Gelöst Paketschein / Versandetikett Nachdruck ?

Neodym

Sehr aktives Mitglied
13. Februar 2012
1.100
66
Berlin
AW: Paketschein / Versandetikett Nachdruck ?

Von welchem Versender sprecht Ihr denn? Das wäre vielleicht hilfreich.
Nachdruck ist bei Hermes und DHL jedenfalls kein Problem.
Bei DHL muss dazu das Label storniert werden da es ansonsten berechnet wird!
 

DASevents

Gut bekanntes Mitglied
16. Januar 2013
515
15
AW: Paketschein / Versandetikett Nachdruck ?

upps man man man da war ich aber etwas dusselig

DPD wird von mir genutzt
 

Jan Weber

Moderator
Mitarbeiter
1. Juli 2015
2.446
170
Hürth
AW: Paketschein / Versandetikett Nachdruck ?

Hallo zusammen,

noch kurz zur Vervollständigung: das DHL Label wird auch automatisch storniert wenn ein neues generiert wird.
 

V-Master

Aktives Mitglied
15. Februar 2017
3
0
Auch wenn die Frage scheinbar schon beantwortet wurde bitte ich um eine Bestätigung für eine Konkrete Situation:

Es wird DHL Shipping verwendet, die Schnittstelle ist an DHL Intraship (Neuerdings „Versenden“) angebunden.

Bei der Normalen Abwicklung wird ein DHL-Versandaufkleber gedruckt, sofort danach wird ein Weiteres Etikett Gedruckt (zu Testzwecken):
Über Versand → Lieferscheine → Versendet → (Mausmenü) Versanddaten Exportieren
Jetzt Verschwindet das vorher gedruckte Etikett aus der Übersicht in dem Onlineportal von „DHL Versenden“ auch wenn man bei dem Auftrag vor
dem wiederholten Drucken die Schreibweise der Strasse (Von z.B. Müllerstrasse auf Müllerstr.) geändert hat. Ist es richtig , dass die WAWI in beiden
Fällen das vorher gedruckte Etikett storniert? Bitte um Antwort, da hier im Forum so einige teilweise widersprüchliche Antworten herumgeistern.

Viele Grüße und bitte die Frage nciht übel nehmen, ich brauche in der Hinsicht bischen mehr Sicherheit.
 

Tentaurus

Gut bekanntes Mitglied
25. Februar 2010
374
16
...zum Thema "Stornierung": also ich habe von DHL und DPD die Info, dass nur gescannte (abgeholte) Pakete berechnet werden! d.h. z.B. keine (übertragenen) Test-Etiketten...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wissenssammler

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.549
201
Leipzig
...zum Thema "Stornierung": also ich habe von DHL und DPD die Info, dass nur gescannte (abgeholte) Pakete berechnet werden! d.h. z.B. keine (übertragenen) Test-Etiketten...
Vorsicht! Ich denke nicht, dass das so einfach ist. (Zumindest über einen Zwischendienstleister mit DHL) Wenn man ein Etikett erstellt, wird dieser nach Tagesabschluss berechnet. Egal ob eingescannt oder nicht. Die DHL weiß doch nicht ob das Paket vlt. noch zurückgehalten wird. Man kann es ja theoretisch auch ne Woche später abgeben. Was aber stimmt, wenn man vor Tagesabschluss Etiketten löscht, dann sind diese auch nicht berechnet. Wenn man das verpasst, dann muss man sich an den Support wenden.
Ab dem Zeitpunkt wo ein Etikett erstellt wird ist es aktiv und kann auch über die Sendungsverfolgung abgerufen werden. Steht halt nur "Elektronische Sendungsdaten erhalten" oder so ähnlich.
 

Tentaurus

Gut bekanntes Mitglied
25. Februar 2010
374
16
Ab dem Zeitpunkt wo ein Etikett erstellt wird ist es aktiv und kann auch über die Sendungsverfolgung abgerufen werden. Steht halt nur "Elektronische Sendungsdaten erhalten" oder so ähnlich.
Klingt logisch.
Zumindest von DPD habe ich es wörtlich: "Für nicht gescannte Ware ist ja keine Dienstleistung / Erfüllung erfolgt - daher keine Berechnung! Sie können so viele Etiketten erstellen, wie sie wollen!"
 

holzpuppe

Sehr aktives Mitglied
14. Oktober 2011
1.549
201
Leipzig
Das ist wohl so, wenn man einen Direktvertrag mit DPD hat. Vlt. auch mit DHL.
Da wir über c.b.c Logistic laufen, ist das halt etwas anders. ;)