Feature Request: Artikelnamen Kindartikel Zusammensetzung selber definieren

BETTENHELD

Gut bekanntes Mitglied
26. Juli 2020
108
13
Dieser Thread basiert auf meinem vorherigem Thread: https://forum.jtl-software.de/threads/variationswert-loeschen.193774/

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn man die Variantenmerkmale nicht nur per Drag&Drop verschieben kann (was bereits echt gut ist), sondern sogar bestimmen könnte welche Varianten zur Artikelnamensbildung bei Kindartikeln benutzt werden.
Eine einfache Checkbox wäre in diesem Fall schon ausreichend. Wir würden gerne die Möglichkeit haben, bestimmte Variantennamen und Werte einfach nicht mit einzubeziehen.

Uns ist bewusst, dass man nachträglich über die Beschreibung alle Namen per Hand oder per Ameise ändern könnte.

JTLZusammensetzungNameKindArtikel.PNG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bbfdesign

Michael Spaltmann

Moderator
Mitarbeiter
2. November 2010
562
87
Hi,

ich muss hier mal nachhaken: Nehmen wir mal an es würden 2 Variationen oben abgewählt werden (oder alle 3) - würden die Artikel dann nicht identisch heissen? Wenn ich in meinen Schuhen Farbe und Größe habe und die Farbe weglasse, würde ich dann nicht (bei 2 Farben) jede Größe "doppelt" haben? Müsste man die Artikel dann nicht auch alle händisch (oder per Ameise) korrigieren?

viele Grüße Michael
 

querbits

Gut bekanntes Mitglied
24. Juli 2006
265
14
Marburg
Also so richtig nachvollziehen kann ich das auch nicht. Dadurch hat man ja definitiv gleichnamige Artikel. Was ich eher verstehen könnte wäre, dass man die Bezeichnung aus der Variation so vielleicht nicht in der Artikelbezeichnung haben möchte. Sei es weil es zu lang ist, nicht selbsterklärend,...
Da könnte ich es eher verstehen wenn man bei den Variationen und Variationsnamen noch ein zusätzliches Feld hätte in das man dann die Bezeichnung für diese Variation einträgt die in der generierten Artikelbezeichnung des Kindes verwendet werden soll.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BETTENHELD

BETTENHELD

Gut bekanntes Mitglied
26. Juli 2020
108
13
Guten Tag zusammen,
gerne erläutern wir unsere Begründung nochmal etwas genauer.

Wir legen unsere Artikel wie folgt an:

1. Vaterartikel

Wir benennen unsere Artikel immer nach KATEGORIE | NAME | FARBE (1 Vaterartikel = 1 Farbe), also z.B. Boxspringbett Lula Grau, Boxspringbett Lula Blau, Boxspringbett Lula Rot. Im Vaterartikel legen wir dann standartmäßig die Varianten "Farbe: Grau", "Ausführung: mit Stauraum" & "Größe: 120x200,140x200,usw." an. Wir geben hier z.B. extra die Varianten Farbe und Ausführung (ab und zu auch mal Ausstattung) mit an, weil wir diese direkt mit den SCX Marktplätzen als Variabel verknüpft haben. So wird bei OTTO z.B. nicht nur die Farbe nochmals übermittelt und die Größen angezeigt, sondern es steht auch "Ausführung: mit Stauraum" im Artikel drin. Das ist für uns besonders wichtig (!), weil wir in Zukunft dieses Boxspringbett ja auch ohne Stauraum anbieten könnten und dann nur den Variantenwert "Ohne Stauraum" hinzufügen müssen.

2. Kindartikel

Wenn wir nun unsere Kindartikel anlegen und die Namen generiert werden, dann kommt immer raus: "Boxspringbett Lula Grau Grau mit Stauraum 120x200". Gerne würden wir aber die Variante Farbe nicht mit ausgeben wollen, so dass es dann Boxspringbett Lula Grau mit Stauraum 120x200 heißt.

Wie gesagt, uns ist bewusst, dass man die Namen später über Beschreibungen und auch während des Erstellens ändern kann, jedoch ist das nur ein kleines Beispiel. Man kann ja auch z.B. Lampen vertreiben wo man dann 7 verschiedene Standartattribute drin hat, die man einfach nicht im Artikelnamen mit ausgeben möchte.

Nehmen wir mal an es würden 2 Variationen oben abgewählt werden (oder alle 3) - würden die Artikel dann nicht identisch heissen?

Hier muss jeder Benutzer natürlich selber schauen, wie er es haben möchte. Selbstverständlich würde jeder Artikel dann identisch heißen. Als Lösungsweg könnte man dann z.B. sagen, dass eine Variante wenigstens gewählt sein muss, damit eine Unterscheidung möglich ist. Diese Funktion ist ja nur ein Zusatz. Die meisten werden wahrscheinlich einfach alle Häkchen standartmäßig angeklickt lassen (sie sollten auch unbedingt alle im Vorfeld mit Wert True belegt sein). Bei mir z.B. könnte ich die Variante "Farbe" dann abwählen, also das Häkchen rausnehmen, weil ich im Vaterartikel den Farbnamen inkludiert habe, und würde auf Kindartikelbasis trotzdem eine Unterscheidung aufgrund der verschiedenen Größen haben.

Fragt gerne nochmal, wenn euch etwas nicht klar ist oder gibt gerne konstruktive Kritik ;)

Kurzer Nachtrag:

Wie im ersten Post genannt, geht es auch wirklich nur um die Zusammensetzung des Namens (Die Bezeichnung des Artikels), der Kindartikel selber soll trotzdem die Variante "Farbe" in sich tragen. Somit wären die Kindartikel trotzdem "einzigartig" und nicht identisch (von der Konfiguration).

Aktuell sehen die konfigurierten Artikel so aus:

Artikelalt.PNG

Wir könnten die Artikel in der Wawi dann jedoch mit der Funktion so anzeigen lassen:

Artikelneu.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Verkäuferlein

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
1.676
533
Hi,

ich muss hier mal nachhaken: Nehmen wir mal an es würden 2 Variationen oben abgewählt werden (oder alle 3) - würden die Artikel dann nicht identisch heissen? Wenn ich in meinen Schuhen Farbe und Größe habe und die Farbe weglasse, würde ich dann nicht (bei 2 Farben) jede Größe "doppelt" haben? Müsste man die Artikel dann nicht auch alle händisch (oder per Ameise) korrigieren?

viele Grüße Michael

Erfahrungsgemäß freuen sich Kunden über schnelle Informationen am richtigen Fleck und lesen nicht immer Titel oder Beschreibung, dann ist es schon ganz praktisch, wenn man den Kunden aktiv die Variante "auswählen lässt", selbst wenn es nur eine gibt.

Es gibt auch den Fall bei ebay, wo in der mobilen Ansicht die Artikelbeschreibung mittlerweile "versteckt" wird und alles sinnvollerweise über Attribute, Bilder und Variantenauswahl läuft. Ansonsten kauft der Kunde blind nach dem Bild und das lässt sich nur eindimensional verändern, also anhand einer Variantenauswahl (z.B. Farbe | Wenn es dann mehrere Innen- und Außenfarben gibt...).

Nehmen wir einen Artikel bei dem die Außenfarbe und die Innenfarbe möglicherweise wählbar ist. Das Kauferlebnis und die Praktikabilität auf Plattformen ist viel schöner, wenn der Kunde beides auswählen kann.

Artikel: Artikel1
Außenfarbe: schwarz
Innenfarbe: hell

Aktuell habe ich dann:
Artikel1 hell schwarz
oder
Artikel1 schwarz hell

Damit kann keiner etwas anfangen, der Kunde sucht aber den Artikel in schwarz und kann dann in der Variante immer noch die Innenfarbe wählen. Das ist jetzt noch kein besonders starkes Beispiel, aber es gibt auch andere Artikel, bei denen die Variationen eher als Hervorhebung bestimmter Merkmale dienen, als als Identifizierer (z.B. Außenmaß und Innenmaß) oder Vorgaben wie eine Variation auf einem Markplatz zu heißen hat. Z.B. Größe oder Farbe, hier muss dann ein Artikel die Variation "Gelb" haben, damit farbige Auswahlfelder angezeigt werden, tatsächlich gibt es aber verschiedene RAL-Farbtöne (ggf. auch mehrere Gelbtöne), etc. pp.

Es gibt also viele Szenarien, wo man das gut gebrauchen kann und als Funktion würde ich das klar befürworten, ist ja kein Zwang, mahct es nur manchmal einfacher.

Hi,

gut erklärt. Ich lasse das Ticket offen und schau nächstes Jahr mal rein wieviele Votes es bekommen hat. Danke für die Erläuterung.

viele Grüße Michael

Hm, ich weiß ja nicht, ob die Votes immer so eine Aussagekraft haben. Wer und mit welchen Stichworten sucht denn im Issue-Tracker danach, wenn er das für eine gute Funktion hält?

Entweder man stolpert drüber und findet es gut oder man braucht es gerade ganz dringend und findet es irgendwie über Google, etc., dann gibt es vielleicht ein Vote, wenn man nicht sowieso schon denkt, voten bringt eh nichts. Es kann aber trotzdem sein, dass es 9/10 Nutzern der Wawi das Leben erleichtern würde.

Hier im Forum ist ja auch fast nichts mehr los und selten über 50 Mitglieder aktiv und in 2-5 Tagen ist der Thread hier auf Seite 3+ und fällt keinem mehr ins Auge.
 
  • Ich liebe es
Reaktionen: BETTENHELD

Michael Spaltmann

Moderator
Mitarbeiter
2. November 2010
562
87
Hi,

dann heisst der Artikel in deinem Beispiel Artikel schwarz und der nächste Artikel schwarz. Sprich die Namen sind identisch. Die Namen müssten also so oder so angepasst werden (wenn man eindeutige Namen haben möchte). Versteh mich nicht falsch, ich sehe schon dass es hier Anwendungsfälle gibt, ich bezweifel nur ob das wirklich so vielen Usern was bringt. Abgesehen von persönlichem Kundenkontakt kann ich mich nur anhand der Votes und euren Vorschlägen hier im Forum orientieren.
Wenn sich hier noch mehr User melden kann ich das höher priorisieren. Ich werde auch mal prüfen lassen wie hoch der Aufwand ist - wenn das nur ne Kleinigkeit ist kann ich das vielleicht "zwischenschieben" ;)

So oder so vielen Dank für euer Feedback

viele Grüße Michael
 

Verkäuferlein

Sehr aktives Mitglied
29. April 2012
1.676
533
dann heisst der Artikel in deinem Beispiel Artikel schwarz und der nächste Artikel schwarz. Sprich die Namen sind identisch. Die Namen müssten also so oder so angepasst werden (wenn man eindeutige Namen haben möchte). Versteh mich nicht falsch, ich sehe schon dass es hier Anwendungsfälle gibt, ich bezweifel nur ob das wirklich so vielen Usern was bringt.

Das schwache Beispiel habe ich Dir ja extra geliefert, damit Du was zum gegenargumentieren hast... ;):p

Aber das andere Beispiel greift es besser auf und sollte meiner Erfahrung nach auch öfter auftreten, also z.B. RAL-Farbtöne, ebay kennt zum Beispiel nur Gelb unter der Variante Farbe. Wenn der Kunde also den Filter bei ebay nutzen können soll, muss ich Farbe = Gelb hinterlegen. Gibt es aber 1 oder meinetwegen auch mehrere Gelbtöne (ggf. mit RAL-Bezeichnung), sieht es auch dort etwas seltsam aus:

Moped Gelb RAL 1003 Signalgelb
Moped Gelb RAL 1026 Leuchtgelb

oder aber:
Moped Gelb Signalgelb
Moped Gelb Leuchtgelb

Oder wie gesagt, das Thema mit Außenmaß und Innenmaß, wir haben immer wieder Kunden die sich wundern, dass ein Artikel mit einem Außenmaß X (bei ebay als "Abmessungen" mit vordefinierten erwarteten Inhalten gefordert) durch eine Öffnung mit dem Innenmaß X fällt, weil sie nicht verstehen, dass Abmessungen = Außenmaß und sich erhoffen, dass da noch eine Toleranz besteht. Da hilft es dann als Denkanstoß, das Innenmaß als zusätzliche Variantenauswahl anzulegen, im Artikeltitel ergibt es aber keinen Sinn:

Artikel1 weiß 100x120 cm 97x117 cm
Artikel1 braun 100x120 cm 97x117 cm

Bei unseren Artikeln würde es auf jeden Fall helfen, wenn es die Möglichkeit gäbe. :)

Ich werde auch mal prüfen lassen wie hoch der Aufwand ist - wenn das nur ne Kleinigkeit ist kann ich das vielleicht "zwischenschieben" ;)

5 Minuten Aufwand, einfach bei der Artikelnummer Copy&Pasten... :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BETTENHELD

BETTENHELD

Gut bekanntes Mitglied
26. Juli 2020
108
13
Bei unseren Artikeln würde es auf jeden Fall helfen, wenn es die Möglichkeit gäbe. :)

Bei unseren würde es auch definitiv helfen.

Was man noch einwerfen kann @Michael Spaltmann: Wie bereits im Hauptthread erwähnt, legen wir Variationen ja auch an, um diese in SCX unter Kategorie spezifische Felder zu mappen.
Nun sehe ich in der 1.7 unter Plattformen -> Weitere Marktplätze noch das Variationsmapping. Wenn diese Funktion dafür da ist, seine eigenen Variationen mit denen der Plattformen zu mappen, dann wäre die gewünschte Funktion ja noch umso wichtiger.

Gehen wir davon aus, dass wir eine Lampe verkaufen wollen, so haben wir einige Varianten mit der Watt-Anzahl, dem Lampengewinde usw.. Da das Lampengewinde z.B. immer gleich ist und eine E-27 Lampe rein kann, steht dort als Variationswert nur E-27 alleine. Dies passiert noch bei 5-6 anderen Varianten und schon haben wir ca. 7 Varianten, die wir direkt auf die Plattformen mappen können, wir diese aber einfach nicht im Namen des Artikels benötigen.

ebay kennt zum Beispiel nur Gelb unter der Variante Farbe

Gleiche gilt bei OTTO. Hier kann man zwar seinen eigenen Namen unter der Farbe eintragen, aber für die verpflichtende Grundfarbe gibt OTTO die Werte vor. Und schnell heißt ein Artikel dann mal "Boxspringbett LALE Grau(Grundfarbe) SOLAR95(Unsere Stofffarbe)"

Wenn weitere Beispiele gewünscht sind, so gerne Bescheid geben.