Neu [1.2.2.5] Rechnungsvorlage: Kundengruppen Nettopreise anzeigen

  • Wichtiger Hinweis: Aufgrund der hohen Auslastung ist das Kundencenter aktuell sehr langsam - wir bitten um Euer Verständnis.
  • JTL-Connect 2024: Ihr habt noch kein Ticket? Jetzt Early Bird Ticket zum Vorzugspreis sichern! HIER geht es zum Ticketverkauf

VinumMundi

Aktives Mitglied
26. Mai 2017
39
2
Hallo!

Ich habe grade das Problem, dass Händler ja in der Rechnung die Nettopreise angezeigt bekommen sollen.

Ich hatte mich gerade darauf eingestellt, eine weitere Rechnungsvorlage für andere Kundengruppen erstellen zu müssen, in der die ganze Positionsliste bearbeitet wird, dann ist mir aber aufgefallen, das in der Kodierung bereits steht:

Code:
cond(Vorgabe.NettoPreiseBenutzen, Auftragspositionen.NettopreisEinzel, Auftragspositionen.BruttopreisEinzel)

Da eine solche Abfrage also bereits besteht, scheine ich nur irgendwo bei der "Vorgabe" die Einstellung "NettoPreiseBenutzen" auswählen zu müssen. Kann mir jemand sagen, wo ich diese finde?

In der Hilfe habe ich zwar die Variable gefunden, aber nicht, wo man diese setzt:
https://guide.jtl-software.de/JTL-Wawi:Alle_DotLiquid-Variablen_für_Rechnungen


Vielen Dank!
 

Groundhog

Sehr aktives Mitglied
11. Januar 2011
390
40
Austria
Ob Steuer verrechnet wird oder nicht, wird in der WAWI in der Auftragsverwaltung, direkt beim Auftrag festgelegt. Da es ja Gründe haben muss, warum keine Steuer verrechnet wird, also beispielsweise wegen einer innergemeinschaftlichen Lieferung, ist dies über die Steuerverwaltung regelbar und kann dann über das Dropdown direkt im Auftrag eingestellt. Die Rechnung wird dann in NETTO gedruckt und als UST Steuersatz werden (je nach Einstellung) dann zB 0,00 % verrechnet.
 

VinumMundi

Aktives Mitglied
26. Mai 2017
39
2
Zunächst mal danke für die Antwort.

Mein Ziel ist es allerdings nicht, keine Steuer zu verrechnen, sondern die Produktpreise bei Rechnungen an Händler o.ä. als Nettopreise auf die Rechnung zu schreiben und erst zum Ende auf den Gesamtbetrag (Netto) die Mwst. zu rechnen und noch einen Gesamtbetrag (Brutto) auszuweisen.
Die Preise für die Produkte sind aber in Netto.

In der Wawi scheint dies auch bei den vorgegebenen Rechnungsvorlagen schon so vorgesehen zu sein, denn in der Formatierung wird wie oben erwähnt abgefragt, ob Nettopreise genutzt werden sollen, oder nicht.
Am besten wäre es, wenn ich dies für die Benutzergruppen festlegen könnte, aber ich wäre schon zufrieden, wenn ich in der Auftragsverwaltung die Option "Nettopreise benutzen" finden würde.
 

gutberle

Sehr aktives Mitglied
29. März 2011
1.292
395
Die zugehörige Variable, eigentlich alle Variablen dieser Gruppe, findest Du unter "Admin > Ausgabeoptionen (veraltet) > Preis- / Steuerdarstellung". Und Du hast natürlich Recht, das hat erst einmal nichts mit der Frage nach Steuer oder nicht zu tun, sondern wirklich nur damit, ob in der jeweiligen Positionszeile Netto- oder Bruttopreise und -summen stehen. Ich mache z.B. nur B2B Geschäfte und habe diese Netto-Option entsprechend gesetzt und das ist es ja, was Du auch willst.

Dass das Ganze mit "veraltet" überschrieben ist, heißt dabei auch nicht, dass das Heute funktioniert, Morgen aber nicht. Diese Optionen oben im Dialog wird es mit Sicherheit immer geben. Veraltet ist eigentlich nur die Eingabemöglichkeit für die Steuertexte und das Zahlungsziel, denn die sind nur in Deutsch anlegbar. Ich schätze, dass die früher oder später nach "Admin > Allgemeine Einstellungen > Globale Textbausteine" wandern werden.
 

VinumMundi

Aktives Mitglied
26. Mai 2017
39
2
Super, danke!
Das habe ich gesucht.

Es würde aber Sinn machen, wenn das für bestimmte Benutzergruppen angeschaltet wird. Ich denke, das kriege ich aber schon hin. Bloß das ich dann selbst an den Bausteinen rumbasteln muss.
 

wawi-dl

Sehr aktives Mitglied
29. April 2008
6.044
603
Ich werfe mal noch paar Infos in den Raum, einfach zum Überdenken.
Wir haben unsere Vorlagen damals umgebaut, damit man eben nicht diese Einstellung setzen muss, auch flexibler mit Kundengruppen ist.

gutberle hat die alte Einstellungsmöglichkeit ja genannt
"Admin > Ausgabeoptionen (veraltet) > Preis- / Steuerdarstellung".

Man benötigt diese nicht zwingend, ist Abhängig vom Fall, z.B. wenn jemand nur B2B oder nur B2C macht.
Sollte aber jemand beides machen, wird der Spagat schwieriger.

Warum? Einen Privatkunden interessiert kein Netto, umgekehrt will Firmenkunde bestenfalls Netto erhalten.
Aus diesem Grund ignorieren wir diese Einstellung UND Kundengruppe, wir fragen einfach ab ob es ein Firmenkunde ist und stellen dann entsprechend auf Netto um :)


Alle unsere Standard-Vorlagen funktionieren auf dem Prinzip seit vielen Jahren.
 

Ähnliche Themen