Gelöst Beschaffungszeig nach Update überall auf "Manuell ermitteln" - warum?

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

christian1701

Sehr aktives Mitglied
19. Juli 2007
2.541
9
Wien
#1
Ich möche auf diesen verweisten Thread verweisen http://forum.jtl-software.de/jtl-wa...fungszeit-automatisch-ermitteln-099944-a.html
in dem damals schon bemängelt wurde dass in den Lageroptionen die Beschaffungszeit auf "manuell ermitteln" voreingestellt ist.

In der Version .23 habe ich bei allen Artikeln die Lieferzeit aus den Lieferantenangaben berechnen lassen, nach dem Update sind alle Artikel auf manuell gesetzt und nun stimmen natürlich die Lieferzeiten im Shop nicht mehr.

Nicht sehr elegant, wie schalte ich das bei allen Artikeln wieder um?
 

XYZ

Sehr aktives Mitglied
21. September 2011
2.541
5
#2
AW: Beschaffungszeig nach Update überall auf "Manuell ermitteln" - warum?

Ich habe das gleiche Problem, für manuell ermitteln wurde zwar der Wert des ehemaligen Attributes "supplytime" herangezogen, jedoch wird diese Option gänzlich ignoriert, im Shop wird Lieferantenlieferzeit+Lieferzeit (aus Versandarten) angezeigt. Nun wollte ich alle Artikel per Ameise auf Automatisch ermitteln umstellen, funktioniert jedoch nicht. Ich mache da eine extra Bugmeldung zu auf.
 

christian1701

Sehr aktives Mitglied
19. Juli 2007
2.541
9
Wien
#3
AW: Beschaffungszeig nach Update überall auf "Manuell ermitteln" - warum?

Ich hatte bei jedem Artikel eine Lieferantenlieferzeit hinterlegt, die ist zwar jetzt noch da wird aber nicht berücksichtig da "Manuell ermitteln" vorausgewählt ist. In der Ameise habe ich keinen Punkt gefunden das wieder umzustellen.
 

XYZ

Sehr aktives Mitglied
21. September 2011
2.541
5
#4
AW: Beschaffungszeig nach Update überall auf "Manuell ermitteln" - warum?

Doch, geht ganz einfach, Ameise->Export->Artikeldaten->"Interner Schlüssel" und "Beschaffungszeit automatisch ermitteln" (in Sektion Lagerbestand ganz unten) zum Export wählen->ggf. benötigte Filter setzen->Export

Datei in Excel, OpenOffice u.ä. öffnen, die Spalte "Beschaffungszeit automatisch ermitteln" mit 1 füllen (hatte es vorher mit Y probiert, das war der Fehler) und speichern, dann Import per "Identifizierung der zu aktualisierenden Artikel anhand internem Schlüssel" und "Nur vorhandene aktualisieren".

Hat alles geklappt, sind alle Artikel auf "Automatisch ermitteln" umgestellt.

Vorher Datenbank sichern!
 

XYZ

Sehr aktives Mitglied
21. September 2011
2.541
5
#6
AW: Beschaffungszeig nach Update überall auf "Manuell ermitteln" - warum?

Die Lieferantenlieferzeit kann man ebenfalls massenhaft per Ameise ändern, einfach im Export "Lieferantenartikel" wählen und Artikelnummer und Lieferzeit exportieren, in Excel o.a. die Werte anpassen und wieder importieren (über Artikeldaten), dann wieder Shopabgleich.
 

christian1701

Sehr aktives Mitglied
19. Juli 2007
2.541
9
Wien
#7
AW: Beschaffungszeig nach Update überall auf "Manuell ermitteln" - warum?

Die Lieferantenlieferzeit war eh vorhanden. Ging nur darum dass nach dem Update die Vorauswahl auf "manuell berechnen" gesetzt war.
 

Truckstyler

Gut bekanntes Mitglied
15. Oktober 2010
206
11
#8
AW: Beschaffungszeig nach Update überall auf "Manuell ermitteln" - warum?

Uns geht es hier auch so.. sollte man den Kunden evtl sagen bevor Sie updaten bzw auf die Checkliste mit drauf schreiben
 

Jan Weber

Moderator
Mitarbeiter
1. Juli 2015
2.281
134
Hürth
#9
AW: Beschaffungszeig nach Update überall auf "Manuell ermitteln" - warum?

Hallo zusammen,

wir werden das schnellstmöglich mit in die Checkliste aufnehmen!