Fragen zum Einstieg User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 6
Neu Globale Angebotsvorlage zum Erstellen von mehreren Angeboten gleichzeitig funktioniert nicht eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 0
In Diskussion DHL Link zum sendungverlauf JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 1
Keine Verbindung Wawi zum Shop Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu Einfacher Connector zum Bestandsabgleich Technische Fragen zu den JTL-Connectoren 2
Neu Mahnlauf in Workflow: Abfragen ob Zahlungsziel überschritten User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1

Ähnliche Themen