Gelöst Probleme mit der Internetmarke

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
Man muss hier rechtlich vorgehen.
Auch die Post hat zu zahlen, wenn hier Mehraufwand entsteht.
Es ist nicht möglich, die Marken ohne Riesenaufwand korrekt zuzuordnen
Bei 15 versandten Briefsendungen habe ich jetzt 24 Bestätigungsmails erhalten.
Wer soll hier die korrekten Marken stornieren?
Das ist ein Fall fürs Irrenhaus.
 

Neodym

Sehr aktives Mitglied
13. Februar 2012
1.082
66
Berlin
Du kannst es nur mit der von mir beschriebenen Methode zuordnen.
Es ist sehr viel Arbeit, je nachdem wieviele Sendungen man hat.

Ich denke wenn JTL da keine Lösung schafft, werden wir national wieder Briefmarken frankieren und nur das Adressetikett ausdrucken lassen.
Und Warenpost international... ja da ist es schwieriger. Eine andere Softwarefirma suchen bei der man nicht einfach ungehemmt Kohle verbrennt....
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
JTL soll mir ein mal erklären, wie es zu den doppelten Buchungen kommen kann, wenn der Versand nur ein mal angestoßen wurde?
Ich kann ja noch nachvollziehen, dass bei fehlender Rückmeldung Lieferscheine nicht als versendet gelistet werden.
Aber wie bitteschön kommt es zu 24 berechneten Marken, wenn nur 15 Sendungen angeklickt und danach kein weiterer versand vorgenommen wurde?
Da ist das JTL System auch nicht optimal programmiert worden.
Die Posrtokasse wird nicht von selbst Mehfachbuchtungen vornehmen.
 

Trends of Trade

Aktives Mitglied
25. April 2018
19
4
Wir sind ebenfalls geschockt. Wir haben gerade durch diese Beiträge auch erst einmal bei der Portokasse nachgesehen. Weil wir davon ausgegangen sind, das wenn die Schnittstelle nicht erreichbar war (Auslastung), das nicht berechnet wird.
Jedoch mussten wir soeben feststellen, das es nicht so ist.

Somit sind 100te von Euros für die Mülltonne, da wir mehr als 100 Maxibriefe für 1,55€ pro Tag versenden.
Teilweise wurde in JTL WMS für eine Sendung 3-4 Mal abgerechnet, da hätten wir auch gleich als Paket verschicken können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Leon1

zeroalex

Aktives Mitglied
19. September 2015
35
0
Moin,

wieder ein lustiges Caos hier... Bei uns kommen Marken über Marken obwohl gar nichts mehr gedruckt wird.

Ich habe einen Tipp für alle die sich Erstattungen holen wollen:

Aus Erfahrung mit JTL- Shipping habe ich folgendes gemacht:
Mails werden in einem Outlook Ordner extra abgespeichert (Regel 10 Tage aufbewahrung, länger kann man die eh nicht drucken)
Dann in der Portokasse Einloggen - > Buchungen.

In JTL die mit "Fehler" raussuchen (Genaue Uhrzeit) -> in der Portokasse suchen -> Auftragsnummer kopieren
Im Outlook Ordner danach suchen lassen und man findet die entsprechenden Mail(s)

Dann diese weiterleiten an internetmarke@deutschepost.de mit der Bitte um erstattung. Alternativ natürlich ausdrucken (Wir haben uns mit Marken geholfen)

HTH!

Alex
 

Neodym

Sehr aktives Mitglied
13. Februar 2012
1.082
66
Berlin
In JTL die mit "Fehler" raussuchen (Genaue Uhrzeit) -> in der Portokasse suchen -> Auftragsnummer kopieren


Alex


Wie willst du die mit Fehler raussuchen?
Bei JTL unter Versenden werden die ja nicht exakt als solche ausgewiesen, wenn es einen Verbindungsabbruch gab, der Mitarbeiter nochmal Nachdruck gedrückt hat und die Marke 2 oder 4mal in der Portokasse erstellt wurde.
Das ist ja gerade das Problem.

Deshalb meine Methode: Es geht nur die mit Tagesabschluss. Die ich hier bereits beschrieben habe. Nur dann kann man mühsam gerade noch alle Sendungen des Tages manuell durchgehen und dort unter "Meldungen" mit Rechtsklick (es müssen alle Postsendungen durchgeprüft werden) ermitteln, bei welcher zu welcher Uhrzeit zusätzliche Marken gedruckt wurden.
Eine unglaublich unnötige und nervtötende Arbeit.
 

zeroalex

Aktives Mitglied
19. September 2015
35
0
Wie willst du die mit Fehler raussuchen?
Bei JTL unter Versenden werden die ja nicht exakt als solche ausgewiesen, wenn es einen Verbindungsabbruch gab, der Mitarbeiter nochmal Nachdruck gedrückt hat und die Marke 2 oder 4mal in der Portokasse erstellt wurde.
Das ist ja gerade das Problem.

Deshalb meine Methode: Es geht nur die mit Tagesabschluss. Die ich hier bereits beschrieben habe. Nur dann kann man mühsam gerade noch alle Sendungen des Tages manuell durchgehen und dort unter "Meldungen" mit Rechtsklick (es müssen alle Postsendungen durchgeprüft werden) ermitteln, bei welcher zu welcher Uhrzeit zusätzliche Marken gedruckt wurden.
Eine unglaublich unnötige und nervtötende Arbeit.
Bei mir klappt es einwandfrei. Unser Versand druckt aber auch nicht nach, die haben wir angewiesen dies auf keinen Fall zu tun.
Dann erscheinen die Aufträge unter "offen" mit "Fehler" in der entsprechenden Spalte. So auf jedenfall bei mir.
 

Leon1

Gut bekanntes Mitglied
3. November 2013
258
16
ob sich JTL auch mal dazu äußert?

Ist schon krass, das Problem besteht schon lange und JTL infortmiert nicht einmal darüber, während wir doppelt und dreifach bezahlen!
 

Neodym

Sehr aktives Mitglied
13. Februar 2012
1.082
66
Berlin
Bei mir klappt es einwandfrei. Unser Versand druckt aber auch nicht nach, die haben wir angewiesen dies auf keinen Fall zu tun.
Dann erscheinen die Aufträge unter "offen" mit "Fehler" in der entsprechenden Spalte. So auf jedenfall bei mir.

Ja ok wenn eure Mitarbeiter auf keinen Fall die Nachdruck - Funktion benutzen, hast du natürlich Recht.

Das Problem ist natürlich gerade bei Warenpost International-Sendungen: Es gibt keine Alternative mit Briefmarken - Frankierung o.ä.
D.H. was bringt es wenn der Mitarbeiter die Nachdruck - Funktion nicht benutzen darf? Dann muss bei jeden Fehler im Postbrief - Bereich einer aus dem Büro oder der Geschäftsführer, je nach Betriebsgröße die Sendung selbst fertigmachen und das Storno der falsch erstellten Marke durch die Schnittstelle abwickeln. Ich denke jedem hier ist klar dass das keine Lösung ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Trends of Trade

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
Für mich liegt das Problem bei JTL.
In der Portokasse werden ausgelieferte Sendungen sofort gebucht.
Somit liegt auch die Marke vor.
jetzt muss diese in die Wawi, was hier zu 70% nicht funktioniert.
Also müssen wir auf die Bestätigungsmail warten und dann manuell ausdrucken.
Da wir aber in der Wawi nicht nachdrucken, ist diese Mehrfachberechnung nur möglich, wenn die Wawi selbst mehrfach die Marke anfordert.
Die Portokasse wird nicht selbst ohne Anfrage mehrfach Marken verbuchen.
Was für ein Schrotthaufen ist denn hier am Werk?
Da wirde ich alles blockieren, anstatt weiterhin diese Massen an Fehlbuchungen zu generieren.
Hier gehört eigentlich sofort eine Sperre in die API, bis alles gefixt wurde.
Anscheinend interessiert es niemanden so richtig.
 

Neodym

Sehr aktives Mitglied
13. Februar 2012
1.082
66
Berlin
Natürlich ist das Problem bei JTL. Ich warte nur darauf dass es hier der Rest der Nutzer peilt.
Alle die Warenpost international benutzen haben heute und letzte Woche richtig Geld verbraten. Dieses System funktioniert so nicht und ist von der Konstruktion mangelhaft!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: azparts und Leon1

Trends of Trade

Aktives Mitglied
25. April 2018
19
4
Ja ok wenn eure Mitarbeiter auf keinen Fall die Nachdruck - Funktion benutzen, hast du natürlich Recht.

Das Problem ist natürlich gerade bei Warenpost International-Sendungen: Es gibt keine Alternative mit Briefmarken - Frankierung o.ä.
D.H. was bringt es wenn der Mitarbeiter die Nachdruck - Funktion nicht benutzen darf? Dann muss bei jeden Fehler im Postbrief - Bereich einer aus dem Büro oder der Geschäftsführer, je nach Betriebsgröße die Sendung selbst fertigmachen und das Storno der falsch erstellten Marke durch die Schnittstelle abwickeln. Ich denke jedem hier ist klar dass das keine Lösung ist.

Seh ich auch so. Wenn man 100te Briefe etc. pro Tag versendet, muss das einfach laufen, da ist auch keine Zeit, für jede Sendung noch irgendwas nachzusehen oder hinterher zu prüfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: azparts und Leon1

neuling-help

Sehr aktives Mitglied
15. Mai 2016
215
26
Heute haben wir schnell auf die rudimäntere Methode mit den Briefmarken selber kleben geswitcht :). Die paar Sendungen (5-7) die gescannt wurden haben nicht geklappt. Lediglich eine ging durch. Im Postfach waren über 25 Mails mit Briefmarken. Naja keine Lust gehabt nun nachzusehen. Das Problem haben wir schon mehrfach gehabt (haben es sogar täglich wenn wir ab und zu nachdrucken, man wird ja keinen Mitarbeiter wegen einer Marke rumsuchen lassen und somit weitere kostbare Arbeitszeit verschwenden lassen). Was ich einfach nicht begreife ist, warum die Marken nicht automatisch storniert werden. Ein Schwelm, wer Böses dabei denkt (natürlich bezogen auf die Deutsche Post ;)).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: azparts

modellrichter

Aktives Mitglied
13. September 2016
60
7
Same here...
Wir haben für heute unseren Versand eingestellt. Das geht zu sehr ins Geld und da wir nicht stornieren können, sehen wir das nicht ein Kohle zu verblasen....
Hat mal jemand ein Ticket aufgemacht?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: azparts

azparts

Aktives Mitglied
20. Juni 2015
21
0
Was los JTL-Team, für gute Arbeit seit ihr sofort da und antwortet, für schlechte Arbeit kein Kommentar? Echt schwach.
JTL muss auf jeden Fall seine monatlichen kosten für ein paar Monate aussetzten, wir haben locker 400 - 500 € Schaden seit einer Woche und das sehe ich nicht ein zu bezahlen.
Nur weil irgendwelche Arbeiter etwas entwickeln und dann freigeben, vor allem den Fehler wissen und trotzdem nichts machen, dass ist noch härter...
 

maydo

Sehr aktives Mitglied
28. März 2011
2.125
85
DE-Fulda
naja Leute, ich hoffe, dass es nun ab morgen ordentlich läuft.

ob das Problem nun bei DHL oder JTL liegt, Fakt ist, dass es langsam echt nervt, es kann doch nicht sein, dass fast jeden Montag es zu solch massiven Problemen kommt.

Doppelbuchungen ohne Ende, ich hatte heute Abend echt keine Lust mehr da aufzuräumen, wer übernimmt den Schaden ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: azparts

best-count

Aktives Mitglied
4. April 2016
49
4
Ich denke auf den Schaden werden wir sitzen bleiben. Die Deutsche Post wird sagen es liegt an der Schnittstelle von JTL und JTL wird sagen es liegt an der Deutschen Post und wir haben das Problem das wir nicht wirklich nachweisen können welche Internetmarken durchgingen und welche doppelt gebucht wurden
 

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
Mir persönlich würde Stand jetzt ja schon genügen wenn die Auftragsnummer in der Portokasse in irgendeinem Zusammenhang mit Werten in der Wawi oder auf dem Brieflabel stehen würde.
So sitzen wir heute vor knapp doppeltem Porto und können würfeln was wir davon stornieren müssten. Weshalb wir natürlich nichts stornieren können. Freude.
Ich hatte vor über einem Jahr mit dem Team der Portokasse / Intenetmarke geschrieben und verlangt, dass jede Buchung / Gutschrift eindeutig zugeordnet werden kann.
Es liegt mir auch eine Antwort vor, welche dies in der nächsten Version der Portokasse ermöglichen würde.
Leider ist bis heute nichts passiert.
Gutschriften sind anhand der Auftragsnummer in der Portokasse nicht zuzuordnen.
Dies ist aber eigentlich Pflicht, da man Finanzrechtlich jede Gutschrift auch einer Rechnung zuordnen muss.

Wenn sich jeder bBetroffene ein mal bei der Netzagentug beschweren würde, hätte dies schon einige Auswirkung.
Das machen aber die wenigsten, da man sich meist nur an die Servicemail der Post wendet.

Hier beschweren, da hier auch die Portoerhöhungen und sonstige Entscheidungen getroffen werden:
verbraucherservice-post@bnetza.de

Gruß

NICO
 

maik.schwefer

Moderator
Mitarbeiter
1. August 2012
2.546
39
Köln
Hallo zusammen,

das Problem ist leider das gleiche wie es alle paar Monate bei der Deutschen Post auftritt. Auch wenn es hier teilweise unter die Gürtellinie geht, möchte ich einmal den technischen Hintergrund des Problems erläutern und darstellen, warum wir von JTL hier nichts machen können. Das Thema wurde in den letzten Jahren immer wieder wenn es diese Probleme gab thematisiert und wir haben dazu jedes Mal Stellung genommen.

Technischer Hintergrund:
- Wenn der Versanddatenexport erfolgt und eine Fehlermeldung vom Server des Versanddienstleisters zurück kommt, haben wir keine Information, ob dennoch im Hintergrund ein Versandetikett erzeugt wird. Im Falle einer Fehlermeldung seitens der API der deutschen Post dürfte kein Versandetikett erzeugt werden. Da wir keine Tracking-ID zurück erhalten (da es eine Fehlermeldung war) haben wir auch keine Chance die Tracking-ID zu stornieren. Wenn wir die ID hätten, würden wir versuchen einen Stornierungsversuch zu unternehmen. Aber uns sind hier die Hände gebunden und wir haben technische keinerlei Möglichkeit dies zu erkennen bzw. zu stornieren.

D.h. es wird bei DP ggf. ein Label erstellt und berechnet, der Nutzer der API erhält aber keinerlei Info darüber und hat keine Chance dies zu stornieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

dc-nico

Sehr aktives Mitglied
Ich denke auf den Schaden werden wir sitzen bleiben. Die Deutsche Post wird sagen es liegt an der Schnittstelle von JTL und JTL wird sagen es liegt an der Deutschen Post und wir haben das Problem das wir nicht wirklich nachweisen können welche Internetmarken durchgingen und welche doppelt gebucht wurden
Das ist falsch.
Die Post sieht intern, welche Marke im Postzentrum gescannt wurde und welche nicht.
Ich trage die Markennummern, welche ich nachträglich manuell ausdrucke, manuell in die Wawi ein.
Somit kann ich natürlich sehen, welche tatsächlich von mir verwendet wurden.
Bleibt dennoch die Arbeit, alle PDFs manuell zu öffnen und die nicht verwendeten Marken herauszusuchen, um diese dann per E-Mail bei der Portokasse erstatten lassen zu können.

Gruß

NICO
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu Probleme mit den Einstellungen die der Connector vornimmt (Preise) WooCommerce-Connector 1
Neu Probleme mit der Startseite Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu DATEV Rechnungsdatenservice 2,0 Probleme mit der Einrichtung bzw. Übertragung Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 2
In Bearbeitung Probleme mit Druck über JTL-Wawi (hier Gutscheine) JTL-POS - Fehler und Bugs 4
Neu Probleme mit Telekom Mails Betrieb / Pflege von JTL-Shop 4
Neu Und wieder mal Probleme mit Artikelbildern... Wer kann helfen? JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
In Bearbeitung Chromebox: Probleme mit Autofill bei Eingabefeldern JTL-POS - Fragen zu Hardware 2
Neu Verbindung Shop 5.1 mit WAWI hat bei Umlauten Probleme JTL-Wawi - Fehler und Bugs 1
Neu ebay Probleme mit EA Server heute? eBay-Anbindung - Fehler und Bugs 5
Neu Probleme mit Zahlungsart Klarna Sofortüberweisung Gambio-Connector 0
Neu Probleme mit Facebook Katalog Plugins für JTL-Shop 0
Neu Probleme mit AMAZON PAY WooCommerce-Connector 1
In Bearbeitung Probleme mit Artikelrabatt JTL-POS - Fehler und Bugs 6
Gelöst Probleme mit Umlauten bei Mediendatei JTL-Wawi - Fehler und Bugs 2
Neu Update zu WooCommerce v5 PRobleme mit Lizenz / Vernbindung / Syncro WooCommerce-Connector 2
Neu Probleme ecoDMS (burns) 21.06 - Suche funktioniert nach gewisser Zeit nicht mehr User helfen Usern 1
In Bearbeitung Probleme Terminal zu POS JTL-POS - Fragen zu Hardware 2
Neu Probleme beim Anpassen der Facebook Export CSV Plugins für JTL-Shop 2
JTL Shop Sitemap Probleme Allgemeiner HTTP Fehler bei Google Einrichtung JTL-Shop5 10
Neu Probleme bei der Übernahme von Amazon-Bestellungen (31.08.2021) Amazon-Anbindung - Fehler und Bugs 41
Neu Probleme bei JTLShop5 hausintern auf dem gleichen Rechner wie JTL Wawi Onlineshop-Anbindung 5
Neu Extensionstore Probleme - Mollie??? Plugins für JTL-Shop 0
Neu Shopware 6 / Artikelbilder Upload Probleme Shopware-Connector 4
Neu EA-Amazon Server Probleme Gelöste Themen in diesem Bereich 19
Neu Shop macht Probleme: JTL-Shop - Fehler und Bugs 1
Neu Shop Probleme JTL-Shop - Fehler und Bugs 0
Neu Probleme beim Import / Abgleich von Amazon Bestellungen (Fehler / Das angegebene Argument liegt außerhalb des gültigen Wertebereichs ) User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Probleme Datenbankzugriff User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 6
Neu Probleme beim Artikelbilder hochladen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 10
Neu Worker Probleme Amazon Abgleich - Keine Hintergrunddienst aktiven Mandanten gefunden JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Probleme beim Artikelbilder hochladen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Probleme bei Paypal Plus Plugins für JTL-Shop 0
Neu ACHTUNG! Störung Lizenzserver - Login-Probleme News, Events und Umfragen 83
Neu Überweisung - Bei der Kommunikation mit MoneyBookers ist ein Fehler aufgetreten Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Wie mit URL Slashes in Shop5 und relativen Pfaden umgehen? Einrichtung JTL-Shop5 0
Neu Auftrag mit Fehlermeldung bearbeitet jetzt bleibt der offen. User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Staffelpreise mit Hilfe von Ameise Installation von JTL-Wawi 3
Neu Ebay Angebote mit Stücklisten / Variationskombis und Preise User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Basis-Sendungsverfolgung mit Matrixcode/Sendungsreferenz [Deutsche Post Brief] JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 1
Webinar - Verbesserte Usability mit dem easyTemplate360 für JTL-Shop 5 Messen, Stammtische und interessante Events 0
E-Commerce in Österreich: Mit JTL-Wawi und JTL 2 FIBU Messen, Stammtische und interessante Events 0
Neu JTL Shop5 Artikel mit Bestand 0 ans Ende der Liste User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu JTL-Wawi 1.6 Jegliche Datenbankdaten mit JTL-Ameise exportieren User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2
Neu Fehler im Logbuch + häufiger Shopabsturz mit 503-Fehler JTL-Shop - Fehler und Bugs 2
Neu On Page Composer Grid Layout mit 5 Spalten möglich? Betrieb / Pflege von JTL-Shop 4
Beantwortet Bestellvorschläge Bedarf kalkulieren mit Fullfillment Lager + Eigenem Lager Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu ein Artikel mit mehreren Versandklassen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 1
Neu Installation bzw. Update JTL-Wawi mit AWS RDS Installation von JTL-Wawi 0
In Bearbeitung Lastschriftverfahren mit JTL-POS Allgemeine Fragen zu JTL-POS 1
Neu JTL-Ameise CLI Verbindung zur Datenbank mit Powershell User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 2

Ähnliche Themen