Neu EU-weite Lieferschwelle und One-Stop-Shop ab 01.07.2021

timmken

Gut bekanntes Mitglied
2. September 2011
214
20
Gut, es scheinen ja mehrere zu bestätigen. Vielen Dank für eure Mühe. Ihr habt ja sicherlich ein Backup, sodass ihr nicht alle händisch ändern müsst, sondern auf ein Update ggf. warten könnt.
JTL scheint ja dran zu sein, dies zu prüfen, sodass es bald Infos geben wird.

das Backup wird zumindest uns wenig nutzen, da wir schon seit einigen Stunden wieder versenden. Wichtig wäre ein manueller Workflow der die ID umstellen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Markus Hütz

smandrew

Aktives Mitglied
18. Dezember 2017
15
1
Hallo,
wir haben das SQL Script heute um 0:01 durchgefüht und das hat auch bei Versandland GB (wir haben eine GB USt-ID) Zonen für alle EU-Länder angelegt.
Seit Brexit könnten die EU-Länder aber weiterhin in der EU-Zone bleiben, da GB nicht mehr EU Mitglied ist, oder?
Und bei Lieferungen von GB nach EU (z.B. DE) sollte die GB USt-ID auf die Rechungen kommen, da die Steuer in GB abgeführt wird.
In der WaWi wird aber unsere DE USt-ID bei Versand GB Zone EU angezeigt. Meiner Meinung nach ist es falsch.
Ist das ein Bug, oder wie habt ihr das gelöst?
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    112,6 KB · Aufrufe: 22
  • Gefällt mir
Reaktionen: Markus Hütz

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
906
169
Also diesmal muss JTL richtig Gas geben und sauber arbeiten. In weiser Voraussicht wurde die Rechnungsstellung seit Mitternacht deaktiviert. Man hat 24 Std. Zeit, um Rechnungen bei Amazon hochzuladen.
Gestern blieben seitens der Moderation noch ein paar Fragen offen, um die sich gekümmert werden sollte. Da ist bis heute keine Rückmeldung erfolgt. So wichtig scheint die eigene Wawi also nicht zu sein, wenn da keine Nachtschicht für die bugs existiert, um die vielen tausenden von Händlern nicht nur die gleiche Arbeit machen zu lassen, sondern Ihnen auch noch das richtige Werkzeug in die Hand zu geben.

Es nützt nichts, wenn das OSS-Verfahren angewandt wird, aber keine Variable das Ursprungslandprinzip ausgeben kann. Somit ist FBA-Versand aus dem Versandlager (="Firma") auch immer die UST-ID, die ausgegeben wird...
 

LUGIUM

Gut bekanntes Mitglied
16. Februar 2018
74
56
Also diesmal muss JTL richtig Gas geben und sauber arbeiten. In weiser Voraussicht wurde die Rechnungsstellung seit Mitternacht deaktiviert. Man hat 24 Std. Zeit, um Rechnungen bei Amazon hochzuladen.
Gestern blieben seitens der Moderation noch ein paar Fragen offen, um die sich gekümmert werden sollte. Da ist bis heute keine Rückmeldung erfolgt. So wichtig scheint die eigene Wawi also nicht zu sein, wenn da keine Nachtschicht für die bugs existiert, um die vielen tausenden von Händlern nicht nur die gleiche Arbeit machen zu lassen, sondern Ihnen auch noch das richtige Werkzeug in die Hand zu geben.

Es nützt nichts, wenn das OSS-Verfahren angewandt wird, aber keine Variable das Ursprungslandprinzip ausgeben kann. Somit ist FBA-Versand aus dem Versandlager (="Firma") auch immer die UST-ID, die ausgegeben wird...
Ja, wir haben es genauso gemacht und hoffen es in der 24 Stundenfrist zu lösen (ich habe es um 23 Uhr deaktiviert), notfalls müsste man im Übergang in der Vorlagenverwaltung das Hardcodieren, also z.B. je nach Liefer-Versand-Land die UST ID drauf drucken. Ich denke, das ist besser, als sich mit Amazon anzulegen oder hunderte falsche Rechnungen hochzuladen, die historisch in alle Ewigkeit deinen Fehler dokumentieren und du daher eigentlich offiziell die Rechnungen Stornieren und neu anlegen müsstest.
Ich bin aber zuversichtlich, dass JTL hier was bringen wird, denn sie sind ja schon dran und eine Behebung des Fehlers sollte auf Programmebene nicht so schwierig sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Markus Hütz

LUGIUM

Gut bekanntes Mitglied
16. Februar 2018
74
56
Hallo,
wir haben das SQL Script heute um 0:01 durchgefüht und das hat auch bei Versandland GB (wir haben eine GB USt-ID) Zonen für alle EU-Länder angelegt.
Seit Brexit könnten die EU-Länder aber weiterhin in der EU-Zone bleiben, da GB nicht mehr EU Mitglied ist, oder?
Und bei Lieferungen von GB nach EU (z.B. DE) sollte die GB USt-ID auf die Rechungen kommen, da die Steuer in GB abgeführt wird.
In der WaWi wird aber unsere DE USt-ID bei Versand GB Zone EU angezeigt. Meiner Meinung nach ist es falsch.
Ist das ein Bug, oder wie habt ihr das gelöst?
ist mir im Testsystem auch aufgefallen und hab daher GB rausgenommen:
1625132099970.png
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.801
642
Also diesmal muss JTL richtig Gas geben und sauber arbeiten. In weiser Voraussicht wurde die Rechnungsstellung seit Mitternacht deaktiviert. Man hat 24 Std. Zeit, um Rechnungen bei Amazon hochzuladen.
Gestern blieben seitens der Moderation noch ein paar Fragen offen, um die sich gekümmert werden sollte. Da ist bis heute keine Rückmeldung erfolgt. So wichtig scheint die eigene Wawi also nicht zu sein, wenn da keine Nachtschicht für die bugs existiert, um die vielen tausenden von Händlern nicht nur die gleiche Arbeit machen zu lassen, sondern Ihnen auch noch das richtige Werkzeug in die Hand zu geben.

Es nützt nichts, wenn das OSS-Verfahren angewandt wird, aber keine Variable das Ursprungslandprinzip ausgeben kann. Somit ist FBA-Versand aus dem Versandlager (="Firma") auch immer die UST-ID, die ausgegeben wird...
Haben wir genauso gelöst. Allerdings kann man zumindest für die Aufträge, die aus DE Lagern (oder eben dem Lager in dem man OSS gemeldet ist) versendet werden ja schon gefahrlos die Rechnungen erstellen. Gleiches gilt bei PAN EU bei Lieferungen, bei denen Versand&Lieferland identisch sind.
Auch wäre es schlauer von mir gewesen den OSS Haken für Deutschland in keinem der Lieferländer zu setzen ... damit wären die auch alle korrekt. Naja, wieder was gelernt.

Kann mir eigentlich nochmal einer sagen warum ich Depp nicht einfach Schäfer geworden bin?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Markus Hütz

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
906
169
Fehler Export mit Ameise:

Test
Nur DE UST-ID
Versand nach Frankreich per OSS mit 20%.
OSS in Steuereinstellung FR aktiviert/nicht aktiviert

Der Datensatz wird als fehlerhaft markiert und nicht exportiert. Möchte man ihn exportieren und klickt "Steuereinstellungen nicht beachten" an, dann fehlen natürlich die Steuerschlüssel im Export.

Also der optische Export der korrekten Rechnung mit hardcoded UST-ID ist eine Teillösung, die aber tieferliegende Probleme nicht lösen wird.
 

lxshld

Aktives Mitglied
8. Juni 2018
68
12
Hi,

wir haben folgendes Setup

- Taric Codes hinterlegt und überall geprüft (überall Standardsatz)
- USt-IDs in DE, AT, FR, PL, CZ, UK

Können wir das Setup mit dem Script so umsetzen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Markus Hütz

Don-Filipe

Gut bekanntes Mitglied
9. März 2013
56
25
Wir haben heute Nacht mit go-oss umgestellt und das Plug in von Webstollen "OSS Lieferland" installiert.

Alles perfekt geklappt, kleinere Macken, bzw. ein Problem mit go-OSS wurde gleich heute Morgen von Go-Ecommerce behoben.

40k Artikel sind allen Lieferländern steuerrechtlich zugeordnet, erste Rechnungen richtig erstellt.

Danke an dieser Stelle an Go-Ecommerce :)
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.801
642
Wie meinst du das? Also bei Globalen Einstellungen (Deutschland) für alle Länder den Haken wegmachen?
Ne anders rum, in jedem Versandland das nicht DE ist den Haken bei DE weg nehmen. Damit wird die UID des Lieferlandes DE verwendet was an dieser Stelle ja erstmal korrekt wäre.
Hätte zumindest Polen und Tschechien für uns wahrscheinlich entschärft. Sollte heute nix von JTL kommen werd ich das wohl nachmittags riskieren.

Zwecks Deinem Export Test 1 oben drüber - ich bin mal sehr gespannt was JTL2Datev da für Daten kriegt. Stand jetzt siehts ja doch etwas nach Clusterfuck aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Markus Hütz

Marcel85

Aktives Mitglied
8. Februar 2017
6
1
Fehlermeldung „Für die Firma ist für das Versandland keine Umsatzsteuer-Identnummer eingerichtet“

Wir versenden ausschließlich aus Deutschland. Nachdem ich nun alle Länder-Zonen erstellt habe (bis auf DE habe ich in allen EU-Ländern den Haken bei „Steuern über Versandland abführen (OSS-Verfahren)“ aktiviert), taucht beim nächsten Öffnen der Steuerverwaltung der o.g. Hinweis auf.
In den Firmeneinstellungen ist für Deutschland eine USt.-IdNr. hinterlegt und das Häckchen „Auch Versandland“ ist aktiv.

Was könnte nun diese Fehlermeldung auslösen?
Wir haben das gleiche Problem.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Markus Hütz

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
906
169
Ne anders rum, in jedem Versandland das nicht DE ist den Haken bei DE weg nehmen. Damit wird die UID des Lieferlandes DE verwendet was an dieser Stelle ja erstmal korrekt wäre.
Hätte zumindest Polen und Tschechien für uns wahrscheinlich entschärft. Sollte heute nix von JTL kommen werd ich das wohl nachmittags riskieren.

Zwecks Deinem Export Test 1 oben drüber - ich bin mal sehr gespannt was JTL2Datev da für Daten kriegt. Stand jetzt siehts ja doch etwas nach Clusterfuck aus.
Kann ich nicht bestätigen.

In beiden Ländern UST-ID

PL -> DE
mit/ohne Haken
immer PL-UST-ID
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Markus Hütz

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.801
642
Kann ich nicht bestätigen.

In beiden Ländern UST-ID

PL -> DE
mit/ohne Haken
immer PL-UST-ID
Hast Du in Deiner polnischen Versandzone für DE ne eigene Lieferzone hinterlegt? Und ganz wichtig: JTL wertet den Haken bei ERSTELLUNG des Auftrags aus. Wenn Du also nur einen Auftrag anschaust und hin und her switcht siehst Du den Unterschied nicht. Du musst tatsächlich einen ganz neuen Auftrag anlegen, auch duplizieren hat bei uns Probleme in der Nachvollziehbarkeit gemacht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Markus Hütz

Stephan K.

Sehr aktives Mitglied
14. Mai 2014
906
169
Hast Du in Deiner polnischen Versandzone für DE ne eigene Lieferzone hinterlegt? Und ganz wichtig: JTL wertet den Haken bei ERSTELLUNG des Auftrags aus. Wenn Du also nur einen Auftrag anschaust und hin und her switcht siehst Du den Unterschied nicht. Du musst tatsächlich einen ganz neuen Auftrag anlegen, auch duplizieren hat bei uns Probleme in der Nachvollziehbarkeit gemacht.
Ich habe jetzt ein paar Aufträge nach vorherigem Backup angelegt.

für Deutschland scheint es zu funktionieren, wenn ich den Haken rausnehme.

Anderes Beispiel PL & CZ
beide mit UST-ID

CZ -> PL
mit Haken CZ UST-ID
ohne Haken PL UST-ID

es müsste die deutsche dastehen.
 

Markus Hütz

Moderator
Mitarbeiter
4. März 2014
112
33
Hallo zusammen,

wir haben die Ermittlung geprüft und leider ist die Ermittlung der UstID im Falle von einem vom Firmenland abweichenden Versandland in der Tat falsch. Somit ist die UstID in den entsprechenden Aufträgen und Rechnungen falsch.

Hierfür arbeiten wir gerade an einem Hotfix für JTL-Wawi 1.5 sowie für die Pilotversion von JTL-Wawi 1.6!

Folgende Punkte werden angepasst und korrigiert:
  1. Im Falle eines von Firmenland abweichenden Versandlandes wird bei aktivem OSS-Verfahren die UstID vom Firmenland herangezogen und nicht mehr die UstID vom Versandland.
  2. Im Update wird die UstID der betroffenen (ab 01.07.2021) fehlerhaften Aufträgen und Rechnungen mit der richtigen UstID überschrieben und die korrigierten Datensätze werden ausgewiesen.
Gruß

https://issues.jtl-software.de/issues/WAWI-56107
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen
Titel Forum Antworten Datum
Neu EU-Steuereinstellungen für Lieferschwelle werden bei Produkten nach Abgleich in Gambio wieder zurück gesetzt. Gambio-Connector 0
Neu Widget Lieferschwelle Dashboard Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 0
Neu JTL SHOP 5 | Vorausgewählte Versandart und Reihenfolge ändern Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
Neu Steuer Einstellungen und Google Feed Problematik WooCommerce-Connector 4
Neu Shopware 6 Verkaufskanäle und Shopware-Connector Shopware-Connector 0
Neu WMS und OpenVPN Arbeitsabläufe in JTL-WMS / JTL-Packtisch+ 5
Neu Seriennummern in Rechnung und Lieferschein nicht sichtbar (1.6) Druck-/ E-Mail-/ Exportvorlagen in JTL-Wawi 0
Neu Shop 5.0.3 und 5.1.1 - weiße Seite nach Bestellabschluss Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 0
In Bearbeitung wieso Unterschiedliche Preise in WAWI /ArtikelStamm und Auftrag?? JTL-Wawi - Fehler und Bugs 5
Neu Automatisch stornierter Auftrag in Woocommerce wird in der Wawi nicht storniert und sogar ausgeliefert WooCommerce-Connector 0
In Diskussion Experte gesucht, Schnittstelle zwischen JTL WaWi und "Fremd"-Onlineshop Dienstleistung, Jobs und Ähnliches 3
Neu Wer nutzt Clickfunnels und wie zieht ihr die Daten in die WaWi? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Übersicht in Verkaufskategorie nach "Bezahlt am" und "Nachnamen" sortieren? Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 2
Neu Installation von JTL Wawi und Microsoft SQL 2019 unter Windows 11 Installation von JTL-Wawi 0
Neu Import und Export von Variationen zu Modified Modified eCommerce-Connector 3
Neu Shop5 Sprachvariablen Kontaktdaten Bereich Registrierung teilen für Rechnungsadresse und Lieferadresse Betrieb / Pflege von JTL-Shop 2
Gelöst Lister gibt Daten falsch nach Amazon, Nakommaproblem und werden nicht gelistet Amazon-Lister - Fehler und Bugs 2
Neu Optimieren: Versand und Zahlungsart Business Jungle 0
Neu Datenbank erstellen für SQL Server 2014 und Wawi 1.4.35.2 Installation von JTL-Wawi 0
Nicht gewünschte Produktfelde (z.B. GTIN) aus Listenansicht und Detailansicht entfernen Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu Versandarten aktivieren und deaktivieren Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 4
Neu Übergabe der wöchentlichen ebay Abrechnung und dazugehörige Ausgangs-Rechnungen an den Steuerberater Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 0
Neu Auftrag und Rechnung storniert Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu Onlineshop bewerben und Amazon Werbekampagnen User helfen Usern 2
Neu Frage zu "Zustand" und "Meldung" + Start des Workflows - falsche Doku JTL-Track&Trace - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu Testblase 1.6 und Lizenzschlüssel Installation von JTL-Wawi 0
In Bearbeitung PIN und PUK vergessen JTL-POS - Fragen zu Hardware 1
Neu Bingbot und Msnbot crawlen Filterung Allgemeine Fragen zu JTL-Shop 2
In Diskussion Ungeimpfte Kollegen und der bevorstehende schwarze Winter Smalltalk 29
Neu Exec Direct, es ist ein Fehler aufgetreten, Aufträge öffnen und bearbeiten JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Neu Richtiger Karton anhand von Volumen und Maßen Arbeitsabläufe in JTL-Wawi 1
Neu Retoure und Rechnungskorrektur bucht Bestand doppelt ein JTL-Wawi - Fehler und Bugs 0
Gelöst Im Warenkorb werden "alle" Versandarten angezeigt und auswählbar Einrichtung JTL-Shop5 1
Neu Gibt es ein GUTES und für Kunden INTUITIVES Plugin für DHL Packstation? Plugins für JTL-Shop 5
Neu Shop4 - Bau der Produktbildergalerie sofort anstoßen (und nicht auf ein onload-Event warten) Templates für JTL-Shop 1
Neu Shop5 | Breadcrumb Navigation | entfernen der Trennlinien über und unterhalb Templates für JTL-Shop 3
Neu Kostenlose Vermietung von Geräten und Maschinen User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Im Gambio Shop sind viele Artikel im Backend doppelt auch in der Datenbank und Klarna Problem Gambio-Connector 3
Issue angelegt Online Shop und Kasse Allgemeine Fragen zu JTL-POS 5
Neu Besucherzahlen im Backend und in der Google search console Betrieb / Pflege von JTL-Shop 4
Neu Unicorn2 einrichten - welcher Aufwand steckt wirklich dahinter und gibt es ggf. Probleme? Schnittstellen Import / Export 3
Neu Bestandsabgleich zwischen Variationen und Einzel Artikel gleiches Produkt User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 0
Neu Kategoriesortierung Alphabetisch deutsch und englisch Betrieb / Pflege von JTL-Shop 2
Neu Wunschzettel und Vergleichsliste im MegaMenu in der mobilen Ansicht JTL-Shop - Fehler und Bugs 8
Neu Versand -> offene Lieferscheine -> Umsatz und Ertrag für alle offenen Aufträge/Lieferscheine Individuelle Listenansichten in der JTL-Wawi 0
Neu Falscher Mailclient beim Export von Aufträgen und Co als PDF User helfen Usern 0
Neu JTL Vouchers und seine (hoffentlich anfänglichen) Probleme Plugins für JTL-Shop 2
Neu 1.6 Neue Auftragsdetails: Wie Auftrag speichern und direkt mailen? User helfen Usern - Fragen zu JTL-Wawi 10
Neu JTL WMS und Wawi UPS Versand declared Value JTL-ShippingLabels - Ideen, Lob und Kritik 0
Neu NOVA - Linke Seitenleiste und Inhalt daneben bei frei erstellten Seiten Templates für JTL-Shop 4

Ähnliche Themen