Neu Erfahrungen zu Unicorn2

hula1499

Sehr aktives Mitglied
22. Juni 2011
4.358
777
@modernsolution
Den Beitrag hier hijacken, zum eigenen "aktiven Marketing", find ich etwas unpassend, nochdazu als SP.
Bei euch auf der Seite gehen soviele Links nicht, viell. sollte das mal auch ein Mitarbeiter überarbeiten... (und das schon seit Monaten, also nicht nur temporär nicht verfügbar).

@marcos software
Ihr wisst seit mind. 5-6 Monaten, dass es massive Probleme mit cdiscount gibt. Dies müsste von euch eigentlich auch auf euerer Seite publiziert werden, denn es ist Fakt, dass cdiscount (vollkommen irrelevant ob ein Account Manager vorhanden ist oder nicht (wir hatten einen für 5 Monate)) nichts anschliesst, was nicht schon auf der Plattform vorhanden ist oder es Übermittlungsprobleme/Kommunikationsprobleme zwischen euch und cdiscount gibt (was davon richtig ist, ist ebenfalls nicht relevant -> relevant ist, dass es nicht funktioniert und das müsste kommuniziert werden).
 

modernsolution

Offizieller Servicepartner
SPBanner
13. Juni 2012
236
7
Also ich weiss nicht was du unter Marketing verstehst. Wir haben uns im Kern vorrangig zu der Preispolitik geäußert und wie diese Zustände kommt da dies in dem Beitrag angesprochen wurde. Da wir hier im Forum und im generellen noch sehr unbekannt sind sollte ein kurzer Vorstellungssatz wohl erlaubt sein Was genau nun irgendwelche nicht funktionierenden Links mit einem Schnittstellenpost zutun haben kann ich nicht ganz nachvollziehen. Mir ist es wichtiger, dass die Schnittstelle sauber läuft, als irgendwelche Links.

In diesem Sinne frohe Ostern
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: A. Seller

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.752
613
@marcos software , entschuldige, aber hier malst Du den Ist Zustand doch sehr schön. Wir haben in den 4 Monaten, in denen wir versucht haben Cdiscount via Unicorn zum Laufen zu bringen dutzende Tickets geschrieben.
Da war von falschen bis fehlenden Einrichtungsanleitungen Wochen nach Release über fehlende Darstellung von Varkombi Kindern über diverse Anbindungsprobleme Unicorn - JTL alles dabei.
Eine regelmäßige Antwort war: installiert die neue Beta da könnte das schon gefixed sein.
Und das Anlegen von normalen Artikeln hat bei uns sogar geklappt, nicht zum funktionieren zu kriegen waren die Varkombis, die nach Eurer eigenen Aussage Cdiscount gegenüber wie ein normaler Artikel angelegt werden sollten.
Der Fehler lag definitiv ausschließlich bei Eurer Schnittstelle.

Proaktive Kommunikation zu behobenen Problemen von Eurer Seite: Fehlanzeige.
Dokumentation von Änderungen: Fehlanzeige.
Dokumentation von offenen Problemen: Fehlanzeige.

Mag sein, dass Ihr Kommunikationsprobleme mit Cdiscount habt und deshalb die Schnittstelle nicht funktioniert. Dann dürft Ihr sie aber auch nicht verkaufen. Das einzige, was regelmäßig funktioniert hat ist das Abbuchen der Monatsgebühr.
 

Freakbiz

Gut bekanntes Mitglied
25. April 2011
127
19
In eigener " Ticket" Sache:
@marcos software Ja, das Problem besteht weiterhin. Meine Handynummer hatte ich vorletzten Freitag hinterlassen, letzten Donnerstag wären wir hier jederzeit über die bekannte Festnetznummer erreichbar gewesen (hatte ich auch über 2 Ticketantwortmails zwischen 12 und 13h geschrieben. Wenn dann um 17h nicht mal 30Min. Zeit ist um auf meine Teamviewerdaten zu warten, ja, war gerade mit Kind in Pizzeria, überlegt mal wie lange ich mittlerweile warte... hier ist täglich zwischen 8 und 15h jederzeit jemand im Büro erreichbar.

Mittlerweile werde ich echt sauer. Heute morgen hatte ich nochmal per mail geantwortet - mit der Info: Ja, ihr könnt euch jetzt gerne melden, aber das Ticketsystem scheint ein Zufallsgenerator oder eine Tombola zu sein. Kommt da irgend etwas an? Hallo?

Ich habe seit über 10 Tagen SCHWERWIEGENDE Probleme mit Eurer Software. Überverkäufe hatte ich schon mitgeteilt. Weiterhin puzzelt Unicorn munter Produktfotos von verschiedenen Artikeln zusammen, heute kam eine erste Reklamation wegen "falscher Artikel erhalten". Das Problem gab es schon vor 4 oder 6 Wochen, ich dachte das wäre gelöst. Ihr macht mich sowas von IRRE.
 

Freakbiz

Gut bekanntes Mitglied
25. April 2011
127
19
Allgemeines zu diesem Thread:
@SebiW und @hula1499 Danke Euch, ich fühle mich wie in einer Selbsthilfegruppe... geteiltes Leid...

@Thomas Lisson
"Daran arbeiten wir derzeit auch. Auf der JTL-Connect am 30.08.2019 werden wir hierzu einiges zeigen und erzählen."
Ja, aber zur letzten Connect wurde doch schon etwas in diese Richtung angekündigt, wenn jetzt auf die nächste verwiesen wird dauert es sicherlich wieder mind. 2 Jahre bis produktiv irgendwas läuft. Ich hoffte es kommt früher eine eindeutige Ankündigung was dahingehend geplant ist, nebst Zeitplan.

@marcos software
"Die Nachricht der Schließung von DaWanda erreichte uns kurze Zeit davor, somit war keine wirklich saubere Planung, Umsetzung und auch kein ausgiebiges Testen der Entwicklung möglich. Wir legten bei Etsy auch sehr viel Wert auf das detallierte Abbilden der Plattform (...)"
Dann verkauft das eben nicht als funktional oder schaltet mich, wie im September mehrmals angeregt als fehlerfindenden Pilotkunden frei, dann wäre das ok gewesen. Ich hatte mich mit den Fehlern damals schon als einzigen (zahlenden) Etsy Nutzer gefühlt.

Wenn ich dann auf der Roadshow Gespräche oder Interessentenanfragen höre (ja, stand in der Traube der Interessenten) musste ich mich echt zurückhalten. Interessenten dachten echt die grösste Arbeit wäre das Matchen der Kategorien zur Wawi, da unicorn ja läuft. Leute, die Probleme kommen erst noch. Ich hatte mich auch dahingehend bislang freundlich zurückgehalten.

"Bei den Tickets kann es durchaus sein dass ein "erinnern" wie ein neuanlegen gewertet wird, in der Warteliste also wieder hinten landet."
Genau, so kann man das natürlich auch hindrehen und erklären. Für alle nachvollziehbar? Für mich nicht. Soll das ein Witz sein?

CDiscount verfolge ich seit 2016. Da stand schon auf dem Markenicon auf unicorn2 "In Bearbeitung oder In Erstellung". Seitdem verfolge ich das und bin interessiert. Mittlerweile haben wir 2019. Nach den Schilderungen werde ich das auch sein lassen.

Des Weiteren: Ich habe Anfang April die Schnittstelle zu DeepL gebucht. Das mit den den Übersetzungen funktioniert bei mir auch nicht, Eure Abbuchung der Rechnung jedoch innerhalb weniger Tage.

@modernsolution
Ob Werbung oder nicht ist mir mittlerweile völligst egal. Hatte bei Euch auch schon einmal angefragt. Bin interessiert.

@SebiW
"Proaktive Kommunikation zu behobenen Problemen von Eurer Seite: Fehlanzeige.
Dokumentation von Änderungen: Fehlanzeige.
Dokumentation von offenen Problemen: Fehlanzeige.

Mag sein, dass Ihr Kommunikationsprobleme mit Cdiscount habt und deshalb die Schnittstelle nicht funktioniert. Dann dürft Ihr sie aber auch nicht verkaufen. Das einzige, was regelmäßig funktioniert hat ist das Abbuchen der Monatsgebühr."
100% Zustimmung. Genau das trifft den Kern der Probleme - genauso für etsy.

@all.. Interessehalber:
Hat von Euch schon einmal jemand plentymarkets ausprobiert. Funktionieren da die Multichannelschnittstellen problemlos? (sollte ja eigentlich so sein)
Bestandsabgleich, Listen, Auftragsimport?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: A. Seller

modernsolution

Offizieller Servicepartner
SPBanner
13. Juni 2012
236
7
Lass uns bei Interesse an den vorhandenen Marktplätzen einfach eine Nachricht zukommen an support@moso24.de .... frei nach dem Motto "Wer nicht miteinander redet, redet aneinander vorbei" ... Ansonsten am besten unsere Facebookseite liken da ist man immer Up to Date. Wir informieren hier über neue Marktplätze und Funktionen.

https://www.facebook.com/mosoconnect/

In diesem Sinne sind wir aus dieser Diskussion nun hier raus.
 

modernsolution

Offizieller Servicepartner
SPBanner
13. Juni 2012
236
7
Was ich gerne nochmal wirklich betonen möchte weil ich mir die Beiträge im Detail gerade nochmal angeschaut habe. Unserer Meinung nach kann man eine solche Vielfalt an Marktplätzen nicht einfach auf den Markt schmeißen. Es gibt so viele Händler draußen die einfach keine IT Experten sind... dies ist auch okay - ihr alle sollt euch auf euren Kern konzentrieren und das ist der Einkauf und Verkauf eurer Produkte. Wir wissen das wir nicht nur positive Stimmung erzeugen indem wir ganz klar sagen die moso.connect wird es niemals zum selbsteinrichten für den Händler geben. Wir wissen das es auf den Marktplätzen einfach so viele Punkte gibt auf die der Händler achten MUSS damit es läuft. Die Einrichtungsgebühr deckt bei uns nur marginal den Einrichtungsaufwand. Aber das ist für uns zweitrangig - wir wollen mit euch langfristig wachsen und glauben an das was wir bis dato "erschaffen" haben. So jetzt bin ich auch still ;) schönen Abend wünsch ich allen
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.752
613
Niemand, der ernsthaft mit dem Handel Produkten Geld verdienen möchte wird sich von einer moderaten Einrichtungsgebühr abschrecken lassen. Und Eure Gebühren sind in dem Bereich absolut in Ordnung. Genau wie der Ansatz: Einrichtung nur durch den Anbieter. Die laufenden Gebühren sind sehr hoch. Wenn da aber Spielraum zum Handeln besteht: hier ist schlicht beidseitige wirtschaftliche Vernunft gefragt.
Das Kombiangebot mit dem Wawi Hosting finde ich da schon deutlich schwieriger. Insbesondere, weil Ihr hier 50% Rabatt auf Eure Schnittstelle anbietet.

Wirklich problematisch sind aus meiner Sicht etwas anderes:
Ständiger Zugriff von Euch und Servicepartnern auf die Schnittstelle. Kundendaten sind des Händlers Heiligtum. Geht da was schief ist kannst Du den Laden gleich dicht machen.
Ihr verlangt an dieser Stelle sehr, in meinen Augen zu viel Einsicht für Euch und Eure Partner.
 

modernsolution

Offizieller Servicepartner
SPBanner
13. Juni 2012
236
7
@SebiW2 vielen Dank für deine konstruktive Aussage - genau auf solche Gespräche bauen wir!

Die laufenden Gebühren relativieren sich bei uns nach einem persönlichen Gespräch eigentlich in wenigen Sekunden.

Geld sparen durch Infrastrukturkosten

Die Infrastrukturkosten laufen quasi zu 95 % auf unserer Seite. Wir haben gut ein Duzend Kunden bei Mitbewerbern abgelöst weil deren Software so Ressourcenintensiv
ist das der Kunde schnell 300 - 500 Euro Serverkosten im Monat bezahlt hat. Diese fallen zu 80 % komplett weg. Wenn man nun anfängt zu rechnen kann man sich
vorstellen wie viele Artikel man verkaufen muss um alleine diese Beträge zu relativieren. Gleichzeitig gibt es wie gesagt die Möglichkeit mit uns über eine Deckelung zu sprechen.
Was ich aber im Vorfeld schon sagen kann ist das die Deckelung bei uns immer im mittleren dreistelligen Bereich liegt und individuell besprochen und fixiert wird.

Externer Tarif vs. Hostingbundle

Die Tarife sind in der Pilotkundenphase entstanden. Wir mussten feststellen das externe Anbindungen immer aufwändiger sind und mehr Supportaufkommen verursachen.
(Kunde kennt seine Serverumgebung nicht / Zugangsdaten fehlen usw.) Gleichzeitig ist es natürlich auch bei uns eine Mischkalkulation der Kosten. Wenn der Kunde bei uns ein Hosting
bucht haben wir natürlich rechnbare Planzahlen falls der Marktplatz nicht sofort die gewünschten Verkäufe darstellt (weniger gefragtes Produkt / schlechte Einkaufspreise oder sonst was).
Man darf natürlich auch nicht vergessen das man bei uns für 39,00 Euro netto pro Monat (46,41 Euro Brutto) bereits ein Datenbankhosting bekommt welches ihr natürlich nicht nur für
die moso.connect nutzen könnt sondern wie gewohnt euer Tagesgeschäft damit durchführt. Also wo ist nun der Unterschied einen Server bei 1und1 oder strato oder sonst wo zu hosten wenn
man es auch bei uns machen kann und dadurch noch Transaktionsgebühren spart!?

Ein Datenbank oder RDP Hosting haben die Kunden in 9 von 10 fällen so oder so schon alleine aus dem Hintergrund der automatischen Backups von daher sehen wir das Thema sehr entspannt.

Was man auch noch dazu sagen muss in den 39,00 Euro netto pro Monat (46,41 Euro Brutto) sind folgende Punkte bereits enthalten:

- automatische SQL Datenbanksicherung
- Updateservice JTL WAWI durch uns.
- JTL Wawi Worker läuft als Dienst
- moso.connect Worker Updates durch uns.
- Standortunabhängiges Arbeiten

High Performance Engine

Extrem interessant wird es bei der moso.connect wenn der Kunde viele Artikel hat.
Wir haben letzte Woche eine Anbindung mit ca. 1,5 Millionen Artikel umgesetzt welche sauber läuft. Alleine dafür haben wir unseren moso.connect Worker nochmal von Grund auf optimiert.
Was will ich damit sagen? - Wir reagieren auf die Anforderungen der Kunden und setzen diese dann Marktplatzspezifisch in Rücksprache mit dem Kunden um.
Dadurch erweitern wir unsere Schnittstelle natürlich kontinuierlich für die Masse. Die massentauglichen Umsetzungen werden sehr oft ohne jegliche Berechnung für den Kunden durchgeführt
weil wir täglich an der Qualitätsschraube drehen. (Dies ist keine globale Aussage - wird immer im Vorfeld besprochen)

Zu dem Thema Kundendaten:

Natürlich haben wir diesen Aspekt auch bedacht. Die Kundendaten stehen nur dem Händler und uns zur Verfügung.
Der Servicepartner der als Partner der moso.connect fungiert hat keine Einsicht in die Kundendaten.

Support:

Das Thema Support erklärt sich bei uns eigentlich recht schnell von alleine ;) Wenn bei euch nichts läuft verdienen wir kein Geld.
Es gibt ja bei uns keine Grundgebühr sondern ausschließlich eine einmalige Einrichtungsgebühr + Transaktionsgebühr bei jedem Verkauf.
Das wir hierbei natürlich ein gesundes Interesse haben das die Schnittstelle sauber läuft und ihr viel verkauft sollte sich von alleine erklären :)
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.752
613
Hu @modernsolution erstmal danke für die informative Antwort.
Als einer der Kandidaten, der mit Grund die vorhandenen 7 Mandanten in House auf eigenem Metall laufen hat ist der Gedanke eines Hostings schlicht und ergreifend abschrecken.
Allerdings verstehe ich Euren Ansatz natürlich, wenn es sich für die meisten Eurer Kunden im Endeffekt nur um einen Hosterwechsel handelt macht das Sinn.

Zu den Kundendaten: Wenn darauf wirklich nur Ihr Zugriff habt, etwas, was bei der Vorstellung im Stream zumindest bei mir anders rüber kam, sieht das natürlich weniger problematisch aus.
Dass Ihr auf einen Teil der Daten allein schon für die Funktion der Schnittstellen Zugriff braucht versteht sich von selbst.

Ich gehe davon aus, dass wir eh voneinandern hören werden sobald die für uns relevanten Schnittstellen in Euer Portfolio übernommen sind.
Meine Kernaussage ist: Ab einer gewissen Größe will man mit professionellen Partnern zusammen arbeiten. Dafür bezahlt man dann auch, nicht gerne, aber mit einem guten Gefühl.

Wir lehnen uns jetzt erstmal entspannt zurück, lassen Eure Schnittstelle bei anderen reifen und kommen an Bord sobald unsere Märkte angeboten werden ;)
 

csaeum

Sehr aktives Mitglied
23. Juli 2011
1.084
98
Küps
Allgemeines zu diesem Thread:
@all.. Interessehalber:
Hat von Euch schon einmal jemand plentymarkets ausprobiert. Funktionieren da die Multichannelschnittstellen problemlos? (sollte ja eigentlich so sein)
Bestandsabgleich, Listen, Auftragsimport?
Bitte denke mal nicht darüber nach.
Habe erst einen Kunden von Plenty erlöst und er ist mit JTL jetzt besser dran und zufriedener.
Bei Plenty kommt es durch Updates usw immer wieder zu Problemen.

Kann dir gerne seine Kontaktdaten geben wenn du möchtest, ich frage ihn mal ob es OK ist.
 

Mario.

Sehr aktives Mitglied
4. Dezember 2007
1.485
36
Wir haben die gleichen Probleme mit unicorn. Seit Dezember 2018 sind wir Versuchskaninchen, anders kann man es nicht nennen.
Anfangs war der Support noch sehr rege und wir hatten uns entschlossen Hood und Rakuten anzubinden. Ich weiß nicht wie viele Updates seit dem schon gemacht worden, funktioniert hat keines.
Wie bereits beschrieben gibt es Problem mit der Serverauslastung, die liegt jetzt bei 80-100%, Weiter geht es mit Preis- und Bestandsaktualisierungen, diese finden überhaupt nicht statt. Das einzige was funktioniert ist der Bestell- und Lieferabgleich. Na immerhin.
Mit zunehmenden Problemen arbeitet der Support nun auch nicht mehr. Tickets werden seit Wochen nicht beantwortet. An einen Rückruf ist überhaupt nicht zu denken. Ich vermute die Postfächer werden überquellen. Meine Tickethistorie hört im Januar auf, was ich schon sehr merkwürdig finde.
Für mich eine absolute Frechheit und Kundenverars.....
Ich hoffe JTL sucht das Gespräch mit Marcos-Software, denn es handelt sich schließlich um einen JTL- Servicepartner.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SebiW

Pinkman

Sehr aktives Mitglied
14. April 2016
899
135
Wir hatten nur eine Testphase und da war das ganze schon sehr träge, so dass wir erstmal auf die Anbindung weiterer Marktplätze verzichtet haben. Scheinbar ganz gut so.
 

lotex24.systems

Sehr aktives Mitglied
3. Februar 2016
115
41
Wrocław
Gibt es eine Eierlegende Wollmichsau und wie viel verstehe ich, was ich will und was Software tun soll. Kann es sein, dass der ein oder andere überfordert ist. Wir können uns nicht über den Support oder Anbindung beklagen.

Jan
 

Addis

Mitglied
1. April 2019
15
2
Wir sind aktuell daran interessiert, eine Anbindung Unicorn 2 zu installieren, um eine Anbindung an Etsy zu erreichen.
Vorab ist zu sagen: Wir sind relativ klein, verkaufen handgemachte Unikate im überschaubarem Umfang.

Mein aktueller Informationsstand von Marcos Software ist, dass nach Installation von Unicorn 2 + Anbindung Etsy, Etsy analog Ebay genutzt werden kann und es keinen Unterschied zum Beispiel zu eazyauction gibt, dass ja ebenfalls quasi unbemerkt im Hintergrund läuft. Also quasi ALLES dann über JTL selbst abgewickelt werden kann.

Mir wurde gesagt, es brauche dann auch ein Template analog Ebay für Etsy, damit (analog ebay) wir dann unsere Artikelbeschreibung (die auch aus Freifeldern) besteht zu Etsy schicken können. Bisher konnte mir allerdings niemand die Frage beantworten, welche Anforderungen Etsy an ein HTML-Template hat. Hat damit jemand Erfahrungen?

--> Meine Laienvorstellung derzeit: Man nimmt das HTML vom Ebay-Temaplate, schneidet dort die AB aus und ggf. die reinprogrammierte Logik für die Einspielung von JTL-Eigenen-Feldern und schon ist das Template quasi fertig?

Falls jemand Erfahrungen diesbezüglich (Template) mit Etsy via Unicorn 2 und Etsy-Anbindung hat, wäre ich für Hinweise dankbar.
 

Freakbiz

Gut bekanntes Mitglied
25. April 2011
127
19
Hallo Jan,
eine "Eierlegende Wollmilchsau" erwarte ich nicht, wäre schön, aber da bin ich realistisch.

Wenn Du Dich nicht über Support und Anbindung beklagen kannst, dann freu Dich, das wäre auch mein Ideal. Wenn Du das Thema verfolgst geht es insbesondere um etsy (bei mir) oder CDiscount. Es gibt bei Dir wohl keine Probleme mit Rakuten? Sei happy. Hast Du auf den oben genannten Marktplätzen auch Shops mit Erfahrungswerten? Stell doch testweise mal ein paar Deiner Holzboxen auf etsy. Hast Du vielleicht zufällig eine manomano Anbindung mit Erfahrungswerten, rein interessehalber?

@lotex24.systems
wie viel verstehe ich, was ich will und was Software tun soll.
Das Thema umfasst viele Aspekte und ist wohl nicht endgültig für jeden zu beantworten.
Wieviel Softwareverständnis muss denn ein KMU Unternehmer haben? Ab wann brauche ich eine "IT Abteilung" die das alles übernimmt? Ich denke ein Grundverständnis ist als Onlinehändler unabdingbar, war wo fängt das an und wo hört das auf? Wenn der Rechner, auf dem Unicorn läuft, wegen Update herunterfährt, abstürzt, etc. kann ich die Dienste neu starten, Unicorn auch. Mit "Diensten" hatte bislang nie was zu tun, kann man sich aber merken oder Screenshots machen. Muss ich weiter frickeln können oder reicht das Deiner Meinung nach? Kategorien mappen ist sicherlich auch keine Raketenwissenschaft.

(Insofern trifft @modernsolution meiner Meinung den Punkt mit
Es gibt so viele Händler draußen die einfach keine IT Experten sind... dies ist auch okay - ihr alle sollt euch auf euren Kern konzentrieren und das ist der Einkauf und Verkauf eurer Produkte.
)

Bei mir fängts dann an wenn Probleme entstehen. Eine Abwägung ob es zeitnah Support gibt und ich mit den Problemen (z.B. Überverkäufe, durchgemixte Produktfotos, kein Bestellimport) klarkomme, ob ich besser den Shop deaktiviere oder ob ich selbst Hand anlege und die Bestände selbst beobachte/ändere oder Produktfotos manuell im etsy backend lösche und so der Kunde keine falschen Artikel erhält. Alles eine Frage von Aufwand, Kosten und Nutzen. Mögliche negative Bewertungen aufgrund dieser Probleme lass ich mal aussen vor.

Kurz: Ich habe ein Grundwissen, ich will dass die Software "läuft", denn dafür zahle ich ja auch. Wenn es Probleme gibt erwarte ich dass diese einmal behoben werden und wenn es schwerwiegende Probleme sind, dass das dann auch etwas zeitnaher erfolgt, und ich rede jetzt eben nicht von 24h Suppport mit Problemlösung. Wenn ich Freitags morgens ein Ticket erstelle, würde ich Dienstags drauf wenigstens eine Rückmeldung erhalten wollen, wenigstens eine Info "wir werden uns Kümmern mail" oder idealerweise eine "wir haben für die nächste Tage folgende Support-Zeitfenster um uns das anzuschauen mail". Und genau deswegen (und der Historie seit September) habe ich diesen Beitrag erstellt.
Software soll Artikel listen, Bestände abgleichen, Bestellungen importieren und im Idealfall auch gut dokumentiert sein. Mehr erwarte ich erstmal nicht.

Und wenn auf der Connect Hauptbühne in der Eröffnungsrede (?) von Herr Lisson speziell die etsy Anbindung nach dem dawanda Ende erwähnt und gefeatured wird, dann gehe ich als Zuhörer davon aus dass das auch ohne große Probleme läuft.

Kann es sein, dass der ein oder andere überfordert ist.
Meinst Du jetzt mich, die anderen User oder den Dienstleister? :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:

Freakbiz

Gut bekanntes Mitglied
25. April 2011
127
19
@Addis
Ein speziellles Template brauchst Du nicht. Wie kommst Du darauf? Etsy läuft dann als weiterer Shop in der Wawi. Bestimmte Etsy Felder müssen dann z.B. über Attribute gesteuert werden.
 

NewBuy

Sehr aktives Mitglied
29. August 2016
1.629
219
Ich mische hier auch mal mit...

Mit Unicorn2 arbeite ich bestimmt schon seit 5-6 Jahren zusammen.
Ja es gab immer wieder mal kleine bis sehr große Probleme, manchmal dauerte der Support auch viel zu lange, denn das Problem ist einfach, wenn es nicht läuft verkaufe ich auch nicht.
Im Dezember gab es z.B ein gewaltiges Priblem mit Real, was sich auch bis weit im Januar rein zog, erst seit diesem Monat erholen sich unsere Verkäufe da wieder.

Im großen und ganzen kann ich sagen, mit Real, Hood und Rakuten läuft es, Bestandsabgleich neue Artikel einstellen.

Was uns stört sind die Serverauslastung von Unicron und dass wir 2-3 die Woche nach Preisänderungen für Real und Hood diese manuell über Unicorn anstossen müssen.

Da muss Unicorn unbedingt nachbessern.

Dafür habe ich den Vorteil, ich weis geanu welche Kosten ich habe.
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
1.752
613
Gibt es eine Eierlegende Wollmichsau und wie viel verstehe ich, was ich will und was Software tun soll. Kann es sein, dass der ein oder andere überfordert ist. Wir können uns nicht über den Support oder Anbindung beklagen.

Jan
Ich sags mal so: Wir haben einen eigenentwickelten Shop mit selbstentwickelter JTL Anbindung am Laufen, dazu ein eigenentwickeltes Übersetzungstool mit Anbindung.
Wir hosten seit 20 Jahren unsere Wawis selbst, haben eigenes Metall im Rechenzentrum und lokal stehen etc. Ich sage mal: Wahrscheinlich ist hier deutlich mehr Software Knowhow vorhanden als bei den meisten anderen Unicorn Kunden.
Du machst es Dir mit diesem Totschlagargument deutlich zu leicht.

Fakt ist, dass die Anbindung an Cdiscount, für die wir Monatsgebühren bezahlt haben, auch nach 4 Monaten nicht sauber zum Laufen zu bringen war. Ich zitiere dazu mal Marcos Software von der ersten Seite:
"Cdiscount hat sich für uns leider als schwieriger Marktplatz herausgestellt was die Kommunikation angeht.

Bezahlt haben wir die Anbindung natürlich trotzdem. Und damit meine ich nicht die 150€ die an Marcos Software gingen. Geschenkt.
Teuer waren die massenweise internen Personalstunden für immer wieder neue Versuche mit immer wieder neuen Nightly Versionen mit immer wieder neuen Fehlern und Problemen.

Ich muss ehrlich sagen: JTL macht in der 1.4. schon genug Probleme. Da brauche ich nicht noch eine Anbindung, die randomisiert nach Tagesform Dinge tut oder auch nicht und die ich im Endeffekt dauernd prüfen muss.
Wenn ich eine Mannstelle zum ständigen prüfen und reparieren hinten dran stellen muss hat sich auch der günstige Preis der Schnittstelle sofort relativiert. Das sieht bspw Modernsolutions sehr richtig. Leider gibts da unsere Marktplätze nicht.
 

modernsolution

Offizieller Servicepartner
SPBanner
13. Juni 2012
236
7
@SebiW habt noch ein wenig Geduld :) Cdiscount ist bereits fest für Mai terminiert. Damit ihr nichts an Infos verpasst dürft ihr gerne die moso.connect Seite liken. https://www.facebook.com/mosoconnect/

Du triffst halt den Nagel auf den Kopf ... das hat nichts mit bashen zutuen ... Sobald Infrastrukturkosten oder Personalkosten dazu kommen hört der Spaß halt ganz schnell auf.

Jetzt hängt noch ein Servicepartner dazwischen der seinen Aufwand per Teamviewer oder sonstiger Fernwartung bezahlt haben möchte und schon ist der Shitstorm perfekt. Kunde unzufrieden
will die Rechnung nicht bezahlen und nen guter Bestandskunde sagt durch so ein Thema am Ende "Tschüss" ... Wir sehen das ganze ja auch nicht nur aus Entwicklersicht sondern auch aus Servicepartnersicht.

Ich darf erinnern das auch wir in der Vergangenheit auf anderen Softwarearten zurückgegriffen haben und unsere eigenen Erfahrungen gesammelt haben. Das Produkt moso.connect ist ja nicht ohne Grund entstanden :)

Deswegen haben wir genau hier angesetzt und ein zentrales Supportsystem geschaffen. Man kann sich nun drüber streiten ob es schlimm ist das Modern Solution oder der Servicepartner diverse
Dinge im Interface sehen kann oder auch nicht. Fakt ist der Supportaufwand wird dadurch auf ein Minimum reduziert, Fernwartungssitzungen fallen fast in Gänze weg weg was am Ende des Tages weniger
Kopfschmerzen beim Servicepartner und beim Kunden heißt und natürlich auch weniger Dienstleistungskosten ...

Was haben wir am Ende nun alles auf dem Papier stehen:

- Infrastrukturkosten / Serverkosten
- Personalkosten
- Dienstleisterkosten
- verlorene Nerven
- unzufriedene Kunden

Wenn man dies nun alles zusammenrechnet wird man recht schnell feststellen das wir aus den 1-2 % gerne schnell mal 5 % machen könnten und damit in dem ein oder anderen Fall noch günstiger wären ;)

Es wird im Mai nochmal eine große Überraschung geben die den Bereich Marktplatzanbindung mit der moso.connect auf ein ganz neues Level bringt .... Ihr dürft gespannt sein ;)