Abofalle vom USTID-Nr.de

  • Wenn Ihr uns das erste Mal besucht, lest euch bitte zuerst die Foren-Regeln durch.
4. Oktober 2007
92
0
#1
Hallo zusammen,
ich habe vor paar Wochen ein Brief von vom USTID-Nr-de bekommen. Auf dem ersten Blatt stand etwa über erneutem Datenerfassung Umsatzsteuer Indendtifikationsnummer müssen meine Daten bestätig werden und ein Zusatzblatt ein Formular in diese typische Behörde-Farbe mit Adlerkopf was auf mich einen seriösen Eindruck gehabt hat. Und ich von allen guten Geister verlassen mache ich drei kreuze, unterschreibe und schicke per Fax wieder zurück.

Und heute der Ergebnis meine Dummheit, ein Brief vom USTID-Nr.de bekommen, ich habe ein Abo abgeschlossen, Jährliche Zahlungsweise 398,88 Euro und die stellen mir einen Rechnung für die Erfassung gewerbliche Firmendaten und Eintragungs /Veröffentlichungsgebühr unter USTID-NR..de Betrag 474,67 inklusive MwSt.
Wenn mir das jemand vor paar Wochen erzählt hätte ich hätte gedacht mir kann so etwas nicht passieren. Und jetzt doch weil ich unaufmerksam war und das ganze so durchgedacht ist das du diesen Eindruck bekommst dich schreibt eine Deutsche Behörde an.

Ich möchte alle hier warnen die so ein Brief bekommen und bin sehr dankbar wenn jemand vielleicht ein tipp geben könnte wie ich mich gegen diese betrug am besten wehren kann.
 

Jana008

Aktives Mitglied
21. August 2015
77
0
#2
AW: Abofalle vom USTID-Nr.de

Lehrgeld. Vergiss nicht zu kündigen. Üblicherweise verlängern sich diese Verträge automatisch.

Und künftig das Kleingedruckte lesen.
 

Sawyer

Gut bekanntes Mitglied
12. Mai 2015
137
2
Köln
#3
AW: Abofalle vom USTID-Nr.de

Hallo,

mein persönlicher rat ist das keinesfalls als Lehrgeld abzutun.

Die nachahmung Behördlicher schreiben zeigt eindeutig eine kriminelle intention. Du wirst, das versichere ich dir, keinesfalls der einzige sein der darauf reinfällt.
Die Chancen sind groß das die Staatsanwaltschaft bereits ermittelt. Geh zum für das für dich zuständige Amtsgericht und erstatte dort anzeige bei der Staatsanwaltschaft.

Das schlimmste was dir passieren kann ist das es nicht klappt.

Übrigends, suche weitere "Opfer" und tut euch zusammen.
Solchen leuten würde ich, abgesehen davon das ich persönlich vorständig werden würde, keinen cent überlassen. Selbst wenn ich, aufgrund des entstanden vertrages Zahlen müsste, würde ich dafür sorge tragen das er ebenso nichts mehr von meinen Geld hat.

Gruß
 

Jana008

Aktives Mitglied
21. August 2015
77
0
#5
AW: Abofalle vom USTID-Nr.de

hier ein gute Beitrag im Internet gefunden, genauso ist bei mir auch passiert.
Ich frage mich nur wie kann es sein da jemand der nicht anderes als betrug im sinne hat am ende doch recht bekommt.

Erinnerungsschreiben von USTID-Nr.de - DR Verwaltung
So hart wie's klingt, dir wurde vermutlich nur ein Angebot zur Eintragung deiner Daten in [irgendwo] zugestellt. Die Kosten und die Vertragsbedingungen standen vermutlich drin. Du hast das Angebot angenommen.

Ob arglistige Täuschung vorliegt und ob sich eine Anfechtung des Vertrages lohnt, kann dir möglicherweise der Anwalt deines Vertrauens mitteilen.

Ich bekomme regelmäßig Schreiben dieser Art. Diese sind in aller Regel so verfasst, dass ich es nicht Betrug nennen würde. Ich verstehe deine Enttäuschung und hoffe, dass diesen Leuten irgendwann das Handwerk gelegt wird, denn sie nutzen menschliche Schwächen aus. Dafür werden sie sicher in der Hölle schmoren, aber davon hast du leider nichts.
 

bella

Aktives Mitglied
7. August 2007
118
0
Essen
#6
AW: Abofalle vom USTID-Nr.de

Son ein Schreiben bekomme ich alle Monate, welches dann gleich in Ablage P fliegt. Heute kam allerdings ein Schreiben dreisterweise mit Erinnerung!!! Da die Aufmache bewusst den Anschein eines Amtsschreiben mit Bundesadler allerdings mit zwei Köpfen hat. Werde ich mal bei der Polizei vorbei fahren und wenn möglich Anzeige erstatten.
 

MKL Versand

Gut bekanntes Mitglied
25. September 2015
209
1
#8
AW: Abofalle vom USTID-Nr.de

Hatten dasselbe Schreiben vor 3 Wochen hier liegen gehabt und dachten auch erstmal das es sich um ein behördliches Schreiben handelt. Beim Kleingedruckten konnte man aber erkennen das man ein Abo abschließt in Höhe von ~476€ Jährlich. Da kann ich jedem nur raten immer ganz genau das Kleingedruckte zu lesen, denn in letzter Zeit sind die "Betrüger" wieder im großen Stil unterwegs. Wir bekommen derzeit unnormal viele Fake Mails von Amazon und Ebay rein mit Verlinkung zu unseriösen Websiten die vollgemüllt mit Viren sind.
 

Seulberg

Gut bekanntes Mitglied
14. Januar 2012
484
9
#9
AW: Abofalle vom USTID-Nr.de

Hallo,

Nach ca. drei Wochen haben wir noch eine ERINNERUNG! auf zwei Seiten und mit sehr vielen Paragraphen drin bekommen, einfach nur dreist.

Gruß
Johann
 
4. Oktober 2007
92
0
#10
AW: Abofalle vom USTID-Nr.de

wenn wir alle wissen das wir nicht einmal Newsletter ohne Zustimmung verschicken dürfen frage mich woher sollten diese abzocker noch rechtlage holen um so etwas durchzusetzen, auch wenn man das unterschreibt hier handelt sich um unerlaubte, vorgetäuschte Angebot. Und deswegen finde ich aussage von Jana008 "Lehrgeld bezahlen" falsch. Ich habe auf jeden fahl mein vertrag widerrufen und anzeige wegen unerlaubte werbung, vortäuschung und belästigung erstattet.
Nur so werden diese Betrüger zu Vernunft kommen. Ich habe jetzt erfahren das ziemlich viele auf diesen trick reingefallen sind und ich hoffe das genau so viele eine anzeige erstatten.
 

mustermann

Gut bekanntes Mitglied
17. September 2015
217
10
#11
AW: Abofalle vom USTID-Nr.de

Widerruf dürfte nicht das richtige Mittel sein. Wie oben angedeutet, könntest du einen bereits geschlossenen Vertrag anfechten, aber ein Widerrufsrecht steht dir wohl nicht zu. Aber ich kenne die Einzelheiten ja nicht. Auf jeden Fall wünsche ich viel Glück.