JTL Wawi und Magento

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

nukular

Neues Mitglied
16. April 2013
102
0
#1
Moin Moin...

wie schon erwähnt, möchten wir gerne von Afterbuy auf JTL umsteigen. Derzeit bauen wir 2 neue Magento Shops auf. Ich habe die Tage mit Michael von Mide telefoniert bzgl. Wawi Hosting. Bei dem Gespräch kamen wir auch auf das Thema Shopsysteme. Als ich erwähnte, dass wir Magento nutzen, meinte er , dass wir dann die JTL Wawi vergessen könnten, da dies nur Probleme geben würde. Er hat mir dann den JTL Shop empfohlen. Da mich das nun ziemlich verunsichert, würde mich mal eure Erfahrungen zu JTL und Magento interessieren. Bitte nur Feedback von solchen, die auch Magento und JTL nutzen oder genutzt haben ;) ...
Ich habe mir jetzt auch mal den JTL Shop angeschaut... das ist jetzt wirklich nicht abwertend gemeint... aber ich bin der Meinung, dass man Magento und den JTL Shop absolut nicht vergleichen kann. Die beiden spielen in völlig anderen Klassen.
Angeblich soll im 3 Quartal diesen Jahres ein Connector für Magento kommen... das wäre wirklich super... ansonsten kenne ich nur die Schnittstelle von sysgrade für 1000 Euro. JTLmage funktioniert mit der neusten Magento Version soweit ich weiß nicht mehr und wird auch nicht mehr weiterentwickelt.

Bin wirklich auf eure Erfahrungen gespannt.
lg
jonas
 

reneromann

Aktives Mitglied
31. August 2012
2.115
2
#2
AW: JTL Wawi und Magento

Wir haben Magento und JTL genutzt - und waren ehrlich gesagt froh, als wir Magento abgesägt haben.
Der (damalige) Connector hat alle möglichen Funktionen von Magento nicht unterstützt (z.B. keine Attributsets) - da war beim Einpflegen ein Nacharbeiten im Magento-Backend Pflicht (was ja nicht Sinn der Sache sein kann).

Übrigens: Magento mag zwar auf den ersten Blick besser erscheinen, dafür arbeitet aber der JTL- Shop deutlich besser mit der Wawi zusammen. Und lass dich nicht vom Demo-Shop täuschen - du kannst dank der Smarty-Templates das Aussehen (fast) komplett nach deinem Belieben anpassen.
 

3po

Sehr aktives Mitglied
30. August 2011
2.307
40
#3
AW: JTL Wawi und Magento

Die Grundfrage die du dir stellen musst, ist wie wichtig dir die Integration bzw. das Zusammenspiel von WAWI (egal ob JTL, Büroware, büro+,...) und Shop-System ist. Ich gebe dir da vollkommen recht, dass Magento im vergleich zu JTL in einer anderen Liga spielt (im Bezug auf Funktionalität, Skalierbarkeit, Erweiterungen,...), jedoch spielt es eben in Verbindung mit einer WAWI auch in einer ganz anderen Preisliga. Bei JTL bekommst du ein Systemverbung, WAWI und Shop, die meiner Meinung nach in diesem Preissegment ungeschlagen ist. Den Connector MAGE2ERP habe ich nicht getestet, jedoch ist laut funktionsumfang nur ein bruchteil dessen übertragbar, was man in der JTL-WAWI pflegen kann(als kleines beispiel Dateien: PDF,..., Links usw.). Ich bin auch von Magento weg, weil einfach die Kosten für ein vernünftiges WAWI/ERP im Verbund mit Magento richtig teuer ist. Jedoch warte ich auch auf den neuen Connector von JTL zu Magento.

Wenn du beispielsweise Büroware nimmst, hier kostet eine Einzelplatz-Lizenz, je nach Ausprägung, ca 5.000€ - 7.000€ sowie die Einrichtungsgebühren des Anbieters (zw. 2.500€ - 5.000€), dann kommt noch der monatliche 1.85% Wartungsvertrag dazu. Die schnittstelle von Büroware zu Magento (zw. 1.800€ - 2.700€ je nach anbieter) und der monatliche Warungsvertrag (ca 30€ - 50€). Wenn du eine Middleware(bspw. emMida) einsetzt um verschiedene Kanäle anzusprechen (ebay, amazon,..) kostet die Einrichtung einmalig 2.000€ und monatlich 250€. Und hier ist noch nicht einmal von einer Vollintegration die Rede, sondern lediglich das Magento Basis-System, will man das auch Dokumente und andere Dinge übertragen werden, kostet das alles extra Servicegebühren. Wir reden hier also von einer ganz anderen Preisdimmension als bei JTL.
 

nukular

Neues Mitglied
16. April 2013
102
0
#4
AW: JTL Wawi und Magento

Was Produktmanagement angeht... das möchten wir sowieso nicht über die Wawi steuern... wir würden die JTL Wawi nur zur Kaufabwicklung bzgl. unserer Magento Shops verwenden. Sprich die jeweilige Schnittstelle bzw. der Connector soll aus Magento nur die Bestellungen rausholen und die dazugehörigen Bestelldaten... mehr nicht.

Natürlich ist es optimal wenn Wawi und Shop aus der gleichen Schmiede kommen und gut miteinander funktionieren. Jedoch halte ich persönlich es nicht für den richtigen weg sich deswegen dann auf Kompromisslösungen einzulassen, was die Shopauswahl betrifft. Es spielen eben viele Faktoren eine Rolle, welches Shopsystem man einsetzt.
 
29. Dezember 2009
14.548
211
#5
AW: JTL Wawi und Magento

deswegen dann auf Kompromisslösungen einzulassen, was die Shopauswahl betrifft.
Aus meiner Sicht solltest du dann zunächst mal für dich entscheiden, welche Kompromisse dir im täglichen Betriebsablauf die geringeren Probleme bereiten.
Denn auch die Kombination Magento - JTL- Wawi wird dir einige Kompromisse abverlangen, eben weil Schnittstelle und Shop-Software nicht "aus einem Guss" kommen.


Die Ex-Magento-User haben dir in ihren Beiträgen die für sie relevanten gründe genannt.

Ob diese Gründe für dich die gleiche Relevanz besitzen, können wir nicht wissen.
 

reneromann

Aktives Mitglied
31. August 2012
2.115
2
#6
AW: JTL Wawi und Magento

@nukular:
Wenn dir das Hauptthema der Wawi - nämlich die Lagerverwaltung - egal ist, dann kannst du auch auf Magento setzen.
Ich garantiere dir aber, dass mit Pfusch-Lösungen à la halbherzigem Connector mehr Probleme verursachen wirst als mit einem System aus einem Guss.

Da ich nicht weiß, ob du neben dem Onlinegeschäft auch noch ein lokales Geschäft benutzt, kann ich dir nur raten, vorher genau deine Anforderungen durchzugehen,
Soll eine vernünftige Lagerverwaltung passieren, ggf. auch mit lokalem Verkauf, wirst du mit dem Magento-JTL-Connector nur mehr Probleme haben als mit Wawi+JTLShop. Denn selbst wenn du nur die Rumpfdaten eines Artikels für die Lagerverwaltung in die Wawi einpflegst (Name + Artikelnummer + EAN + Bestand) und den Rest in Magento machst, fässt du jedes Produkt 2x an (einmal beim Einpflegen ins Magento und einmal beim Einpflegen in die Wawi). Je nach Connector musst du sogar noch aufpassen, dass du die richtige Reihenfolge beim Einpflegen einhälst (erst Wawi dann Magento oder genau anders herum - Misch-Masch bringt auf jeden Fall Probleme).

Solltest du mit der Wawi natürlich "nur" noch die Abwicklung laufen lassen wollen - ohne Lagerverwaltung - dann kann die Wawi eine Methode sein. Aber auch dann solltest du dich eher fragen, ob du ohne Lagerverwaltung auskommst (denn die Lagerverwaltung im Magento ist kein Ersatz für eine "richtige" Warenwirtschaft). Und das kann ich dir sagen, weil wir den Schritt von Lagerverwaltung über Magento hin zur Wawi gemacht haben.
 

nukular

Neues Mitglied
16. April 2013
102
0
#7
AW: JTL Wawi und Magento

das ist mir schon klar... wie gesagt... uns würde der import von Bestellungen aus Magento ja genügen... das ist def. ein Kompromiss...
Und es ist richtig, dass wnen man Magento nutzt und eine Optimale Anbindung an eine Wawi möchte, mann viel Geld bezahlen muss und man evtl. auf Sehr Teure Wawi Systeme ausweichen muss... aber das sollte euch als JTL Team dnan doch erstrecht motivieren einen Connector für Magento rauszubringen ;) ... denn ihr wärt in eurem Preissegment, die Ersten bzw. Einzigen... Aftebruy hat dies zb auch noch nicht... und ich bin mir sicher, dass sobald die JTL Wawi mit Magento arbeiten kann, ihr viele neue Kunden für eure Wawi bekommt. An eurer Stelle würde ich diese Chance wahrnehmen, dnen eure Wawi ist def. spitze... das weiß ichs chon bevor ich SIe überhaupt selbst nutze.
 

nukular

Neues Mitglied
16. April 2013
102
0
#8
AW: JTL Wawi und Magento

wir sind nur im Onlinehandelt tätig. Verkaufen auf Ebay, Amazon und eben dann auch Magento. Dachte mir eigentlich, dass ich unsere kompletten Artikel anhand von Lieferraten CSV Listen in die JTL Wawi einspiele. Wenn dann Verkäufte aus Magento in die Wawi eingespielt werden, sollte eine Produktzuordnung ja eigentlich über die SKU funktionieren und somit auch eine Reduzierung des Lagerbestands in der Wawi funktionieren.
 
29. Dezember 2009
14.548
211
#9
AW: JTL Wawi und Magento

Es sind neue Connectoren in der Planung / Entwicklung. Die bisherigen Ausführungen können sich aber nur auf das beschränken, was da ist.

Wenn du aber doch so vom Magento- Shop überzeugt bist, verstehe ich dein Ansinnen hier im Forum bzw. deine Fragestellung nicht so ganz

Da mich das nun ziemlich verunsichert, würde mich mal eure Erfahrungen zu JTL und Magento interessieren.
Keiner wird dir die Kombination zu 100% empfehlen können, erst recht nicht wenn er gewechselt hat, denn dafür wird jeder ja seine eigenen Gründe gehabt haben.
 

nukular

Neues Mitglied
16. April 2013
102
0
#10
AW: JTL Wawi und Magento

Wieso verstehst du das nicht? Dazu ist doch ein Forum da um sich auszutauschen... Ich habe ja nicht behauptet, dass ich jetzt zu 100 Prozent festgefahren bin... mich interessieren eben objektive Erfahrungswerte.
 

nukular

Neues Mitglied
16. April 2013
102
0
#12
AW: JTL Wawi und Magento

Ich kenne den Artikel... sorry aber ich teile hier wie auch manch anderer aus einem Therad bzgl. dieses ARtikel die Meinung, dass dieser Artikel eben absolut nicht objektiv ist und keine satten Fakten enthält.

Wie gesagt... ich finde es sehr schwer die beiden Shopsysteme zu vergleichen. Tatsache ist aber, das du mit einen Shopsystem wie von JTL immer eingeschränkter sein wirst wie mit einem Open Source System wie Magento. Nur ein Beispiel... Egal was ich in meinem Shop mal haben möchte, optisch oder technisch... es wird in Magento so gut wie immer realisierbar sein... alleine schon weil es zichtausende Extensions gibt... Ich habe einfach keine Lust 2 neue Shops aufzubauen und zb. in einem Jahr dann feststellen zu müssen, dass ich mit dem System schon nicht mehr weiter komme. Dazu kommt eben auch noch, das ich den JTL Shop sehr statisch finde... mir gefällt der Aufbau davon nicht...
Wie gesagt... nehmt mir das bitte nicht übel und ich lasse mich wirklich gerne eines besseren belehren. ;)
 
29. Dezember 2009
14.548
211
#13
AW: JTL Wawi und Magento

Nur ein Beispiel... Egal was ich in meinem Shop mal haben möchte, optisch oder technisch
Das Design ist völlig in deiner Hand und wird nur von deinem Budget begrenzt

alleine schon weil es zichtausende Extensions gibt
und wieviele brauchst du davon?

oscommerce ist auch OS und hat zigtausend contributions ... nach deinen Erklärungen also eine durchaus ernstzunehmende Alternative für dich, oder?

könntest du diese Aussage vielleicht mal mit Leben füllen
 

nukular

Neues Mitglied
16. April 2013
102
0
#14
AW: JTL Wawi und Magento

Design...
Naja... farblich und teilweise strukturell vielleicht schon... will ich aber wirklich ein Design nach 100% meinen Vorstellungen, muss ichs mir von ner Agentur bauen lassen. Das wird teuer. Fertige Templates gibts für JTL kaum... bzw. sind das nicht wirklich eigene Templates sondern einfach nur Themes. Bei Magento finde ich massig fertige templates, die ich mir wenn nötig noch selbst anpassen kann.

Extensions...
Naja... sicher benötige ich die nicht alle :D ... Aber es ist auf jeden Fall ein fetter Pluspunkt, zu wissen, dass man imemr darauf zugreifen kann, wenn man neue Ideen für seinen Shop hat. Beispiel... Preisvergleichsseiten. Es gibt Extensions für Magento, die alle gängigen Preisvergleichsseiten enthalten und dir ganz genau sagen von welcher dieser Seiten der Kunde kam und ob ein Kauf daraus entstanden ist... mit allen Arten von Statistiken usw usw... sowas wird im JTL Shop def. nicht möglich sein ;) ... nur ein Beispiel.

statisch...
ok... vielleicht nicht das passende Wort. Wenn ich mir die Basis- bzw. Demoshops anschaue erinenrt mich das irgendwie an oldskool html Seiten... vom Aussehen und von Aufbau her.

Ich denke es kommt darauf an, was man mit seinem Shop erreichen will.
 

reneromann

Aktives Mitglied
31. August 2012
2.115
2
#15
AW: JTL Wawi und Magento

Einen Punkt zum eBay-Amazon-Geschäft:
Die Wawi kann eBay und Amazon über eazyAuction direkt bedienen und benötigt dafür den Zwischenweg über Magento nicht. Setzt natürlich wiederum voraus, dass die Artikel vernünftig in der Wawi gepflegt werden.

Zum Thema Design:
Wenn du der Meinung bist, dass du das Geld lieber in eine Wawi investieren willst bzw. in Extensions für Magento - gerne. Aber ich würde dir nicht empfehlen, ein "fertiges" template für Magento zu nutzen. Die wenigsten davon sind so sauber gebaut, dass ich sie ohne Bedenken verwenden würde.
Zumal: Für einen richtigen individuellen Look wirst du auch bei Magento den Gang zu einer Agentur nehmen müssen... Und da garantiere ich dir, dass das aufgrund der Komplexität der Magento-Designs, ggf. sogar zusammen mit Extensions, teurer wird als für den JTL- Shop.

Zum Thema Extensions:
Auch da irrst du dich - einige Fkt., die in Magento nur über Umwege/Extensions möglich sind (u.a. Google Base / Google AdWords) gehen mit dem JTL-Shop von Hause aus. Gerade was Statistiken anbetrifft, ist der JTL-Shop gar nicht mal so schlecht ausgestattet - vielleicht hilft dir da auch mal die Einsicht ins Shop-Backend, sofern du einen Demo-Shop beantragt/laufen hast.
Und es gibt auch für den JTL-Shop einige Erweiterungen (natürlich nicht so viele wie für Magento - aber gerade bei Magento doppeln sich da auch viele)...

Zum Thema Statisch:
Es liegt in deiner Hand, mittels der Template-Dateien (TPLs) aus den von der Wawi gelieferten Daten dynamisches HTML zu generieren.
Der Shop selbst gliedert sich in 2 Teile auf - einerseits die (geschützten) PHP-Files, welche die Daten aus der Datenbank auslesen und andererseits auf die Smarty-Templates, welche die ausgelesenen Daten aufarbeiten.
Die TPLs sind (auch beim Demo-Shop) frei zugänglich - und du kannst damit alles machen. Du schreibst dort deine Seite komplett vor - und setzt nur an die passenden Stellen Platzhalter für die vom "Backend" gelieferten Inhalte. Ob die TPLs dabei statisches HTML, dynamisches HTML oder anderen Content ausliefern, liegt alleine in deiner Hand (bzw. in der vom Template-Designer).
Und bevor falsche Vorstellungen aufkommen: Ja, der Shop liefert wirklich nur eine große Ansammlung von Variablen/Arrays, welche dann mittels der TPLs und der Smarty-Engine zum fertigen Content zusammengebastelt werden.

Übrigens noch eins:
Der JTL-Shop ist deutlich schlanker als Magento. Wir haben auf dem Webserver eine deutliche Einsparung bei der Ressourcenverwendung seit dem "Absägen" vom Magento bemerkt. In Zahlen ausgedrückt dürfte das so ungefähr ein Faktor 5 bei der CPU-Last und ein deutlicher Minderverbrauch beim RAM (mehrere Gigabyte!) sein.
Übrigens: Auf unserem Server hat der JTL-Shop einen Ansturm von mehr als 1000 Kunden ein einer Stunde locker mitgemacht, während er bei Magento bei ähnlicher Lastsituation zusammengebrochen ist.
 

nukular

Neues Mitglied
16. April 2013
102
0
#16
AW: JTL Wawi und Magento

Einen Punkt zum eBay-Amazon-Geschäft:
Die Wawi kann eBay und Amazon über eazyAuction direkt bedienen und benötigt dafür den Zwischenweg über Magento nicht. Setzt natürlich wiederum voraus, dass die Artikel vernünftig in der Wawi gepflegt werden.
Amazon und Ebay würden wir auch direkt über die Wawi regeln.

Zum Thema Design:
Wenn du der Meinung bist, dass du das Geld lieber in eine Wawi investieren willst bzw. in Extensions für Magento - gerne. Aber ich würde dir nicht empfehlen, ein "fertiges" template für Magento zu nutzen. Die wenigsten davon sind so sauber gebaut, dass ich sie ohne Bedenken verwenden würde.
Zumal: Für einen richtigen individuellen Look wirst du auch bei Magento den Gang zu einer Agentur nehmen müssen... Und da garantiere ich dir, dass das aufgrund der Komplexität der Magento-Designs, ggf. sogar zusammen mit Extensions, teurer wird als für den JTL-Shop.
Naja... ich zahl für ein gescheites Template bei Magento 200 Euro... wenn ich das dann noch optimieren lasse, liege ich bei max 500. Bekomme ich dafür auch für den JTL Shsop ein Template? Ich meine ein richtiges Template, keine Themes.

Zum Thema Extensions:
Auch da irrst du dich - einige Fkt., die in Magento nur über Umwege/Extensions möglich sind (u.a. Google Base / Google AdWords) gehen mit dem JTL- Shop von Hause aus. Gerade was Statistiken anbetrifft, ist der JTL-Shop gar nicht mal so schlecht ausgestattet - vielleicht hilft dir da auch mal die Einsicht ins Shop-Backend, sofern du einen Demo-Shop beantragt/laufen hast.
Und es gibt auch für den JTL-Shop einige Erweiterungen (natürlich nicht so viele wie für Magento - aber gerade bei Magento doppeln sich da auch viele)...
Mir gehts bei den Extensions weniger um die Standards wie Adwords usw... Das mit den Preisvergleichsseiten, was ich beschrieben habe... ist das im JTL Shop ohne weiteres realisierbar?


Übrigens noch eins:
Der JTL-Shop ist deutlich schlanker als Magento. Wir haben auf dem Webserver eine deutliche Einsparung bei der Ressourcenverwendung seit dem "Absägen" vom Magento bemerkt. In Zahlen ausgedrückt dürfte das so ungefähr ein Faktor 5 bei der CPU-Last und ein deutlicher Minderverbrauch beim RAM (mehrere Gigabyte!) sein.
Übrigens: Auf unserem Server hat der JTL-Shop einen Ansturm von mehr als 1000 Kunden ein einer Stunde locker mitgemacht, während er bei Magento bei ähnlicher Lastsituation zusammengebrochen ist.
Magento ist ein Resourcenfresser... das ist klar...

Darf ich mir eure Shops mal anschauen?

LG
Jonas
 

nukular

Neues Mitglied
16. April 2013
102
0
#17

mata

Mitglied
17. März 2013
137
0
#18
AW: JTL Wawi und Magento

Hi,

2003 war ich auch der Meinung, ich bräuchte ein OS Shop, welches ich regelmäßig nach meinen Wünschen erweitern und umbauen lassen kann. Diesen Schritt würde ich nie wieder machen. Nicht nur, dass die Umbauten pauschal 1500 monatlich ausmachten, sondern ich erstellte immer wieder eine aktuelle Todo.
Die Entwickler kamen gar nicht mehr nach, meine Sonderwünsche umzusetzen. Selbst nach 10 Jahren habe ich noch nicht alle Funktionen, die JTL standardmäßig oder mit einfachen Plugins liefern kann.

Wenn ich bedenke, dass mein Bonuspunktesystem über 3000 EUR gekostet hat, Adventskalender 2500.
Hier bei JTL suchste Dir Deine Plugins aus und fertig.

Mit einer Selbstentwicklung hinkste immer hinterher und hast es letztendlich so "verumstrukturiert", dass einfache Änderungen zum Problem werden. Mein ftp Speicher gleicht einer Bibliothek, die 20 x umgebaut, angebaut, abgerissen, aufgebaut ist.

Also Selbstentwicklung kommt nicht mehr in Frage.

Diese ganzen shops wie
Magento, oxid, oscommerce, xt usw. sind meiner Meinung nach alle fürn a.....ch

Ich brauche klare Strukturen und feste Preise.

Mit JTL ist man sehr gut dabei.

Schnapp Dir ein Zettel und Bleistift. Zeichne Dein Wunschshop auf und schicke das einem template Entwickler. Mach mit ihm ein Konzept and a new baby is born.

Viel Erfolg
 

nukular

Neues Mitglied
16. April 2013
102
0
#19
AW: JTL Wawi und Magento

mhh... weiter Punkt ist halt auch, dass der JTL Shop nicht alleine stehen kann, also ohne die Wawi... sprich man kann im SHop selbst kein Kategorie- bzw. Produktmanagement machen... wenn ich das richtig verstanden habe.
Wie sieht das in der Praxis aus? Ich will nicht das meine Artikel die selbe Produktbeschreibung in Ebay und meinem Shop haben und die Kategoriestruktur, welche für den Shop, sprich für die Kundne sinnvoll wäre, wäre aber vielleicht nicht in der Wawi für die Lagerhaltung am sinnvollsten. Knan man das trennen?

lg
 

3po

Sehr aktives Mitglied
30. August 2011
2.307
40
#20
AW: JTL Wawi und Magento

Amazon und Ebay würden wir auch direkt über die Wawi regeln..
Hast du dir mal überlegt wo dun nun wirklich deine Artikel pflegen willst?? Wenn du JTL WAWI für ebay und amazon verwenden möchtest musst du ja zwangsläufig die Artikel(Lagerbestand, Beschreibung, Datenblätter,...) in der WAWI pflegen. Willst du ernsthaft einmal die Artikel im Magento Shop und dann nochmal in der WAWI pflegen, na dann viel spass und bring genug zeit mit.

Naja... ich zahl für ein gescheites Template bei Magento 200 Euro... wenn ich das dann noch optimieren lasse, liege ich bei max 500. Bekomme ich dafür auch für den JTL Shsop ein Template? Ich meine ein richtiges Template, keine Themes.
Ich weis nicht wieviel Zeit du bereits mit Magento verbracht hast oder wieviel Wissen du dir angeeignet hast, jedoch ist es eine Traumvorstellung, dass du ein Custom Theme kaufst und dort alle weiteren extension automatisch miteinander laufen. Ich habe Monate damit verbraucht(eigene Anpassungen und Koordinierung der jeweils einzelnen Drittanbietern) ca. 12 Extension(Lieferzeiten Anzeige, Ajax Cart, Variationen Übersicht, Bonusprogramm, Datenblätter und Links, Erweiterte Sortierung, Filternavigation,...) in ein cutom theme zu implementieren, damit sie wirklich sauber miteinander laufen, da hier mehrfache überschreiben von Klassen/Funktionen der jeweiligen extension Anbieter im Spiel sind. Wenn du nur das Basis Paket von Magento nutzt geht es relativ flott, jedoch bist du dann nicht rechtskonform und die fehlen unzählige funktionen. Was allerdings stimmt, ist das man ein für wenig Geld wirklich schöne und nahezu unzählige themes bekommt. Auch das man im Zusammenhang mit den Gestaltungsmöglichkeiten(XML Update) bei Magento fast keine Grenzen hat, man muss es aber auch verstehen und können.

statisch...
ok... vielleicht nicht das passende Wort. Wenn ich mir die Basis- bzw. Demoshops anschaue erinenrt mich das irgendwie an oldskool html Seiten... vom Aussehen und von Aufbau her.
Das ist doch bei Magento nicht anderst! Das standard theme sieht sogar noch altbackener aus.

Mir gehts bei den Extensions weniger um die Standards wie Adwords usw... Das mit den Preisvergleichsseiten, was ich beschrieben habe... ist das im JTL Shop ohne weiteres realisierbar?
ISt bereits im Standard integiriert, ob nun statistische Auswertung auch dabei ist kann ich dir nicht sagen, aber sowas macht man auch nicht über das Shopbackend sondern über Google Analytics oder Piwik.

Ich will nicht das meine Artikel die selbe Produktbeschreibung in Ebay und meinem Shop haben und die Kategoriestruktur, welche für den Shop, sprich für die Kundne sinnvoll wäre, wäre aber vielleicht nicht in der Wawi für die Lagerhaltung am sinnvollsten. Knan man das trennen?
Meines Wissens sind aktuell keine unterschiedlichen Beschreibungstexte für ebay und Shopsystem möglich. Das optische Erscheinungsbild sollte sich jedoch problemlos individualisieren.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.