Packliste / Lagerpackliste Alternative ???

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
317
43
Nicht nur für lagerhaltige Artikel funktionieren.
Nicht nur mit verfügbarem Bestand funktionieren.
Mit "nicht lagerhaltig" meinst Du "mit Lagerbestand arbeiten ist abgewählt", korrekt? Solche Artikel kannst Du zumindest in der 1.5 auf die Pickliste setzen. Ich denke, daran sollte die 1.6 auch nichts ändern. Artikel mit Lagerbestand, die nicht verfügbar sind, gehen nicht mit auf die Pickliste. Die kriegst Du ja aber auch nicht auf einen Lieferschein. Oder spielt das für dich keine Rolle?
Sortierung nach einem Feld aus derm Artikelstamm, bei uns UNNR.
Evtl. wäre es hilfreich, statt dessen EAN zu verwenden das ist leichter zugreifbar, oder ist das nicht möglich?
Nice to have: Summierung auf Artikelname (aus den Aufträgen nicht aus dem Artikelstamm) statt Artikelnummer
Muss ich mal testen.
 
  • Ich liebe es
Reaktionen: MichaelH

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.207
1.243
"Mit "nicht lagerhaltig" meinst Du "mit Lagerbestand arbeiten ist abgewählt", korrekt? Solche Artikel kannst Du zumindest in der 1.5 auf die Pickliste setzen."
War nicht mein Wunsch, hatte sich wer anderer gewünscht.

"Artikel mit Lagerbestand, die nicht verfügbar sind, gehen nicht mit auf die Pickliste. Die kriegst Du ja aber auch nicht auf einen Lieferschein. Oder spielt das für dich keine Rolle?"
Stimmt, spielt keine Rolle, weil es um Produktion und picken geht und nicht um ausliefern, d.h. der Artikel muss auf die Liste auch wenn kein Bestand verfügbar ist.

"Evtl. wäre es hilfreich, statt dessen EAN zu verwenden das ist leichter zugreifbar, oder ist das nicht möglich?"
Für mich kein Problem, weil wir keine EAN verwenden, für andere kann es aber ein Problem sein.
Ein anderes "unwichtiges" Feld wie UNNR das man verwenden könnte ?

Freut mich dass du was machst !

SG, Michael
 

Garten-Nutzer

Sehr aktives Mitglied
3. Juni 2019
116
42
Hallo zusammen,

habe jetzt endlich die Zeit gefunden mich mit der 1.6 "Pickliste Standard-Lager" zu beschäftigen.

Was soll ich sagen.... Ihr stampft den Button "Lagerpackliste" nur um jetzt gleichzeitig diese Vorlage rauszuhauen, welche der Lagerpackliste, für uns, 1zu1 entspricht?
Das heißt also für uns jetzt folgendes:
Pre-1.6: Aufträge markieren -> Ausgabe -> Lager-Packliste -> Drucken -> Ausliefern -> Ok -> Done
Post-1.6: Aufträge markieren -> Auf Pickliste setzen -> Ok -> Wawi-Picklisten -> Pickliste anklicken -> Ausgabe -> Pickliste (das ist die EINZIGE Option, also warum?) -> Drucken -> Ausliefern -> "Hinweis": "Du kannst auch auf abbrechen drücken, ausgeliefert wird jetzt eh." -> "Aufträge auf Pickliste setzen" als Überschrift... ähm hä? Darunter: "Auftrag wird ausgeliefert" (Ja was denn jetzt?) -> Den Button "Auf Pickliste setzen" drücken? -> Done?

Jetzt mal von dem massiv erhöhten Arbeitsaufwand abgesehen, aber wieso ist beim Beta-Test nicht aufgefallen, dass die letzten Schritte schlicht FALSCH sind? Ich liefere Aufträge aus, aber das Interface teilt mir mit, dass ich eine Pickliste ERSTELLE.

Und nur so als Frage:
Wieso sind meine Lieferschein-Nummern nicht mehr farblich markiert?
Pre-1.6 waren die noch farblich markiert ob diese ein "Versanddatum" hatten oder noch nicht. Und nein die Pickliste setzt das Datum auch nicht automatisch.

Fazit:
Die Lagerpackliste gibt es, für uns (Stücklisten und Artikel ohne Lagerbestand) auch in der 1.6. Es sind aber signifikant mehr Schritte nötig und das Interface ist noch Fehlerhaft, also wird das Update auf 1.6, welches gerade mit dem Auftrag 2.0 super ist, verschoben.

Edit:
Sollte machbar sein. Du erstellst einfach zwei Workflows unter Picklisten->Erstellt, die jeweils die passende Vorlage ausdrucken. Dafür brauchst Du jetzt nur noch ein eindeutiges Unterscheidungskriterium, wann der eine und wann der andere Workflow ausgelöst wird.
@Jtl Habe gerade gesehen, dass ich ja Theoretisch mit Workflows arbeiten könnte. Tja aber wie bekomme ich einen Workflow hin, der mir die markierten Aufträge auf eine Pickliste setzt, diese ausdruckt und dann ausliefert?
Ich kann dem System sagen, es soll mir eine erstelle Pickliste ausdrucken, aber mehr bietet mir die JTL-Wawi nicht an.
 
Zuletzt bearbeitet:

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
317
43
@Jtl Habe gerade gesehen, dass ich ja Theoretisch mit Workflows arbeiten könnte. Tja aber wie bekomme ich einen Workflow hin, der mir die markierten Aufträge auf eine Pickliste setzt, diese ausdruckt und dann ausliefert?
Ich kann dem System sagen, es soll mir eine erstelle Pickliste ausdrucken, aber mehr bietet mir die JTL-Wawi nicht an.
Bei einem Auftrag funktioniert es bei mir, wenn ich einfach auf Ausliefern gehe. Ich habe als Trigger "Pickliste->Erstellt". Dann entsteht eine Pickliste, wird gedruckt und dann geschlossen. Wenn Du "Eine Pickliste pro Lager" auswählst, sollte es auch für mehrere Aufträge funktionieren. Für eventuelle Nachdrucke dem Workflow einfach sagen, dass er die Liste auch noch speichern soll.
 

Garten-Nutzer

Sehr aktives Mitglied
3. Juni 2019
116
42
Bei einem Auftrag funktioniert es bei mir, wenn ich einfach auf Ausliefern gehe. Ich habe als Trigger "Pickliste->Erstellt". Dann entsteht eine Pickliste, wird gedruckt und dann geschlossen.
Das drucken ist kein Problem. Was jedoch fehlt ist die Möglichkeit zu sagen: Aufträge markieren -> Workflow auslösen -> Pickliste erstellen (Wie?), Drucken (wird ja gemacht) und Ausliefern (Wie?).
Sprich das automatisieren. Das fehlt mir beim Workflow. Pre-1.6 konnte ich das ja noch einfacher, wie oben beschrieben. Jetzt kann ich zwar die Pickliste (aka Lagerpickliste in neu) drucken lassen, aber muss trotzdem mehr klicken um die Aufträge auch ausgeliefert zu bekommen.
 

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
317
43
Die Pickliste entsteht beim Ausliefern automatisch. Sie wird aber auch gleich wieder geschlossen, du hast dann keinen Zugriff mehr darauf in den Wawi-Picklisten. Ein Workflow, der bei "Pickliste->Erstellt" auslöst, kann sie aber vorher noch ausdrucken. Also gehst Du auf Ausliefern->eine Pickliste pro Lager und der Workflow springt an, weil JTL die Pickliste erstellt, druckt sie aus und dann schließt JTL die Pickliste ab und betrachtet die Aufträge als ausgeliefert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Garten-Nutzer

Garten-Nutzer

Sehr aktives Mitglied
3. Juni 2019
116
42
Die Pickliste entsteht beim Ausliefern automatisch. Sie wird aber auch gleich wieder geschlossen, du hast dann keinen Zugriff mehr darauf in den Wawi-Picklisten. Ein Workflow, der bei "Pickliste->Erstellt" auslöst, kann sie aber vorher noch ausdrucken. Also gehst Du auf Ausliefern->eine Pickliste pro Lager und der Workflow springt an, weil JTL die Pickliste erstellt, druckt sie aus und dann schließt JTL die Pickliste ab und betrachtet die Aufträge als ausgeliefert.
Also wenn das der Fall ist...
@Jtl Wieso hat hier @baumaschinenteile24 eine bessere Lösung für das wegfallen der Lagerpackliste? Wieso ist im Guide nicht genau eine solche Anleitung ala "Lagerpacklisten Ersatz für 1.6+" oder sowas. Dann eine Anleitung wie man das macht und fertig.

Werde es mal Testen und schauen ob das genauso durchläuft wie wir uns das dann vorgestellt haben.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.207
1.243
Man beachte aber, dass Diverses, wie hier diskutiert, damit nicht erfüllt ist.

Und zudem:
Die Aufträge sind geliefert, Lieferschein erstellt, ggf. auch die Rechnung und das Label gedruckt, denn es läuft ja über den Menüpunkt ausliefern.
Es sind sog. "Schatten-Picklisten" die so glaube ich seit der 1.3 erstellt werden.
Auch musst du schauen wie du nicht nur 1 Pickliste damit druckst, also ggf. Kopien brauchst, auch ist ein Nachdruck nicht möglich.

Also, grob gesagt, auch diese neue Lösung hat Haken, aber es ist eine weitere Lösungsvariante. :thumbsup:
 

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
317
43
Wir haben jetzt auf die 1.6.39.0 umgestellt, läuft wie am Schnürchen. Leider ist damit halt den Leuten nicht geholfen, die die Lagerpacklisten vor der Auslieferung erstellt haben. Für unseren Ablauf, mit direktem Ausliefern und parallelem Druck der Pickliste-als-Lagerpackliste klappt es prima. Stücklisten sind sauber aufgeschlüsselt, Hinweise für den Picker sind mit drauf, alles wie gewohnt. Für alle, die sich von dieser Lösung inspirieren lassen möchten, einmal die Vorlage im Anhang.
 

Anhänge

  • Pickliste_Neue Vorlage_Drucken.vlg
    13,7 KB · Aufrufe: 23
  • Gefällt mir
Reaktionen: 301Moved

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.207
1.243
Wie so oft, du meinst vermutlich die Packliste und nicht die Lagerpackliste welche du durch die Pickliste ersetzt hast ?
 

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
317
43
Ich rede von der Druckvorlage, die bis zur 1.6 "Lagerpackliste" hieß. Bei uns ist das allerdings alles mehr oder weniger eins. Diese Liste geht ins Lager, da werden die Artikel zusammengestellt und dann geht sie weiter zum Packtisch, wo danach gepackt wird. Bei uns kriegt jeder Auftrag demnach seine eigene Lagerpackliste, aber die Vorlage funktioniert auch für mehrere Aufträge. Aber eben natürlich nur für solche, für die bereits ein Lieferschein erstellt wurde.
 

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
317
43
Also, stimmt so auch nicht, da es eine Pickliste ist, genügt es, die Aufträge auf die Pickliste zu setzen, Lieferscheine kann man dann später erzeugen.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.207
1.243
"dann geht sie weiter zum Packtisch, wo danach gepackt wird."
Passt, wollte nur festhalten, dass ihr die Lagerpackliste als Packliste verwendet und das ist was ganz anderes, denn dafür gab es schon immer die Packliste, denn die ist auftragsbezogen.

"Also, stimmt so auch nicht, da es eine Pickliste ist, genügt es, die Aufträge auf die Pickliste zu setzen, Lieferscheine kann man dann später erzeugen."
Korrekt, denn auf der Pickliste landen nur Artikel für die man auch einen Lieferschein erstellen könnte.
 

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
317
43
"dann geht sie weiter zum Packtisch, wo danach gepackt wird."
Passt, wollte nur festhalten, dass ihr die Lagerpackliste als Packliste verwendet und das ist was ganz anderes, denn dafür gab es schon immer die Packliste, denn die ist auftragsbezogen.
Meinetwegen. Aber die Haarspalterie führt ja nirgendwohin. Wir haben die Vorlage der Lagerpackliste verwendet und konnten somit so viele Aufträge zusammenfassen, wie wir wollten. Dass das bei uns nur jeweils 1 Auftrag ist, spielt für die Frage, was die Vorlage kann oder nicht kann ja keine Rolle.
 

apalusa

Sehr aktives Mitglied
22. Oktober 2018
234
53
weil es um Produktion und picken geht und nicht um ausliefern
Rein bezogen auf diese Info, wenn es um die Produktion geht, sollte es da nicht eine Lösung geben sobald das Produktions Modul von JTL fertig ist? Wenn ich das richtig verfolgt habe soll die Umstellung auf eine neue Version ja erst 2023 erfolgen, nachdem aber der Punkt "Produktion" schon in der Wawi vorhanden ist, würde ich mal vermuten das die Chance besteht, dass das ganze noch vor 2023 startet, zumindest in der Beta.

Da wird es doch dann sicherlich eine Möglichkeit geben euren Produktionsablauf so abzubilden bzw. empfiehlt sich hier vielleicht frühzeitiger Kontakt mit JTL um die Entwicklung entsprechend zu beeinflussen. Das wäre doch sicherlich besser als die Verwendung einer Funktion die für diesen Anwendungszweck nicht gedacht war und euch nur zufällig die gewünschten Optionen für die Produktion geboten hat (da zu dieser Zeit noch kein Produktionsmodul existierte bzw. in Planung war).
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.207
1.243
Genau, wir arbeiten schon ewig so und nun werden wir mit Kanonen auf Spatzen schießen weil sie zu laut singen ?
Eine Umstellung hätte unzählige Konsequenzen mit erheblichem Aufwand und am Ende ist alles komplexer und komplizierter.

Und das alles weil es eine primitive Liste nicht mehr gibt ?

Die "einheitlich einfache Lösung" erinnert an Mao, sein Anzug deckt alle Jahreszeiten ab und schützt auch am Strand vor Sonnenbrand wenn man den Kragen hochklappt.
Tolle Lösung, leider in Vergessenheit geraten, aber nun ist er wieder da, der Anzug der allen passt.
Update 2022: Man kann die Taschen mit roten und grünen LED-Lichtern versehen, damit der Sklave sieht wo er den Mitgliedsbeitrag einschmeißen muss.

220px-Mao-Anzug.svg.png
 

Manuel Pietzsch

JTL-Wawi
Mitarbeiter
2. Januar 2012
2.717
919
Hückelhoven
Hi Freunde,

folgendes passiert hier aktuell:

1. Ich stelle auf YouTube ein Video bereit wie man die Anforderungen mit einem Export + Excel erfüllen kann (danke @MichaelH für deinen Input)
2. Wir diskutieren intern wie wir die eigenen Übersichten (eigene SQLs zu den Listen) für mehrere Objekte bereitstellen (@keys statt @key), dann hab ich die kumulierten Mengen immer Live ohne die Ausgabe nutzen zu müssen. Mehr noch: wir können dann alles mit den ausgewählten Aufträgen berechnen. (Dazu wird es natürlich auch ne Anleitung, ein SQL und ein Video von mir geben) <- Ist aber noch nicht spruchreif, ich muss erst schauen ob das leicht umzusetzen ist.

Wer hat darüber hinaus noch Anforderungen die wir nicht mit Bordmitteln abdecken können?

Gruß

Manuel
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Ich liebe es
Reaktionen: MichaelH

Ähnliche Themen