Neu Automatische Preisanpassung in der WAWI?

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
793
151
#1
Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage zur Anpassung der VK Preise in der WAWI.

Zur Information: Wir sind von einer Warenwirtschaft, ERP/Büro+, umgestiegen, in der die automatischen Preisanpassungen zur absoluten Stärke des Programms gehört haben. Es war dort problemlos möglich Artikelindividuelle Kalkulationsgruppen mit diversen Sonderpreisen etc zu hinterlegen.

Etwas vergleichbares bietet JTL nicht, soweit ist mir das klar. Allerdings stellt sich mir die Frage wie man eine Autokalkulation in der WAWI zumindest halbwegs hinbekommt. Ich kann mir schwer vorstellen, dass bei den zahlreichen Großnutzern von JTL die Preiskalkulation jedesmal händisch durchexerziert wird.

Eine Möglichkeit der Automatisierung ist mir bisher aber auch noch nicht gekommen. Macht man das über die Ameise? Über externe Programme?

Ich bin für jeden Vorschlag dankbar.

Gruß,
SebiW
 

Michael Spaltmann

Moderator
Mitarbeiter
2. November 2010
352
29
#2
Hi,

Du kannst in der Ameise via Filter festlegen welche Artikel ggf. beim Import ignoriert werden sollen (vorausgesetzt Du hast eine Artikelliste, ansonsten müsstest Du die zuerst via Ameisen-Export bauen). Ausserdem gibt es bei der Ameise einen Reiter "Vk-Modi" hier kannst Du Regeln festlegen wie mit den zu importierenden Preisen umgegangen werden soll. Du könntest dann für verschiedene Artikelgruppen verschiedene Importvorlagen speichern.

Alternative: Ab Version 1.2 kannst Du in der Wawi oben rechts unter "konfigurieren" komplexere Suchfilter bauen, Dir also nur ganz bestimmte Artikel in der Wawi im Hauptfenster anzeigen lassen. Diese Suchfilter kannst Du auch speichern, so dass Du auf Klick nur bestimmte Warengruppen siehst. Dann markierst Du alle --> Rechtsklick --> "Preise kalkulieren".

Grüße Michael
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
793
151
#3
Hallo Michael, danke für die Antwort. Der Nachteil bei all diesen Varianten ist stets die nötige händische Einflußnahme.

Ich will jetzt hier nicht Nörgeln weil wir mit der WAWI insgesamt sehr zufrieden sind, bei der Preiskalkulation besteht aber definitiv noch eine deutliche Schwäche.

Zum Verständnis wie das bspw bei B+ funktioniert: Artikeln werden frei definierbare Kalkulationsgruppen zugeordnet (bspw: Artikel von 10-30 Cent EK, multipliziere mit 2,38, runde auf eine 9) die parallel alle Preisgruppen auf Basis verschiedener Werte (Durchschnitts EK, EK vom Standardlieferanten etc) kalkulieren konnten.
Dh einmal die Kalkulationsgruppen einstellen, den jeweiligen Artikeln die passenden Kalkulationsgruppen zuordnen und alle weiteren Preisanpassungen passieren automatisch. Gleichzeitig kann man auch mit einem kleinen Drehen an einer Schraube in der Kalkulationsgruppe die Preise aller betroffenen Artikel anpassen.

Da wir Artikel von verschiedenen Händlern beziehen die selbst direkt abhängig bspw von Wechselkursen sind ändern sich unsere EK Preise fast bei jedem Wareneingang. Dies regelmäßig händisch nachzuführen ist gelinde gesagt ... problematisch.

Dass es da noch keine ausgefeiltere Lösung gibt wundert mich ehrlich gesagt, sind doch gerade die einfachen Automatisierungsmöglichkeiten Eurer Wawi in meinen Augen eines der absoluten Topfeatures (neben der hervorragenden Anbindung an die Marketplaces. Und dem WMS. Und der einfachen Verwaltbarkeit. Und dem dank MSSQL problemlosen Anbinden externer Tools wie JTL2Datev. Und ...).
 
Zustimmungen: _simone_

Michael Spaltmann

Moderator
Mitarbeiter
2. November 2010
352
29
#4
Hi,

Kalkulationsgruppen hören sich wirklich sehr komfortabel an. Ich werde es als Idee aufnehmen, da wir die Preis-kalk auch auf dem Verbesserungs-Radar haben. Versprechen kann ich an dieser Stelle natürlich noch nichts. Im Moment würde ich an Deiner Stelle Suchfilter erstellen und nach WEs dann entsprechend Preise berechnen lassen.

Grüße Michael
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
793
151
#5
Hi Michael,

werde ich auch erstmal so machen und mir im Zweifel eine externe Lösung überlegen. Vielleicht schreiben wir uns ein kleines Tool, mal sehen.

Dass so eine Erweiterung nicht spontan ins Programm findet ist mir schon klar, zumal gerade im Bereich Preise ja jeder kleine Bug schnell eine riesen Katastrophe werden kann. Freut mich jedenfalls wenn es da Denkansätze gibt, die Preise sind wirklich eine der wenigen noch deutlichen Lücken die ich in der JTL WAWI sehe.

Viele Grüße.
SebiW
 

cdx

Sehr aktives Mitglied
13. März 2013
1.513
36
#6
Hallo @SebiW .
Wir sind auch noch auf der Suche nach einer sinnvollen Lösung.
Wenn du einen passenden Ansatz gefunden hast würden wir uns über eine Info freuen.
Liebe Grüße
 

SebiW

Sehr aktives Mitglied
2. September 2015
793
151
#7
Hi cdx, wahrscheinlich werden wir erstmal die Kalkulation unserer bisherigen WAWI weiter nutzen und die Preise dann nach JTL übertragen. Das ist zwar alles andere als schön, aber für die doch sehr rudimentäre Lösung in JTL sind wir etwas zu verwöhnt ;)
Vielleicht bau ich mir auch was in Excel, aber darüber habe ich noch nicht weiter nachgedacht.
 

hmueller

Offizieller Servicepartner
SPBanner
2. Dezember 2016
5
0
#8
Hallo @SebiW , Hallo @cdx !
Mit unserem Tool connect könnt ihr eure Lieferanten automatisiert anbinden und beim Import eure Preise flexibel berechnen.
Bei einer Live-Demo kann ich gerne zeigen, was möglich ist.

Grüße Hannes
 

houdap

Mitglied
24. November 2017
20
0
#9
Ich bin auch auf der Suche nach sowas. Hat in der Zwischenzeit jemand eine Lösung dafür? Für mich ist es wichtig das meine Marge immer gleich bleibt. Manuell ist das zeitaufwendig und nahezu unmöglich. So verliert man Geld.