Packliste / Lagerpackliste Alternative ???

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.222
1.248
Das mit alten Vorlagen übernehmen wird wohl nicht klappen, denn die Datenbasis, also die Tabellenstruktur in der Datenbank, hat sich von 1.5 auf 1.6 erheblich geändert.

Lt. war dies auch der Grund warum die Lagerpackliste weggefallen ist, man hätte sie neu schreiben müssen.
Warum dies aber ein so hoher Aufwand sein sollte bleibt mir ein Rätsel.
Die 1.6 hatte einen von mir geschätzten Aufwand von > 100 Mannjahren, wie kann dann 1 Manntag für die Programmierung der Lagerpackliste zu aufwändig sein ?

Aufträge lt. markierte Auswahl einlesen, kumulieren der Auftragspositionen auf Basis der Artikelnummer, Sortierung nach einem gewählten Feld aus dem Artikelstamm welches im Dataset enthalten ist, diese Datenbasis dann als Report ausgeben. Das ist doch ein Lehrstück für einen Junior-Programmierer zur Einarbeitung in JTL-Programmierung ?

Stattdessen soll nun jeder Kunde der so etwas braucht sich seine eigene Lösung basteln ?
 

ascsoft

Sehr aktives Mitglied
3. Oktober 2010
282
27
Alleine die Anzahl der Aufrufe dieses Threads sollte JTL doch Zeigen wie viele User das Thema interessiert.

Ich denke die meisten wissen noch garnicht was ihnen fehlen wird, da sie noch nicht umgestellt haben und nicht jeden Tag das Forum durchlesen weil einfach gearbeitet wird.....

Genau so ist es mir ja auch ergangen.....

lg
Micha
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MichaelH

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
320
46
Wundervoll. Ich geh dann mal mein SQL aufpolieren...
Lösung ist natürlich immer noch nicht, dass man weiter mehrere Vorlagen pflegt, sondern dass man eine Vorlage schafft, die dann vielseitig verwendbar ist, weil ihr alle für eine Bestellung relevanten Daten zur Verfügung stehen. Wie die Kuh dann heißt, ist mir egal, nur Milch muss sie geben.

MfG,
André
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ascsoft und Underbär

maestro

Aktives Mitglied
28. August 2014
14
6
Gibt es denn eine Möglichkeit Verpackungslabels auszudrucken, d.h. für jede Position ein Label mit Benennung und Stückzahl? Früher war das eben über eine Packlistenvorlage gelöst.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.222
1.248
  • Gefällt mir
Reaktionen: ascsoft und maestro

Garten-Nutzer

Sehr aktives Mitglied
3. Juni 2019
116
42
Hallo Leute,

habe gerade mal die Testumgebung mit der neuen 1.6.39.0 aufgesetzt. Als aktuelle Produktivversion nutzen wir 1.4.33.1
Das Update lief ohne Probleme durch.

Jetzt aber zum Thema:
WER bei JTL hat denn bitte die geniale Idee gehabt die Lagerpackliste zu entfernen? Ich mein das man die Pickliste "verschiebt"... naja gut muss ehrlich sagen, dass Feature haben wir bisher 0 genutzt. Aber die Lagerpackliste? Täglich.

WIE genau soll ich jetzt die täglichen Aufträge markieren und mir eine Liste ausgeben lassen welche Produkte sie beinhalten damit das Lager diese zum Verpacken zusammen sammelt?
Pre-1.6: Markieren -> Ausgabe -> Lagerpackliste -> Drucken -> Done
Post-1.6: Markieren? -> Auf Pickliste setzen -> Eine Pickliste pro Lager... -> Drucken auswählen -> Ein Blatt pro Auftrag = Schrott -> Auftrag kann nicht ausgeliefert werden. Artikel sind auf anderer Pickliste -> Pickliste löschen? Nope nicht möglich -> Wawi kaputt -> Suchen -> GANZ unten steht "Wawi-Packlisten" -> löschen möglich -> Testumgebung herunterfahren -> Rollback des Systems auf 1.4.33.1 und auf eine Lagerpickliste warten

Ich möchte ja nix, aber wie genau soll das bitte gehen?
Die Wawi muss doch sowas banales wie eine Artikelübersicht haben. Markierte Lieferscheine / Versandbereite Aufträge = XX Artikel = Liste wo aufgelistet wird wie viele Artikel benötigt werden, sogar von welchem LAGER wenn gewünscht.
KANN die Wawi das mit einer Version nach 1.6?

@Jtl ihr habt da was vergessen:
Unter Statistik, kann ich bei Auftragspositionen und bei Rechnungspositionen die Menge auswählen. Wenn ich dann noch nach Artikelnummer + Name sortiere und den Filter auf Heute setze habe ich schon fast die Lagerpackliste. Bitte entsprechend auch diese Punkte entfernen, weil diese Funktionen werden bestimmt nicht benötigt.
 
  • Ich liebe es
  • Gefällt mir
Reaktionen: ascsoft und MichaelH

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.222
1.248
Hallo Leute,

habe gerade mal die Testumgebung mit der neuen 1.6.39.0 aufgesetzt. Als aktuelle Produktivversion nutzen wir 1.4.33.1
Das Update lief ohne Probleme durch.

Jetzt aber zum Thema:
WER bei JTL hat denn bitte die geniale Idee gehabt die Lagerpackliste zu entfernen? Ich mein das man die Pickliste "verschiebt"... naja gut muss ehrlich sagen, dass Feature haben wir bisher 0 genutzt. Aber die Lagerpackliste? Täglich.

WIE genau soll ich jetzt die täglichen Aufträge markieren und mir eine Liste ausgeben lassen welche Produkte sie beinhalten damit das Lager diese zum Verpacken zusammen sammelt?
Pre-1.6: Markieren -> Ausgabe -> Lagerpackliste -> Drucken -> Done
Post-1.6: Markieren? -> Auf Pickliste setzen -> Eine Pickliste pro Lager... -> Drucken auswählen -> Ein Blatt pro Auftrag = Schrott -> Auftrag kann nicht ausgeliefert werden. Artikel sind auf anderer Pickliste -> Pickliste löschen? Nope nicht möglich -> Wawi kaputt -> Suchen -> GANZ unten steht "Wawi-Packlisten" -> löschen möglich -> Testumgebung herunterfahren -> Rollback des Systems auf 1.4.33.1 und auf eine Lagerpickliste warten

Ich möchte ja nix, aber wie genau soll das bitte gehen?
Die Wawi muss doch sowas banales wie eine Artikelübersicht haben. Markierte Lieferscheine / Versandbereite Aufträge = XX Artikel = Liste wo aufgelistet wird wie viele Artikel benötigt werden, sogar von welchem LAGER wenn gewünscht.
KANN die Wawi das mit einer Version nach 1.6?

@Jtl ihr habt da was vergessen:
Unter Statistik, kann ich bei Auftragspositionen und bei Rechnungspositionen die Menge auswählen. Wenn ich dann noch nach Artikelnummer + Name sortiere und den Filter auf Heute setze habe ich schon fast die Lagerpackliste. Bitte entsprechend auch diese Punkte entfernen, weil diese Funktionen werden bestimmt nicht benötigt.

Hier wurde dazu etwas gesagt und dass ihm das Thema schon Sorgen bereitet.
Aber immer wieder spricht man vom hohen Aufwand und das ist mir nicht klar, wie soll so eine einfache Liste ein hoher Aufwand sein ?

Du kannst über die Umfrage (oben rechts verlinkt) auch konkret deine Meinung dazu sagen:
https://forms.office.com/Pages/Resp...UAYWPdSBUQUgzSk9OM1VFMVBTOEY0TFg0MFg3WDlPOC4u
 

Garten-Nutzer

Sehr aktives Mitglied
3. Juni 2019
116
42
Hier wurde dazu etwas gesagt und dass ihm das Thema schon Sorgen bereitet.
Aber immer wieder spricht man vom hohen Aufwand und das ist mir nicht klar, wie soll so eine einfache Liste ein hoher Aufwand sein ?
Welcher hohe Aufwand? Wenn es danach geht muss der ganze Reiter Statistik weg und wenn wir ehrlich sind auch der Filter "Alle anzeigen".
Ich sags mal so:
Für kleine Unternehmen, sprich unter 1.000 Artikel im täglichen Versand ist die Lagerpackliste bestimmt sehr nützlich.

Habe ich schon danke.
 

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
320
46
@Garten-Nutzer: Müsste es nicht sein:
Post-1.6: Markieren->Auf Pickliste setzen->Eine Pickliste pro Lager->Wawi-Pickllisten->Ausgabe->Pickliste drucken

Ist zwar etwas mehr Aufwand, dafür siehst du auf der Pickliste, welche Aufträge schon erledigt sind und kannst nicht aus Versehen zweimal denselben Auftrag ausdrucken. Und das Ausdrucken der Pickliste kannst du von einem Workflow machen lassen, automatisch sobald sie erstellt wird. An sich ist dein Anwendungsfall ja genau das, wofür die Pickliste eigentlich da ist.
 

Garten-Nutzer

Sehr aktives Mitglied
3. Juni 2019
116
42
Ist zwar etwas mehr Aufwand, dafür siehst du auf der Pickliste, welche Aufträge schon erledigt sind und kannst nicht aus Versehen zweimal denselben Auftrag ausdrucken.
Dann habe ich aber effektiv nur eine andere Ansicht des Lieferscheins.

An sich ist dein Anwendungsfall ja genau das, wofür die Pickliste eigentlich da ist.
Leider nicht, weil dann kann ich mir auch die Lieferscheine ausdrucken und habe das selbe. Die Pickliste mag für manche Situationen toll sein, aber für uns so absolut gar nicht.
Wir benötigen eine Liste die alle markierten Aufträge / Lieferscheine zusammenfasst und wo mir angezeigt wird: Produkt X wird 4 mal benötigt, Produkt Y wird 13 mal benötigt und fertig. Sprich man geht mit einem Transporter durchs Lager, legt alles auf die Ladefläche, geht wieder nach vorne wo die Lieferscheine liegen und packt die Ware zusammen.

Das was die Pickliste Post-1.6 jetzt macht:
Kunde X bekommt Ware Y -> Mitarbeiter holt die Ware, verpackt sie -> Nächste Liste -> Kunde Y bekommt Ware Y + Z -> Mitarbeiter läuft wieder und holt Ware -> Verpackt diese
Also nicht effektiv, statt einmal gehen und ALLES an Ware holen muss er / sie so für JEDEN Auftrag einzeln laufen.
 

microline

Gut bekanntes Mitglied
4. Februar 2010
693
18
Dann habe ich aber effektiv nur eine andere Ansicht des Lieferscheins.


Leider nicht, weil dann kann ich mir auch die Lieferscheine ausdrucken und habe das selbe. Die Pickliste mag für manche Situationen toll sein, aber für uns so absolut gar nicht.
Wir benötigen eine Liste die alle markierten Aufträge / Lieferscheine zusammenfasst und wo mir angezeigt wird: Produkt X wird 4 mal benötigt, Produkt Y wird 13 mal benötigt und fertig. Sprich man geht mit einem Transporter durchs Lager, legt alles auf die Ladefläche, geht wieder nach vorne wo die Lieferscheine liegen und packt die Ware zusammen.

Das was die Pickliste Post-1.6 jetzt macht:
Kunde X bekommt Ware Y -> Mitarbeiter holt die Ware, verpackt sie -> Nächste Liste -> Kunde Y bekommt Ware Y + Z -> Mitarbeiter läuft wieder und holt Ware -> Verpackt diese
Also nicht effektiv, statt einmal gehen und ALLES an Ware holen muss er / sie so für JEDEN Auftrag einzeln laufen.
Exakt das ist auch das Problem bei uns. Unser Lager und die Verpackung sind räumlich getrennt. Wir können nicht wegen jedem kleinen Auftrag hin und her rennen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Garten-Nutzer

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
320
46
Kann man denn in der 1.6. nicht mehr alle Aufträge in eine Pickliste machen? In der 1.5. geht das problemlos. Wenn JTL das abgeschafft hat, dann schließe ich mich MichaelH an und gehe mit auf die Barrikaden. Aber das kann doch nun wirklich nicht sein.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.222
1.248
Wir verwenden die Picklisten nicht, aber so weit ich weiß kann man natürlich mehrere Aufträge in 1 Pickliste bringen.
So kannst du auch 10 Picklisten generieren und diese über Datum und Zeit in der Liste wiederfinden.

Allerings muss die Ware verfügbar am Lager sein.
Und Stücklisten werden aufgelöst, also statt z.B. 1 x 100g Tee und 1 x 200g Tee steht dann dort du sollst 300 x 1gr Tee holen.

Manche Arbeitsweisen und auch Lagerführung mit Stücklisten sind der Historie geschuldet.
"Früher" konnte man gar nicht anders arbeiten als so und 1000e Kunden haben es getan.
Erfolgreich, bis heute. ;)

Heute wird dieser Weg verunmöglicht und nur die Götter und Manuel wissen warum, denn nochmals - am Aufwand kann es wohl wirklich nicht liegen !
100 Mannjahre in WAWI 1.6 investiert, aber nicht 1 Manntag in eine solch banale Liste ??
Da sagt man doch einem Junior-Programmmierer: Mach mal die Liste, da kannst was lernen, danach bekommst auch mal was Komplizierteres. 😂
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Garten-Nutzer

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
320
46
Okay, das beruhigt mich etwas. Der Aufwand besteht m. E. darin, mehrere Druck/Exportvorlagen zu pflegen. Es geht ja nicht um den einen Mann, der mal eben einen Tag damit verbringt, so einen Report zu basteln. Es geht darum, bei jeder Änderung der Datenbank oder des Formulareditors eben auch wieder die Lagerpackliste mit zu pflegen. Und das läppert sich halt. Wenn die Anwender alles mit der Pickliste erschlagen können, kann man sich das halt sparen. Mein Problem ist einfach nur, dass alle "neuen" (also 1.4+) Vorlagen so minimalistische Optionen für den Berichtscontainer haben. Da habe ich dann so sieben einsame Felder und dann fange ich an, mir den Rest über meine eigenen SQL-Abfragen zusammenzusuchen. Das ist jetzt nicht irre schlimm, aber unkomfortabel.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.222
1.248
Ja und nein, an sich wäre es doch Aufgabe des Softwareherstellers die wirklich benötigten Listen in der Software zu haben.
Und das Thema wurde eben schon mal ausgiebig diskutiert und es wurde klar, dass die Liste gebraucht wird und nicht nur wegen Faulheit, sondern wegen Arbeitsabläufen die darauf aufbauen.

Und dann fängt man schon wieder damit an bzw. hat sie einfach rausgeschmissen.
Es ist kein neuer Wunsch und keine neue Liste, sondern die Liste sollte einfach weiterhin existieren.
 

Garten-Nutzer

Sehr aktives Mitglied
3. Juni 2019
116
42
Kann man denn in der 1.6. nicht mehr alle Aufträge in eine Pickliste machen? In der 1.5. geht das problemlos. Wenn JTL das abgeschafft hat, dann schließe ich mich MichaelH an und gehe mit auf die Barrikaden. Aber das kann doch nun wirklich nicht sein.
Doch kannst du. Das Problem ist nur, dass nicht jede Firma damit was anfangen kann. Ein Ikea wo eine Küche Aus Modul 20-50 besteht und jeder Lagerarbeiter eine Packliste bekommt ist natürlich toll, aber bei kleinen Artikeln? nope.

Der Aufwand besteht m. E. darin, mehrere Druck/Exportvorlagen zu pflegen. Es geht ja nicht um den einen Mann, der mal eben einen Tag damit verbringt, so einen Report zu basteln. Es geht darum, bei jeder Änderung der Datenbank oder des Formulareditors eben auch wieder die Lagerpackliste mit zu pflegen. Und das läppert sich halt. Wenn die Anwender alles mit der Pickliste erschlagen können, kann man sich das halt sparen.
Das ist es ja, es muss nichts gepflegt werden. Die Liste wird einmal erstellt, wie alle anderen Vorlagen auch. Weil was muss eine Lagerpackliste haben? Auswahl wie die Pickliste, wird durch die abgenommen, gleicher Code, Abfrage was für Artikel da drin sind? Die Pickliste macht das pro Seite / Auftrag einmal. Die Lagerpackliste macht nichts anderes als ALLE Artikel die da aufgelistet werden zusammen auf einem Blatt zu setzen. Sprich wie in Excel eine "Summewenns"-Funktion nur viel viel schneller.

Die Pickliste kann das eben genau nicht.
Pickliste = Lieferschein in anders, Sprich Kunde X bekommt Ware Y -> neues Blatt wo Kunde Y Ware Z + A bekommt usw.
Lagerpackliste = Artikelübersicht mit Menge in der vordefinierten Auswahl.

Ja und nein, an sich wäre es doch Aufgabe des Softwareherstellers die wirklich benötigten Listen in der Software zu haben.
Hier stimme ich nur bedingt zu. Es ist die Aufgabe des Softwareherstellers die BASIS-Vorlage zu liefern. Wenn man Sonderwünsche hat dann muss man diese selber umsetzen, aber die Basis sollte da sein. Siehe Rechnung, Lieferschein usw. Die BASIS ist da, aber jeder kann sich ne eigene Vorlage basteln. Also @Jtl setzt den Button wieder rein. Von mir aus mit einem Optionspunkt versehen in den Einstellungen ala "Lagerpackliste anzeigen? ACHTUNG: Performancelastig!"
Die Vorlage einfach als Basis einpflegen, weil der Code sollte ja wohl in der Lage sein das zu machen. Die Pickliste geht ja auch.
 

Stephan Handke

Projektmanager
Mitarbeiter
2. Juli 2009
4.794
553
Essen
Wir benötigen eine Liste die alle markierten Aufträge / Lieferscheine zusammenfasst und wo mir angezeigt wird: Produkt X wird 4 mal benötigt, Produkt Y wird 13 mal benötigt und fertig. Sprich man geht mit einem Transporter durchs Lager, legt alles auf die Ladefläche, geht wieder nach vorne wo die Lieferscheine liegen und packt die Ware zusammen.

Das was die Pickliste Post-1.6 jetzt macht:
Kunde X bekommt Ware Y -> Mitarbeiter holt die Ware, verpackt sie -> Nächste Liste -> Kunde Y bekommt Ware Y + Z -> Mitarbeiter läuft wieder und holt Ware -> Verpackt diese
Also nicht effektiv, statt einmal gehen und ALLES an Ware holen muss er / sie so für JEDEN Auftrag einzeln laufen.
Hi, das geht beides.

Einfach eine neue / weitere / zweite Vorlage anlegen:
  • Ersteres erzeugt eine Pickliste mit mehreren Seite. Eine Seite pro Auftrag
  • Zweiteres erzeugt eine kumulierte Pickliste für benötigten alle Artikel pro Warenlager
1654871255161.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Garten-Nutzer

Ähnliche Themen