Neu JTL Vouchers und seine (hoffentlich anfänglichen) Probleme

Siegelringe-Hersteller

Gut bekanntes Mitglied
22. Juli 2014
216
3
Dortmund
Moin Mitstreiter,

ich möchte dieses Thema zum neuen Plugin "JTL Vouchers" eröffnen, da uns in den ersten Tagen doch ein paar Punkte aufgefallen sind, die andere ebenfalls vor Probleme stellen könnten. Und bevor diese wieder vergessen sind, hier unsere Auflistung:

Zunächst finden wir die Erstinstallation und -einrichtung erschreckend kompliziert.

- Zum Einloggen in JTL-Vouchers UI benötigt man eine zweite Email-Adresse, die noch nicht für die JTL-Kundencenter UI genutzt wird, wenn man die im Browser hinterlegten Passwortspeicherung nutzen möchte, da der Browser nicht zwischen Vouchers und Kundencenter unterscheiden und die Login-Pin für Vouchers vorgegeben wird.
Anderseits muss man sich den Login-Pin irgendwo anders hinterlegen oder sein Kundencenter-Passwort mit der Vouchers-Pin gleichsetzen.
In unserem Fall mussten wir daher ständig zwischen den WaWi-, Kundencenter-, Backend- und Vouchers-Fenstern hin und her switchen um Passwörter und Einstellungen zu setzen. Extrem unglücklich gelöst / umständlich.

Einige Erklärungen im JTL-Guide fehlen.

- Zum einen fehlt der eindeutige Hinweis, dass in der JTL-Vouchers UI zwingend eine Anbindung zum Online- Shop (Plugin) UND der WaWi (separat) hergestellt werden muss. In diesem Fall durch sogenannte Clients.
Wir haben zunächst lange gerätselt, warum wir zwar Gutscheine in der Wawi erstellen und im Shop verkaufen, jedoch nicht einlösen können, weil kein Fenster zum Einlösen des Gutscheines auftauchte.
Bis wir irgendwann zufällig gesehen haben, dass es auch das Vouchers-Plugin im Extension-Store gibt, welches ebenfalls mit einem separaten Client-Pin aktiviert werden muss...

- Zum Anderen suchen wir noch immer vergeblich nach einer Möglichkeit, einmal verkaufte und an die Kunden versendete Gutscheine zu stornieren. (Z.B. im Rahmen der Testläufe)
Es wird im Guide zwar "Gutscheine in JTL-Wawi retournieren oder stornieren" erklärt. Das bezieht sich aber leider nur auf Gutscheine, mit denen bereits vom Kunden eingekauft wurde.

In unseren Testläufen konnten wir die Gutscheine, die wir generiert und ausgeliefert hatten nur in der Vouchers UI manuell löschen. Eine Stornierung der Bestellung in der Wawi geht bis dato nicht.

Man kann wohl anscheinend die (Bar-)Auszahlung des Gutschein-Betrages anweisen, aber alles in allem ist auch dies sehr gewöhnungsbedürftig. Und die Erklärung, ob diese generierten, bar ausgezahlten und anschließend manuell gelöschten Gutscheine dennoch zur "2%-Beitrags-Berechnung" von JTL berechnet werden oder nicht, fehlt ebenfalls.

Grottenschlechteste Druckvorlage, die man für Geld bekommen kann.

- wir waren wirklich mehr als erschrocken, dass für die monatlich berechneten mindestens (!) 19,99 Euro (netto) eine Wordvorlage angeboten wird, die 2005 vielleicht noch durchgegangen wäre, aber wir die Zeiten sind lange vorbei. (, falls JTL das noch nicht mitbekommen haben sollte...)
Es tut mir leid für diese drastische Beschreibung, aber man kann und darf das nicht verschweigen. Wir regen uns hier wirklich auf, da dies an Beleidigung am Kunden grenzt... Sowas können und möchten zumindest wir unseren Kunden einfach nicht anbieten. Aber hier kommen wir zum nächsten Punkt.

- Anstelle bzw. neben einer (zum Falten vorgesehenen) DIN A4-Vorlage hätten wir uns gewünscht, dass Standard-Formate für Gutscheinkarten angeboten werden, damit der Verkäufer oder aber der Kunde dem Gutschein noch ein Quäntchen Stil beim Ausdrucken aufdrücken kann.

- die Druckvorlage kann nicht bearbeitet werden, was vermutlich an einem (aktuellen) Bug liegt. Hierzu müsste ersteinmal ein (Test-) Kunde einen Gutschein generieren. Dann kann man ggf. wochenlang sein Design entwerfen, überdenken, ändern, etc. bis man den Gutschein an den Kunden ausliefert? Sorry.

- Der angebotene Grußtext wird auf der Druckvorlage nicht ausgegeben. Warum nicht?

Unfertiges, aber kostenpflichtiges Plugin

- Alles in allem haben wir bislang den Eindruck, dass hier durch JTL schnell Geld generiert werden soll. Die Probleme, welche die Shop-Betreiber damit haben, wurden entweder nicht gesehen - was nur ginge, wenn es nicht getestet wurde - oder wurden absichtlich beiseite geschoben, mit dem Motiv unseres Gesamteindruckes.



Wir haben jetzt ca. zwei Jahre auf das JTL-interne Plugin für Gutscheine gewartet und gehofft, dass es eine echte Alternative zu z.B. CSS-Gutschein sein würde.
Nach der ersten Enttäuschung, dass die Nutzung doch recht teuer erscheint, haben wir uns dennoch eingelassen, auch weil wir so übers Weihnachtsgeschäft testen können, wie der Kunde auf Gutscheine eingeht.

Hier im Forum hat ein JTL-Moderator erklärt, dass die relativ hohen Nutzungs-Kosten mit den Entwicklungskosten und dem Potential, dass man in JTL-Vouchers sehen müsse, begründet werden können.
Zunächst für uns nachvollziehbar - zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht mehr.
Warum soll ich als Shop-Betreiber das Potential von Vouchers, was ich nicht einmal Ansatzweise ausschöpfen kann, auf unbestimmte Zeit finanzieren?


Zum Schluss noch einmal den Appell an JTL:

Setzt entweder die Grundgebühr aus, solange das Produkt noch nicht ausgereift ist (so kann man ja auch kundenspezifische Probleme auf breiterer Ebene erkennen und ggf. ausbessern) oder nehmt euch mehr Zeit für die Entwicklung.


PEACE
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Star Piercing

tomlarp

Sehr aktives Mitglied
22. Juli 2013
314
30
Zu den Druckvorlagen kann ich Dir folgendes sagen:

Wir handhaben das Ganze so, dass wir die Druckvorlage so geändert haben, dass aus dem Etikettendrucker ein Label (glaub 5 x 3,2 cm) rauskommt, auf dem der Barcode, die Gutscheinnummer und der ursprüngliche Gutscheinwert gedruckt ist. Dieses Label kleben wir dann auf unsere Gutscheine. Aber ja: Die ursprüngliche Druckvorlage ist schon von der Optik her sehr sehr grenzwertig. Und die Anpassung der Druckvorlagen ist bei weitem auch nicht so einfach, wie bei den anderen Druckvorlagen :/

Zum anpassen der Druckvorlage:
Theoretisch reicht ein Gutscheinverkauf mit einem 1ct-Betrag aus - über die Wawi kannst Du den Gutschein dann beliebig oft erneut ausgeben.
 

Mike Teschke

Moderator
Mitarbeiter
22. April 2021
17
3
Zunächst finden wir die Erstinstallation und -einrichtung erschreckend kompliziert.

- Zum Einloggen in JTL-Vouchers UI benötigt man eine zweite Email-Adresse, die noch nicht für die JTL-Kundencenter UI genutzt wird, wenn man die im Browser hinterlegten Passwortspeicherung nutzen möchte, da der Browser nicht zwischen Vouchers und Kundencenter unterscheiden und die Login-Pin für Vouchers vorgegeben wird.
Anderseits muss man sich den Login-Pin irgendwo anders hinterlegen oder sein Kundencenter-Passwort mit der Vouchers-Pin gleichsetzen.
In unserem Fall mussten wir daher ständig zwischen den WaWi-, Kundencenter-, Backend- und Vouchers-Fenstern hin und her switchen um Passwörter und Einstellungen zu setzen. Extrem unglücklich gelöst / umständlich.

Einige Erklärungen im JTL-Guide fehlen.

- Zum einen fehlt der eindeutige Hinweis, dass in der JTL-Vouchers UI zwingend eine Anbindung zum Online- Shop (Plugin) UND der WaWi (separat) hergestellt werden muss. In diesem Fall durch sogenannte Clients.
Wir haben zunächst lange gerätselt, warum wir zwar Gutscheine in der Wawi erstellen und im Shop verkaufen, jedoch nicht einlösen können, weil kein Fenster zum Einlösen des Gutscheines auftauchte.
Bis wir irgendwann zufällig gesehen haben, dass es auch das Vouchers-Plugin im Extension-Store gibt, welches ebenfalls mit einem separaten Client-Pin aktiviert werden muss...

- Zum Anderen suchen wir noch immer vergeblich nach einer Möglichkeit, einmal verkaufte und an die Kunden versendete Gutscheine zu stornieren. (Z.B. im Rahmen der Testläufe)
Es wird im Guide zwar "Gutscheine in JTL-Wawi retournieren oder stornieren" erklärt. Das bezieht sich aber leider nur auf Gutscheine, mit denen bereits vom Kunden eingekauft wurde.

In unseren Testläufen konnten wir die Gutscheine, die wir generiert und ausgeliefert hatten nur in der Vouchers UI manuell löschen. Eine Stornierung der Bestellung in der Wawi geht bis dato nicht.

Man kann wohl anscheinend die (Bar-)Auszahlung des Gutschein-Betrages anweisen, aber alles in allem ist auch dies sehr gewöhnungsbedürftig. Und die Erklärung, ob diese generierten, bar ausgezahlten und anschließend manuell gelöschten Gutscheine dennoch zur "2%-Beitrags-Berechnung" von JTL berechnet werden oder nicht, fehlt ebenfalls.

Grottenschlechteste Druckvorlage, die man für Geld bekommen kann.

- wir waren wirklich mehr als erschrocken, dass für die monatlich berechneten mindestens (!) 19,99 Euro (netto) eine Wordvorlage angeboten wird, die 2005 vielleicht noch durchgegangen wäre, aber wir die Zeiten sind lange vorbei. (, falls JTL das noch nicht mitbekommen haben sollte...)
Es tut mir leid für diese drastische Beschreibung, aber man kann und darf das nicht verschweigen. Wir regen uns hier wirklich auf, da dies an Beleidigung am Kunden grenzt... Sowas können und möchten zumindest wir unseren Kunden einfach nicht anbieten. Aber hier kommen wir zum nächsten Punkt.

- Anstelle bzw. neben einer (zum Falten vorgesehenen) DIN A4-Vorlage hätten wir uns gewünscht, dass Standard-Formate für Gutscheinkarten angeboten werden, damit der Verkäufer oder aber der Kunde dem Gutschein noch ein Quäntchen Stil beim Ausdrucken aufdrücken kann.

- die Druckvorlage kann nicht bearbeitet werden, was vermutlich an einem (aktuellen) Bug liegt. Hierzu müsste ersteinmal ein (Test-) Kunde einen Gutschein generieren. Dann kann man ggf. wochenlang sein Design entwerfen, überdenken, ändern, etc. bis man den Gutschein an den Kunden ausliefert? Sorry.

- Der angebotene Grußtext wird auf der Druckvorlage nicht ausgegeben. Warum nicht?

Unfertiges, aber kostenpflichtiges Plugin

- Alles in allem haben wir bislang den Eindruck, dass hier durch JTL schnell Geld generiert werden soll. Die Probleme, welche die Shop-Betreiber damit haben, wurden entweder nicht gesehen - was nur ginge, wenn es nicht getestet wurde - oder wurden absichtlich beiseite geschoben, mit dem Motiv unseres Gesamteindruckes.



Wir haben jetzt ca. zwei Jahre auf das JTL-interne Plugin für Gutscheine gewartet und gehofft, dass es eine echte Alternative zu z.B. CSS-Gutschein sein würde.
Nach der ersten Enttäuschung, dass die Nutzung doch recht teuer erscheint, haben wir uns dennoch eingelassen, auch weil wir so übers Weihnachtsgeschäft testen können, wie der Kunde auf Gutscheine eingeht.

Hier im Forum hat ein JTL-Moderator erklärt, dass die relativ hohen Nutzungs-Kosten mit den Entwicklungskosten und dem Potential, dass man in JTL-Vouchers sehen müsse, begründet werden können.
Zunächst für uns nachvollziehbar - zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht mehr.
Warum soll ich als Shop-Betreiber das Potential von Vouchers, was ich nicht einmal Ansatzweise ausschöpfen kann, auf unbestimmte Zeit finanzieren?


Zum Schluss noch einmal den Appell an JTL:

Setzt entweder die Grundgebühr aus, solange das Produkt noch nicht ausgereift ist (so kann man ja auch kundenspezifische Probleme auf breiterer Ebene erkennen und ggf. ausbessern) oder nehmt euch mehr Zeit für die Entwicklung.


PEACE


Hallo,

anbei möchte ich dir erst mal ein paar Antworten auf deine Fragen und Aussagen geben.

- Zunächst finden wir die Erstinstallation und -einrichtung erschreckend kompliziert.
Zum Thema zweite eMail und rechte. Es ist uns ein Anliegen gewesen dem Händler das System so weit abzusichern, dass keinem Unbefugten es möglich ist Gutscheine zu missbrauchen.
Denn es ist ein leichtes Codeschein Codes zu entwendet, wenn die falschen Personen Zugang zum System haben. Da wir die Mitarbeiter rechte von der Kundencenter E-Mail-Adresse abgekoppelt haben,
was bis dato nicht überhaupt nicht möglich war, ist es natürlich auch wichtig einzelnen Zugang für den berechtigten Mitarbeiter zu gewähren. Und ob dies nun eine PIN ist oder ein Passwort macht doch keinen Unterschied.
Wir denken bei einem System was mit geldwerten Arbeitet sollte Sicherheit vor Einfachheit kommen. Dazu kann man X beliebe andere Systeme nehmen, in denen ich sogar nun eine APP benötige, um mich überhaupt anzumelden.

- Zunächst finden wir die Erstinstallation und -einrichtung erschreckend kompliziert.
Dieses Thema habe ich aufgenommen und wird nun im Guide angepasst.
Aber zu dem Thema Storno eines herausgegebenen Gutscheins ist es mit Absicht so, dass das Vouchers-Portal dazu führend ist.
Alle anderen Systeme sind nur für Storno zuständig, die auch mit Ihrem Client zu tun haben. Es geht hier darum das man nicht einfach einen herausgegebenen Gutschein storniert und der Kunde dieses nicht mehr nutzen kann.
Der Kunde hat dafür bezahlt und das Recht dazu den Gutschein einzulösen. Bezüglich der Sichtweise muss man dazu sagen, es ist 100 % immer das Vouchers-Portal führend. Denn anders als bei sonstigen Systemen in der JTL Welt wo die
JTL Wawi führend ist, ist dies hier gewollt nicht so. Denn das System kann auch ohne JTL Wawi, JTL POS und Shop verwendet werden. Dazu gibt es die API, wo bereits einige SP an Erweiterungen für Fremdsystemen arbeiten.

Daher immer Vouchers Portal First.

Zum Storno ist es auch so, sollte ein Gutschein verkauft werden, der über einen Client Retoure kommt, also offiziell mit Re Korrektur und co. Wird diese, wenn dies innerhalb 14 Tagen passiert nicht mit 2 % belastet.
Erst nach den 14 Tagen wird der aktive Gutschein als Berechnungs-Quelle genommen und die 2% berechnet.


- Grottenschlechteste Druckvorlage, die man für Geld bekommen kann.
Diese Vorlagen dienen als Basis für den Kunden, damit das System sofort einsatzbereit ist.
Es steht doch jedem Kunden frei seine Gutscheinvorlagen nach Belieben anzupassen. Vorlagen für einen Gutschein zu gestalten, die jedem gefallen und den Bedürfnissen des Händler gerecht werden.
Dürfte wohl so ziemlich unmöglich sein. Es stehen 2 Vorlagen zur Auswahl, eine DIN A4 und eine DIN A5.

- Unfertiges, aber kostenpflichtiges Plugin
Diese Aussage kann ich nicht ganz nachvollziehen, erstens ist das Plugin 100% Kostenlos, es ist eine Erweiterung für Vouchers und kein reiner Shop Gutschein Verwaltungs-Plugin, zweitens natürlich brauche ich dazu Vouchers, es würde ja auch keinen Sinn ergeben das Plugin im Shop zu nutzen, wenn es keine Datenbasis hat.
Auch die Aussage, dass wir kein echtes Plugin für Gutscheine hätten kann ich nicht verstehen, Vouchers ist ein Gutschein System was es dem Händler erlaubt mittels der Gruppen & Client verwalten Systemübergreifend die Gutscheine zu verwenden und einzulösen.
Auch das Verbieten in einzelnen Clients ist möglich. Des Weiteren ist der das Gutschein-Plugin in der Lage dem Händler zu ermöglichen, dass der Kunde einen Gutschein kaufen kann, mit einem flexiblen oder festen Betrag, Einzweck oder Mehrzweck.
Daher frage ich mich, was soll es mehr können? Bitte auch zu beachten Gutscheine sind keine Kupons und sollten niemals miteinander verwechselt werden.

Es ist auch schlicht weg nicht möglich andere Plugins damit zu vergleichen, denn da steckt kein zentrales Verwaltungsportal dahinter, was es ermöglicht im Shop einen Gutschein zu kaufen und in der Wawi diesen einzulösen oder an der POS.
Dazu benötigt man einen zentralen Datenbestand, dass Vouchers nun mal widerspiegelt.

Ich hoffe ich konnte etwas aufklären, wenn weitere fragen bestehen, einfach melden.
 
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Gelöst JTL-POS, Wawi und Vouchers: Ich verstehe die Welt nicht mehr Einrichtung / Updates von JTL-POS 3
Gelöst Vouchers/Gutscheine. JTL-Pos und LS-Pos parallel betreiben? Allgemeine Fragen zu JTL-POS 2
Neu JTL-Vouchers & Shopware 6 Shopware-Connector 0
Neu Shopify-JTL Migration am Freitag | Support benötigt Starten mit JTL: Projektabwicklung & Migration 1
Neu Produktionsstätte in JTL WaWi JTL-Plan&Produce - Ideen, Lob und Kritik 2
JTL WMS Versand - DHL Warenpost - Möglichkeit um den Pünktlichen Versand nachweisen zu können JTL-Wawi 1.6 1
Neu Amazon Verkäuferkonto freigeschaltet - Produkte in JTL eingspielt, nun die Frage, 50.000 Artikel wie bekommt man diese mit EAN und teils ohne EAN Amazon-Anbindung - Ideen, Lob und Kritik 5
Neu Nova-Template, JTL-Shop5: Suche mit Umlauten fehlerhaft JTL-Shop - Fehler und Bugs 3
Neu JTL Datenbank von SQL Server 2017 in 2019 einbinden User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 13
Neu Bestellung im Shop wird nicht an die JTL-WAWI gesendet User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu JTL Shipping Label für Amazon Prime - konfigurieren der Referenz JTL-ShippingLabels - Fehler und Bugs 0
Neu Artikeldetails - Hersteller wird nicht übertragen WooCommerce JTL Connector WooCommerce-Connector 0
Neu JTL Wawi 1.6 extrem langsam sobald 2 User angemeldet sind User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 8
Neu JTL Voucher QR Code auf Gutscheinkarte drucken Allgemeine Fragen zu JTL-POS 2
Neu Anbindung von Asendia an JTL Shipping JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 1
Neu JTL SHOP 5 NOVA TEMPLATE Telefon Kamera barcodes scannen Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
JTL 6 + Shopware 5 Connector -> Shop hat nicht alle Artikel gesendet Shopware-Connector 1
Neu JTL Wawi schneller machen Installation von JTL-Wawi 17
Neu Amazon SKU anders als JTL Artikelnummer Amazon-Lister - Ideen, Lob und Kritik 2
Neu Onlineshop-Abgleich Fehler JTL mit Shopware 6 Shopware-Connector 0
Neu JTL-Dropshipping Business Jungle 2
Neu Probleme Woocommerce -JTL WooCommerce-Connector 8
Neu Bestell-Präfix definieren, dass Bestellnummer von JTL an für Saferpaytransaktion übernommen wird Plugins für JTL-Shop 0
Issue angelegt JTL 1.6 Aufträge zusammenfassen, Versandpositionen immer am Ende des neuen Auftrags JTL-Wawi 1.6 3
Neu JTL-AcademyDay 2022 - Wie geht das in der Datenbank? Du fragst, wir antworten! - Folgethread User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 19
Neu JTL-AcademyDay 2022 - Wie wird es richtig hübsch? Vorlagenanpassung in JTL-Wawi - Folgethread Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 13
Neu SW5 Attribut in JTL nicht sichtbar Onlineshop-Anbindung 0
Neu Probleme mit Amazon Pay im JTL 5 Shop Plugins für JTL-Shop 0
Neu JTL Shop 5.2 Installation / Updates von JTL-Shop 5
Beantwortet Ständiges Anmelden in JTL WMS mobile JTL-WMS / JTL-Packtisch+ - Fehler und Bugs 1
Neu Abgleich Problem bei Ameise mit JTL 1.5.49.0 und Shopware Shop 5.3.7 Shopware-Connector 2
Neu JTL Connector Product-Import mit Images, Type und ShippingClass Allgemeines zu den JTL-Connectoren 0
Neu I´ll be back... (@JTL-Connect) Smalltalk 1
Neu Exportformat Shop5 - wie JTL-Debug nicht helfen will User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 3
Neu Bilder aus JTL Wawi werden nicht in den Shopify Store übertragen Shopify-Connector 4
Neu JTL Onlineshop-Suchbegriffe mit Shopware 6 User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Suche 2 Parameter im NOVA (Child) Template vom JTL Shop 5 Technische Fragen zu Plugins und Templates 4
JTL Shop 5 Sitemap Konnte nicht abgerufen werden Einrichtung JTL-Shop5 0
JTL-Wawi 1.6.41.2 Amazon FBA Aufträge falsche MwSt bei „Versandaktion“ JTL-Wawi 1.6 0
Neu Problem bei Artikelimport nach Update auf JTL-WAWI 1.6 User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu JTL mit Shopware - Stücklistenartikel/Bundles Shopware-Connector 0
Der JTL-Academy Day 2022 Messen, Stammtische und interessante Events 2
Neu JTL-Shop 5.0.3 utf8_unicode_ci wird nicht unterstützt obwohl "utf8mb3_unicode_ci" aktiviert ist. / Aktivierung utf8_unicode_ci nicht möglich!!! JTL-Shop - Fehler und Bugs 5
JTL Worker 2.0 Fehler JTL-Wawi 1.6 0
Neu JTL-Wawi 1.6.42.0 Fehler bei Öffnung eines Auftrags System.Windows.Controls.UIElementCollection JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu JTL-Datenbankverwaltung findet Datenbank nicht mehr JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Ankerpunkt kann nicht richtig gesetzt werden JTL Shop 5 Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
Neu Tracking Software z.B. Voluum, Redtrack etc. in JTL 5 Shop? Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 11
JTL Verfahrensdokumentation JTL-Wawi 1.6 3
Neu JTL-Shipping - pro Land eigene Versandart? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0

Ähnliche Themen