Packliste / Lagerpackliste Alternative ???

ascsoft

Sehr aktives Mitglied
3. Oktober 2010
281
27
Hallo Leute,

wir haben das Problem das nach dem Update auf 1.6 uns Brühwarm klar wurde, daß es die Lagerpackliste und Packliste nicht mehr gibt.

Wir haben unter anderem Artikel die wir wöchentlich bei unseren Lieferanten, nach Bedarfsermittlung der Wöchentlichen Bestellungen, bestellen und die nicht in der Lagerverwaltung sind.

Bisher haben wir dazu am Wochenende für alle Aufträge eine Lagerpackliste gedruckt und aus dieser die Positionen und Mengen der zu bestellenden Artikel raus gezogen.
Ebenso haben wir für jeden Auftrag eine Packliste gedruckt die dann genutzt wurde um das Paket halt zu packen.

Kann mir nun jemand den Ablauf in WAWI 1.6 erklären ???

Wie ermittle ich denn den bedarf aus den Auftragen ?

Ich steh gerade auf dem schlauch und weiß nicht genau wie wir am Wochenende unsere Bestellung erledigen sollen....

lg
Micha
 

SebastianB

Moderator
Mitarbeiter
6. November 2012
1.974
232
Hi,

für die Bestellungen bei den Lieferanten sollten doch die Bestellvorschläge geeignet sein, oder?

Und die Auftrage zum Packen drucken - das sollte über die Pickliste gehen.

LG
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.128
1.220
Kann man Picklisten erstellen für Artikel ohne Lagerführung ?
Kann man Picklisten erstellen für Artikel mit Bestand 0 ?
 

TheOggy

Gut bekanntes Mitglied
6. Oktober 2009
918
24
Berlin
Man könnte die Bestandsführung aktivieren und Überverkäufe ermöglichen, müsste das selbe Ergebnis haben oder?
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.128
1.220
Es ist toll wie viele helfen wollen, aber wäre es nicht sinnvoller sich dafür einzusetzen, dass es diese Liste die es seit Ur-Zeiten in der WAWI gibt einfach weiterhin geben wird ?!??
Bislang konnte JTL nicht darstellen warum sie 100 Mannjahre in die 1.6 gesteckt haben, aber keinen Manntag opfern können um die Liste weiterhin in der 1.6 zu haben.

Markierte Aufträge, Positionen lesen, summieren auf Artikelebene, Liste drucken - das ist eine Aufgabe für einen Junior-Programmierer der noch üben muss.
 

ascsoft

Sehr aktives Mitglied
3. Oktober 2010
281
27
nutzt Du das tatsächlich und welchen Hintergrund hat es, Artikel ohne Bestandführung zu haben?
Hi, folgender Hintergrund.

Wir haben einen Shop für terraristik Artikel. Dabei verkaufen wir aber auch lebende Futterinsekten.
Diese züchten wir nicht selber, sondern bekommen sie jede Woche geliefert. Und zwar genau die Menge die in der vorherigen Woche bestellt wurde (ziehen wir aus der Lagerpackliste der offenen Aufträge)
Diese Futtertiere sind nicht in unserer Lagerverwaltung drin weil wir sie ja auch nicht bei uns an Lager haben, und es auch nicht notwendig ist (bisher zumindest).
Ohne eine Lagerpackliste weiß ich nun nicht mehr wieviel ich Bestellen muss.
Und ich weiß keine alternative wie ich von den offenen Aufträgen bzw. die selektierten Aufträge (manchmal müssen auftrage noch zurückgehalten werden) nun die Mengen abgreifen könnte die wir bestellen müssen.
 

ascsoft

Sehr aktives Mitglied
3. Oktober 2010
281
27
Hallo,

ich habe mittlerweile ein Ticket erstellt damit mir in der Hinsicht weiter geholfen wird.

Frage war: Wie kann ich in der 1.6 eine Liste aller Artikel in einer selektierten Auswahl an Aufträgen erstellen ?

Antwort: hier haben wir leider keine Möglichkeit über die Wawi eine solche Liste ausgeben zu lassen.
Sie könnten hier evtl. über eine direkte Datenbankabfrage an die gewünschten Daten kommen (diese müssten Sie sich leider selbst erstellen, oder sich an einen Service-Partner wenden).

Meine Antwort darauf war:

Hallo Frau xxxx,

Ich habe schon mit einigen Nutzern der JTL Wawi gesprochen die alle das gleiche Problem haben.

Können sie mir erklären weshalb solch eine Funktion wie Lagerpackliste entfernt wird ? Es ist doch eine grundlegende Funktion einer Warenwirtschaft.

Ich hatte gerade noch ein Längeres Gespräch mit einer befreundeten Firma die ebenfalls nicht auf die 1.6 wechseln kann da der ganze Ablauf nicht mehr funktioniert.

Wir stellen zum Teil Produkte on demand her. Um diese Mengen erfassen zu können, brauchen wir die Lagerpackliste. Und das Täglich.

Ebenso bestellen wir wöchentlich Produkte bei Produzenten die wir nicht in der Lagerführung aktiv haben.
Diese Mengen ermitteln wir ebenfalls mit der Lagerpackliste.

Ich wüsste nicht wie ich in der momentanen Version 1.6 dies bewerkstelligen könnte.

Es gibt viele Firmen die so arbeiten und eben nicht nur „Lager rein-Lager raus“ Geschäfte betreiben.

Für solche Firmen erschweren sie gerade erheblich den Workflow bzw. bringen diesen zum erliegen.


Wir brauchen da dringend Hilfe um weiterhin mit JTL arbeiten zu können.


Ich warte auf eine Antwort ......😞
 
  • Haha
Reaktionen: Pinkman

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.128
1.220
Das Totschweigen des Themas und das Nichtbeantworten von konkreten Fragen hier im Forum spricht Bände ...

Nun will JTL das Thema wohl aussitzen.
Peinlich.
 

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
308
42
Hi, das geht leider nicht, da Aufträge mit solchen Positionen nicht versendet werden können.
Kann ich da mal nachhaken? Ich denke, dass, wenn man den Ablauf entsprechend macht, das Problem auch ohne Lagerpacklisten lösbar ist, aber wie, das hängt davon ab, wie ihr das macht:
- Die Kunden bestellen bei euch die Futterinsekten (die aktuell ohne Lagerbestand geführt werden), und ihr bestellt wöchentlich nach, soweit verstehe ich das.
- Bestellt ihr die dann beim Züchter, wartet bis sie da sind und schickt sie raus? Denn dann funktioniert die Lösung mit den Überverkäufen. Überverkäufe ermöglichen, mit den Bestellvorschlägen ermitteln, wieviele von jeder Sorte ihr braucht, Bestellung verschicken, Ware bei Ankunft einbuchen, Pickliste erstellen und nach Pickliste packen.
- Oder lasst ihr sie direkt vom Züchter versenden? Dann wäre das mit Dropshipping zu lösen.

In jedem Falle kann ich aktuell nicht nachvollziehen, warum es notwendig sein muss, Aufträge zu versenden, für die weder ein Wareneingang gemacht wurde, noch eine Dropshipping-Lieferung erfolgt.
Persönlich werde ich die Lagerpackliste auch vermissen, aber das hat andere Gründe.

MfG,
André
baumaschinenteile24
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.128
1.220
"Persönlich werde ich die Lagerpackliste auch vermissen, aber das hat andere Gründe."

Es wäre vermutlich sinvoller du würdest deine Gründe darstellen, als die Gründe anderer zu hinterfragen ???

Die Lagerpackliste ist sehr einfach und unkompliziert für das Rüsten im Lager verwendbar.
Der Programmieraufwand für JTL ist minimal, zumal schon vorhanden.

Warum will man den Kunden diese Freiheit nehmen ?

In die WAWI 1.6 wurden sicherlich mehr als 100 Mannjahre Entwicklungsaufwand gesteckt, aber für die Umstellung der Lagerpackliste war keine Zeit ?
 

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
308
42
"Persönlich werde ich die Lagerpackliste auch vermissen, aber das hat andere Gründe."

Es wäre vermutlich sinvoller du würdest deine Gründe darstellen, als die Gründe anderer zu hinterfragen ???

Die Lagerpackliste ist sehr einfach und unkompliziert für das Rüsten im Lager verwendbar.
Der Programmieraufwand für JTL ist minimal, zumal schon vorhanden.

Warum will man den Kunden diese Freiheit nehmen ?

In die WAWI 1.6 wurden sicherlich mehr als 100 Mannjahre Entwicklungsaufwand gesteckt, aber für die Umstellung der Lagerpackliste war keine Zeit ?
Ich hab ja verstanden, dass du nicht glücklich wirst, wenn die Lagerpackliste nicht wiederkommt. Aber meine Frage ging an ascsoft und dem ist vielleicht zu helfen. Denn ich glaube jetzt nicht, das JTL sich nur mit Vehemenz und Leidenschaft umstimmen lässt.
Ich habe nur einfach die Lagerpackliste mit ein paar Funktionen beladen, die ich jetzt in der Pickliste reproduzieren muss. Das kostet Zeit und Arbeit, aber das wird schon. Wir stellen eh jetzt noch nicht um.

MfG,
André
baumaschinenteile24
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.128
1.220
"Denn ich glaube jetzt nicht, das JTL sich nur mit Vehemenz und Leidenschaft umstimmen lässt."

Ich auch nicht, daher wäre es immer noch sinnvoll, wenn du darstellst warum genau du die Lagerpackliste verwendest und nicht die Pickliste die es schon seit Jahren gibt ?
 

ascsoft

Sehr aktives Mitglied
3. Oktober 2010
281
27
Kann ich da mal nachhaken? Ich denke, dass, wenn man den Ablauf entsprechend macht, das Problem auch ohne Lagerpacklisten lösbar ist, aber wie, das hängt davon ab, wie ihr das macht:
- Die Kunden bestellen bei euch die Futterinsekten (die aktuell ohne Lagerbestand geführt werden), und ihr bestellt wöchentlich nach, soweit verstehe ich das.
- Bestellt ihr die dann beim Züchter, wartet bis sie da sind und schickt sie raus? Denn dann funktioniert die Lösung mit den Überverkäufen. Überverkäufe ermöglichen, mit den Bestellvorschlägen ermitteln, wieviele von jeder Sorte ihr braucht, Bestellung verschicken, Ware bei Ankunft einbuchen, Pickliste erstellen und nach Pickliste packen.
- Oder lasst ihr sie direkt vom Züchter versenden? Dann wäre das mit Dropshipping zu lösen.

In jedem Falle kann ich aktuell nicht nachvollziehen, warum es notwendig sein muss, Aufträge zu versenden, für die weder ein Wareneingang gemacht wurde, noch eine Dropshipping-Lieferung erfolgt.
Persönlich werde ich die Lagerpackliste auch vermissen, aber das hat andere Gründe.

MfG,
André
baumaschinenteile24
Hallo André,
Danke für deine Erläuterung. Das werde ich mal durch spielen. Eventuell kann ich so den Bedarf ermitteln.
wir bekommen die Futtertiere geliefert die dann sofort verpackt werden.
Mit den picklisten habe ich das Problem das dort keine stücklistenartikel stehen, sondern nur die einzelnen Stückartikel.
wir haben viele Stücklistenartikel ( teilweise bestehend aus 20 Teilen) die wir aus den Einzelteilen zusammen bauen.
min der pickliste kann ich dann nicht nachvollziehen welcher stücklistenartikel es sein soll.
Generell wäre die Lagerpackliste und Packliste die einfachste Art und Weise für uns.
klar können wir uns umstellen wenn es einen Workaround gibt, aber vonseiten JTL konnte man mir bisher keine Alternative aufzeigen.
Lg
Micha
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.128
1.220
"Mit den picklisten habe ich das Problem das dort keine stücklistenartikel stehen, sondern nur die einzelnen Stückartikel."

Stimmt, von JTL gibt es keine Anleitung wie man die Lagerpackliste in der WAWI ersetzen und/oder auch keine entsprechende Vorlage.
1) Artikel ohne Lagerführung
2) Stücklisten die komplett gepickt werden und nicht als "Bundle" aus mehreren einzelnen Artikeln

2) zieht sich immer noch wie ein Rattenschwanz durch die komplette WAWI, es gibt keine Unterscheidung zwischen "Tee 100g" der aus 100 x 1 g besteht und "Schuh mit Socken" der aus Schuh und Socke besteht, also 2 Artikel (Bundle).
 

forumjtlolshopag

Sehr aktives Mitglied
6. Juni 2018
531
137
Naja Stücklisten sind nie physische Artikel, deshalb nehmen die auch kein Lagerplatz weg. Wenn dann müsste man die zu fertigen Bundles "produzieren". Mit Stücklisten kann man auch aus einer Einzelmenge verschiedene Abpackungen anbieten, 2er, 6er, 12er usw. ohne die Extra Lagern zu müssen. Wenn man da aber eine saubere Trennung brauch, müssen diese Sets als "Stücks/Packs" fertig verpackt werden. Wie als wenn man Amazon FBA machen will, wo Amazon einem das auch so vorschreibt, diese dann zudem noch extra einzutüten und scannbar zu machen.
 

MichaelH

Sehr aktives Mitglied
17. November 2008
13.128
1.220
"Naja Stücklisten sind nie physische Artikel"

Wir haben ca. 1.400 Artikel die Stücklistenartikel sind und physisch vorhanden (fix-fertig konfektioniert, im Regal) und das schon seit ca. 13-14 Jahren ?
Und das klappt SUPER !

Also - sag niemals nie.

Das alles klappt super und musste auch super klappen, denn bislang und auf längere Sicht gibt es gar keine andere Lösung.
Wenn das Produktionsmodul kommt, OK, aber es wäre unsinnig daraus einen Zwang zu machen.

Ich habe das schlechte Gefühlt - bislang mussten wir mit Unzulänglichkeiten von JTL leben, jahrelang, und wenn es dann eine Lösung gibt die JTL für optimal hält werden wir gezwungen diese zu nutzen, auch wenn diese nicht effizient ist.

Das ist nicht schön.
 

baumaschinenteile24

Sehr aktives Mitglied
2. Mai 2012
308
42
Hallo André,
Danke für deine Erläuterung. Das werde ich mal durch spielen. Eventuell kann ich so den Bedarf ermitteln.
wir bekommen die Futtertiere geliefert die dann sofort verpackt werden.
Mit den picklisten habe ich das Problem das dort keine stücklistenartikel stehen, sondern nur die einzelnen Stückartikel.
wir haben viele Stücklistenartikel ( teilweise bestehend aus 20 Teilen) die wir aus den Einzelteilen zusammen bauen.
min der pickliste kann ich dann nicht nachvollziehen welcher stücklistenartikel es sein soll.
Generell wäre die Lagerpackliste und Packliste die einfachste Art und Weise für uns.
klar können wir uns umstellen wenn es einen Workaround gibt, aber vonseiten JTL konnte man mir bisher keine Alternative aufzeigen.
Lg
Micha
Das mit der Sortierung der Komponenten in der Pickliste habe ich fast gelöst (in den knapp zwei Stunden seit meinem ersten Post). Wir haben das Problem nämlich auch so ähnlich. Was dann auch die Frage beantwortet, warum ich die Lagerpackliste benutze: es ließ sich da einfach bequemer hinhacken und ich hab hier noch ein paar andere Sachen zu tun. Also habe ich halt die Lagerpackliste so hingedreht, wie ich sie grade brauchte und nie zurückgeblickt. War mir halt seinerzeit zu umständlich, ich hatte keine Ahnung wie der Layouteditor funktioniert und ich war froh, dass ich ein Dokument gefunden hatte, das ohne zuviel Gewurstel das machte, was ich wollte.
Man kann aber auch in der Pickliste mit einem Unterelement unter jeder Lieferscheinposition, die eine Stückliste ist, die zu dieser Position gehörigen Stücklistenkomponenten ausgeben lassen. Dann weiß man, was zu welcher Stückliste gehört und kommt nicht durcheinander. Ich muss jetzt nur das Layout so hinbasteln, dass das nicht ewig viel Platz wegnimmt und rauskriegen, was ich mit Artikeln mache, die keine Stückliste sind, und alles ist in Butter. Etwas komplizierter, aber auch gut. Ich teile meine Lösung auch gerne mit allen, die damit zu kämpfen haben und finde es auch ein bisschen schwach, dass solche Situationen nicht berücksichtig werden. Wir haben uns hier auch schon oft die Köpfe heißgeredet auf der Suche nach Lösungen für Probleme, die sich bei JTL anscheinend niemand vorstellen kann. Aber wir finden halt nachher immer eine.

MfG,
André
baumaschinenteile24
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ascsoft und MichaelH

Ähnliche Themen